(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Bereitstellen von Office Web Apps (installiert in SharePoint 2010-Produkten)

 

Gilt für: Word Web App Preview, PowerPoint Web App Preview, Excel Online

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-09-07

Dieser Artikel enthält Informationen und Verfahren zum lokalen Bereitstellen von Microsoft Office Web Apps für Microsoft SharePoint 2010-Produkte in einer Organisation. Office Web Apps sind die Onlinebegleitprodukte zu Microsoft Word, Microsoft Excel, Microsoft PowerPoint und Microsoft OneNote. Benutzer können mithilfe von Office Web Apps von überall aus in einem Webbrowser auf Dokumente zugreifen und auf PCs und mobilen Geräten Dokumente online anzeigen, freigeben und mit anderen Benutzern gemeinsam nutzen.

Voraussetzungen für Office Web Apps sind ein unterstütztes Gerät, eine Internetverbindung und ein unterstützter Browser. Einige mobile Funktionen erfordern Office Mobile 2010, das nicht in Office 2010-Anwendungen, -Programmpaketen oder Office Web Apps enthalten ist. Die Features von Office Web Apps, Office Mobile 2010 und Office 2010-Anwendungen unterscheiden sich in einigen Punkten. Weitere Informationen zu den Anforderungen von Office Web Apps finden Sie unter Planen von Office Web Apps (installiert in SharePoint 2010-Produkten).

WichtigImportant
Installieren Sie Office Web Apps nicht auf einem Computer, der als Domänencontroller konfiguriert ist. Führen Sie stattdessen Office Web Apps und den Domänencontroller auf getrennten Computern aus. Falls Sie nur über einen Computer verfügen, können Sie Office Web Apps und die Domänencontrollerkonfiguration mithilfe von Hyper-V oder anderer Virtualisierungssoftware als separate virtuelle Computerinstanzen auf dem einzelnen Hostcomputer ausführen.

Falls nicht anders angegeben, bezieht sich SharePoint 2010-Produkte in diesem Artikel auf Microsoft SharePoint Server 2010 und Microsoft SharePoint Foundation 2010, die vor der Installation von Office Web Apps installiert sein müssen. Dieser Artikel enthält keine Informationen oder Anweisungen zur Bereitstellung von SharePoint 2010-Produkte. Weitere Informationen zur Bereitstellung von SharePoint 2010-Produkte finden Sie unter Bereitstellungsszenarien (SharePoint Server 2010) und Bereitstellungsszenarien (SharePoint Foundation 2010).

Bevor Sie Office Web Apps in Ihrer Organisation bereitstellen, sollten Sie sich mit den in Grundlegendes zu Office Web Apps (installiert in SharePoint 2010-Produkten) und Planen von Office Web Apps (installiert in SharePoint 2010-Produkten) beschriebenen Konzepten und der Terminologie vertraut machen.

VorsichtCaution
Bei der Installation von Office Web Apps in einer Serverfarm erfolgt eine enge Integration mit SharePoint 2010-Produkte.
Vor der Installation von Office Web Apps in einer Serverfarm in einer Produktionsumgebung sollten Sie Office Web Apps zunächst unbedingt in einer Testumgebung installieren und umfassend testen, um sicherzustellen, dass die Anforderungen Ihrer Organisation erfüllt werden. Bei diesen Test muss geprüft werden, ob Sie über die benötigten Lizenzen für die Installation und Ausführung von Office Web Apps in einer Produktionsumgebung verfügen. Weitere Informationen zur Lizenzierung von Office Web Apps finden Sie unter Erwerb von Office 2010 im Rahmen der Volumenlizenzierung (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=220251&clcid=0x407).
Bei der Deinstallation von Office Web Apps kommt es in der Serverfarm zu Ausfallzeiten. Weitere Informationen finden Sie unter Deaktivieren oder Deinstallieren von Office Web Apps (installiert in SharePoint 2010-Produkten).
Im Microsoft Volume Licensing Service Center (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=191841&clcid=0x407) können Sie Office Web Apps auf der Seite Office Professional Plus 2010 32-Bit oder Office Standard 2010 32-Bit herunterladen.

Inhalt dieses Artikels:

Die Bereitstellung von Office Web Apps für eigenständige Server mit SharePoint 2010-Produkte sowie für SharePoint-Serverfarmen umfasst drei Phasen:

Installation von Office Web Apps   Umfasst das Ausführen von Setup.exe für Office Web Apps auf einem eigenständigen Server mit SharePoint 2010-Produkte oder auf allen Servern in einer SharePoint-Serverfarm. Bei der Ausführung von Setup.exe werden Office Web Apps-Dateien und -Komponenten auf einem Server installiert.

Aktivierung der Office Web Apps-Dienste   Umfasst das Starten der Dienste sowie das Erstellen der Dienstanwendungen und Dienstanwendungsproxys. Die Aktivierung der Dienste hängt vom Zustand der SharePoint 2010-Produkte-Installation vor der Installation von Office Web Apps ab. Wenn der Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte und der SharePoint-Assistent für die Farmkonfiguration zuvor ausgeführt wurden, was bei der Installation auf einem vorhandenen eigenständigen Server oder in einer vorhandenen Serverfarm meist der Fall, müssen Sie die Dienste manuell oder mithilfe von Windows PowerShell aktivieren. Wenn die Konfigurations-Assistenten nicht vor der Installation von Office Web Apps ausgeführt wurden, was bei einer Installation auf einem neuen eigenständigen Server oder in einer neuen Serverfarm der Fall ist, können Sie die Konfigurations-Assistenten nach der Installation ausführen, um die Dienste automatisch zu aktivieren.

HinweisNote
Wenn sich dieser Artikel auf den Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte bezieht, können Sie die Aufgabe auch mit dem Befehlszeilenprogramm Psconfig ausführen. Weitere Informationen finden Sie unter "Psconfig"-Befehlszeilenreferenz (SharePoint Server 2010).

Aktivierung des Office Web Apps-Features   Umfasst das Aktivieren des Office Web Apps-Features für jede vorhandene SharePoint-Websitesammlung, in der Office Web Apps zur Verfügung stehen soll. Wenn der SharePoint-Assistent für die Farmkonfiguration vor der Installation von Office Web Apps ausgeführt wurde, hat der Assistent mindestens eine Websitesammlung erstellt, für die Office Web Apps aktiviert sind. Nach der Installation von Office Web Apps wird das Office Web Apps-Feature für neu erstellte Websitesammlungen automatisch aktiviert.

Für verschiedene Verfahren in diesem Artikel müssen SharePoint 2010-Cmdlets oder Skripts mithilfe von Windows PowerShell oder der SharePoint 2010-Verwaltungsshell ausgeführt werden. Zum Ausführen von SharePoint 2010-Cmdlets in Windows PowerShell müssen Sie das Snap-In Microsoft.SharePoint.PowerShell unter Verwendung des Cmdlets Add-PSSnapin hinzufügen. Weitere Informationen zum Cmdlet Add-PSSnapin finden Sie unter Add-PSSnapin (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=188450&clcid=0x407). Standardmäßig ist das Snap-In Microsoft.SharePoint.PowerShell bereits registriert und der SharePoint 2010-Verwaltungsshell hinzugefügt. Zum Ausführen von SharePoint 2010-Cmdlets müssen Sie Mitglied der Rolle SharePoint_Shell_Access für die Konfigurationsdatenbank und der lokalen Gruppe WSS_ADMIN_WPG auf dem Computer sein, auf dem SharePoint 2010-Produkte installiert ist. Weitere Informationen finden Sie unter Add-SPShellAdmin. Zum Ausführen von Skripts in Windows PowerShell oder der SharePoint 2010-Verwaltungsshell müssen Sie mithilfe des Cmdlets set-executionpolicy unter Angabe des Parameters unrestricted die Ausführungsrichtlinie festlegen. Weitere Informationen zur Verwendung von Windows PowerShell mit SharePoint 2010-Produkte finden Sie unter Verwalten von SharePoint 2010-Produkten mit Windows PowerShell.

Führen Sie die Verfahren in diesem Abschnitt nur aus, wenn Sie Office Web Apps auf einem vorhandenen Server mit SharePoint 2010-Produkte installieren, auf dem der Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte zuvor ausgeführt wurde.

HinweisNote
Sie müssen Mitglied der Gruppe Administratoren auf dem lokalen Computer sein, um die folgenden Verfahren auszuführen.

Führen Sie dieses Verfahren aus, um die Komponenten und Dateien von Office Web Apps auf einem Server zu installieren.

So führen Sie das Setup von Office Web Apps aus
  1. Führen Sie im Stammordner der Office Web Apps-Dateien Setup.exe aus.

  2. Geben Sie auf der Seite Product Key eingeben Ihren Product Key ein, und klicken Sie auf Weiter.

  3. Führen Sie auf der Seite Dateispeicherort auswählen einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie auf Jetzt installieren, damit die Installation am Standardspeicherort erfolgt.

    • Geben Sie zur Installation an einem anderen Speicherort den gewünschten Speicherort an, und klicken Sie dann auf Jetzt installieren.

  4. Vergewissern Sie sich auf der Seite Konfigurations-Assistenten ausführen, dass das Kontrollkästchen Führen Sie den Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte jetzt aus aktiviert ist, und klicken Sie auf Schließen, um den Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte zu starten.

Führen Sie dieses Verfahren aus, um die Office Web Apps-Dienste auf dem Server mit SharePoint 2010-Produkte zu registrieren.

So führen Sie den Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte zum Registrieren der Dienste aus
  1. Wenn Sie das Kontrollkästchen Den Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte jetzt ausführen im vorherigen Verfahren aktiviert haben, wird der Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte gestartet. Falls der Assistent nicht gestartet wird, klicken Sie auf Start, Alle Programme, Microsoft SharePoint 2010-Produkte und Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte.

  2. Klicken Sie auf der Seite Willkommen bei den SharePoint-Produkten auf Weiter.

  3. Klicken Sie in dem Dialogfeld, in dem Sie darüber informiert werden, dass einige Dienste während der Konfiguration möglicherweise gestartet oder zurückgesetzt werden müssen, auf Ja, um mit der Konfiguration zu beginnen.

  4. Klicken Sie auf der Seite Die Konfiguration war erfolgreich auf Fertig stellen.

Die Dienste müssen vor dem Erstellen der Dienstanwendungen sowie der Dienstanwendungsproxys gestartet werden. Die Dienste können über die Zentraladministration oder Windows PowerShell gestartet werden.

Führen Sie die Verfahren in diesem Abschnitt aus, um die Dienste auf dem Server zu starten.

So starten Sie die Dienste über die Zentraladministration
  1. Klicken Sie auf der Website für die Zentraladministration im Abschnitt Systemeinstellungen auf Dienste auf dem Server verwalten.

  2. Klicken Sie auf der Seite Dienste auf dem Server für Dienste für Excel-Berechnungen, PowerPoint-Dienst und Word-Anzeigedienst auf Starten.

    HinweisNote
    Auf einem Server mit SharePoint Server 2010 Enterprise wird der Dienst Dienste für Excel-Berechnungen standardmäßig installiert und gestartet. Für OneNote-Webanwendung ist kein SharePoint-Dienst erforderlich.
So starten Sie die Dienste mithilfe von Windows PowerShell
  1. Vergewissern Sie sich, dass die folgenden Mindestanforderungen erfüllt sind: Weitere Informationen finden Sie unter Add-SPShellAdmin. Stellen Sie außerdem sicher, dass das Konto, mit dem Sie das Verfahren ausführen, Mitglied der Gruppe Administratoren auf dem Computer mit Windows PowerShell ist.

  2. Kopieren Sie folgenden Code, und fügen Sie ihn in einen Texteditor wie Editor ein:

    $machinesToActivate = @("<ServerName>")
    $serviceInstanceNames = @("Word Viewing Service", "PowerPoint Service", "Excel Calculation Services")
    foreach ($machine in $machinesToActivate)
    {
      foreach ($serviceInstance in $serviceInstanceNames)
      {
         $serviceID = $(Get-SPServiceInstance | where {$_.TypeName -match $serviceInstance}).ID
         Start-SPServiceInstance -Identity $serviceID
      }
    }
    
    
  3. Ersetzen Sie die folgenden Platzhalter durch Werte:

    <ServerName> ist der Name des Servers mit SharePoint 2010-Produkte, auf dem Sie die Dienste starten möchten.

  4. Speichern Sie die Datei unter dem Namen Start-WebAppSvcs.ps1.

    HinweisNote
    Sie können auch einen anderen Dateinamen wählen. Wichtig ist, dass die Datei als ANSI-codierte Textdatei mit der Dateinamenerweiterung .ps1 gespeichert wird.
  5. Klicken Sie auf Start, auf Alle Programme und dann auf Microsoft SharePoint 2010-Produkte.

  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SharePoint 2010-Verwaltungsshell, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

  7. Navigieren Sie zum Verzeichnis, in dem Sie die Datei gespeichert haben.

  8. Geben Sie an der Windows PowerShell-Eingabeaufforderung folgenden Befehl ein:

    ./Start-WebAppSvcs.ps1
    

HinweisNote
Vor dem Ausführen der Verfahren in diesem Abschnitt müssen Sie die Dienste starten.

Nachdem die Dienstinstanzen gestartet wurden, müssen die Dienstanwendungen und die Dienstanwendungsproxys erstellt werden, die die Web-Front-End-Server von SharePoint mit den Dienstanwendungen verbinden. Sie können die Dienstanwendungen und die Dienstanwendungsproxys für Word-Webanwendung, PowerPoint-Webanwendung und Excel über die Zentraladministration oder Windows PowerShell erstellen. Nach der Erstellung werden die Dienstanwendungen automatisch für die Dienste ausgeführt, die Sie gestartet haben.

HinweisNote
Auf einem Server mit SharePoint Server 2010 Enterprise wird die Dienste für Excel-Berechnungen-Dienstanwendung standardmäßig erstellt. Für OneNote-Webanwendung ist keine Dienstanwendung erforderlich.

Führen Sie die Verfahren in diesem Abschnitt aus, um die Office Web Apps-Dienstanwendungen und -Dienstanwendungsproxys für Excel-Webanwendung, PowerPoint-Webanwendung und Word-Webanwendung zu erstellen.

So erstellen Sie die Dienstanwendungen und Dienstanwendungsproxys über die Zentraladministration
  1. Klicken Sie auf der Website für die Zentraladministration im Abschnitt Anwendungsverwaltung auf Dienstanwendungen verwalten.

  2. Klicken Sie auf der Seite Dienstanwendungen verwalten auf Neu und dann auf PowerPoint-Dienstanwendung.

  3. Gehen Sie im Dialogfeld PowerPoint-Dienstanwendung wie folgt vor:

    1. Geben Sie in das Feld Name den Namen PowerPoint-Dienstanwendung oder einen anderen beschreibenden Namen ein.

    2. Klicken Sie im Bereich Anwendungspool auf Vorhandenen Anwendungspool verwenden, und wählen Sie anschließend in der Liste SharePoint-Webdienste (Standard) aus.

    3. Vergewissern Sie sich, dass im Bereich Zur Standardproxyliste hinzufügen das Kontrollkästchen Den Proxy dieser Dienstanwendung zur Standardproxyliste der Farm hinzufügen (Standardeinstellung) aktiviert ist, und klicken Sie auf OK.

    HinweisNote
    Wenn Sie einen neuen Anwendungspool erstellen, können Sie als Sicherheitskonto für den Anwendungspool ein vordefiniertes Netzwerkdienstkonto oder verwaltetes Konto angeben. Das Konto muss über die Berechtigungen db_datareader und db_datawriter sowie Ausführungsberechtigungen für die Inhaltsdatenbanken und die SharePoint-Konfigurationsdatenbanken verfügen und der Rolle db_owner für die Inhaltsdatenbanken zugewiesen sein. Weitere Informationen zu Dienstkontoberechtigungen in SharePoint 2010-Produkte finden Sie unter Kontoberechtigungen und Sicherheitseinstellungen (SharePoint Server 2010).
  4. Klicken Sie auf der Seite Dienstanwendungen auf Neu und dann auf Word-Anzeigedienst.

  5. Gehen Sie im Dialogfeld Word-Anzeigedienstanwendung wie folgt vor:

    1. Geben Sie in das Feld Name den Namen Word-Anzeigedienstanwendung oder einen anderen beschreibenden Namen ein.

    2. Klicken Sie im Bereich Anwendungspool auf Vorhandenen Anwendungspool verwenden, und wählen Sie anschließend in der Liste SharePoint-Webdienste (Standard) aus.

    3. Vergewissern Sie sich, dass im Bereich Zur Standardproxyliste hinzufügen das Kontrollkästchen Den Proxy dieser Dienstanwendung zur Standardproxyliste der Farm hinzufügen (Standardeinstellung) aktiviert ist, und klicken Sie auf OK.

  6. Auf einem Server mit SharePoint Server 2010 Enterprise wird die Dienste für Excel-Berechnungen-Dienstanwendung standardmäßig erstellt. Wenn keine Dienste für Excel-Berechnungen-Dienstanwendung vorhanden ist, klicken Sie auf der Seite Dienstanwendungen verwalten auf Neu und dann auf Excel Services-Anwendung.

  7. Führen Sie im Dialogfeld Neue Excel Services-Anwendung erstellen die folgenden Schritte aus:

    1. Geben Sie in das Feld Name den Namen Excel Services-Anwendung oder einen anderen beschreibenden Namen ein.

    2. Führen Sie im Bereich Anwendungspool eine der folgenden Aktionen aus:

      • Klicken Sie auf Vorhandenen Anwendungspool verwenden und anschließend in der Liste auf SharePoint-Webdienste (Standard).

      • Klicken Sie auf Neuen Anwendungspool erstellen, geben Sie anschließend in das Feld Anwendungspoolname den gewünschten Namen für den Anwendungspool ein, und wählen Sie in der Liste Konfigurierbar ein verwaltetes Konto aus.

    3. Aktivieren oder deaktivieren Sie im Bereich Zur Standardproxyliste hinzufügen das Kontrollkästchen Den Proxy dieser Dienstanwendung zur Standardproxyliste der Farm hinzufügen, und klicken Sie auf OK.

    HinweisNote
    Sie müssen ggf. die Seite Dienstanwendungen verwalten im Browser aktualisieren, damit die neuen Dienstanwendungen und Dienstanwendungsproxys angezeigt werden.
So erstellen Sie die Dienstanwendungen und Dienstanwendungsproxys mithilfe von Windows PowerShell
  1. Vergewissern Sie sich, dass die folgenden Mindestanforderungen erfüllt sind: Weitere Informationen finden Sie unter Add-SPShellAdmin. Stellen Sie außerdem sicher, dass das Konto, mit dem Sie das Verfahren ausführen, Mitglied der Gruppe Administratoren auf dem Computer mit Windows PowerShell ist.

  2. Auf einem Computer mit SharePoint Server 2010 Enterprise wird die Dienste für Excel-Berechnungen-Dienstanwendung standardmäßig erstellt. Kopieren Sie folgenden Code, und fügen Sie ihn in einen Texteditor wie Editor ein:

    
    $appPool = Get-SPServiceApplicationPool -Identity "SharePoint Web Services Default"
    New-SPWordViewingServiceApplication -Name "WdView" -ApplicationPool $appPool | New-SPWordViewingServiceApplicationProxy -Name "WdProxy"
    New-SPPowerPointServiceApplication -Name "PPT" -ApplicationPool $appPool | New-SPPowerPointServiceApplicationProxy -Name "PPTProxy" -AddToDefaultGroup
    
    

    Wenn noch keine Dienste für Excel-Berechnungen-Dienstanwendung vorhanden ist, kopieren Sie folgenden Code, und fügen Sie ihn in einen Texteditor wie Editor ein:

    
    $appPool = Get-SPServiceApplicationPool -Identity "SharePoint Web Services Default"
    New-SPWordViewingServiceApplication -Name "WdView" -ApplicationPool $appPool | New-SPWordViewingServiceApplicationProxy -Name "WdProxy"
    New-SPPowerPointServiceApplication -Name "PPT" -ApplicationPool $appPool | New-SPPowerPointServiceApplicationProxy -Name "PPTProxy" -AddToDefaultGroup
    New-SPExcelServiceApplication -Name "Excel" -ApplicationPool $appPool
    
    
    HinweisNote
    In diesem Skript wird der Standardanwendungspool der SharePoint-Dienste als Beispiel verwendet. Sie können einen anderen vorhandenen Webanwendungspool verwenden oder einen neuen erstellen.
  3. Speichern Sie die Datei unter dem Namen Create-SrvAppsProx.ps1.

    HinweisNote
    Sie können auch einen anderen Dateinamen wählen. Wichtig ist, dass die Datei als ANSI-codierte Textdatei mit der Dateinamenerweiterung .ps1 gespeichert wird.
  4. Klicken Sie auf Start, auf Alle Programme und dann auf Microsoft SharePoint 2010-Produkte.

  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SharePoint 2010-Verwaltungsshell, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

  6. Navigieren Sie zum Verzeichnis, in dem Sie die Datei gespeichert haben.

  7. Geben Sie an der Windows PowerShell-Eingabeaufforderung folgenden Befehl ein:

    ./Create-SrvAppsProx.ps1
    
HinweisNote
Sie müssen ggf. die Seite Dienstanwendungen verwalten im Browser aktualisieren, damit die neuen Dienstanwendungen und Dienstanwendungsproxys angezeigt werden.

Nachdem Sie die Dienstinstanzen gestartet und die Dienstanwendungen sowie die Dienstanwendungsproxys erstellt haben, müssen Sie das Office Web Apps-Feature für vorhandene Websitesammlungen aktivieren. Sie können das Feature für eine einzelne Websitesammlung entweder auf der Seite Websiteeinstellungen oder über Windows PowerShell aktivieren. Wenn Sie über zahlreiche Websitesammlungen verfügen, können Sie das Feature über Windows PowerShell für alle vorhandenen Websitesammlungen gleichzeitig aktivieren.

HinweisNote
Sie müssen dieses Verfahren nicht für neue Websitesammlungen ausführen, die nach der Installation von Office Web Apps erstellt werden.

Führen Sie die Verfahren in diesem Abschnitt aus, um das Office Web Apps-Feature für eine oder mehrere vorhandene Websitesammlungen zu aktivieren.

HinweisNote
Zum Ausführen der Verfahren in diesem Abschnitt müssen Sie Administrator der Websitesammlung sein.
So aktivieren Sie das Office Web Apps-Feature für eine einzelne Websitesammlung in "Websiteeinstellungen"
  1. Klicken Sie in einem unterstützten Browser auf der SharePoint-Website auf Websiteaktionen und dann auf Websiteeinstellungen.

  2. Klicken Sie auf der Seite Websiteeinstellungen im Abschnitt Websitesammlungsverwaltung auf Websitesammlungsfeatures.

  3. Klicken Sie auf der Seite Features für Office Web Apps auf Aktivieren.

So aktivieren Sie das Office Web Apps-Feature für eine einzelne Websitesammlung mithilfe von Windows PowerShell
  1. Stellen Sie sicher, dass die folgenden Mindestanforderungen erfüllt sind: Weitere Informationen finden Sie unter Add-SPShellAdmin. Stellen Sie außerdem sicher, dass das Konto, unter dem Sie das Verfahren ausführen, Mitglied der Gruppe Administratoren auf dem Computer mit Windows PowerShell und Mitglied der SharePoint-Gruppe Farmadministratoren ist.

  2. Kopieren Sie folgenden Code, und fügen Sie ihn in einen Texteditor wie Editor ein:

    
    $webAppsFeatureId = $(Get-SPFeature -limit all | where {$_.displayname -eq "OfficeWebApps"}).ID
    $singleSiteCollection = Get-SPSite -Identity <SiteCollURL>
    Enable-SPFeature $webAppsFeatureId -Url $singleSiteCollection.URL
    
  3. Ersetzen Sie die folgenden Platzhalter durch Werte:

    <SiteCollURL> ist die URL der Websitesammlung.

  4. Speichern Sie die Datei unter dem Namen Activate-WebApps.ps1.

  5. Klicken Sie auf Start, auf Alle Programme und dann auf Microsoft SharePoint 2010-Produkte.

  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SharePoint 2010-Verwaltungsshell, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

  7. Navigieren Sie zum Verzeichnis, in dem Sie die Datei gespeichert haben.

  8. Geben Sie an der Windows PowerShell-Eingabeaufforderung folgenden Befehl ein:

    ./Activate-WebApps.ps1
    
So aktivieren Sie das Office Web Apps-Feature für alle Websitesammlungen mithilfe von Windows PowerShell
  1. Stellen Sie sicher, dass die folgenden Mindestanforderungen erfüllt sind: Weitere Informationen finden Sie unter Add-SPShellAdmin. Stellen Sie außerdem sicher, dass das Konto, unter dem Sie das Verfahren ausführen, Mitglied der Gruppe Administratoren auf dem Computer mit Windows PowerShell und Mitglied der SharePoint-Gruppe Farmadministratoren ist.

  2. Kopieren Sie folgenden Code, und fügen Sie ihn in einen Texteditor wie Editor ein:

    $webAppsFeatureId = $(Get-SPFeature -limit all | where {$_.displayname -eq "OfficeWebApps"}).ID
    Get-SPSite -limit ALL | foreach {Enable-SPFeature $webAppsFeatureId -url $_.URL}
    
  3. Speichern Sie die Datei unter dem Namen Activate-AllWebApps.ps1.

  4. Klicken Sie auf Start, auf Alle Programme und dann auf Microsoft SharePoint 2010-Produkte.

  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SharePoint 2010-Verwaltungsshell, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

  6. Navigieren Sie zum Verzeichnis, in dem Sie die Datei gespeichert haben.

  7. Geben Sie an der Windows PowerShell-Eingabeaufforderung folgenden Befehl ein:

    ./Activate-AllWebApps.ps1
    

Führen Sie diese Verfahren nur aus, wenn Sie Office Web Apps auf einem neuen Server mit SharePoint 2010-Produkte installieren, auf dem der Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte noch nicht ausgeführt wurde.

HinweisNote
Sie müssen Mitglied der Gruppe Administratoren auf dem lokalen Computer sein, um die folgenden Verfahren auszuführen.

Führen Sie die Verfahren in diesem Abschnitt aus, um Office Web Apps-Komponenten und -Dateien auf einem neuen Server mit SharePoint 2010-Produkte zu installieren.

So führen Sie das Setup von Office Web Apps aus
  1. Führen Sie im Stammordner der Office Web Apps-Dateien Setup.exe aus.

  2. Geben Sie auf der Seite Product Key eingeben Ihren Product Key ein, und klicken Sie auf Weiter.

  3. Führen Sie auf der Seite Dateispeicherort auswählen einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie auf Jetzt installieren, damit die Installation am Standardspeicherort erfolgt.

    • Geben Sie zur Installation an einem anderen Speicherort den gewünschten Speicherort an, und klicken Sie dann auf Jetzt installieren.

  4. Vergewissern Sie sich nach Abschluss des Setups auf der Seite Konfigurations-Assistenten ausführen, dass das Kontrollkästchen Führen Sie den Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte jetzt aus aktiviert ist, und klicken Sie auf Schließen, um den Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte zu starten.

Führen Sie dieses Verfahren aus, um die Office Web Apps-Dienste zu registrieren und zu starten. Beim Ausführen des Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte auf einem neuen eigenständigen Server mit SharePoint 2010-Produkte werden auch die Dienstanwendungen und Dienstanwendungsproxys erstellt, und das Office Web Apps-Feature wird für alle vorhandenen Websitesammlungen aktiviert. Das Office Web Apps-Feature wird außerdem für alle neuen Websitesammlungen automatisch aktiviert.

So starten und registrieren Sie die Dienste mithilfe des Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte
  1. Wenn Sie das Kontrollkästchen Den Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte jetzt ausführen im vorherigen Verfahren aktiviert haben, wird der Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte automatisch gestartet. Falls der Assistent nicht gestartet wird, klicken Sie auf Start, Alle Programme, Microsoft SharePoint 2010-Produkte und Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte.

  2. Klicken Sie auf der Seite Willkommen bei den SharePoint-Produkten auf Weiter.

  3. Klicken Sie in dem Dialogfeld, in dem Sie darüber informiert werden, dass einige Dienste während der Konfiguration möglicherweise gestartet oder zurückgesetzt werden müssen, auf Ja, um mit der Konfiguration zu beginnen.

  4. Klicken Sie auf der Seite Die Konfiguration war erfolgreich auf Fertig stellen. Die neue SharePoint-Website wird mit der Seite Vorlagenauswahl geöffnet.

  5. Klicken Sie auf der Seite Vorlagenauswahl auf eine der folgenden Optionen, und klicken Sie dann auf OK:

    • Klicken Sie im Abschnitt Vorlagenauswahl auf eine vordefinierte Vorlage.

    • Klicken Sie im Abschnitt Lösungskatalog auf Lösungskatalog, und passen Sie dann Ihre eigene Websitevorlage an.

  6. Geben Sie auf der Seite Gruppen für diese Website einrichten an, wer Zugriff auf Ihre Website haben soll. Erstellen Sie anschließend entweder eine neue Gruppe, oder verwenden Sie eine vorhandene Gruppe für diese Benutzer, indem Sie eine der folgenden Aktionen ausführen:

    • Klicken Sie zum Erstellen einer neuen Gruppe auf Neue Gruppe erstellen, und geben Sie den Namen der Gruppe und der Mitglieder ein, die dieser Gruppe angehören sollen.

    • Klicken Sie zum Verwenden einer vorhandenen Gruppe auf Vorhandene Gruppe verwenden, und wählen Sie die Benutzergruppe in der Liste Element aus.

  7. Klicken Sie auf OK.

Führen Sie die Verfahren in diesem Abschnitt nur aus, wenn Sie Office Web Apps für eine vorhandene SharePoint 2010-Produkte-Serverfarm installieren, für die der Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte zuvor ausgeführt wurde.

HinweisNote
Wenn Sie Setup.exe ausgeführt haben, wurde vom Office Web Apps-Setupprogramm das Standardöffnungsverhalten für SharePoint zum Öffnen von Microsoft Word-, Excel-, PowerPoint- und OneNote-Dokumenten im Browser in der zugeordneten Webanwendung konfiguriert.
Wenn Sie das Setup von Office Web Apps für eine aktive Produktionsserverfarm ausgeführt, aber die Dienste noch nicht gestartet, die Dienstanwendungen noch nicht erstellt und das Office Web Apps-Feature noch nicht aktiviert haben, kann ein Benutzer ggf. nicht auf Websitesammlungen zugreifen oder erhält Fehlermeldungen zu nicht funktionierenden Links, sobald er versucht, ein Dokument im Browser zu öffnen.
Sie können beim Ausführen weiterer Bereitstellungsaufgaben auf einem aktiven Produktionsserver vermeiden, dass Endbenutzer diese Fehlermeldungen erhalten. Es wird empfohlen, dass Sie das Feature OpenInClient vor dem Ausführen des Setups für alle vorhandenen Websitesammlungen aktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren des Standardöffnungsverhaltens für browserfähige Dokumente (Office Web Apps).
HinweisNote
Sie müssen Mitglied der Gruppe Administratoren auf dem lokalen Computer sein, um die folgenden Verfahren auszuführen.

Führen Sie dieses Verfahren aus, um Office Web Apps auf einem einzelnen Server mit SharePoint 2010-Produkte zu installieren. Dieses Verfahren muss auf allen Servern in der Farm ausgeführt werden.

So führen Sie das Setup von Office Web Apps aus
  1. Führen Sie im Stammordner der Office Web Apps-Dateien Setup.exe aus.

  2. Geben Sie auf der Seite Product Key eingeben Ihren Product Key ein, und klicken Sie auf Weiter.

  3. Führen Sie auf der Seite Dateispeicherort auswählen einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie auf Jetzt installieren, damit die Installation am Standardspeicherort erfolgt.

    • Geben Sie zur Installation an einem anderen Speicherort den gewünschten Speicherort an, und klicken Sie dann auf Jetzt installieren.

  4. Führen Sie nach dem Abschluss des Setups auf der Seite Konfigurations-Assistenten ausführen einen der folgenden Schritte aus:

    • Lassen Sie Den Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte jetzt ausführen aktiviert und die Seite geöffnet, bis Office Web Apps auf allen Servern aktiviert wurde. Klicken Sie dann auf Schließen.

    • Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Führen Sie den Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte jetzt aus, und klicken Sie dann auf Schließen.

  5. Sie müssen dieses Verfahren auf jedem Server in der Farm ausführen, bevor Sie mit dem nächsten Verfahren fortfahren.

Führen Sie dieses Verfahren aus, um Office Web Apps auf einem einzelnen Server mit SharePoint 2010-Produkte zu registrieren. Dieses Verfahren muss auf allen Servern in der Farm ausgeführt werden.

So führen Sie den Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte zum Registrieren der Dienste aus
  1. Klicken Sie zum Starten des Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte auf Start, Alle Programme, Microsoft SharePoint 2010-Produkte und dann auf Konfigurations-Assistent für SharePoint 2010-Produkte.

  2. Klicken Sie auf der Seite Willkommen bei den SharePoint-Produkten auf Weiter.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld, in dem Sie darüber informiert werden, dass einige Dienste während der Konfiguration möglicherweise gestartet oder zurückgesetzt werden müssen, auf Ja.

  4. Klicken Sie auf der Seite Der Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte wird abgeschlossen auf Weiter, um die Konfiguration zu starten.

  5. Klicken Sie auf der Seite Die Konfiguration war erfolgreich auf Fertig stellen und anschließend auf der Seite SharePoint-Farm konfigurieren auf Abbrechen.

  6. Klicken Sie auf der Seite SharePoint-Farm konfigurieren auf Nein, ich führe die Konfiguration alleine aus.

    WichtigImportant
    Führen Sie nicht den Assistenten für die Farmkonfiguration aus. Sie konfigurieren die Serverfarm für Office Web Apps mithilfe der nachfolgenden Verfahren in diesem Abschnitt.
  7. Sie müssen dieses Verfahren auf jedem Server in der Farm ausführen, bevor Sie mit dem nächsten Verfahren fortfahren.

HinweisNote
Führen Sie dieses Verfahren aus, nachdem Sie Office Web Apps auf allen Servern in der Farm installiert und auf allen Servern den Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte ausgeführt haben.

Ein Dienst stellt den physischen Speicherort für eine Dienstanwendung bereit. Die Dienste müssen für alle Server gestartet werden, auf denen die Office Web Apps-Dienstanwendungen ausgeführt werden sollen. Sie können die Dienste mithilfe der Zentraladministration oder von Windows PowerShell starten.

Führen Sie die Verfahren in diesem Abschnitt zum Starten der Dienste aus, bevor Sie mit dem nächsten Verfahren fortfahren. Starten Sie die Dienste auf den Web-Front-End-Servern, auf denen Benutzer Dokumente im Browser anzeigen und bearbeiten können sollen.

So starten Sie die Dienste mithilfe der Zentraladministration
  1. Klicken Sie auf der Website für die Zentraladministration im Abschnitt Systemeinstellungen auf Dienste auf dem Server verwalten.

  2. Führen Sie auf der Seite Dienste auf dem Server folgende Schritte aus:

    1. Klicken Sie in der Liste der Dienste auf dem ausgewählten Server für Dienste für Excel-Berechnungen, PowerPoint-Dienst und Word-Anzeigedienst auf Starten.

    2. Klicken Sie oben auf die Schaltfläche Server, dann auf Server ändern und anschließend im Dialogfeld Server auswählen auf einen anderen Servernamen.

    3. Wiederholen Sie diese Schritte, bis die Dienste auf allen Web-Front-End-Servern gestartet wurden, auf denen Benutzer Dokumente im Browser anzeigen und bearbeiten können sollen.

    HinweisNote
    Auf einem Server mit SharePoint Server 2010 Enterprise wird der Dienste für Excel-Berechnungen-Dienst standardmäßig erstellt und gestartet. Für OneNote-Webanwendung ist kein SharePoint-Dienst erforderlich.
So starten Sie die Dienste mithilfe von Windows PowerShell
  1. Vergewissern Sie sich, dass die folgenden Mindestanforderungen erfüllt sind: Weitere Informationen finden Sie unter Add-SPShellAdmin. Stellen Sie außerdem sicher, dass das Konto, mit dem Sie das Verfahren ausführen, Mitglied der Gruppe Administratoren auf dem Computer mit Windows PowerShell ist.

  2. Kopieren Sie folgenden Code, und fügen Sie ihn in einen Texteditor wie Editor ein:

    $machinesToActivate = @("<ServerName1>","<ServerName2>")
    $serviceInstanceNames = @("Word Viewing Service","PowerPoint Service","Excel Calculation Services")
    foreach ($machine in $machinesToActivate)
    {
      foreach ($serviceInstance in $serviceInstanceNames)
      {
         $serviceID = $(Get-SPServiceInstance | where {$_.TypeName -match $serviceInstance} | where {$_.Server -match "SPServer Name="+$machine}).ID
         Start-SPServiceInstance -Identity $serviceID
      }
    }
    
    
  3. Ersetzen Sie die folgenden Platzhalter durch Werte:

    <ServerName1> und <ServerName2> sind Namen von Servern mit SharePoint 2010-Produkte, auf denen die Dienste gestartet werden sollen.

  4. Speichern Sie die Datei unter dem Namen Start-WebAppSvcs.ps1.

    HinweisNote
    Sie können auch einen anderen Dateinamen wählen. Wichtig ist, dass die Datei als ANSI-codierte Textdatei mit der Dateinamenerweiterung .ps1 gespeichert wird.
  5. Klicken Sie auf Start, auf Alle Programme und dann auf Microsoft SharePoint 2010-Produkte.

  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SharePoint 2010-Verwaltungsshell, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

  7. Navigieren Sie zum Verzeichnis, in dem Sie die Datei gespeichert haben.

  8. Geben Sie an der Windows PowerShell-Eingabeaufforderung folgenden Befehl ein:

    ./Start-WebAppSvcs.ps1
    

HinweisNote
Vor dem Ausführen der Verfahren in diesem Abschnitt müssen Sie die Dienste starten. Sie müssen die Verfahren in diesem Abschnitt nur auf einem Server in der Farm ausführen.

Nachdem die Dienstinstanzen gestartet wurden, müssen die Dienstanwendungen und die Dienstanwendungsproxys erstellt werden, die die Web-Front-End-Server von SharePoint mit den Dienstanwendungen verbinden. Sie können die Dienstanwendungen und die Dienstanwendungsproxys für Word-Webanwendung, PowerPoint-Webanwendung und Dienste für Excel-Berechnungen über die Zentraladministration oder Windows PowerShell erstellen. Nach der Erstellung werden die Dienstanwendungen automatisch für die Dienste ausgeführt, die gestartet wurden.

HinweisNote
Auf einem Server mit SharePoint Server 2010 Enterprise wird die Dienste für Excel-Berechnungen-Dienstanwendung standardmäßig erstellt. Für OneNote-Webanwendung ist keine Dienstanwendung erforderlich.
So erstellen Sie die Dienstanwendungen und Dienstanwendungsproxys mit der Zentraladministration
  1. Klicken Sie auf der Website für die Zentraladministration auf Anwendungsverwaltung, dann auf Dienstanwendungen und schließlich auf Dienstanwendungen verwalten.

  2. Klicken Sie auf der Seite Dienstanwendungen verwalten auf Neu und dann auf PowerPoint-Dienstanwendung.

  3. Gehen Sie im Dialogfeld Neue PowerPoint-Dienstanwendung wie folgt vor:

    1. Geben Sie in das Feld Name den Namen PowerPoint-Dienstanwendung oder einen anderen beschreibenden Namen ein.

    2. Führen Sie im Bereich Anwendungspool eine der folgenden Aktionen aus:

      • Klicken Sie auf Vorhandenen Anwendungspool verwenden und anschließend in der Liste auf SharePoint-Webdienste (Standard).

      • Klicken Sie auf Neuen Anwendungspool erstellen, geben Sie anschließend in das Feld Anwendungspoolname den gewünschten Namen für den Anwendungspool ein, und wählen Sie in der Liste Konfigurierbar ein verwaltetes Konto aus.

        HinweisNote
        Wenn Sie einen neuen Anwendungspool erstellen, können Sie als Sicherheitskonto für den Anwendungspool ein vordefiniertes Netzwerkdienstkonto oder verwaltetes Konto angeben. Das Konto muss über die Berechtigungen db_datareader und db_datawriter sowie Ausführungsberechtigungen für die Inhaltsdatenbanken und die SharePoint-Konfigurationsdatenbanken verfügen und der Rolle db_owner für die Inhaltsdatenbanken zugewiesen sein. Weitere Informationen zu Dienstkontoberechtigungen in SharePoint 2010-Produkte finden Sie unter Kontoberechtigungen und Sicherheitseinstellungen (SharePoint Server 2010).
    3. Aktivieren oder deaktivieren Sie im Bereich Standard-Anwendungsproxygruppe das Kontrollkästchen Anwendungsproxy zur Standardgruppe hinzufügen, und klicken Sie dann auf OK.

  4. Klicken Sie auf der Seite Dienstanwendungen verwalten auf Neu und dann auf Word-Anzeigedienst.

  5. Gehen Sie im Dialogfeld Word-Anzeigedienstanwendung wie folgt vor:

    1. Geben Sie in das Feld Name den Namen Word-Anzeigedienstanwendung oder einen anderen beschreibenden Namen ein.

    2. Führen Sie im Bereich Anwendungspool eine der folgenden Aktionen aus:

      • Klicken Sie auf Vorhandenen Anwendungspool verwenden und anschließend in der Liste auf SharePoint-Webdienste (Standard).

      • Klicken Sie auf Neuen Anwendungspool erstellen, geben Sie anschließend in das Feld Anwendungspoolname den gewünschten Namen für den Anwendungspool ein, und wählen Sie in der Liste Konfigurierbar ein verwaltetes Konto aus.

        HinweisNote
        Wenn Sie einen neuen Anwendungspool erstellen, können Sie als Sicherheitskonto für den Anwendungspool ein vordefiniertes Netzwerkdienstkonto oder verwaltetes Konto angeben. Das Konto muss über die Berechtigungen db_datareader und db_datawriter sowie Ausführungsberechtigungen für die Inhaltsdatenbanken und die SharePoint-Konfigurationsdatenbanken verfügen und der Rolle db_owner für die Inhaltsdatenbanken zugewiesen sein. Weitere Informationen zu Dienstkontoberechtigungen in SharePoint 2010-Produkte finden Sie unter Kontoberechtigungen und Sicherheitseinstellungen (SharePoint Server 2010).
    3. Aktivieren oder deaktivieren Sie im Bereich Zur Standardproxyliste hinzufügen das Kontrollkästchen Den Proxy dieser Dienstanwendung zur Standardproxyliste der Farm hinzufügen, und klicken Sie auf OK.

  6. Auf einem Server mit SharePoint Server 2010 Enterprise wird die Dienstanwendung für Dienste für Excel-Berechnungen standardmäßig erstellt und gestartet. Wenn keine Dienstanwendung für Excel-Berechnungen-Dienste vorhanden ist, klicken Sie auf der Seite Dienstanwendungen verwalten auf Neu und dann auf Excel Services-Anwendung.

  7. Führen Sie im Dialogfeld Neue Excel Services-Anwendung erstellen die folgenden Schritte aus:

    1. Geben Sie in das Feld Name den Namen Excel Services-Anwendung oder einen anderen beschreibenden Namen ein.

    2. Führen Sie im Bereich Anwendungspool eine der folgenden Aktionen aus:

      • Klicken Sie auf Vorhandenen Anwendungspool verwenden und anschließend in der Liste auf SharePoint-Webdienste (Standard).

      • Klicken Sie auf Neuen Anwendungspool erstellen, geben Sie anschließend in das Feld Anwendungspoolname den gewünschten Namen für den Anwendungspool ein, und wählen Sie in der Liste Konfigurierbar ein verwaltetes Konto aus.

    3. Aktivieren oder deaktivieren Sie im Bereich Zur Standardproxyliste hinzufügen das Kontrollkästchen Den Proxy dieser Dienstanwendung zur Standardproxyliste der Farm hinzufügen, und klicken Sie auf OK.

    HinweisNote
    Sie müssen ggf. die Seite Dienstanwendungen verwalten im Browser aktualisieren, damit die neuen Dienstanwendungen und Dienstanwendungsproxys angezeigt werden.
So erstellen Sie die Dienstanwendungen und Dienstanwendungsproxys mithilfe von Windows PowerShell
  1. Vergewissern Sie sich, dass die folgenden Mindestanforderungen erfüllt sind: Weitere Informationen finden Sie unter Add-SPShellAdmin. Stellen Sie außerdem sicher, dass das Konto, mit dem Sie das Verfahren ausführen, Mitglied der Gruppe Administratoren auf dem Computer mit Windows PowerShell ist.

  2. Auf einem Computer mit SharePoint Server 2010 Enterprise wird die Dienste für Excel-Berechnungen-Dienstanwendung standardmäßig erstellt. Kopieren Sie folgenden Code, und fügen Sie ihn in einen Texteditor wie Editor ein:

    
    $appPool = Get-SPServiceApplicationPool -Identity "SharePoint Web Services Default"
    New-SPWordViewingServiceApplication -Name "WdView" -ApplicationPool $appPool | New-SPWordViewingServiceApplicationProxy -Name "WdProxy"
    New-SPPowerPointServiceApplication -Name "PPT" -ApplicationPool $appPool | New-SPPowerPointServiceApplicationProxy -Name "PPTProxy" -AddToDefaultGroup
    
    

    Wenn noch keine Dienste für Excel-Berechnungen-Dienstanwendung vorhanden ist, kopieren Sie folgenden Code, und fügen Sie ihn in einen Texteditor wie Editor ein:

    
    $appPool = Get-SPServiceApplicationPool - Identity "SharePoint Web Services Default"
    New-SPWordViewingServiceApplication -Name "WdView" -ApplicationPool $appPool | New-SPWordViewingServiceApplicationProxy -Name "WdProxy"
    New-SPPowerPointServiceApplication -Name "PPT" -ApplicationPool $appPool | New-SPPowerPointServiceApplicationProxy -Name "PPTProxy" -AddToDefaultGroup
    New-SPExcelServiceApplication -Name "Excel" -ApplicationPool $appPool
    
    
    HinweisNote
    In diesem Skript wird der Standardanwendungspool der SharePoint-Dienste als Beispiel verwendet. Sie können einen anderen vorhandenen Webanwendungspool verwenden oder einen neuen erstellen.
  3. Speichern Sie die Datei unter dem Namen Create-SvcAppsProx.ps1.

    HinweisNote
    Sie können auch einen anderen Dateinamen wählen. Wichtig ist, dass die Datei als ANSI-codierte Textdatei mit der Dateinamenerweiterung .ps1 gespeichert wird.
  4. Klicken Sie auf Start, auf Alle Programme und dann auf Microsoft SharePoint 2010-Produkte.

  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SharePoint 2010-Verwaltungsshell, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

  6. Navigieren Sie zum Verzeichnis, in dem Sie die Datei gespeichert haben.

  7. Geben Sie an der Windows PowerShell-Eingabeaufforderung folgenden Befehl ein:

    ./Create-SvcAppsProx.ps1
    
HinweisNote
Sie müssen ggf. die Seite Dienstanwendungen verwalten im Browser aktualisieren, damit die neuen Dienstanwendungen und Dienstanwendungsproxys angezeigt werden.

Nachdem Sie die Dienstinstanzen gestartet und die Dienstanwendungen sowie die Dienstanwendungsproxys erstellt haben, müssen Sie das Office Web Apps-Feature für die vorhandenen Websitesammlungen aktivieren. Sie können das Feature auf der Seite Websiteeinstellungen oder mit Windows PowerShell für eine einzelne Websitesammlung aktivieren. Wenn Sie über eine größere Anzahl von Websitesammlungen verfügen, können Sie das Feature mithilfe von Windows PowerShell für alle Websitesammlungen gleichzeitig aktivieren.

Führen Sie die Verfahren in diesem Abschnitt aus, um das Office Web Apps-Feature für eine oder mehrere vorhandene Websitesammlungen zu aktivieren.

Zum Aktivieren des Office Web Apps-Features auf der Seite Websiteeinstellungen müssen Sie Administrator der Websitesammlung sein. Zum Aktivieren des Office Web Apps-Features mithilfe von Windows PowerShell müssen Sie ein Konto mit Lese-/Schreib- und Ausführungsberechtigungen für die Inhaltsdatenbanken und die SharePoint-Konfigurationsdatenbanken verwenden und der Rolle db_owner für die Inhaltsdatenbanken zugewiesen sein. Weitere Informationen zu Dienstkontoberechtigungen in SharePoint 2010-Produkte finden Sie unter Kontoberechtigungen und Sicherheitseinstellungen (SharePoint Server 2010). Für neu erstellte Websitesammlungen muss dieses Verfahren nicht ausgeführt werden.

WichtigImportant
Wenn Sie vor Ausführung des Setups das OpenInClient-Feature für alle vorhandenen Websitesammlungen aktiviert haben, um zu verhindern, dass Benutzer Fehlermeldungen zu fehlerhaften Links erhalten, müssen Sie das OpenInClient-Feature nach Aktivierung des Office Web Apps-Features deaktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren des Standardöffnungsverhaltens für browserfähige Dokumente (Office Web Apps).
So aktivieren Sie das Office Web Apps-Feature für eine einzelne Websitesammlung auf der Seite "Websiteeinstellungen"
  1. Klicken Sie in einem unterstützten Browser auf der SharePoint-Website auf Websiteaktionen und dann auf Websiteeinstellungen.

  2. Klicken Sie auf der Seite Websiteeinstellungen im Abschnitt Websitesammlungsverwaltung auf Websitesammlungsfeatures.

  3. Klicken Sie auf der Seite Features unter Office Web Apps auf Aktivieren.

  4. Wiederholen Sie dieses Verfahren für alle vorhandenen Websitesammlungen, für die Sie das Office Web Apps-Feature aktivieren möchten.

So aktivieren Sie das Office Web Apps-Feature für eine einzelne Websitesammlung mithilfe von Windows PowerShell
  1. Stellen Sie sicher, dass die folgenden Mindestanforderungen erfüllt sind: Weitere Informationen finden Sie unter Add-SPShellAdmin. Stellen Sie außerdem sicher, dass das Konto, unter dem Sie das Verfahren ausführen, Mitglied der Gruppe Administratoren auf dem Computer mit Windows PowerShell und Mitglied der SharePoint-Gruppe Farmadministratoren ist.

  2. Kopieren Sie folgenden Code, und fügen Sie ihn in einen Texteditor wie Editor ein:

    
    $webAppsFeatureId = $(Get-SPFeature -limit all | where {$_.displayname -eq "OfficeWebApps"}).ID
    $singleSiteCollection = Get-SPSite -Identity <SiteURL> Enable-SPFeature $webAppsFeatureId -Url $singleSiteCollection.URL
    
  3. Ersetzen Sie die folgenden Platzhalter durch Werte:

    SiteURL ist die URL der Websitesammlung.

  4. Speichern Sie die Datei mit dem Namen ActivateWebApps.ps1.

    HinweisNote
    Sie können auch einen anderen Dateinamen wählen. Wichtig ist, dass die Datei als ANSI-codierte Textdatei mit der Dateinamenerweiterung .ps1 gespeichert wird.
  5. Klicken Sie auf Start, auf Alle Programme und dann auf Microsoft SharePoint 2010-Produkte.

  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SharePoint 2010-Verwaltungsshell, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

  7. Navigieren Sie zum Verzeichnis, in dem Sie die Datei gespeichert haben.

  8. Geben Sie an der Windows PowerShell-Eingabeaufforderung folgenden Befehl ein:

    ./ActivateWebApps.ps1
    
So aktivieren Sie das Office Web Apps-Feature für alle Websitesammlungen mithilfe von Windows PowerShell
  1. Stellen Sie sicher, dass die folgenden Mindestanforderungen erfüllt sind: Weitere Informationen finden Sie unter Add-SPShellAdmin. Stellen Sie außerdem sicher, dass das Konto, unter dem Sie das Verfahren ausführen, Mitglied der Gruppe Administratoren auf dem Computer mit Windows PowerShell und Mitglied der SharePoint-Gruppe Farmadministratoren ist.

  2. Kopieren Sie folgenden Code, und fügen Sie ihn in einen Texteditor wie Editor ein:

    $webAppsFeatureId = $(Get-SPFeature -limit all | where {$_.displayname -eq "OfficeWebApps"}).ID
    Get-SPSite -limit ALL |foreach {Enable-SPFeature $webAppsFeatureId -url $_.URL}
    
  3. Speichern Sie die Datei mit dem Namen ActivateWebAppsAll.ps1.

    HinweisNote
    Sie können auch einen anderen Dateinamen wählen. Wichtig ist, dass die Datei als ANSI-codierte Textdatei mit der Dateinamenerweiterung .ps1 gespeichert wird.
  4. Klicken Sie auf Start, auf Alle Programme und dann auf Microsoft SharePoint 2010-Produkte.

  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SharePoint 2010-Verwaltungsshell, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

  6. Navigieren Sie zum Verzeichnis, in dem Sie die Datei gespeichert haben.

  7. Geben Sie an der Windows PowerShell-Eingabeaufforderung folgenden Befehl ein:

    ./ActivateWebAppsAll.ps1
    

Führen Sie die Verfahren in diesem Abschnitt nur aus, wenn Sie Office Web Apps für eine neue SharePoint 2010-Produkte-Serverfarm installieren, für die weder der Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte noch der Assistent für die Farmkonfiguration zuvor ausgeführt wurde.

HinweisNote
Sie müssen Mitglied der Gruppe Administratoren auf dem lokalen Computer sein, um die folgenden Verfahren auszuführen.

Führen Sie dieses Verfahren aus, um die Office Web Apps-Dateien und -Komponenten auf einem einzelnen Server mit SharePoint 2010-Produkte in einer neuen Serverfarm zu installieren, in der bislang weder der Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte noch der Assistent für die Farmkonfiguration ausgeführt wurde. Dieses Verfahren muss auf allen Servern in der Serverfarm ausgeführt werden.

So führen Sie das Setup von Office Web Apps aus
  1. Führen Sie im Stammordner der Office Web Apps-Dateien Setup.exe aus.

  2. Geben Sie auf der Seite Product Key eingeben Ihren Product Key ein, und klicken Sie auf Weiter.

  3. Führen Sie auf der Seite Dateispeicherort auswählen einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie auf Jetzt installieren, damit die Installation am Standardspeicherort erfolgt.

    • Geben Sie zur Installation an einem anderen Speicherort den gewünschten Speicherort an, und klicken Sie dann auf Jetzt installieren.

  4. Vergewissern Sie sich nach Abschluss des Setups auf der Seite Konfigurations-Assistenten ausführen, dass das Kontrollkästchen Führen Sie den Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte jetzt aus aktiviert ist, und klicken Sie auf Schließen, um den Assistenten zu starten.

  5. Führen Sie das folgende Verfahren aus, bevor Sie Office Web Apps auf den anderen Servern in der Farm installieren.

Führen Sie dieses Verfahren aus, um den Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte zum Registrieren der Office Web Apps-Dienste auf einem einzelnen Server mit SharePoint 2010-Produkte auszuführen. Dieses Verfahren muss auf allen Servern in der Serverfarm ausgeführt werden.

WichtigImportant
Installieren Sie Office Web Apps, und führen Sie den Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte zunächst auf einem Server aus, der als Host der Webanwendung für die Zentraladministration dienen soll. Bei der ersten Ausführung des Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte erstellt der Assistent die Konfigurationsdatenbank, die von allen Servern, die Sie der Farm später hinzufügen, gemeinsam genutzt wird. Installieren Sie anschließend Office Web Apps, und führen Sie den Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte auf den anderen Servern aus, die Sie der neuen Farm hinzufügen möchten.
So führen Sie den Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte zum Registrieren der Dienste aus
  1. Klicken Sie zum Starten des Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte auf Start, Alle Programme, Microsoft SharePoint 2010-Produkte und dann auf Konfigurations-Assistent für SharePoint 2010-Produkte.

  2. Klicken Sie auf der Seite Willkommen bei den SharePoint-Produkten auf Weiter.

  3. Klicken Sie in dem Dialogfeld, in dem Sie darüber informiert werden, dass einige Dienste während der Konfiguration möglicherweise gestartet oder zurückgesetzt werden müssen, auf Ja.

  4. Führen Sie auf der Seite Verbindung mit einer Serverfarm herstellen einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie zum Erstellen einer neuen Serverfarm auf dem ersten Server mit SharePoint 2010-Produkte auf Neue Serverfarm erstellen, und klicken Sie dann auf Weiter.

    • Um der Farm weitere Server mit SharePoint 2010-Produkte hinzuzufügen, klicken Sie auf Verbindung mit einer vorhandenen Serverfarm herstellen, und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Führen Sie auf der Seite Einstellungen für die Konfigurationsdatenbank angeben folgende Schritte aus:

    1. Geben Sie in das Feld Datenbankserver den Namen des Computers ein, auf dem SQL Server ausgeführt wird.

      • Zum Erstellen der neuen Konfigurationsdatenbank auf dem ersten Server mit SharePoint 2010-Produkte geben Sie in das Feld Datenbankname den für die Konfigurationsdatenbank gewünschten Namen ein, oder übernehmen Sie den Standarddatenbanknamen, der SharePoint_Config lautet.

      • Klicken Sie zum Hinzufügen weiterer Server mit SharePoint 2010-Produkte auf Datenbanknamen abrufen, und wählen Sie dann im Feld Datenbankname die betreffende Datenbank in der Liste aus, oder geben Sie den Namen der Konfigurationsdatenbank der Serverfarm ein.

    2. Führen Sie auf dem ersten Server mit SharePoint 2010-Produkte zum Angeben eines Datenbankzugriffskontos folgende Schritte aus:

      • Geben Sie in das Feld Benutzername den Benutzernamen des Serverfarmkontos im Format DOMÄNE\Benutzername ein.

        WichtigImportant
        Das Serverfarmkonto wird für die Erstellung und den Zugriff auf Ihre Konfigurationsdatenbank verwendet. Zudem fungiert es als Anwendungspool-Identitätskonto für den Anwendungspool der Zentraladministration und ist das Konto, unter dem der Windows SharePoint Services-Timerdienst ausgeführt wird. Der Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte fügt dieses Konto den SQL Server-Anmeldekonten, der festen Serverrolle dbcreator von SQL Server, der festen Serverrolle securityadmin von SQL Server und der festen Datenbankrolle db_owner für alle SharePoint-Datenbanken in der Serverfarm hinzu. Bei dem Benutzerkonto, das Sie als Dienstkonto angeben, muss es sich um ein Domänenbenutzerkonto handeln. Es muss jedoch nicht Mitglied einer bestimmten Sicherheitsgruppe auf den Webservern oder Datenbankservern sein. Es empfiehlt sich, das Prinzip der geringsten Rechte zu verfolgen und ein Benutzerkonto anzugeben, das nicht Mitglied der Gruppe Administratoren auf den Webservern oder Datenbankservern ist.
      • Geben Sie in das Feld Kennwort das Benutzerkennwort ein.

    3. Klicken Sie auf Weiter.

  6. Geben Sie auf der Seite Farmsicherheitseinstellungen angeben die Passphrase für die Serverfarm ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

    Eine Passphrase ist zwar mit einem Kennwort vergleichbar, aber in der Regel länger, um die Sicherheit zu steigern. Mit der Passphrase werden Anmeldeinformationen von Konten verschlüsselt, die in SharePoint 2010-Produkte registriert sind, beispielsweise das SharePoint Server-Systemkonto, das Sie beim Ausführen des Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte angeben. Die Passphrase muss die folgenden Kriterien erfüllen:

    • Mindestens acht Zeichen

    • Mindestens drei der folgenden vier Zeichengruppen:

      • Deutsche Großbuchstaben (A bis Z)

      • Deutsche Kleinbuchstaben (a bis z)

      • Nummernzeichen (0 bis 9)

      • Nicht alphabetische Zeichen (z. B. !, $, # oder %)

      WichtigImportant
      Merken Sie sich die Passphrase unbedingt, da Sie sie jedes Mal benötigen, wenn Sie der Farm einen Server hinzufügen.
  7. Gehen Sie auf der Seite Webanwendung für die SharePoint-Zentraladministration konfigurieren folgendermaßen vor:

    HinweisNote
    Diese Seite wird nicht angezeigt, wenn Sie der Farm den ersten Server hinzugefügt haben und der Farm einen weiteren Server hinzufügen.
    1. Lassen Sie zum Verwenden der Standardportnummer für die Webanwendung für die Zentraladministration das Kontrollkästchen Portnummer angeben deaktiviert. Oder aktivieren Sie zum Verwenden einer bestimmten Portnummer das Kontrollkästchen Portnummer angeben, und geben Sie anschließend die gewünschte Portnummer ein.

      HinweisNote
      Wenn Sie auf einem Remotecomputer auf die Website für die Zentraladministration zugreifen möchten, müssen Sie sicherstellen, dass der Zugriff auf die in diesem Schritt konfigurierte Portnummer zugelassen ist. Konfigurieren Sie hierfür in der Windows-Firewall mit erweiterter Sicherheit die eingehende Regel für SharePoint-Zentraladministration v4.
    2. Klicken Sie entweder auf NTLM oder auf Aushandeln (Kerberos), und klicken Sie dann auf Weiter

  8. Überprüfen Sie auf der Seite Der Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte wird abgeschlossen die Konfigurationseinstellungen, und führen Sie dann eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wenn Sie den Assistenten auf dem ersten Server in der Farm ausführen, klicken Sie auf Weiter, um mit der Konfiguration zu beginnen.

    • Wenn Sie der Farm einen weiteren Server hinzufügen und dieser die Webanwendung für die Zentraladministration hosten soll, klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen und dann auf Diesen Computer als Host für die Website verwenden.

      HinweisNote
      Wenn Sie der Farm einen weiteren Server hinzufügen, lautet die Standardeinstellung Diesen Computer nicht als Host für die Website verwenden.
  9. Klicken Sie auf der Seite Die Konfiguration war erfolgreich auf Fertig stellen. Die neue SharePoint-Website wird mit der Seite SharePoint-Farm konfigurieren geöffnet.

    WichtigImportant
    Führen Sie den SharePoint-Assistenten für die Farmkonfiguration erst aus, nachdem Sie Office Web Apps und den Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte auf allen Servern in der Farm ausgeführt haben.

Führen Sie, nachdem Sie Office Web Apps installiert und den Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte auf allen Servern in der Farm ausgeführt haben, dieses Verfahren aus, um den SharePoint-Assistenten für die Farmkonfiguration auszuführen. Sie müssen den Assistenten für die Farmkonfiguration nur auf einem Server ausführen. Beim Ausführen des SharePoint-Assistenten für die Farmkonfiguration erfolgt auf den einzelnen Servern in der Farm Folgendes:

  • Starten der Dienste

  • Erstellen der Dienstanwendungen und Dienstanwendungsproxys

  • Aktivieren des Office Web Apps-Features für vorhandene Websitesammlungen

Auf der Seite SharePoint-Farm konfigurieren haben Sie die Möglichkeit, Dienste mithilfe eines Assistenten oder manuell zu konfigurieren.

Welche Option Sie hier auswählen, hängt von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Der Assistent für die Farmkonfiguration konfiguriert bei seiner Ausführung einige Dienste automatisch. Die manuelle Konfiguration von Diensten bietet Ihnen jedoch mehr Flexibilität beim Entwerfen der logischen Architektur. Weitere Informationen zum manuellen Konfigurieren der Dienste finden Sie unter Mehrere Server für eine dreistufige Farm (SharePoint Foundation 2010) und Mehrere Server für eine dreistufige Farm (SharePoint Server 2010).

WichtigImportant
Wenn Sie vom Datenbankadministrator erstellte Datenbanken nutzen, lesen Sie Bereitstellen mit vom Datenbankadministrator erstellten Datenbanken (SharePoint Server 2010).
So führen Sie den SharePoint-Assistenten für die Farmkonfiguration aus
  1. Klicken Sie zum Ausführen des Assistenten für die Farmkonfiguration auf der Website der Zentraladministration auf Konfigurations-Assistenten und dann auf Assistenten für die Farmkonfiguration starten.

  2. Klicken Sie auf der Seite SharePoint-Farm konfigurieren im Bereich Dienstkonto auf Vorhandenes verwaltetes Konto verwenden, und wählen Sie dann das Serverfarmkonto aus, das Sie in einem der vorherigen Verfahren erstellt haben.

  3. Wählen Sie im Bereich Dienste die Office Web Apps-Dienste und andere Dienste aus, die Sie aktivieren möchten, und klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Füllen Sie entweder auf der Seite Websitesammlung erstellen die optionale Seite aus, um eine Website auf oberster Ebene zu erstellen, oder klicken Sie auf Überspringen, um fortzufahren, ohne eine Website auf oberster Ebene zu erstellen. Weitere Informationen zum Erstellen einer Website auf oberster Ebene finden Sie unter Erstellen einer Websitesammlung (SharePoint Server 2010).

  5. Klicken Sie auf der Seite SharePoint-Farm konfigurieren auf Fertig stellen.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft