(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Data Warehousing, OLAP und Analysis Services für SharePoint 2010

SharePoint 2010
 

Gilt für: SharePoint Server 2010

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-08-05

In diesem Artikel finden Sie Informationen zu Data Warehouses, OLAP und Microsoft SQL Server Analysis Services (SSAS). Es wird erläutert, wie ein Data Warehouse und SQL Server Analysis Services mit den Business Intelligence-Anwendungsdiensten in Microsoft SharePoint Server 2010 zusammenhängen. Darüber hinaus wird erklärt, in welchen Situationen Sie PowerPivot anstelle von SSAS verwenden sollten.

Was ist ein Data Warehouse?   Ein Data Warehouse ist eine Datenbank, die als Repository zum Speichern und Analysieren von numerischen Informationen dient. Die wesentlichen Daten in einem Data Warehouse sind normalerweise numerische Werte, die summiert oder aggregiert werden können und in einer anderen Struktur gespeichert werden als in einer typischen Transaktionsdatenbankstruktur. Einer der Gründe, warum die Struktur der Datenbank eines Data Warehouse sich von der Struktur einer Transaktionsdatenbank unterscheidet, liegt darin, dass das Abrufen von Daten andernfalls sehr viele Ressourcen beanspruchen kann. Mit Data Warehouses können Sie aggregierte Daten speichern, anstatt zeit- und ressourcenaufwändige Ad-hoc-Abfragen durchführen zu müssen, um Summenwerte zu erhalten. Dies wäre in einer Transaktionsdatenbank erforderlich, um einen Bericht zu erstellen. Dies ist natürlich nur eine vereinfachte Definition – eine ausführlichere Begriffsbestimmung finden Sie in zahlreichen Publikationen für Data Warehouse-Spezialisten.

Was ist OLAP und wie hängt es mit einem Data Warehouse zusammen?   Der Begriff Online Analytical Processing (OLAP, analytische Onlineverarbeitung) bezeichnet spezialisierte Tools, mit denen Warehousedaten auf einfache Weise verfügbar gemacht werden. Ein OLAP-Cube ist eine logische Struktur, die Metadaten definiert. Der Begriff Cube beschreibt vorhandene Measuregruppen und Dimensionstabellen und sollte nicht dahin gehend interpretiert werden, dass er begrenzte Dimensionen hätte. Ein Cube ist eine Kombination aus allen vorhandenen Measuregruppen. Eine Measuregruppe ist eine Gruppe von Measures, die der Geschäftslogik der Daten entsprechen, und stellt eine weitere logische Struktur dar, die Metadaten definiert, sodass Clienttools auf die Daten zugreifen können. Jede Measuregruppe enthält die Detailwerte, die in der Faktentabelle gespeichert sind (kopierte oder dynamisch abgerufene Werte). OLAP-Cubes enthalten eine große Menge von Metadaten. Metadaten sind, einfach ausgedrückt, Daten über Daten. Mehrdimensionale Ausdrücke (Multidimensional Expressions, MDX) ist eine auf Metadaten basierende Abfragesprache, mit der Sie Abfragen in OLAP-Cubes ausführen können.

Was ist SQL Server Analysis Services (SSAS) und wie hängt es mit OLAP zusammen?   Microsoft SQL Server Analysis Services (SSAS), früher als OLAP Services bezeichnet, bietet Servertechnologien, mit denen die Verarbeitung von Abfragen und Berichten beschleunigt wird. In Analysis Services ist OLAP mit Technologien implementiert, die das Entwerfen, Erstellen, Warten und Abfragen von Aggregattabellen vereinfachen und beschleunigen und gleichzeitig ein übermäßiges Anwachsen der Datenmenge verhindern.

Wie hängen PerformancePoint-Dienste und Excel Services mit Data Warehouses, OLAP oder SSAS zusammen?  Eine komplexe Abfrage in OLAP-Cubes kann wesentlich schneller Antworten auf geschäftliche Fragestellungen liefern als die gleiche Abfrage in relationalen OLTP-Daten. Die Datenstrukturen sind anders und werden für andere Zwecke verwendet. SSAS-OLAP-Cubes sind für das Aggregieren von Daten und Erstellen von Berichten über Daten besser geeignet. SQL Server Analysis Services-Daten bieten Business Intelligence-Erstellungstools wie etwa Microsoft Excel, PerformancePoint Dashboard-Designer und Visio mit einer OLAP-Datenquelle.

Was ist PowerPivot und wie hängt es mit SSAS zusammen? Microsoft SQL Server 2008 R2 PowerPivot für Microsoft Excel 2010 ist eine Erweiterung zu Microsoft Excel, die Unterstützung für umfangreiche Daten sowie einen In-Memory-Datenspeicher als Option für SQL Server Analysis Services bietet. Unterschiedliche Datenquellen können zusammengeführt werden, darunter Unternehmensdatenbanken, Arbeitsblätter, Berichte und Datenfeeds. PowerPivot-Daten, die sich in einer Excel-Arbeitsmappe befinden, werden erkannt, extrahiert und auf Analysis Services-Serverinstanzen innerhalb der Farm separat verarbeitet. Anschließend wird die Darstellungsschicht von Excel Services in SharePoint in einem Browserfenster wiedergegeben. Weitere Informationen finden Sie unter www.powerpivot.com.

Wann verwende ich PowerPivot und wann SSAS? SSAS ist ein OLAP-Modul, mit dem IT-Spezialisten anspruchsvolle, hoch leistungsfähige Lösungen entwickeln können, die in der gesamten Organisation bereitgestellt werden. Ähnlich wie Excel ist PowerPivot für Excel für die Information Worker vorgesehen, die BI-Lösungen (Business Intelligence) für sich selbst entwickeln und nicht für die Organisation. Die PowerPivot-Datei kann dann in SharePoint Server oder SharePoint Foundation für das Team veröffentlicht werden. Weitere Informationen zu den Unterschieden finden Sie im PowerPivot-Teamblogbeitrag Vergleich zwischen Analysis Services und PowerPivot (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=192047&clcid=0x407).

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft