(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

NPS-Servermigration: Aufgaben nach der Migration

Veröffentlicht: November 2009

Letzte Aktualisierung: November 2009

Betrifft: Windows Server 2008 R2

Nachdem Sie alle Migrationsschritte durchgeführt und die Migration des Netzwerkrichtlinienserver-Rollendiensts (NPS) überprüft haben, führen Sie die folgenden Aufgaben nach der Migration aus.

Aufgaben nach der Migration

Nachdem Sie sich vergewissert haben, dass die NPS-Konfiguration auf dem Zielserver funktioniert, müssen die folgenden Schritte ausgeführt werden:

So setzen Sie einen Quellserver mit dem gleichen Host und der gleichen IP-Adresse außer Betrieb

  1. Entfernen Sie den Quellserver aus der Active Directory-Domäne.

  2. Fahren Sie den Quellserver herunter.

  3. Benennen Sie den Zielserver von tempNPS in den Namen des Quellservers um, und konfigurieren Sie die gleiche statische IP-Adresse, die für den Quellserver verwendet wurde.

  4. Führen Sie die Überprüfungsschritte in NPS-Servermigration: Überprüfen der Migration mit dem aktualisierten Hostnamen und der auf dem Zielserver konfigurierten IP-Adresse aus.

So setzen Sie einen Quellserver mit einem anderen Host und einer anderen IP-Adresse außer Betrieb

  1. Der NPS-Servername/die IP-Adresse müssen auf RADIUS-Remoteservern und RADIUS-Clients aktualisiert werden. Dafür ist eine manuelle Aktualisierung der Konfigurationen auf RADIUS-Clients und Netzwerkzugriffsservern (NAS) erforderlich. Weitere Informationen finden Sie im Konfigurationshandbuch für RADIUS-Clients.

  2. Führen Sie die Überprüfungsschritte in NPS-Servermigration: Überprüfen der Migration aus.

  3. Wenn der Zielserver konfiguriert, getestet und überprüft wurde, kann die NPS-Rolle auf dem Quellserver zurückgezogen werden.

Wiederherstellen der Rolle im Fall eines Migrationsfehlers

Wenn der Zielserver zur gleichen Zeit wie der Quellserver mit einem anderen Hostnamen und einer anderen IP-Adresse bereitgestellt wird, kann die Migration zurückgesetzt werden, indem die RADIUS-Clients, RADIUS-Remoteservergruppen und Einstellungen für Netzwerkzugriffsgeräte durch eine entsprechende Änderung auf den Namen und die IP-Adresse des NPS-Quellservers festgelegt werden. Wenn der Quellserver unter Verwendung des gleichen Hostnamens und der gleichen IP-Adresse durch den Zielserver ersetzt wird, müssen Sie den Zielserver umbenennen, die IP-Adresse aktualisieren und den Zielserver aus der Domäne entfernen, um die Migration zurückzusetzen und den Quellserver wieder online zu schalten.

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft