(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Richtlinien für und Einschränkungen von Azure SQL-Datenbanken

Letzte Aktualisierung: April 2014

In diesem Abschnitt werden die Richtlinien und Einschränkungen beschrieben, die beim Verwenden von Microsoft Azure SQL-Datenbank berücksichtigt werden müssen.

Lösungen für allgemeine Kundenprobleme mit Azure SQL-Datenbank, SQL Server Data Tools und SQL Server Management Studio finden Sie unter Datenbank-Lebenszyklusverwaltung.

In diesem Abschnitt

 

Thema Beschreibung

Allgemeine Richtlinien für und Einschränkungen von Azure SQL-Datenbanken

Beschreibt die allgemeinen Richtlinien und Einschränkungen. Hierzu zählen:

  • Unterstützung von Tools und Technologien

  • Unterstützung von Visual Studio

  • Unterstützung von Treibern, Bibliotheken und Protokollen

  • Unterstützung der Datenmigration

  • SQL Server-Agent/-Aufträge

  • Unterstützung von Transaktionen

  • Auf Zeilenversionsverwaltung basierende Isolationsstufen

  • Unterstützung der SQL Server-Sortierung

  • Anforderungen für gruppierte Indizes

  • Einschränkungen hinsichtlich Datenbankanzahl und -größe

  • Benennungsanforderungen

  • Verbindungseinschränkungen

Sicherheitsrichtlinien für und Einschränkungen von Azure SQL-Datenbanken

Beschreibt die sicherheitsbezogenen Richtlinien und Einschränkungen, die beim Verwalten der Sicherheit in Microsoft Azure SQL-Datenbank berücksichtigt werden müssen. Behandelte Bereiche:

  • Firewall

  • Verschlüsselung und Zertifikatüberprüfung

  • Authentifizierung

  • Anmeldungen und Benutzer

  • Empfohlene Methoden

Einschränkungen für SQL Server-Funktionen (Azure SQL-Datenbank)

Enthält eine Liste mit einigen SQL Server-Funktionen, die von Microsoft Azure SQL-Datenbank nicht unterstützt werden.

Verbundrichtlinien und -einschränkungen

Enthält eine Liste mit Einschränkungen, die für vereinte Systeme spezifisch sind.

ImportantWichtig
Die aktuelle Implementierung von Verbünden wird zusammen mit den Web- und Business-Dienstebenen eingestellt. Erwägen Sie die Bereitstellung benutzerdefinierter Shardinglösungen, um Skalierbarkeit, Flexibilität und Leistung zu maximieren. Weitere Informationen zum benutzerdefinierten Sharding finden Sie unter Horizontales Skalieren von Azure SQL-Datenbanken.

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft