(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Verwenden der AAM-URL-Umleitung als Teil des Upgradeprozesses (SharePoint Server 2010) (Whitepaper)

SharePoint 2010
 

Gilt für: SharePoint Server 2010

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-09-26

In diesem Whitepaper werden die Planungsaktivitäten beschrieben, die für die erfolgreiche Bereitstellung und Verwendung der AAM-URL-Umleitungsfunktion (Alternative Access Mappings, alternative Zugriffszuordnungen) in Microsoft SharePoint Server 2010 erforderlich sind. Dadurch können Ausfallzeiten während des Upgrades eines Servercomputers oder einer Serverfarm reduziert werden. Darüber hinaus werden die Vorgänge erläutert, mit denen diese Funktion durch das Ändern vorhandener Microsoft Office SharePoint Server 2007-Servercomputer erfolgreich konfiguriert werden kann.

WichtigImportant
Der in diesem Whitepaper beschriebene Prozess ist ein fortgeschrittenes Verfahren, mit dem Ausfallzeiten während der Aktualisierung vermieden werden. Er sollte nur ausgeführt werden, wenn andere Verfahren (wie schreibgeschützte Datenbanken und direkte Upgrades mit abgetrennten Datenbanken) eine inakzeptabel lange Ausfallzeit für die Benutzer verursachen. Entscheiden Sie sich nicht für dieses Verfahren, wenn Sie nicht sicher sind, dass die Dauer des Aktualisierungsvorgangs ein langes Wochenende überschreitet. Wenn die Aktualisierung nicht so lange dauert, würden Sie durch das Ausführen der im vorliegenden Dokument beschriebenen Vorgänge keine Zeit einsparen. Weitere Informationen zu anderen Aktualisierungsansätzen finden Sie unter Bestimmen der Upgrademethode (SharePoint Server 2010).

Dieses Whitepaper als Microsoft Word-Dokument (.docx) herunterladen (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=168857&clcid=0x407).

Dieses Whitepaper als PDF-Datei herunterladen (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=168858&clcid=0x407).

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft