(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Nachverfolgen von BI-Planungslösungen und -Szenarien

SharePoint 2010
 

Gilt für: SharePoint Server 2010 Enterprise

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-01-25

Die Nachverfolgung erfolgt automatisch durch Microsoft SQL Server 2008 Analysis Services (SSAS), wenn Sie die Cuberückschreibfunktion verwenden. Alle Änderungen am zugrunde liegenden Cube, z. B. durch Microsoft Excel 2010-PivotTables, werden vollständig mit dem authentifizierten Benutzer und Zeitstempel für jede Faktendatenzeile nachverfolgt, die in die Rückschreibetabelle zurückgeschrieben wird.

Die Nachverfolgung ist hilfreich, wenn sie für die Faktentabelle aufgezeichnet wird, da Administratoren der Lösung schnell Nachverfolgungsberichte erstellen können, um zu prüfen, wer wann was aktualisiert. Diese Berichte eignen sich für die folgenden Zwecke:

  • Nachverfolgen des Planungsfortschritts anhand der Anzahl eindeutiger Benutzer, die Daten übermittelt haben.

  • Zurückverfolgen im Änderungsverlauf des Plans, wer welches bestimmte Zeilenelement in der Faktentabelle geändert hat.

  • Erfassen wichtiger Statistiken zu Nutzungsmustern der Lösung, die auf Zeitstempeln und Benutzerlast basieren.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft