(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Grundlegendes zu Exchange 2010-Setup

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP3, Exchange Server 2010 SP2

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2010-07-29

In diesem Thema finden Sie eine Übersicht über Microsoft Exchange Server 2010-Setup. Exchange 2010-Setup bietet unterschiedliche Modi für die Installation und Verwaltung der verschiedenen Editionen und Versionen von Exchange 2010. Setup wurde in Exchange Server 2010 Service Pack 1 (SP1) zudem verbessert, um das Setup-Protokoll sowie das Szenario einer nicht erfolgreichen Installation zu optimieren.

Eine Liste der verschiedenen von Exchange-Setup installierten Dienste finden Sie unter Überblick über vom Exchange-Setupprogramm installierte Dienste.

Exchange Server 2010 ist in zwei Servereditionen verfügbar: Standard Edition und Enterprise Edition. Dabei handelt es sich um Lizenzierungseditionen, die durch einen Product Key definiert sind. Die RTM-Version und die Version mit Service Pack 1 (SP1) von Exchange Server 2010 sind nun verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter Exchange 2010: Editionen und Versionen.

Für Exchange 2010-Setup sind die folgenden Optionen verfügbar:

Exchange-Setup-Benutzeroberfläche   Setup.exe bietet ein interaktives Benutzererlebnis, indem Sie durch die Schritte des Exchange 2010-Setup-Assistenten geleitet werden.

Unbeaufsichtigtes Exchange-Setup   Setup.com ermöglicht eine unbeaufsichtigte Installation, bei der Sie die Befehlszeilenoptionen interaktiv oder über ein Skript angeben. Setup.com wird auf der Exchange 2010-DVD oder in den heruntergeladenen Quelldateien bereitgestellt.

Exchange 2010-Setup bietet verschiedene Installationsmodi:

Installieren   Verwenden Sie diesen Modus zum Installieren einer neuen Serverrolle oder Hinzufügen einer Serverrolle zu einer vorhandenen Installation (Wartungsmodus). Dieser Modus kann sowohl bei Verwendung des Exchange-Setup-Assistenten als auch bei der unbeaufsichtigten Installation verwendet werden.

Deinstallieren   Verwenden Sie diesen Modus zum Entfernen der Exchange-Installation oder Entfernen einer einzelnen Serverrolle aus einer vorhandenen Installation (Wartung). Dieser Modus kann sowohl bei Verwendung des Exchange-Setup-Assistenten als auch bei der unbeaufsichtigten Installation verwendet werden.

Aktualisieren   Verwenden Sie diesen Modus, wenn Sie über eine vorhandene Installation von Exchange verfügen und eine neue Version installieren. Dieser Modus wird für eine Service Pack-Installation verwendet und kann sowohl bei Verwendung des Exchange-Setup-Assistenten als auch bei der unbeaufsichtigten Installation verwendet werden.

RecoverServer   Verwenden Sie diesen Modus, wenn ein schwerwiegender Fehler für einen Server aufgetreten ist und Daten wiederhergestellt werden müssen. Sie müssen einen Server mit demselben FQDN wie dem des ausgefallenen Servers installieren und anschließend Setup mit der Option /m:RecoverServer ausführen. Geben Sie die wiederherzustellenden Serverrollen nicht an. Setup erkennt das Exchange-Serverobjekt in Active Directory und installiert die entsprechenden Dateien und die Konfiguration automatisch. Nachdem Sie den Server wiederhergestellt haben, können Sie Datenbanken wiederherstellen und ggf. zusätzliche Einstellungen erneut konfigurieren. Um den RecoverServer-Modus verwenden zu können, darf Exchange nicht auf dem Server installiert sein. Das Exchange-Serverobjekt muss in Active Directory vorhanden sein. Sie können diesen Modus nur bei einer unbeaufsichtigten Installation verwenden.

HinweisAnmerkung:
Ein Setup-Modus muss beendet werden, bevor ein anderer Modus verwendet werden kann.

In Exchange 2010 SP1 wurden verschiedene Verbesserungen an Setup vorgenommen:

  • Installationsfehler   Im Gegensatz zur RTM-Version von Exchange 2010 unterstützt Setup in Exchange 2010 SP1 nun das Fortsetzen einer Installation, bei der Fehler aufgetreten sind. (In Exchange 2010 kann der Deinstallationsmodus bei einem Installationsfehler nicht verwendet werden, um das Problem zu behandeln.) Ein Wasserzeichen in der Registrierung gibt an, an welcher Stelle der Installationsfehler aufgetreten ist. Beim Fortsetzen einer Installation, für die ein Fehler aufgetreten ist, müssen Sie die Fragen des Exchange 2010-Setup-Assistenten nicht erneut beantworten. Sie können die Installation fortsetzen und erfolgreich abschließen.

  • Exchange-Setup-Protokoll   In Exchange SP1 wurde das Exchange-Setup-Protokoll verbessert, indem die Menge an nicht wesentlichen Informationen reduziert wurde und Fehler korrekt gekennzeichnet werden. Das Setup-Protokoll ist in separate Abschnitte unterteilt, sodass problemlos ermittelt werden kann, an welcher Stelle ein Installationsfehler aufgetreten ist. Weitere Informationen finden Sie unter Überprüfen einer Exchange 2010-Installation.

  • Windows-Rollen und -Funktionen   In Exchange 2010 SP1 wurde die Möglichkeit zur Installation von Windows-Rollen und -Funktionen hinzugefügt, die für Ihre Serverrollen erforderlich sind.

Weitere Informationen zu diesen Verbesserungen finden Sie unter Neue Bereitstellungsfunktionalität in Exchange 2010 SP1.

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft