(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Neue Enterprise-VoIP-Funktionen in Lync Server 2013

 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-05-01

In Lync Server 2013 gibt es mehrere neue Routing- und Anrufverwaltungsfeatures zur Optimierung von Enterprise-VoIP.

Lync Server 2013 unterstützt mehrere Trunks zwischen Vermittlungsservern und Gateways. Bei einem Trunk handelt es sich um eine logische Zuordnung zwischen einer Portnummer und einem Vermittlungsserver mit einer Portnummer und einem Gateway. Dies bedeutet, dass ein Vermittlungsserver mehrere Trunks zu verschiedenen Gateways aufweisen kann, und ein Gateway kann mehrere Trunks zu verschiedenen Vermittlungsservern aufweisen. Mit dem Intertrunk-Routing kann Lync Server 2013 eine IP-Nebenstellenanlage mit einem PSTN-Gateway (Public Switched Telephone Network, Telefonfestnetz) verbinden oder aber mehrere IP-Nebenstellensysteme miteinander verbinden. Lync Server 2013 dient als eine Art Kit (d. h. Verbindung) zwischen verschiedenen Telefoniesystemen.

In Microsoft Lync Server 2013 gibt es Verbesserungen in den Bereichen Anrufweiterleitung, gleichzeitiges Klingeln, Voicemailverwaltung und Anrufer-ID-Präsentation. Dadurch wird das Funktionsspektrum von Enterprise-VoIP erweitert.

In Lync Server 2013 gibt es die folgenden Verbesserungen bei Enterprise-VoIP:

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft