(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Erstellen von Webanwendungen, die die klassische Authentifizierung in SharePoint 2013 verwenden

 

Gilt für: SharePoint Server 2013, SharePoint Foundation 2013

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2014-07-09

Zusammenfassung: Informationen zum Erstellen einer Webanwendung, die die Authentifizierung im klassischen Modus (klassische Windows-Authentifizierung) in SharePoint 2013 verwendet.

In SharePoint 2013 ist die anspruchsbasierte Authentifizierung Standard und die bevorzugte Methode. Sie ist erforderlich, um mit der Authentifizierung zwischen Servern und von Apps arbeiten zu können. In der Zentraladministration können Sie die anspruchsbasierte Authentifizierung nur konfigurieren, wenn Sie Webanwendungen verwalten. Sie können auch Windows PowerShell-Cmdlets verwenden. Von der Authentifizierung im klassischen Modus (auch klassische Windows-Authentifizierung genannt) in SharePoint 2013 wird abgeraten. Zudem können Sie Webanwendungen nur mithilfe von Windows PowerShell-Cmdlets für die Authentifizierung im klassischen Modus erstellen bzw. konfigurieren.

WichtigWichtig:
Office Web Apps kann nur von SharePoint 2013-Webanwendungen verwendet werden, von denen die anspruchsbasierte Authentifizierung genutzt wird. Das Rendern und die Bearbeitung mit Office Web Apps funktioniert nicht für SharePoint 2013-Webanwendungen, von denen der klassische Authentifizierungsmodus genutzt wird. Wenn Sie SharePoint 2010-Webanwendungen, von denen der klassische Authentifizierungsmodus genutzt wird, nach SharePoint 2013 migrieren, müssen Sie dafür die Migration zur anspruchsbasierten Authentifizierung durchführen, um die Verwendung mit Office Web Apps zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Office Web Apps mit SharePoint 2013.

Informationen zur empfohlenen anspruchsbasierten Windows-Authentifizierung finden Sie unter Erstellen anspruchsbasierter Webanwendungen in SharePoint 2013. Informationen zum Ändern des Authentifizierungsmodus einer Webanwendung vom klassischen in den anspruchsbasierten Modus finden Sie unter Migrieren von der klassischen Authentifizierung zur anspruchsbasierten Authentifizierung in SharePoint 2013.

WichtigWichtig:
Die Schritte in diesem Artikel gelten für SharePoint Foundation 2013 und SharePoint Server 2013.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen, sollten Sie Folgendes überprüfen:

HinweisHinweis:
Da SharePoint 2013 als Websites in Internetinformationsdienste (Internet Information Services, IIS) ausgeführt wird, sind Administratoren und Benutzer auf die Features für Barrierefreiheit angewiesen, die in Browsern bereitgestellt werden. SharePoint 2013 unterstützt die Features für Barrierefreiheit von unterstützten Browsern. Weitere Informationen dazu finden Sie in den folgenden Ressourcen:

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um mithilfe von Windows PowerShell eine Webanwendung zu erstellen, die die Authentifizierung im klassischen Modus verwendet.

So erstellen Sie eine Webanwendung mit klassischer Windows-Authentifizierung mithilfe von Windows PowerShell
  1. Vergewissern Sie sich, dass Sie Mitglied der folgenden Rollen bzw. Gruppen sind:

    • Feste Serverrolle securityadminfür die SQL Server-Instanz

    • Feste Datenbankrolle db_owner für alle Datenbanken, die aktualisiert werden sollen

    • Gruppe "Administratoren" auf dem Server, auf dem Sie die Windows PowerShell-Cmdlets ausführen

    • Fügen Sie Mitgliedschaften hinzu, die über die Mindestanforderungen hinaus benötigt werden.

    Administratoren können mithilfe des Cmdlets Add-SPShellAdmin Berechtigungen für die Verwendung von SharePoint 2013-Produkte-Cmdlets erteilen.

    HinweisHinweis:
    Wenn Sie die benötigten Berechtigungen nicht besitzen, fordern Sie die erforderlichen Berechtigungen bei Ihrem Setupadministrator oder beim SQL Server-Administrator an. Weitere Informationen zu Windows PowerShell-Berechtigungen finden Sie unter Add-SPShellAdmin.
  2. Starten Sie die SharePoint 2013-Verwaltungsshell.

    • Für Windows Server 2008 R2:

      • Klicken Sie im Menü Start auf Alle Programme und dann auf Microsoft SharePoint 2013-Produkte und auf SharePoint 2013-Verwaltungsshell.

    • Für Windows Server 2012:

      • Klicken Sie auf dem Startbildschirm auf SharePoint 2013-Verwaltungsshell.

        Falls SharePoint 2013-Verwaltungsshell nicht auf dem Startbildschirm vorhanden ist:

      • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Computer und dann auf Alle Apps und SharePoint 2013-Verwaltungsshell.

    Weitere Informationen zur Interaktion mit Windows Server 2012 finden Sie unter Allgemeine Verwaltungsaufgaben und Navigation in Windows Server 2012.

  3. Geben Sie an der Windows PowerShell-Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein:

    New-SPWebApplication -Name <Name> -ApplicationPool <ApplicationPool> -AuthenticationMethod <WindowsAuthType> -ApplicationPoolAccount <ApplicationPoolAccount> -Port <Port> -URL <URL> 
    

    Dabei gilt:

    • <Name> ist der Name der neuen Webanwendung.

    • <ApplicationPool> ist der Name des Anwendungspools.

    • < WindowsAuthType > ist entweder "NTLM" oder "Kerberos". Kerberos wird empfohlen.

    • <ApplicationPoolAccount> ist das Benutzerkonto, unter dem dieser Anwendungspool ausgeführt wird.

    • <Port> ist der Port, an dem die Webanwendung in IIS erstellt wird.

    • <URL> ist die öffentliche URL der Webanwendung.

    • Beispiel

      New-SPWebApplication -Name "Contoso Internet Site" -ApplicationPool "ContosoAppPool" -AuthenticationMethod "Kerberos" -ApplicationPoolAccount (Get-SPManagedAccount "CONTOSO\jdoe") -Port 80 -URL "https://www.contoso.com"
      

Weitere Informationen finden Sie unter New-SPWebApplication.

HinweisHinweis:
Es wird empfohlen, Windows PowerShell zum Ausführen von administrativen Befehlszeilenaufgaben zu verwenden. Das Befehlszeilentool Stsadm ist veraltet, aber weiterhin vorhanden, um die Kompatibilität mit früheren Produktversionen zu gewährleisten.

Anschließend können Sie eine oder mehrere Websitesammlungen für diese Webanwendung erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer Websitesammlung in SharePoint 2013.

Wenn Sie nach erfolgreichem Erstellen der Webanwendung die Seite der Zentraladministration öffnen, wird die Integritätsregelwarnung angezeigt, dass für mindestens eine Webanwendung der klassische Authentifizierungsmodus aktiviert ist. Dies ist ein Hinweis auf unsere Empfehlung, die anspruchsbasierte anstelle der klassischen Authentifizierung zu verwenden.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft