(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Übersicht über Transact-SQL-Anweisungen für AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppen (SQL Server)

SQL Server 2012

Dieses Thema bietet eine Einführung in die Transact-SQL-Anweisungen, die das Bereitstellen von AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppen und das Erstellen und Verwalten einer bestimmten Verfügbarkeitsgruppe, eines Verfügbarkeitsreplikats und einer Verfügbarkeitsdatenbank unterstützen.

In diesem Thema:

CREATE ENDPOINT … FOR DATABASE_MIRRORING erstellt einen Datenbankspiegelungs-Endpunkt, falls auf der Serverinstanz keiner vorhanden ist. Für jede Serverinstanz, auf der Sie AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppen oder eine Datenbankspiegelung bereitstellen möchten, ist ein Datenbankspiegelungs-Endpunkt erforderlich.

Führen Sie diese Anweisung auf der Serverinstanz aus, auf der Sie den Endpunkt erstellen. Sie können auf einer angegebenen Serverinstanz nur einen Datenbankspiegelungs-Endpunkt erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Der Datenbankspiegelungs-Endpunkt (SQL Server).

Mit CREATE AVAILABILITY GROUP kann eine neue Verfügbarkeitsgruppe und optional ein Verfügbarkeitsgruppenlistener erstellt werden. Sie müssen mindestens die lokale Serverinstanz angeben, die das ursprüngliche primäre Replikat wird. Optional können Sie auch bis zu vier sekundäre Replikate angeben.

Führen Sie CREATE AVAILABILITY GROUP für die Instanz von SQL Server aus, die das ursprüngliche primäre Replikat der neuen Verfügbarkeitsgruppe hosten soll. Diese Serverinstanz muss sich in einem Knoten eines Windows Server-Failoverclustering (WSFC) befinden (weitere Informationen unter Voraussetzungen, Einschränkungen und Empfehlungen für AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppen (SQL Server)).

ALTER AVAILABILITY GROUP unterstützt das Ändern einer vorhandenen Verfügbarkeitsgruppe oder eines Verfügbarkeitsgruppenlisteners und das Durchführen eines Failovers für eine Verfügbarkeitsgruppe.

Führen Sie ALTER AVAILABILITY GROUP für die Instanz von SQL Server aus, die das aktuelle primäre Replikat hostet.

Die Optionen der SET HADR-Klausel der ALTER DATABASE-Anweisung ermöglichen es Ihnen, eine sekundäre Datenbank mit der Verfügbarkeitsgruppe der entsprechenden primären Datenbank zu verknüpfen, eine verknüpfte Datenbank zu entfernen und die Datensynchronisierung für eine verknüpfte Datenbank anzuhalten und die Datensynchronisierung fortzusetzen.

DROP AVAILABILITY GROUP entfernt eine bestimmte Verfügbarkeitsgruppe und alle Replikate. DROP AVAILABILITY GROUP kann von einem beliebigen AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppen-Knoten im WSFC-Failovercluster ausgeführt werden.

Die CREATE AVAILABILITY GROUP-, ALTER AVAILABILITY GROUP- und DROP AVAILABILITY GROUP-Anweisungen in Transact-SQL weisen die folgenden Einschränkungen auf:

  • Mit Ausnahme von DROP AVAILABILITY GROUP ist für die Ausführung dieser Anweisungen die Aktivierung des HADR-Diensts auf der Instanz von SQL Server erforderlich. Weitere Informationen finden Sie unter Aktivieren und Deaktivieren von AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppen (SQL Server).

  • Diese Anweisungen können nicht innerhalb von Transaktionen oder Batches ausgeführt werden.

  • Trotz der Bereinigung nach einem Fehler wird mit diesen Anweisungen nicht sichergestellt, dass bei einem Fehler ein Rollback aller Änderungen ausgeführt wird. Systeme sollten Teilfehler jedoch sauber verarbeiten und dann ignorieren können.

  • Diese Anweisungen unterstützen keine Ausdrücke oder Variablen.

  • Wenn eine Transact-SQL-Anweisung während der Ausführung einer anderen Verfügbarkeitsgruppenaktion oder einer Wiederherstellung ausgeführt wird, gibt die Anweisung einen Fehler zurück. Warten Sie, bis die Aktion oder die Wiederherstellung abgeschlossen ist, und wiederholen Sie ggf. die Anweisung.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.