(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

PowerPivot für Excel-Glossar

Da MicrosoftSQL ServerPowerPivot Funktionen enthält, die viele Technologiebereiche abdecken – von relationalen Datenbanken über Analytik bis hin zur Internetveröffentlichung –, enthält diese Hilfedatei auch Begriffe, die möglicherweise neu für Sie sind bzw. aus neuen Technologiebereichen stammen. Dieses Thema enthält Definitionen der in dieser Hilfedatei verwendeten Begriffe und Links zu den entsprechenden Hilfethemen.

PowerPivot-Begriffe und -Konzepte

SharePoint-Begriffe und -Konzepte

DAX-Begriffe und -Konzepte

Begriff

Definition

Analysis Services

Analysis Services ist eine Komponente von SQL Server, die Unterstützung für mehrdimensionale Datenbanken bietet. Zudem bietet diese Technologie Datenspeicherung im Arbeitsspeicher und Verarbeitung von PowerPivot-Daten in PowerPivot für Excel.

Verbindungszeichenfolge

Informationen, die von PowerPivot verwendet werden, um eine Verbindung mit einer externen Datenquelle herzustellen.

Cube

Eine Menge von Daten, die in einer mehrdimensionalen Struktur organisiert und zusammengefasst und durch Dimensionen und Measures definiert sind.

Datenquellenverbindung

Die Verbindungsinformationen, die PowerPivot zum Herstellen einer Verbindung mit einer Datenquelle verwendet.

Fremdschlüssel (FS)

Die Spalte, deren Werte mit dem Primärschlüssel (PS) oder einem eindeutigen Schlüssel in derselben oder einer anderen Tabelle übereinstimmen. Weitere Informationen finden Sie unter Grundlegendes zu Beziehungen.

Formeln

PowerPivot bietet die neue Formelsprache Data Analysis Expressions, mit der Sie PowerPivot-Daten bearbeiten können. Weitere Informationen zur Verwendung von Formeln finden Sie unter Erste Schritte mit Data Analysis Expressions (DAX).

Granularität

Der Detailgrad der in einem Datenelement enthaltenen Informationen. Eine Faktentabelle, die eine hohe Granularität aufweist und viele diskrete Fakten enthält, zum Beispiel individuelle Vertriebstransaktionen. In einer Tabelle, die eine niedrige Granularität aufweist, werden Fakten gespeichert, bei denen es sich um Zusammenfassungen einzelner Elemente handelt, zum Beispiel die Gesamtumsätze pro Tag.

Modul für die Verarbeitung im Arbeitsspeicher

PowerPivot enthält ein neues leistungsstarkes Datenverarbeitungsmodul, das im Arbeitsspeicher ausgeführt wird. Das VertiPaq-Modul ermöglicht die schnelle Verarbeitung sehr großer Datenmengen. Die hohe Leistung wird mithilfe von patentierten neuen Technologien in den Bereichen Spaltenspeicherung und Datenkomprimierung erzielt. 

PowerPivot-Daten

Daten, die dem PowerPivot-Fenster hinzugefügt wurden. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen von Daten zu PowerPivot.

PowerPivot-Tabelle

Ein Arbeitsblatt (eine Registerkarte) in Excel kann mehrere unterschiedliche Datenbereiche (oder unterschiedliche Tabellen) enthalten, während eine Tabelle (eine Registerkarte) in PowerPivot nur einen Datenbereich (eine Tabelle) enthalten kann.

Excel stellt Benutzern einen "Arbeitsbereich" zur Verfügung, die PowerPivot-Tabellen enthalten dagegen nur die importierten Daten.

PowerPivot-Arbeitsmappe

Eine PowerPivot-Arbeitsmappe ist eine Excel-Arbeitsmappe mit eingebetteten PowerPivot-Daten. Obwohl durch das PowerPivot-Add-In ein zweites Fenster geöffnet wird, wird die PowerPivot-Arbeitsmappe im Prozessbereich von Excel ausgeführt und ist keine separate Anwendung. Weitere Informationen finden Sie unter Informationen zu PowerPivot-Funktionen.

Primärschlüssel (PS)

Eine Spalte, in der alle Zeilen einer Tabelle eindeutig identifiziert sind. Nullen sind als Primärschlüssel nicht zulässig. Zwei Zeilen dürfen nicht den gleichen Primärschlüsselwert aufweisen. Daher identifiziert ein Primärschlüsselwert eine Zeile immer eindeutig. Mehr als ein Schlüssel kann Zeilen in einer Tabelle eindeutig identifizieren. Weitere Informationen finden Sie unter Grundlegendes zu Beziehungen.

Aktualisierung

Die Aktualisierung oder Datenaktualisierung beschreibt die Abfrage der in einer PowerPivot-Arbeitsmappe verwendeten Datenquelle und die nachfolgende Aktualisierung der PowerPivot-Arbeitsmappe anhand der neuesten Daten. Weitere Informationen finden Sie unter Aktualisieren oder Ändern von importierten Daten.

Relationales Modell

Eine Beziehung ist eine zwischen zwei Tabellen mit Daten erstellte Verbindung, die festlegt, wie die Daten in den beiden Tabellen miteinander in Beziehung stehen. Indem Sie Beziehungen erstellen, können Sie auf einfache Weise anspruchsvolle Analysen erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Grundlegendes zu Beziehungen.

Schema

Die Namen von Tabellen, Feldern, Datentypen sowie Primär- und Fremdschlüsseln einer Datenbank. Dies wird auch als Datenbankstruktur bezeichnet.

Datenschnitt

Horizontal und vertikal

Ein Feature, das per Mausklick aktivierbare Filtersteuerelemente bereitstellt, die das einfache Beschränken der Anzeigedaten eines Datasets ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Filtern von Daten mit Datenschnitten.

Sparklines

Miniaturdiagramme, die in Text eingefügt oder in eine Zelle einer Kalkulationstabelle eingebettet werden können, um Höchstwerte, Tiefstwerte und Trends in den Daten zu veranschaulichen.

Begriff

Definition

Analysis Services im integrierten SharePoint-Modus

Bei Analysis Services im integrierten SharePoint-Modus handelt es sich um die SQL Server Analysis Services (PowerPivot)-Instanz, die PowerPivot-Daten lädt, speichert und berechnet. PowerPivot-Daten können von Analysis Services im integrierten SharePoint-Modus nur im Arbeitsspeicher gespeichert und verarbeitet werden. Die herkömmlichen Verarbeitungsmodi MOLAP oder ROLAP werden nicht unterstützt.

Anwendungsserver

Ein SharePoint-Server, der Ressourcen für die Farm bereitstellt. Beispiele für Anwendungen, die auf einem Anwendungsserver ausgeführt werden, sind Suchserver, Access-Datenbankdienste, Geschäftsdaten-Verbindungsdienste, Excel Services und SQL Server PowerPivot für SharePoint.

Konfigurationsdatenbank

Eine relationale SQL Server-Datenbank, in der die Konfigurationseinstellungen der Farm gespeichert sind.

Inhaltsdatenbank

Eine relationale SQL Server-Datenbank, in der Benutzerdokumente und Elemente für eine Websiteauflistung gespeichert sind.

Datenfeedbibliothek

Eine zweckgebundene Bibliothek, die einen allgemeinen Zugriffspunkt für die Durchsuchung von Datendienstdokumenten darstellt, die auf einem SharePoint-Server veröffentlicht werden.

Datendienstdokument

Gibt eine oder mehrere Verbindungen zu Onlinequellen an, die Daten im Atom-Übertragungsformat veröffentlichen.

Farm

Ein oder mehrere SharePoint-Server, die gemeinsam dieselbe Konfigurationsdatenbank, dieselben Dienste und denselben Inhalt verwenden.

Mittlere Ebene

Die logische Ebene zwischen einer Clientanwendung und der Datenbank. Dies ist normalerweise der Ort, an dem sich der Webserver befindet und an dem Geschäftsobjekte instanziiert werden. Die Ebene wird auch als Anwendungsserverebene bezeichnet.

PowerPivot-Systemdienst

PowerPivot Der Systemdienst ist ein Webdienst, der mithilfe der Analysis Services-Instanz im integrierten SharePoint-Modus PowerPivot-Daten lädt und verarbeitet. Der Dienst überwacht den PowerPivot-Serverstatus für die gesamte Farm, erfasst Nutzungsdaten und ordnet Datenladevorgänge in der Farm bestimmten Instanzen des PowerPivot-Diensts zu.

PowerPivot-Webdienst

Der PowerPivot-Webdienst ist ein Verbindungs-Manager der mittleren Ebene vom Typ "Thin", der auf einem Internet-Front-End ausgeführt wird. Er koordiniert und verarbeitet den Anforderung/Antwort-Austausch zwischen Clientanwendungen und Instanzen des PowerPivot-Diensts der Farm.

SharePoint-Webanwendung

Eine Auflistung von Websites, die einen einzelnen Zugriffspunkt und eine gemeinsame Konfiguration auf Anwendungsebene verwenden, einschließlich des Authentifizierungssubsystems, das verwendet wird, um Benutzeridentität, Dienstverbindungen und Verfügbarkeit sowie allgemeine Einstellungen zu authentifizieren.

Auflistung von Websites

Eine Gruppe von Websites mit mehreren Hierarchien. Es gibt für jede SharePoint-Internetanwendung eine Stammwebsiteauflistung. Ein Farmadministrator kann jedoch zusätzliche Websiteauflistungen unter dem Stamm und unter anderen Websites anderer Auflistungen hinzufügen.

Web-Front-End-Server

Ein SharePoint-Server zum Hosten von Webanwendungen. Ein Web-Front-End-Server kann sich auf einem physischen Computer befinden, der von anderen Computern getrennt ist, die freigegebene Anwendungen und Dienste in der Farm hosten.

In der folgenden Tabelle werden die Begriffe und Konzepte erläutert, die Sie für die Arbeit mit Data Analysis Expressions (DAX)-Formeln kennen müssen.

Begriff

Definition

Berechnete Spalte

Eine berechnete Spalte ist eine Spalte, die Sie einer vorhandenen PowerPivot-Tabelle hinzufügen. Anstatt Werte in die Spalte einzufügen oder zu importieren, erstellen Sie eine DAX-Formel, mit der die Spaltenwerte definiert werden. Wenn Sie eine PowerPivot-Tabelle in eine PivotTable (oder PivotChart) implementieren, kann die berechnete Spalte wie alle anderen Datenspalten verwendet werden.

Anders als in Excel können Sie für verschiedene Zeilen einer Tabelle keine unterschiedlichen Formeln erstellen. Stattdessen wird die DAX-Formel automatisch auf die ganze Spalte angewendet.

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer berechneten Spalte.

Kontext

Der Kontext definiert die aktuelle Teilmenge der Daten, die ausgewertet wird. Wenn die Daten z. B. nach Jahr gefiltert wurden, definiert der Jahresfilter den aktuellen Kontext.

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen Arten von Kontext und zur Auswirkung auf die Ergebnisse von Formeln finden Sie unter Kontext in DAX-Formeln.

Ausdruck

Ein Ausdruck ist ein Teil einer Formel. Wenn Sie die Arbeitsmappe aktualisieren, wird der Wert im Ausdruck ausgewertet. Der Wert des Ausdrucks kann dann in anderen Berechnungen verwendet werden.

Filter

Ein Filter ist ein Ausdruck, den Sie mit der DAX-Sprache erstellen, um die im aktuellen Kontext verwendeten Zeilen und Spalten einzuschränken. Sie können Filter auch verwenden, um für eine andere Funktion eine Tabelle mit Werten zurückzugeben. Sie können z. B. einen Filter erstellen, der nur die Kunden zurückgibt, die in einer bestimmten Region angesiedelt sind, und diesen Filterausdruck dann anstelle einer Tabelle innerhalb eines Ausdrucks verwenden, der einen Mittelwert oder eine Summe für die Tabelle berechnet. Weitere Informationen finden Sie unter Filtern von Daten in Formeln.

Funktion

Eine Funktion führt eine Berechnung für eine Spalte in einer Gruppe von Zeilen aus und gibt einen einzelnen Wert zurück.

Measure

Ein Measure ist eine Formel, die speziell zur Verwendung in einer PivotTable (oder PivotChart) erstellt wird, in der PowerPivot-Daten verwendet werden. Measures können auf Standardaggregationsfunktionen basieren, z. B. COUNT oder SUM, oder Sie können mit DAX eigene Formeln definieren. Ein Measure wird im Wertebereich einer PivotTable verwendet. Wenn Sie berechnete Ergebnisse in einem anderen Bereich einer PivotTable einfügen möchten, verwenden Sie stattdessen eine berechnete Spalte.

Jedes Measure, das Sie in einer PivotTable oder einem PivotChart ablegen, wird in einem bestimmten Kontext ausgewertet. Wenn Sie z. B. ein Measure in einer Excel-PivotTable platzieren, stellt jede Zelle in der PivotTable eine eindeutige Kombination der Werte in den Zeilen- und Spaltenüberschriften dieser Zelle dar. Zum Auffüllen der Zelle wird eine Abfrage ausgegeben, um alle relevanten Werte abzurufen. Die Formel wird dann anhand dieses Satzes von Daten ausgewertet.

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Measures in einer PivotTable oder in einem PivotChart.

Hinweis   Wenn Sie mit Analysis Services vertraut sind, können Sie sich ein DAX-Measure als "berechnetes Measure" vorstellen, das nicht mit MDX erstellt wird, sondern mithilfe der DAX-Syntax.

Operator

In einer Abfrage ist dies ein Konnektor zwischen zwei Ausdrücken, zwei Unterklauseln oder einer Kombination aus einem Ausdruck und einer Unterklausel. Es gibt drei primäre logische Operatoren: AND, OR und NOT. Weitere Informationen finden Sie unter Operatorreferenz (DAX).

Verarbeitung

Die Verarbeitung ist eine automatische Arbeitsweise des In-Memory-BI-Moduls, bei der Daten im Arbeitsspeicher aktualisiert und alle erforderlichen Aggregationen neu berechnet werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Neuberechnen von Formeln.

Neuberechnung

Formeln und Measures in einer PowerPivot-Arbeitsmappe müssen neu berechnet werden, nachdem zugrunde liegende Daten aktualisiert oder Formeln geändert wurden. Die Neuberechnung erfolgt daher häufig im Anschluss an einen Aktualisierungsvorgang. Die Neuberechnung kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Daher sollten Sie diesen Vorgang zeitlich einkalkulieren. Weitere Informationen finden Sie unter Neuberechnen von Formeln.

Beziehung

Eine Beziehung ist eine Zuordnung zwischen zwei Tabellen, bei der eine Spalte aus einer Tabelle mit einer Spalte aus der anderen Tabelle verknüpft wird und die Spalten übereinstimmende Daten enthalten. PowerPivot unterstützt über eine einzelne Spalte eine Einzelbeziehung zwischen zwei beliebigen Tabellen. Sie können 1:1-Beziehungen oder 1:n-Beziehungen erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Grundlegendes zu Beziehungen.

Skalarwert

Ein einzelner Wert, der entweder Text oder eine Zahl darstellt. In einer PowerPivot-Arbeitsmappe unterstützen einige Funktionen nur Skalarwerte, während andere Funktionen ganze Spalten oder Datentabellen verarbeiten können.

Table (Datentyp)

Ein neuer Datentyp zur Verwendung in DAX-Funktionen. Tabellen werden ähnlich wie Arrays in Excel-Funktionen verwendet, um mehrere Werte zu addieren oder zu verarbeiten. In DAX können Sie jedoch kein Ad-hoc-Array definieren, sondern rufen die Tabellenwerte stattdessen durch die Definition eines Ausdrucks ab, der eine Spalte oder Tabelle zurückgibt.

Die Spalten oder Tabellen in einem table-Datentyp können nicht in einzelnen Zellen einer PowerPivot-Tabelle gespeichert werden. Die Spalte oder Tabelle fungiert vielmehr als ein im Arbeitsspeicher vorgehaltenes Zwischenergebnis, mit dem Sie weitere Vorgänge ausführen können. Weitere Informationen finden Sie unter Schlüsselkonzepte in DAX.

Unbekanntes Element

Ein Element einer Dimension, für die bei der Verarbeitung eines Cubes, der die Dimension enthält, kein Schlüssel gefunden wird. Wenn Sie z. B. eine PivotTable erstellen, in der Verkäufe nach Filiale gruppiert werden sollen, aber für einige Datensätze in der Verkaufstabelle kein Filialname aufgelistet ist, werden alle Datensätze ohne gültigen Filialnamen zusammen als das unbekannte Element gruppiert. Weitere Informationen finden Sie unter Referenzielle Integrität, PowerPivot-Beziehungen und das unbekannte Element.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

Anzeigen:
© 2014 Microsoft