(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Migration des Rollendiensts "Remotedesktop-Verbindungsbroker"

Letzte Aktualisierung: August 2010

Betrifft: Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2

In diesem Handbuch wird die Migration des Rollendiensts Remotedesktop-Verbindungsbroker (RD-Verbindungsbroker) bzw. des Rollendiensts Terminaldienste-Sitzungsbroker (TS-Sitzungsbroker) beschrieben.

Die Migration des Remotedesktop-Verbindungsbrokerservers führt zu anderen Ergebnissen als die Migration des Terminaldienste-Sitzungsbrokerservers.

Wenn Sie die Schritte zum Migrieren des Remotedesktop-Verbindungsbrokerservers befolgen, erhalten Sie einen voll funktionsfähigen Remotedesktop-Verbindungsbrokerserver, der den aus der Bereitstellung zurückgezogenen Server ersetzt. Zur Verwendung des Remotedesktop-Verbindungsbrokerservers sind keine zusätzlichen Schritte erforderlich.

ImportantWichtig
Informationen zur Migration eines Remotedesktop-Verbindungsbrokerservers, der Teil eines Windows Server 2008 R2-Failoverclusters ist, finden Sie unter Migrationspfade zum Migrieren zu einem Failovercluster, auf dem Windows Server 2008 R2 ausgeführt wird (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=182156).

Wenn Sie die Schritte zur Migration des Terminaldienste-Sitzungsbrokerservers befolgen, muss die Bereitstellung des Servers durch Erstellen eines benutzerdefinierten Bereitstellungsplans abgeschlossen werden. Weitere Informationen zum Bereitstellen von Remotedesktop-Verbindungsbrokerservern finden Sie im Bereitstellungshandbuch für Remotedesktopdienste (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=192601).

noteHinweis
Unter Windows Server 2008 R2 wird der Rollendienst "Terminaldienste-Sitzungsbroker" jetzt als Rollendienst "Remotedesktop-Verbindungsbroker" bezeichnet. In diesem Handbuch werden der Rollendienst "Terminaldienste-Sitzungsbroker" und der Rollendienst "Remotedesktop-Verbindungsbroker" getrennt erläutert. Verweise auf den Rollendienst "Remotedesktop-Verbindungsbroker" oder den Remotedesktop-Verbindungsbrokerserver beziehen sich nicht auf den Rollendienst "Terminaldienste-Sitzungsbroker" oder den Terminaldienste-Sitzungsbrokerserver. Die Namen von Sicherheitsgruppen haben sich unter Windows Server 2008 R2 nicht geändert.

Übersicht über den Migrationsvorgang für den Rollendienst "Remotedesktop-Verbindungsbroker"

In diesem Handbuch behandelte Migrationsszenarien

Im Handbuch zur Migration des Remotedesktop-Verbindungsbrokers werden die Schritte zur Migration von Remotedesktop-Verbindungsbrokerservern und Terminaldienste-Sitzungsbrokerservern beschrieben. Das Handbuch beinhaltet auch Schritte zum Vorbereiten und Überprüfen.

Die Migration des Remotedesktop-Verbindungsbrokers umfasst das Migrieren von Verbindungszeichenfolgen und -einstellungen für die folgenden Funktionen:

  • Remotedesktop-Virtualisierungshostserver, persönliche virtuelle Desktops und virtuelle Desktoppools

  • RemoteApp-Quellen, Remotedesktop-Sitzungshostserver und Terminalserver

  • Quellen von Web Access für Remotedesktop für RemoteApp- und Desktopverbindung

  • Mitglieder der Sicherheitsgruppe Sitzungsbrokercomputer

Die Migration von Zertifikaten für Remotedesktop-Verbindungsbroker wird in diesem Handbuch ebenfalls beschrieben. Allgemeine Informationen zum Migrieren von Zertifikaten finden Sie unter Zertifikate des Remotedesktop-Verbindungsbrokerservers in "Übersicht über die Migration von Remotedesktopdiensten: Migrieren von Zertifikaten". Schritte zum Migrieren von Zertifikaten in Remotedesktop-Verbindungsbrokern finden Sie unter Migration des Remotedesktop-Verbindungsbrokers: Vorbereiten der Migration).

Das Migrieren von Terminaldienste-Sitzungsbrokern umfasst folgende Elemente:

  • Registrierungseinstellungen

  • Quellen von Terminaldienste-Webzugriff für RemoteApp- und Desktopverbindung

ImportantWichtig
Während des Migrationsvorgangs wird der Name des Quellservers an den Zielserver übermittelt. Dies ermöglicht die Migration eines Rollendiensts, ohne dass die Verbindungszeichenfolgen für einen der anderen bereitgestellten Rollendienste geändert werden müssen. Wenn Sie einen Quellserver aus der Domäne entfernt haben, können Sie auf die Rollendienste auf dem betreffenden Computer nicht mehr zugreifen.

Nicht migrierte Elemente

In diesem Handbuch wird auf das Thema Übersicht über die Migration von Remotedesktopdiensten verwiesen, das allgemeingültige Informationen zur Migration von Rollendiensten enthält, z. B. die Migrationsreihenfolge, zu erwartende Ausfallzeiten, Auswirkungen der Migration auf andere Rollendienste und für die Migration erforderliche Berechtigungen. Außerdem wird in der Übersicht das Migrieren von SSL, Codesignaturen und digital signierten Zertifikaten erläutert. Die in der Übersicht dokumentierten Schritte werden in den Handbüchern der einzelnen Rollendienste nicht wiederholt.

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft