(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
3 von 4 fanden dies hilfreich - Dieses Thema bewerten.

Einführung in Lync Server 2010

 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-01-25

Die Microsoft Lync Server 2010-Kommunikationssoftware und die zugehörige Clientsoftware, beispielsweise Microsoft Lync 2010, bieten Benutzern neue Möglichkeiten, miteinander in Verbindung zu treten und in Verbindung zu bleiben – unabhängig von ihrem physischen Standort. Mit Lync 2010 und Lync Server 2010 werden verschiedene Möglichkeiten der Kommunikation in einer einzelnen Benutzeroberfläche kombiniert, als einheitliche Plattform bereitgestellt und über eine einzige Verwaltungsinfrastruktur verwaltet.

In dieser Tabelle und den folgenden Abschnitten werden die Hauptfunktionen oder Arbeitsauslastungen beschrieben, die Lync 2010 Ihren Benutzern bietet.

 

Arbeitsauslastung Beschreibung

Instant Messaging und Anwesenheit

Instant Messaging und Anwesenheitsinformationen unterstützen Benutzer bei der effizienten Suche und Kommunikation.

Die Sofortnachrichtenfunktion bietet eine Instant Messaging-Plattform mit Unterhaltungsverlauf und unterstützt Verbindungen mit öffentlichen Instant Messaging-Diensten für Benutzer öffentlicher IM-Netzwerke wie z. B. MSN/Windows Live, Yahoo! und AOL.

Anhand von Anwesenheitsinformationen wird die persönliche Verfügbarkeit und Bereitschaft eines Benutzers zur Kommunikation widergespiegelt, beispielsweise mithilfe von gängigen Statuswerten wie "Verfügbar" oder "Beschäftigt". Anhand dieser Anwesenheitsinformationen können andere Benutzer sofort effektive Kommunikationsentscheidungen treffen.

Konferenzfunktion

Lync Server bietet Unterstützung für IM-Konferenzen, Audiokonferenzen, Webkonferenzen, Videokonferenzen und Anwendungsfreigabe, sowohl für geplante als auch für spontane Besprechungen. Sämtliche dieser Besprechungstypen werden mit einem einzigen Client unterstützt. Lync Server bietet außerdem Unterstützung für Einwahlkonferenzen, sodass Benutzer mit Festnetztelefonen (Public Switched Telephone Network, PSTN) an der Audioübertragung einer Konferenz teilnehmen können.

Konferenzen können nahtlos geändert und in Echtzeit ausgeweitet werden. Beispielsweise kann eine einzelne Konferenz lediglich als Austausch von Sofortnachrichten zwischen einigen wenigen Benutzern beginnen und sich zu einer Audiokonferenz mit Desktopfreigabe und einem größeren Publikum entwickeln – sofort, einfach, und ohne Unterbrechung der Unterhaltung.

Enterprise-VoIP

Enterprise-VoIP ist die VoIP-Funktion (Voice over Internet Protocol) in Lync Server 2010. Sie bietet eine Sprachoption zum Erweitern oder Ersetzen herkömmlicher Nebenstellensysteme (Private Branch Exchange, PBX). Zusätzlich zu den umfangreichen Telefoniefunktionen einer IP-Nebenstellenanlage bietet Enterprise-VoIP zahlreiche integrierte Funktionen für Anwesenheitsstatus, Instant Messaging, Zusammenarbeit und Besprechungen. Funktionen wie beispielsweise das Beantworten, Halten, Wiederaufnehmen, Übergeben, Weiter- und Umleiten von Anrufen werden direkt unterstützt, während personalisierte Schnellwahltasten durch Kontaktlisten und die automatische Gegensprechanlage durch Sofortnachrichten ersetzt werden.

Enterprise-VoIP unterstützt Hochverfügbarkeit durch Anrufsteuerung, grundlegende Telefondienste für Zweigstellen (Survivable Branch Appliances) und erweiterte Optionen für die Ausfallsicherheit von Daten.

Unterstützung für Remotebenutzer

Sie können vollständige Lync Server-Funktionalität für Benutzer bereitstellen, die sich zurzeit außerhalb der Organisationsfirewall befinden, indem Sie sogenannte Edgeserver zur Verbindungsherstellung für diese Remotebenutzer einsetzen. Diese Remotebenutzer können über einen PC mit Lync 2010, über das Telefon oder eine Webschnittstelle an Konferenzen teilnehmen.

Die Bereitstellung von Edgeservern ermöglicht das Einrichten eines Partnerverbunds mit Partner- oder Lieferantenorganisationen. Eine Partnerverbundbeziehung ermöglicht Ihren Benutzern, Partnerbenutzer zu ihren Kontaktlisten hinzuzufügen, Anwesenheitsinformationen und Sofortnachrichten mit diesen Benutzern auszutauschen und sie zu Audioanrufen, Videoanrufen und Konferenzen einzuladen.

Integration in andere Produkte

Lync Server ermöglicht eine Integration in andere Produkte, um Ihren Benutzern und Administratoren zusätzliche Vorteile zu bieten.

Besprechungstools werden in Outlook 2010 integriert, um Besprechungsorganisatoren die Planung von Besprechungen oder das Abhalten spontaner Besprechungen mit nur einem Klick zu ermöglichen – ebenso wie die Teilnehmer ebenfalls mit nur einem Klick einer Besprechung beitreten können.

Anwesenheitsinformationen sind in Outlook 2010 und SharePoint 2010 integriert.

Exchange Unified Messaging (UM) bietet verschiedene Integrationsfunktionen. Benutzer können in Lync 2010 sehen, ob Sie neue Voicemailnachrichten erhalten haben. Sie können auf eine Wiedergabeschaltfläche in der Outlook-Nachricht klicken, um die Audiovoicemail abzuhören, oder eine Transkription der Voicemailnachricht als Benachrichtigung anzeigen.

Einfache Bereitstellung

Zur einfacheren Planung und Bereitstellung Ihrer Server und Clients bietet Lync Server das Microsoft Lync Server 2010-Planungstool und den Topologie-Generator.

Das Lync Server 2010-Planungstool ist ein Assistent, der Ihnen interaktiv eine Reihe von Fragen zu Ihrer Organisation, den gewünschten Lync Server-Funktionen und Ihren Anforderungen an die Kapazitätsplanung stellt. Basierend auf Ihren Antworten erstellt das Tool anschließend eine empfohlene Bereitstellungstopologie und generiert verschiedene Ausgaben, die Ihnen die Planung und Installation erleichtern.

Der Topologie-Generator ist eine Installationskomponente von Lync Server 2010. Sie verwenden den Topologie-Generator, um Ihre geplante Topologie zu erstellen, anzupassen und zu veröffentlichen. Darüber hinaus überprüft der Topologie-Generator Ihre Topologie, bevor Sie mit den Serverinstallationen beginnen. Wenn Sie Lync Server auf einzelnen Servern installieren, stellt das Installationsprogramm die Server wie in der Topologie angegeben bereit.

Einfache Verwaltung

Nach der Bereitstellung von Lync Server stehen Ihnen die folgenden leistungsstarken Tools für eine optimale Verwaltung zur Verfügung:

  • Active Directory zur Verwaltung von Benutzerinformationen, wodurch separate Benutzer- und Richtliniendatenbanken überflüssig werden.

  • Die Microsoft Lync Server 2010-Systemsteuerung, eine neue webbasierte grafische Benutzeroberfläche für Administratoren. Mit dieser webbasierten Benutzeroberfläche können Lync Server-Administratoren ihre Systeme von einem beliebigen Standort im Unternehmensnetzwerk verwalten, ohne dass auf ihren Computern eine spezielle Verwaltungssoftware installiert werden muss.

  • Die Lync Server-Verwaltungsshell, ein Befehlszeilentool, das auf der Windows PowerShell-Befehlszeilenschnittstelle basiert. Es bietet einen umfangreichen Befehlssatz für die Verwaltung aller Produktaspekte und ermöglicht Lync Server-Administratoren die Automatisierung wiederholt ausgeführter Aufgaben mit einem vertrauten Tool.

Während die Instant Messaging- und Anwesenheitsfunktionen automatisch für jede Lync Server-Bereitstellung installiert werden, können Sie entscheiden, ob Konferenzfunktion, Enterprise-VoIP und Remotebenutzerzugriff bereitgestellt werden, um die Bereitstellung genau an die Anforderungen Ihrer Organisation anzupassen.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.