(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Planen im Hinblick auf die Browserunterstützung (Project Server 2010)

 

Gilt für: Project Server 2010

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-03-09

In diesem Artikel werden die unterstützten Webbrowser zum Herstellen der Verbindung mit Microsoft Project Server 2010 und andere Erwägungen bei deren Planung beschrieben.

Der Zugriff von Microsoft Project Web App auf Project Server 2010 wird nur über folgende Webbrowser unterstützt:

  • Windows Internet Explorer 9

  • Windows Internet Explorer 8

  • Windows Internet Explorer 7

Für den Zugriff auf Project Server 2010 über Project Web App benötigen Benutzer Internet Explorer 7, Internet Explorer 8 oder Internet Explorer 9. Wenn Sie versuchen, andere Browser wie Firefox oder Safari für den Project Web App-Zugriff auf Project Server 2010 zu verwenden, wird die Seite nicht geladen, da diese Browser explizit gesperrt sind. Dies ist wichtig zu wissen, insbesondere bei Verwendung anderer Anwendungen, die speziell für andere Browser oder frühere Versionen von Internet Explorer vorgesehen sind.

WichtigImportant
Das Update für Project Server 2010 Service Pack 1 unterstützt zusätzliche Webbrowser für den Zugriff auf Project Web App-Seiten, die am häufigsten von Teammitgliedern verwendet werden. Folgende Webbrowser werden zusätzlich unterstützt.
  • Firefox 3.6.8+ unter Mac OS X v10.6, Windows 7 (32-Bit/64-Bit), Windows Vista SP2, Windows XP SP3, Windows Server 2003 und UNIX/Linux

  • Google Chrome 6.0 unter Windows 7

  • Apple Safari 5 unter Mac OS X v10.6

Folgende Teammitgliederseiten werden mit diesen zusätzlichen Browsern unterstützt:
  • Project Web App (PWA)-Standardhauptseite (default.aspx)

  • Alle Seiten im Abschnitt Meine Arbeit auf der Schnellstartleiste. Hierzu gehören folgende:

    • Vorgänge

    • Arbeitszeittabellen

    • Probleme und Risiken

Weitere Informationen zum Update für Project Server 2010 Service Pack 1 finden Sie unter Bereitstellen von Service Pack 1 für Project Server 2010.
HinweisNote
Weitere Informationen zu den für Microsoft SharePoint Server 2010 unterstützten Browsern finden Sie unter Planen im Hinblick auf die Browserunterstützung (SharePoint Server 2010).

Wenn Ihre Organisation die Implementierung von Windows 7 auf Desktops beabsichtigt und Sie über interne Anwendungen verfügen, die Internet Explorer 6 erfordern, können Sie den XP-Modus von Windows 7 zur Unterstützung von Internet Explorer 6 verwenden. Sie können dann gleichzeitig Internet Explorer 7 oder Internet Explorer 8 für andere Anwendungen wie Project Server auf dem systemeigenen Desktop belassen. Weitere Informationen zum XP-Modus von Windows 7 finden Sie unter Konfigurieren und Verwenden von Windows XP Mode (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=189565&clcid=0x407).

Alternativ können Project Web App-Benutzer auch über eine Terminalserververbindung auf Project Server 2010 zugreifen, wobei auf dem Hostcomputer Internet Explorer 7 oder Internet Explorer 8 verwendet wird. Weitere Informationen zu Terminalserververbindungen finden Sie unter Terminaldienste in Windows Server 2008 (in englischer Sprache) (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=189566&clcid=0x407).

Wenn Sie ein Upgrade von einer früheren Version von Project Server ausführen, müssen die Project Web App-Benutzer möglicherweise auf neuere Versionen von Internet Explorer upgraden, da frühere Versionen von Project Server andere Webbrowseranforderungen hatten:

 

Project Server-Version Unterstützte Webbrowser

Project Server 2010 mit Service Pack 1

  • Internet Explorer 9

  • Internet Explorer 8

  • Internet Explorer 7

Auf die Meine Arbeit-Seiten in Project Web App können Sie auch über folgende Webbrowser zugreifen:

  • Firefox 3.6.8+ unter Mac OS X v10.6, Windows 7 (32-Bit/64-Bit), Windows Vista SP2, Windows XP SP3, Windows Server 2003 und UNIX/Linux

  • Google Chrome 6.0 unter Windows 7

  • Apple Safari 5 unter Mac OS X v10.6

Project Server 2010

  • Internet Explorer 9

  • Internet Explorer 8

  • Internet Explorer 7

Office Project Server 2007

  • Internet Explorer 9

  • Internet Explorer 8

  • Internet Explorer 7

  • Internet Explorer 6

Wenn Sie entweder Office Project Server 2007 oder Project Server 2010 über Internet Explorer 9 verwenden, kann es sein, dass ein kleines Problem mit den Bearbeitungsrastern auf bestimmten Seiten auftritt. Auf diesen speziellen Seiten können Sie, wenn Sie den gesamten Inhalt einer bearbeitbaren Zelle gelöscht haben, der Zelle erst nach dem Aktualisieren der Seite wieder Daten hinzufügen. Wenn Sie auf diesen Seiten den Inhalt einer Zelle ändern, müssen Sie darauf achten, dass Sie nicht den gesamten Inhalt der Zelle entfernen. Wenn Sie den Inhalt der Zelle vollständig entfernen möchten, markieren Sie den gesamten Text in der Zelle, und ersetzen Sie ihn durch die neue Zeichenfolge. Dieses Problem betrifft das Raster auf den folgenden Seiten:

 

Microsoft Office Project Server 2007 Microsoft Project Server 2010
  • Meine Aufgaben

  • Meine Arbeitszeittabelle

  • Vorschläge und Aktivitäten > Neue Aktivität

  • Statusberichtsanfrage > Gruppe Abschnitte

  • Servereinstellungen > Benutzerdefinierte Enterprise-Felder und -Nachschlagetabellen > Nachschlagetabelle bearbeiten > Gruppe Nachschlagetabelle

  • Servereinstellungen > Linienklassifikationen

  • Servereinstellungen > Zeiträume für Zeitberichte > Zeiträume erstellen

  • Servereinstellungen > Cubekonfiguration > Gruppe Berechnete Measures

  • Servereinstellungen > Administrative Zeit

  • Statusberichtsanfrage > Gruppe Abschnitte

  • Servereinstellungen > Benutzerdefinierte Enterprise-Felder und -Nachschlagetabellen > Nachschlagetabelle bearbeiten > Gruppe Nachschlagetabelle

  • Servereinstellungen > Linienklassifikationen

  • Servereinstellungen > Zeiträume für Zeitberichte > Zeiträume erstellen

  • Servereinstellungen > OLAP-Datenbankverwaltung > Konfiguration > Gruppe Berechnete Measures

  • Servereinstellungen > Administrative Zeit

Sie können dieses Problem in Project Server 2010 lösen, indem Sie die beiden folgenden Aktionen ausführen:

  • Wenden Sie Project Server 2010 Service Pack 1 auf Ihre Project Server 2010-Bereitstellung an. Informationen zu Project Server 2010 Service Pack 1 finden Sie unter Bereitstellen von Service Pack 1 für Project Server 2010.

  • Wenden Sie die aktuellen Updates für Internet Explorer 9 auf Ihre Arbeitsstationen an, auf denen PWA verwendet wird.

Wenn Sie Internet Explorer 9 in Project Web App verwenden, können Sie das Feld Projektbesitzer auf der Seite Projektinformationen nicht bearbeiten. In Project Server 2010 können Sie dieses Problem beheben, indem Sie Project Server 2010 Service Pack 1 und auch die aktuellen Updates für Internet Explorer 9 auf die Arbeitsstationen anwenden, auf denen PWA verwendet wird.

Project Web App-Benutzer, die auf Project Server 2010 zugreifen, zeigen ihre Seiten nun mit den neuen AJAX-Rastersteuerelementen an. Hierbei handelt es sich um JavaScript-Rastersteuerelemente, die Lese- und Schreibvorgänge unterstützen. Sie sind schneller als die früheren Steuerelemente und verfügen über Zellenprüfung, eine reichhaltige Farbpalette und eine interaktive Feldauswahl. Anders als die früher in Microsoft Office Project Server 2007 verwendeten ActiveX-Steuerelemente erfordert das AJAX-Raster keine lokale Installation. Zudem werden Sicherheitsprobleme beim Herunterladen nicht signierter Steuerelemente vermieden.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft