(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Verwalten von Internet Explorer nach der Bereitstellung

Als Firmenadministrator haben Sie nach der Bereitstellung Ihrer benutzerdefinierten Version von Windows® Internet Explorer®, die Sie mit Internet Explorer Administration Kit 9 (IEAK 9) erstellt haben, verschiedene Möglichkeiten zur Verwaltung dieser Einstellungen:

  • Indem Sie eine INS-Masterdatei auf einem Server speichern und sie jedes Mal herunterladen, wenn Sie sich beim Netzwerk anmelden, können Sie die Einstellungen der Benutzeroptionen ständig anpassen. Sie können Einstellungen über einen zentralen Server verwalten und regelmäßig aktualisieren, indem Sie Anmeldeskripte direkt bearbeiten.

  • Für Computer, auf denen Windows Vista® oder Windows 7 ausgeführt wird, sollten Sie zur Verwaltung der Richtlinien unter "Gruppenrichtlinie" die Option "Administrative Vorlagen" verwenden.

  • Für Computer, auf denen Windows Server 2008 ausgeführt wird, können Sie die aktuellen Richtlinieneinstellungen anzeigen, indem Sie den Richtlinienergebnissatz (Rsop.msc) verwenden.

  • Indem Sie den IEAK-Profil-Manager verwenden, können Sie Konfigurationsdateien verwalten. Mithilfe des IEAK-Profil-Managers können Sie beliebige .ins-Dateien öffnen und Änderungen an den darin enthaltenen Einstellungen vornehmen.

  • Nach der Installation können Sie alle zulässigen Herausgeber- und Sitezertifikate remote verwalten, indem Sie der Liste mit den zulässigen Einträgen Zertifikate hinzufügen bzw. diese daraus entfernen.

Dieser Abschnitt enthält Anweisungen für folgende Schritte:

Weitere Referenzen

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft