(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Planen eines PerformancePoint-Dashboards

SharePoint 2010
 

Gilt für: SharePoint Server 2010 Enterprise

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-08-05

Wenn Sie ein PerformancePoint-Dashboard erstellen und bereitstellen, soll es relevante und nützliche Informationen anzeigen. Wenn Sie jedes Dashboard vor der Bereitstellung sorgfältig planen, können Sie ein wertvolles und zeitsparendes Tool für Benutzer bereitstellen, mit dessen Hilfe die Benutzer die erforderlichen Informationen abrufen können.

Stellen Sie sich die Zielgruppe und die Art der Informationen vor, die Sie für Dashboardbenutzer bereitstellen möchten. Sie können einfache oder komplexe Dashboards erstellen und so viele oder so wenige Details anzeigen, wie die Benutzer benötigen.

Angenommen, Sie erstellen eine Dashboard zum Anzeigen von Verkaufsinformationen für das Verkaufsteam. Sie möchten vielleicht eine Kombination aus Scorecards und anderen Berichten zum Anzeigen von Informationen verwenden, z. B. Verkäufe in einem bestimmten Zeitraum bis zum aktuellen Datum, Verkaufstrends über einen Zeitraum, Verkäufe nach geografischen Regionen oder nach Produkten und die am besten verkauften Produkte, die besten Verkaufsteams oder die besten geografischen Regionen.

Ein weiteres Beispiel: Angenommen, Sie erstellen ein Dashboard für eine Marketinggruppe in einer Organisation. Sie möchten vielleicht eine Kombination aus Scorecards und anderen Berichten verwenden, um die Ergebnisse von verschiedenen Marketingkampagnen anzuzeigen, z. B. Vertriebsleads, die durch ein bestimmtes Werbeprogramm generiert wurden.

Wenn Sie ermittelt haben, welche Art von Informationen die Dashboardbenutzer anzeigen möchten, können Sie im nächsten Schritt sicherstellen, dass die Daten für Sie und die Dashboardbenutzer verfügbar sind. Wenden Sie sich an den IT-Administrator, und überprüfen Sie das Vorhandensein der Daten und ihre Verfügbarkeit zur Verwendung mit PerformancePoint Services.

Wählen Sie die gewünschten Typen von Scorecards und anderen Berichten aus, die für die im Dashboard anzuzeigenden Informationen am besten geeignet sind.

Angenommen, Sie möchten einen Bericht erstellen, der die Leistung für eine bestimmte Metrik über einen Zeitraum darstellt. In diesem Fall können Sie ein Analysediagramm verwenden. Dann möchten Sie einen Vergleich der tatsächlichen Werte mit den Zielwerten anzeigen. In diesem Fall können Sie eine Scorecard erstellen.

Sie können aus einer Vielzahl verschiedener Scorecards und Berichte in PerformancePoint Dashboard-Designer auswählen. Einige Berichte können mithilfe von Dashboard-Designer erstellt werden. Sie können auch PerformancePoint-Webparts erstellen, um auf anderen Servern gespeicherte Berichte anzuzeigen, z. B. Microsoft SQL Server Reporting Services (SSRS)-Berichte und Excel Services-Berichte.

Weitere Informationen finden Sie unter Informationen zu PerformancePoint-Berichtstypen (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=185512&clcid=0x407) und Informationen zu PerformancePoint-Scorecards (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=185514&clcid=0x407).

Entscheiden Sie, ob Filter für die Dashboardbenutzer nützlich sein können. Sie können zwischen Filtern wählen, die einzelne Dashboardelemente darstellen. Oder Sie können Elemente wie KPIs (Key Performance Indicators) in einer Scorecard mit anderen Berichten im Dashboard verbinden.

Angenommen, Sie erstellen eine Dashboard mit Verkaufsinformationen für ein weltweites Verkaufsteam. Vielleicht möchten Sie einen Geografiefilter erstellen und mit den einzelnen Berichten und Scorecards im Dashboard verknüpfen. Dann können Benutzer nach der Bereitstellung des Dashboards einen bestimmten geografischen Ort auswählen, indem der Filter verwendet wird. Alle damit verknüpften Scorecards und anderen Berichte werden automatisch aktualisiert, um die für die ausgewählte Region spezifischen Ergebnisse anzuzeigen.

Weitere Informationen finden Sie unter Verbinden eines Filters mit einem Bericht oder einer Scorecard mithilfe des Dashboard-Designers.

Erstellen Sie ein Beispieldashboard, um zu ermitteln, ob es den Bedürfnissen der Benutzer entspricht. Sie können das Dashboard entweder auf Papier skizzieren oder ein gewünschtes Softwareprogramm verwenden. Sie können auch mithilfe von Dashboard-Designer ein Beispieldashboard erstellen. Anschließend können Sie die Dashboardbenutzer fragen, ob die Informationen, die Sie in den Dashboards anzeigen möchten, sinnvoll sind. Dadurch können Sie erforderliche Änderungen vornehmen, bevor Sie die Livedashboards tatsächlich bereitstellen.

Wenn Sie sich am Anfang Zeit zum Planen der Dashboards nehmen, können Sie sicherstellen, dass die Dashboards für die Benutzer nützlich sind.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft