(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Teil 2: Bereitstellen von Lync Server 2010 in einer Topologie mit Ressourcengesamtstruktur

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-08-18

In den Themen in diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie Lync Server 2010 in einer Topologie mit Ressourcengesamtstruktur konfigurieren. In einer Topologie mit Ressourcengesamtstruktur enthält eine einzelne Ressourcengesamtstruktur alle Server, auf denen Lync Server ausgeführt wird, sowie alle deaktivierten Benutzerkonten für jedes Konto mit Anmeldeberechtigung in der Benutzergesamtstruktur.

Fall 1

Falls Lync Server und Microsoft Exchange Server in einer einzelnen Active Directory-Gesamtstruktur bereitgestellt werden und sich alle Benutzerkonten mit Anmeldeberechtigung in einer anderen Active Directory-Gesamtstruktur befinden, dient die Ressourcengesamtstruktur nur für die Server als Host und enthält keine primären Benutzerkonten. Die primären Benutzerkonten aus Benutzergesamtstrukturen werden als deaktivierte Benutzerkonten dargestellt. Die ObjectSID eines primären Benutzerkontos aus der Benutzergesamtstruktur wird dem msRTCSIP-OriginatorSID-Attribut des entsprechenden Benutzerkontos in der Ressourcengesamtstruktur zugewiesen, um einmaliges Anmelden zu ermöglichen. Für diese deaktivierten Benutzerkonten sind Lync Server und E-Mail per Microsoft Exchange Server aktiviert.

importantWichtig:
Bei einer Bereitstellung von Microsoft Exchange Server wird empfohlen, die Installation von Lync Server in der gleichen Gesamtstruktur vorzunehmen, in der sich auch Microsoft Exchange Server befindet.

Fall 2

Falls Lync Server und Microsoft Exchange Server in unterschiedlichen Gesamtstrukturen bereitgestellt werden, sollten Sie einen benutzerdefinierten Verwaltungs-Agent mithilfe von Microsoft Forefront Identity Manager 2010 oder Microsoft Identity Lifecycle Manager 2007 FP1 erstellen, um die Benutzer aus den unterschiedlichen Benutzergesamtstrukturen als deaktivierte Benutzerkonten mit der Ressourcengesamtstruktur zu synchronisieren, in der Lync Server bereitgestellt wird. Fügen Sie "msRTCSIP-PrimaryUserAddress" der Liste "proxyAddresses" in den beiden Gesamtstrukturen für Microsoft Exchange Server und Lync Server hinzu, und stellen Sie eine bidirektionale Vertrauensstellung zwischen den beiden Gesamtstrukturen her, um Exchange Unified Messaging (UM) und andere Lync Server für Office-Integrationsszenarien zu aktivieren.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft