(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Durchführen einer Wiederherstellung einzelner Elemente

 

Gilt für: Exchange Server 2010 Service Pack 2 (SP2)

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-12-11

Die Wiederherstellung einzelner Elemente bietet einen zusätzlichen Schutz, sodass Sie Elemente, die versehentlich von einem Benutzer oder automatisierten Prozessen wie dem Assistenten für verwaltete Ordner gelöscht wurden, wiederherstellen können. Die Wiederherstellung einzelner Elemente vereinfacht die Wiederherstellung an sich und reduziert die Wiederherstellungszeit, da Sie Elemente wiederherstellen können, ohne ein ganzes Postfach oder eine ganze Postfachdatenbank vom Sicherungsmedium wiederherstellen zu müssen. Weitere Informationen finden Sie unter "Wiederherstellung einzelner Elemente" in Ordner "Wiederherstellbare Elemente".

HinweisAnmerkung:
Sie können dieses Verfahren nicht nur zum Suchen und Wiederherstellen gelöschter Elemente verwenden (die aus dem Ordner "Wiederherstellbare Elemente\Löschungen" verschoben werden, wenn die Wiederherstellung einzelner Elemente oder die Aufbewahrung für eventuelle Rechtsstreitigkeiten aktiviert ist), sondern auch zum Suchen nach Elementen in anderen Ordnern des Postfachs sowie zum Löschen von Elementen aus dem Quellpostfach (auch bekannt als Suchen und Vernichten).

In diesem Thema wird die Verwendung des Cmdlets Search-Mailbox in der Shell beschrieben, um fehlende Elemente zu suchen und wiederherzustellen. Wenn das Postfach über eine Standard CAL verfügt, können Sie nur diese Methode verwenden. Mit diesem Cmdlet können Sie jeweils nur ein Postfach durchsuchen. Wenn Sie mehrere Postfächer gleichzeitig durchsuchen möchten, können Sie die Funktion Compliance-eDiscovery in der Exchange-Verwaltungskonsole oder das Cmdlet New-MailboxSearch in der Shell verwenden.

  • Geschätzte Zeit bis zum Abschließen des Vorgangs: 15-30 Minuten.

  • Für die Verfahren in diesem Thema sind bestimmte Berechtigungen erforderlich. Informationen zu den Berechtigungen finden Sie in den einzelnen Verfahren.

  • Bevor das Element, das Sie wiederherstellen möchten, gelöscht wird, muss die Wiederherstellung einzelner Elemente für ein Postfach aktiviert sein.

  • Zum Suchen und Wiederherstellen von Elementen benötigen Sie die folgenden Informationen:

    • Quellpostfach   Dies ist das Postfach, das durchsucht wird.

    • Zielpostfach  Dies ist das Discoverypostfach, in dem Nachrichten wiederhergestellt werden. Exchange Setup erstellt ein Standarddiscoverypostfach. Falls erforderlich, können Sie zusätzliche Discoverypostfächer erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Discoverypostfachs.

      HinweisAnmerkung:
      Wenn Sie das Cmdlet Search-Mailbox verwenden, können Sie auch ein Zielpostfach angeben, bei dem es sich nicht um ein Discoverypostfach handelt. Sie können jedoch nicht dasselbe Postfach als Quell- und als Zielpostfach angeben.
    • Suchkriterien   Zu den Kriterien gehören Absender, Empfänger oder Schlüsselwörter (Wörter oder Begriffe) in der Nachricht.

  • Informationen zu Tastenkombinationen für die Verfahren in diesem Thema finden Sie unter Tastenkombinationen in der Exchange-Verwaltungskonsole.

TippTipp:
Liegt ein Problem vor? Bitten Sie in den Exchange-Foren um Hilfe. Besuchen Sie die Foren unter: Exchange Server, Exchange Online oder Exchange Online Protection

Bevor Sie dieses Verfahren bzw. diese Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Compliance-eDiscovery" im Thema Messagingrichtlinie und -einhaltung – Berechtigungen.

HinweisAnmerkung:
Sie können nun in der Exchange-Verwaltungskonsole über die Funktion "Compliance-eDiscovery" nach fehlenden Elementen suchen. Bei Verwenden der Exchange-Verwaltungskonsole können Sie allerdings die Suche nicht auf den Ordner Wiederherstellbare Elemente beschränken. Nachrichten, die Ihren Suchparametern entsprechen, werden zurückgegeben, auch wenn sie nicht gelöscht wurden. Nach ihrer Wiederherstellung im angegebenen Discoverypostfach müssen Sie ggf. die Suchergebnisse überprüfen und nicht benötigte Nachrichten entfernen, ehe Sie die verbleibenden Nachrichten im Postfach des Benutzers wiederherstellen oder diese in eine PST-Datei exportieren.

Der erste Schritt im Wiederherstellungsprozess besteht in der Suche nach Nachrichten im Quellpostfach. Durchsuchen Sie mithilfe einer der folgenden Methoden ein Benutzerpostfach, und kopieren Sie Nachrichten in ein Discoverypostfach.

In diesem Beispiel wird das Postfach von April Stewart nach Nachrichten durchsucht, die folgende Kriterien erfüllen:

  • Absender: Ken Kwok

  • Schlüsselwort: Seattle

Search-Mailbox "April Stewart" -SearchQuery "from:'Ken Kwok' AND seattle" -TargetMailbox "Discovery Search Mailbox" -TargetFolder "April Stewart Recovery" -LogLevel Full
HinweisAnmerkung:
Wenn Sie das Cmdlet Search-Mailbox verwenden, können Sie den Suchbereich mithilfe des Parameters SearchQuery definieren, um eine mit Keyword Query Language (KQL) formatierte Abfrage anzugeben. Sie können auch die Option SearchDumpsterOnly angeben, um nur Elemente im Ordner Wiederherstellbare Elemente zu suchen.

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Search-Mailbox.

Einzelheiten zum Durchführen einer Compliance-eDiscovery-Suche mithilfe der Exchange-Verwaltungskonsole finden Sie unter Erstellen einer Compliance-eDiscovery-Suche.

Um zu prüfen, ob Sie die Nachricht erfolgreich durchsucht haben, die Sie wiederherstellen möchten, melden Sie sich am Discoverypostfach an, das Sie als Zielpostfach ausgewählt haben, und überprüfen Sie die Suchergebnisse.

Bevor Sie dieses Verfahren bzw. diese Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Compliance-eDiscovery" im Thema Messagingrichtlinie und -einhaltung – Berechtigungen.

HinweisAnmerkung:
Die Exchange-Verwaltungskonsole kann nicht zum Zurückspeichern wiederhergestellter Elemente verwendet werden.

Nach dem Wiederherstellen von Nachrichten in einem Discoverypostfach können Sie diese mithilfe des Cmdlets Search-Mailbox im Postfach des Benutzers wiederherstellen. Außerdem können Sie die Nachrichten mithilfe der Cmdlets New-MailboxExportRequest und New-MailboxImportRequest in eine PST-Datei exportieren oder daraus importieren.

In diesem Beispiel werden Nachrichten im Postfach von April Stewart wiederhergestellt und aus dem Disoverysuchpostfach gelöscht.

Search-Mailbox "Discovery Search Mailbox" -SearchQuery "from:'Ken Kwok' AND seattle" -TargetMailbox "April Stewart" -TargetFolder "Recovered Messages" -LogLevel Full -DeleteContent

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Search-Mailbox.

Woher wissen Sie, dass dieses Verfahren erfolgreich war?

Um zu prüfen, ob Sie Nachrichten erfolgreich im Postfach des Benutzers wiederhergestellt haben, lassen Sie den Benutzer Nachrichten im Zielordner überprüfen, den Sie im obigen Befehl angegeben haben.

Sie können Inhalte aus einem Postfach in eine PST-Datei exportieren und den Inhalt einer PST-Datei in ein Postfach importieren. Weitere Informationen zu Postfachimport und -export finden Sie unter Import- und Exportanforderungen für Postfächer.

In diesem Beispiel werden die folgenden Einstellungen zum Exportieren von Nachrichten aus dem Ordner "April Stewart Recovery" im Disoverysuchpostfach in eine PST-Datei exportiert:

  • Postfach   Discoverysuchpostfach

  • Quellordner   April Stewart Recovery

  • ContentFilter   April travel plans

  • Pfad der PST-Datei   \\MYSERVER\HelpDeskPst\AprilStewartRecovery.pst

New-MailboxExportRequest -Mailbox "Discovery Search Mailbox" -SourceRootFolder "April Stewart Recovery" -ContentFilter {Subject -eq "April travel plans"} -FilePath \\MYSERVER\HelpDeskPst\AprilStewartRecovery.pst

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter New-MailboxExportRequest.

In diesem Beispiel werden die folgenden Einstellungen zum Importieren von Nachrichten aus einer PST-Datei in den Ordner "Recovered By Helpdesk" im Postfach von April Stewart verwendet:

  • Postfach   April Stewart

  • Zielordner   Recovered By Helpdesk

  • Pfad der PST-Datei   \\MYSERVER\HelpDeskPst\AprilStewartRecovery.pst

New-MailboxImportRequest -Mailbox "April Stewart" -TargetRootFolder "Recovered By Helpdesk" -FilePath \\MYSERVER\HelpDeskPst\AprilStewartRecovery.pst 

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter New-MailboxImportRequest.

Woher wissen Sie, dass dieses Verfahren erfolgreich war?

Um zu prüfen, ob Sie Nachrichten erfolgreich in eine PST-Datei exportiert haben, öffnen Sie die PST-Datei in Outlook, und überprüfen Sie ihren Inhalt. Um zu prüfen, ob Sie Nachrichten erfolgreich aus der PST-Datei importiert haben, lassen Sie den Benutzer den Inhalt des Zielordners überprüfen, den Sie im obigen Befehl angegeben haben.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.