(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Erstellen einer ersten PowerPivot-Arbeitsmappe (Lernprogramm)

Willkommen beim Microsoft PowerPivot für Excel-Lernprogramm zum Erstellen einer ersten PowerPivot-Arbeitsmappe.

PowerPivot ist ein Add-In für Microsoft Excel 2010, mit dem Sie Millionen von Datenzeilen aus mehreren Datenquellen in eine einzige Excel-Arbeitsmappe importieren, Beziehungen zwischen heterogenen Daten erstellen, berechnete Spalten und Measures mithilfe von Formeln erstellen sowie PivotTables und PivotCharts erstellen können. Sie können die Daten dann weiter analysieren, um ohne IT-Unterstützung zeitgerechte Geschäftsentscheidungen treffen zu können.

Lernprogramm jetzt starten: Hinzufügen von Daten zur PowerPivot-Arbeitsmappe (Lernprogramm).

In diesem Lernprogramm durchlaufen Sie ein Szenario zum Analysieren von internationalen elektronischen Verkäufen. In allen Beispielen wird das fiktive Unternehmen Contoso verwendet.

Stellen Sie sich vor, Sie sind ein Analyst für ein Elektronikunternehmen mit dem Namen Contoso. Sie möchten die Verkäufe im Zeitverlauf untersuchen und die Verkäufe nach Produkttyp, Jahr und Land vergleichen. Im Rahmen dieses Lernprogramms verwenden Sie PowerPivot für die folgenden Aufgaben:

  • Importieren von Daten aus mehreren Quellen

  • Erstellen von verknüpften Daten

  • Erstellen von Beziehungen zwischen Daten aus verschiedenen Quellen

  • Umbenennen von Spalten

  • Erstellen von PivotTables und PivotCharts

  • Hinzufügen von Datenschnitten

  • Speichern des resultierenden Excel-Arbeitsblatts

Stellen Sie sicher, dass Folgendes installiert ist:

  • Microsoft PowerPivot für Excel

  • Microsoft Excel 2010

Weitere Informationen finden Sie unter Installieren von PowerPivot für Excel. Darüber hinaus benötigen Sie die Lernprogramm-Beispieldaten für PowerPivot für Excel – Version 2, um das Lernprogramm zu durchlaufen. Die in diesem Lernprogramm verwendeten Beispieldaten stammen von der fiktiven Firma Contoso und sind in Access-Datenbanken und Excel-Arbeitsblättern gespeichert. Wenn Sie dieselben Daten lieber aus einer SQL Server-Datenbank importieren möchten, laden Sie die vollständige Contoso-Datenbank auf einen Server herunter, und stellen Sie sie wieder her. Je nach Contoso-Version können sich die Daten geringfügig unterscheiden, aber Sie sollten das Lernprogramm dennoch erfolgreich absolvieren können.

Für Windows XP

In und Windows 7 sind Funktionen im PowerPivot-Fenster in einem Menüband verfügbar. In Windows XP stehen Features in einer Gruppe von Menüs zur Verfügung. Wenn Sie Windows XP verwenden und sehen möchten, wie die Menübefehle mit den Befehlen im Menüband in Beziehung stehen, lesen Sie die Informationen unter Die PowerPivot-Benutzeroberfläche in Windows XP.

Dieses Lernprogramm ist in die folgenden Lektionen aufgeteilt:

Hinzufügen von Daten zur PowerPivot-Arbeitsmappe (Lernprogramm)

In dieser Lektion erfahren Sie, wie Daten aus einer Vielzahl von Datenquellen importiert werden, einschließlich Access-Datenbanken und Excel-Arbeitsblättern.

Speichern einer PowerPivot-Arbeitsmappe (Lernprogramm)

In dieser Lektion erfahren Sie den Unterschied zwischen dem Speichern einer Excel-Arbeitsmappe und dem Speichern einer PowerPivot-Arbeitsmappe.

Erstellen von Beziehungen zwischen Tabellen (Lernprogramm)

In dieser Lektion erfahren Sie, wie zwischen importierten Daten Beziehungen angezeigt und erstellt werden. Durch das Erstellen von Beziehungen zwischen Daten aus verschiedenen Quellen kann der gesamte Satz importierter Daten analysiert werden.

Erstellen einer berechneten Spalte (Lernprogramm)

In dieser Lektion erstellen Sie eine neue Spalte anhand von Tabellendaten. Die berechnete Spalte wird später in PivotTables und PivotCharts verwendet.

Erstellen einer PivotTable aus PowerPivot-Daten (Lernprogramm)

In dieser Lektion verwenden Sie PivotTables, um Ihre Daten grafisch so darzustellen, dass Sie die Daten detailliert analysieren können.

Erstellen eines PivotCharts aus PowerPivot-Daten (Lernprogramm)

In dieser Lektion stellen Sie Daten mithilfe von PivotCharts grafisch dar. Mit PivotCharts können Daten zudem noch detaillierter analysiert werden.

Hinzufügen von Datenschnitten zu PivotTables (Lernprogramm) und Hinzufügen von Datenschnitten zu PivotCharts (Lernprogramm)

Datenschnitte sind Filtersteuerelemente, die mit einem Mausklick bedient werden, und mit denen der in PivotTables und PivotCharts angezeigte Teil des Datasets eingeschränkt werden kann. In diesen Lektionen erfahren Sie, wie den PivotTables und PivotCharts Datenschnitte hinzugefügt werden, um Daten interaktiv zu filtern und zu analysieren.

Wenn Sie mit diesem Lernprogramm fortfahren möchten, wechseln Sie zum nächsten Thema: Hinzufügen von Daten zur PowerPivot-Arbeitsmappe (Lernprogramm).

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

Anzeigen:
© 2014 Microsoft