(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Überwachen von Anwendungen in Configuration Manager

Letzte Aktualisierung: Januar 2013

Betrifft: System Center 2012 Configuration Manager, System Center 2012 Configuration Manager SP1, System Center 2012 R2 Configuration Manager

In Microsoft System Center 2012 Configuration Manager können Sie die Bereitstellung der gesamten Software überwachen, z. B. Softwareupdates, Kompatibilitätseinstellungen, Anwendungen, Tasksequenzen sowie Pakete und Programme. Sie können Bereitstellungen überwachen, indem Sie in der Configuration Manager-Konsole den Arbeitsbereich Überwachung nutzen oder Berichte verwenden.

Für Anwendungen in Configuration Manager wird eine zustandsbasierte Überwachung unterstützt, sodass Sie den letzten Anwendungsbereitstellungszustand für Benutzer und Geräte nachverfolgen können. In diesen Zustandsmeldungen werden Informationen über einzelne Geräte angegeben. Wenn beispielsweise eine Anwendung für eine Sammlung von Benutzern bereitgestellt wird, können Sie den Kompatibilitätszustand und den Zweck der Bereitstellung in der Configuration Manager-Konsole anzeigen.

Für einen Anwendungsbereitstellungszustand wird einer der folgenden Kompatibilitätszustände angezeigt:

  • Erfolg: Die Anwendung wurde erfolgreich bereitgestellt oder war bereits installiert.

  • In Bearbeitung: Die Anwendungsbereitstellung wird ausgeführt.

  • Unbekannt: Der Zustand der Anwendungsbereitstellung konnte nicht ermittelt werden. Dieser Zustand gilt nicht für Bereitstellungen mit dem Zweck Verfügbar. Dieser Zustand wird in der Regel angezeigt, wenn noch keine Zustandsmeldungen vom Client eingegangen sind.

  • Anforderungen nicht erfüllt: Die Anwendung wurde nicht bereitgestellt, weil sie mit einer Abhängigkeit oder einer Anforderungsregel nicht kompatibel war oder weil das Zielbetriebssystem für die Bereitstellung ungültig war.

  • Fehler: Bei der Bereitstellung der Anwendung ist ein Fehler aufgetreten.

Sie können für jeden Kompatibilitätszustand zusätzliche Informationen anzeigen, wie zum Beispiel Unterkategorien im Kompatibilitätszustand oder die Anzahl der Benutzer und Geräte in dieser Kategorie. Der Kompatibilitätszustand Fehler enthält beispielsweise die folgenden Unterkategorien:

  • Fehler beim Auswerten von Anforderungen

  • Inhaltsfehler

  • Installationsfehler

Wenn auf eine Anwendungsbereitstellung mehrere Kompatibilitätszustände zutreffen, wird der aggregierte Zustand mit der geringsten Kompatibilität angezeigt. Zum Beispiel:

  • Wenn ein Benutzer sich bei zwei Geräten anmeldet und die Anwendung auf einem Gerät erfolgreich ist, auf dem anderen dagegen ein Fehler auftritt, wird für diesen Benutzer der Aggregatzustand Fehler für die Anwendungsbereitstellung angezeigt.

  • Wenn eine Anwendung für alle Benutzer bereitgestellt wird, die sich bei einem Computer anmelden, werden für diesen Computer mehrere Bereitstellungsergebnisse angezeigt. Wenn bei einer Bereitstellung ein Fehler auftritt, wird für den Computer der Aggregatbereitstellungszustand Fehler angezeigt.

Der Bereitstellungszustand für Paket- und Programmbereitstellungen wird nicht aggregiert.

Mithilfe dieser Unterkategorien können Sie Probleme bei der Anwendungsbereitstellung schnell identifizieren. Sie können außerdem zusätzliche Informationen zu den Geräten anzeigen, die zu einer bestimmten Unterkategorie eines Kompatibilitätszustands gehören.

Die Anwendungsverwaltung in Configuration Manager umfasst mehrere integrierte Berichte, mit deren Hilfe Daten zu Anwendungen und Bereitstellungen überwacht werden können. Die Berichte gehören zur Berichtkategorie Softwareverteilung – Anwendungsüberwachung.

Weitere Informationen zum Konfigurieren der Berichterstellung in Configuration Manager finden Sie unter Berichterstattung in Configuration Manager..

  1. Klicken Sie in der Configuration Manager-Konsole auf Überwachung.

  2. Klicken Sie im Arbeitsbereich Überwachung auf Bereitstellungen.

  3. Wenn Sie die Bereitstellungsdetails für jeden Kompatibilitätszustand und die Geräte in diesem Zustand überprüfen möchten, wählen Sie eine Bereitstellung aus, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Startseite in der Gruppe Bereitstellung auf Status anzeigen, um den Bereich Bereitstellungsstatus anzuzeigen. In diesem Bereich können Sie für alle Kompatibilitätszustände anzeigen, welche Bestände den jeweiligen Zustand aufweisen. Klicken Sie auf einen Bestand, um detaillierte Informationen zu dessen Bereitstellungsstatus anzuzeigen.

    noteHinweis
    Im Bereich Bereitstellungsstatus können maximal 20.000 Elemente angezeigt werden. Verwenden Sie Configuration Manager-Berichte, um Anwendungsstatusdaten zu einer größeren Anzahl von Elementen anzuzeigen.

    Der Status von Bereitstellungstypen wird im Bereich Bereitstellungsstatus aggregiert. Verwenden Sie den Bericht Fehler in der Anwendungsinfrastruktur in der Berichtskategorie Softwareverteilung – Anwendungsüberwachung, um ausführlichere Informationen zu Bereitstellungstypen anzuzeigen.

  4. Wählen Sie eine Bereitstellung aus, und klicken Sie dann im Fenster Ausgewählte Bereitstellungseigenschaften auf die Registerkarte Zusammenfassung, um allgemeine Statusinformationen zu einer Anwendungsbereitstellung anzuzeigen.

  5. Wählen Sie eine Bereitstellung aus, und klicken Sie dann im Fenster Ausgewählte Bereitstellungseigenschaften auf die Registerkarte Bereitstellungstypen, um Informationen zum Anwendungsbereitstellungstyp zu überprüfen.

    ImportantWichtig
    Bei den Informationen, die nach dem Klicken auf Status anzeigen im Bereich Bereitstellungsstatus angezeigt werden, handelt es sich um Livedaten aus der Configuration Manager-Datenbank. Bei den Informationen, die auf den Registerkarten Zusammenfassung und Bereitstellungstypen angezeigt wird, handelt es sich um zusammengefasste Daten. Klicken Sie auf Zusammenfassung ausführen, wenn die auf den Registerkarten Zusammenfassung und Bereitstellungstypen angezeigten Daten nicht mit den Daten im Bereich Bereitstellungsstatus übereinstimmen, um die Daten auf diesen Registerkarten zu aktualisieren. Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Standardintervall für die Zusammenfassung von Anwendungsbereitstellungsdaten zu konfigurieren:

    • Klicken Sie in der Configuration Manager-Konsole auf Verwaltung.

    • Erweitern Sie im Arbeitsbereich Verwaltung den Bereich Standortkonfiguration, und klicken Sie dann auf Standorte.

    • Wählen Sie in der Liste Standorte den Standort aus, für den Sie das Zusammenfassungsintervall konfigurieren möchten, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Startseite in der Gruppe Einstellungen auf Statuszusammenfassungen.

    • Klicken Sie im Dialogfeld Statuszusammenfassungen auf Anwendungsbereitstellung – Zusammenfassung, und klicken Sie dann auf Bearbeiten.

    • Konfigurieren Sie im Dialogfeld Anwendungsbereitstellung – Zusammenfassung die erforderlichen Zusammenfassungsintervalle, und klicken Sie dann auf OK.

-----
For additional resources, see Information and Support for Configuration Manager.

Tip: Use this query to find online documentation in the TechNet Library for System Center 2012 Configuration Manager. For instructions and examples, see Search the Configuration Manager Documentation Library.
-----
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft