(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Introduction to Migration in Configuration Manager 2012 (Einführung in die Migration zu System Center 2012 Configuration Manager)

Letzte Aktualisierung: August 2013

Betrifft: System Center 2012 Configuration Manager, System Center 2012 Configuration Manager SP1, System Center 2012 R2 Configuration Manager

Mithilfe von System Center 2012 Configuration Manager können Sie Daten aus einer unterstützten Configuration Manager-Quellhierarchie zu Ihrer Zielhierarchie migrieren. Wenn Sie Daten aus einer Quellhierarchie migrieren, greifen Sie auf die Daten aus den Standortdatenbanken zu, die Sie in der Quellinfrastruktur identifizieren, und übertragen diese Daten dann in die aktuelle Umgebung. Durch eine Migration werden keine Daten in der Quellhierarchie verändert, sondern die Daten werden ermittelt, und eine Kopie davon wird in der Datenbank der Zielhierarchie gespeichert.

Berücksichtigen Sie bei der Planung Ihrer Migrationsstrategie die folgenden Punkte:

  • Mithilfe von System Center 2012 Configuration Manager können Sie eine vorhandene Configuration Manager 2007 SP2-Infrastruktur zu System Center 2012 Configuration Manager migrieren.

  • Mit System Center 2012 Configuration Manager SP1 können Sie eine vorhandene Configuration Manager 2007 SP2-Infrastruktur oder eine vorhandene System Center 2012 Configuration Manager SP1-Infrastruktur zu System Center 2012 Configuration Manager SP1 migrieren.

  • Mit System Center 2012 R2 Configuration Manager können Sie eine vorhandene Configuration Manager 2007 SP2-Infrastruktur oder eine vorhandene System Center 2012 R2 Configuration Manager-Infrastruktur zu System Center 2012 R2 Configuration Manager migrieren.

  • Sie können einige oder alle unterstützten Daten von einem Quellstandort migrieren.

  • Sie können die Daten eines einzelnen Quellstandorts zu mehreren unterschiedlichen Standorten der Zielhierarchie migrieren.

  • Sie können Daten von mehreren Quellstandorten an einen einzelnen Standort der Zielhierarchie verschieben.

Verwenden Sie die Informationen in den folgenden Abschnitten, um die Implementierung der Migration zu planen und zu implementieren:

Configuration Manager unterstützt die folgenden Migrationsszenarios.

noteHinweis
Der Erweiterung einer Hierarchie, die einen eigenständigen Standort enthält, in eine Hierarchie mit einem Standort der zentralen Verwaltung wird nicht als Migration bezeichnet. Weitere Informationen zur Hierarchieerweiterung finden Sie im Abschnitt Planen der Erweiterung eines eigenständigen primären Standorts des Themas Planen von Standorten und Hierarchien in Configuration Manager.

Durch Nutzung der Migrationsfunktion zum Migrieren von Daten aus Configuration Manager 2007 zu einer System Center 2012 Configuration Manager-, System Center 2012 Configuration Manager SP1- oder System Center 2012 R2 Configuration Manager-Hierarchie können Sie Ihre Investition in die bestehende Standortinfrastruktur sichern und die folgenden Vorteile erzielen:

 

Vorteil Weitere Informationen

Verbesserungen der Standortdatenbank

Von der System Center 2012 Configuration Manager-Datenbank wird Unicode unterstützt.

Datenbankreplikation zwischen Standorten

Die Replikation in System Center 2012 Configuration Manager basiert auf Microsoft SQL Server. Dies führt bei der Datenübertragung zwischen Standorten zu einer besseren Leistung.

Benutzerzentrierte Verwaltung

Im Fokus der Verwaltungsaufgaben in System Center 2012 Configuration Manager stehen die Benutzer. Beispielsweise können Sie Software an einen Benutzer verteilen, auch wenn Ihnen der Gerätename für diesen Benutzer nicht bekannt ist. Außerdem haben die Benutzer bei System Center 2012 Configuration Manager deutlich mehr Kontrolle darüber, welche Software wann auf ihren Geräten installiert wird.

Vereinfachte Hierarchie

Der neue Standorttyp mit zentraler Verwaltung sowie Änderungen am Verhalten primärer und sekundärer Standorte in System Center 2012 Configuration Manager erlauben eine vereinfachte Standorthierarchie, die weniger Netzwerkbandbreite belegt und weniger Server erfordert.

Rollenbasierte Verwaltung

Dieses zentrale Sicherheitsmodell in System Center 2012 Configuration Manager bietet hierarchieweite Sicherheit und eine Verwaltung, die Ihren administrativen und geschäftlichen Anforderungen gerecht wird.

noteHinweis
Aufgrund der Designänderungen, die mit System Center 2012 Configuration Manager eingeführt wurden, können Sie eine bestehende Configuration Manager 2007-Infrastruktur nicht auf System Center 2012 Configuration Manager oder System Center 2012 R2 Configuration Manager aktualisieren.

Mithilfe von System Center 2012 Configuration Manager SP1 können Sie Daten aus einer System Center 2012 Configuration Manager SP1-Hierarchie zu einer anderen migrieren. Dies beinhaltet auch das Migrieren von Daten aus mehreren Quellhierarchien zu einer einzelnen Zielhierarchie, z. B. wenn Ihr Unternehmen zusätzliche Ressourcen bereitstellt, die bereits mit System Center 2012 Configuration Manager verwaltet werden. Außerdem können Sie Daten aus einer System Center 2012 Configuration Manager SP1-Testumgebung zu Ihrer System Center 2012 Configuration Manager SP1-Produktionsumgebung migrieren. So können Sie Ihre Investition in die System Center 2012 Configuration Manager-Testumgebung weiter nutzen.

noteHinweis
Der Erweiterung einer Hierarchie, die einen eigenständigen Standort enthält, in eine Hierarchie mit einem Standort der zentralen Verwaltung wird nicht als Migration bezeichnet. Weitere Informationen zur Hierarchieerweiterung finden Sie im Abschnitt Planen der Erweiterung eines eigenständigen primären Standorts des Themas Planen von Standorten und Hierarchien in Configuration Manager.

Mithilfe von System Center 2012 R2 Configuration Manager können Sie Daten aus einer System Center 2012 R2 Configuration Manager-Hierarchie zu einer anderen migrieren. Dies beinhaltet auch das Migrieren von Daten aus mehreren Quellhierarchien zu einer einzelnen Zielhierarchie, z. B. wenn Ihr Unternehmen zusätzliche Ressourcen bereitstellt, die bereits mit Configuration Manager verwaltet werden. Außerdem können Sie Daten aus einer System Center 2012 R2 Configuration Manager-Testumgebung zu Ihrer System Center 2012 R2 Configuration Manager-Produktionsumgebung migrieren. So können Sie Ihre Investition in die Configuration Manager-Testumgebung weiter nutzen.

In den folgenden Schritten wird der grundlegende Migrationsworkflow beschrieben.

  1. Geben Sie eine unterstützte Quellhierarchie an.

  2. Konfigurieren Sie die Datensammlung. Mithilfe der Datensammlung kann Configuration Manager Informationen zu Daten sammeln, die aus der Quellhierarchie migriert werden können.

    Der Prozess der Datensammlung wird bei Configuration Manager nach einem einfachen Zeitplan automatisch wiederholt, bis Sie den Vorgang beenden. Standardmäßig wird der Datensammlungsprozess alle vier Stunden wiederholt, damit von Configuration Manager Änderungen der ggf. zu migrierenden Daten in der Quellhierarchie identifiziert werden können. Die Datensammlung ist auch erforderlich, um Verteilungspunkte der Quellhierarchie für die Zielhierarchie freizugeben.

  3. Erstellen Sie Migrationsaufträge zum Migrieren von Daten zwischen der Quell- und Zielhierarchie.

  4. Sie können den Datensammlungsprozess mit dem Befehl Sammeln von Daten beenden jederzeit beenden. Wenn Sie das Sammeln von Daten beenden, werden von Configuration Manager keine Änderungen der Daten in der Quellhierarchie mehr ermittelt, und Verteilungspunkte können von den Quell- und Zielhierarchien nicht mehr gemeinsam genutzt werden. Normalerweise verwenden Sie diese Aktion, wenn Sie keine Daten mehr migrieren oder Verteilungspunkte der Quellhierarchie mehr freigeben möchten.

  5. Nachdem die Datensammlung an allen Standorten der Quellhierarchie beendet wurde, können Sie den Befehl Migrationsdaten bereinigen verwenden, um die Migrationsdaten zu bereinigen. Mit diesem Befehl werden die Verlaufsdaten der Migration aus einer Quellhierarchie aus der Datenbank der Zielhierarchie gelöscht.

Nach dem Migrieren von Daten aus einer Configuration Manager-Quellhierarchie, die Sie nicht mehr zum Verwalten der Umgebung verwenden, können Sie die Außerbetriebnahme dieser Quellhierarchie und Infrastruktur planen.

Verwenden Sie bei einer Migration aus einer Quellhierarchie zu System Center 2012 Configuration Manager oder System Center 2012 R2 Configuration Manager die folgenden Informationen über die maßgeblichen Konzepte und Begriffe.

 

Konzept oder Begriff Weitere Informationen

Quellhierarchie

Eine Configuration Manager 2007 SP2-, System Center 2012 Configuration Manager SP1- oder System Center 2012 R2 Configuration Manager-Hierarchie, in der zu migrierende Daten enthalten sind. Sie geben eine Quellhierarchie an, wenn Sie den Standort der obersten Ebene einer Quellhierarchie spezifizieren. Nachdem Sie eine Quellhierarchie angegeben haben, werden am Standort auf oberster Ebene Daten aus der Datenbank des bezeichneten Quellstandorts gesammelt, um die überführbaren Daten zu identifizieren.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Migrationsquellhierarchien des Themas Planen einer Strategie für Quellhierarchien in System Center 2012 Configuration Manager.

Quellstandorte

Standorte in der Quellhierarchie mit Daten, die zur Zielhierarchie migriert werden können.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Migrationsquellstandorte des Themas Planen einer Strategie für Quellhierarchien in System Center 2012 Configuration Manager.

Zielhierarchie

Eine System Center 2012 Configuration Manager-, System Center 2012 Configuration Manager SP1- oder System Center 2012 R2 Configuration Manager-Hierarchie, in die bei der Migration Daten aus der Standortdatenbank einer Quellhierarchie importiert werden.

Datensammlung

Fortlaufender Vorgang zur Identifikation der in einer Quellhierarchie vorhandenen Informationen, die zu System Center 2012 Configuration Manager oder System Center 2012 R2 Configuration Manager migriert werden können. Die Quellhierarchie wird von Configuration Manager nach einem Zeitplan überprüft, um Änderungen an Informationen in der Quellhierarchie zu erfassen, die zuvor migriert wurden und die möglicherweise aktualisiert werden sollen.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Migrationsdatensammlung des Themas Planen einer Strategie für Quellhierarchien in System Center 2012 Configuration Manager.

Migrationsaufträge

Prozess, mit dem die zu migrierenden Objekte festgelegt ^werden und die Objektmigration zur Zielhierarchie verwaltet wird.

Weitere Informationen finden Sie unter Planen einer Strategie für Migrationsaufträge in System Center 2012 Configuration Manager.

Clientmigration

Prozess, mit dem von Clients verwendete Daten aus der Datenbank des Quellstandorts in die der Zielhierarchie übertragen werden. Auf diese Datenmigration folgt dann die Aktualisierung der auf Geräten installierten Clientsoftware auf die Version der Zielhierarchie.

Weitere Informationen finden Sie unter Planen einer Strategie für die Clientmigration in System Center 2012 Configuration Manager.

Freigegebene Verteilungspunkte

Die Verteilungspunkte aus der Quellhierarchie, die in der Migrationsphase für die Zielhierarchie freigegeben werden.

Während der Migrationphase können Clients, die Standorten in der Zielhierarchie zugewiesen sind, Inhalte von freigegebenen Verteilungspunkten erhalten.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Share Distribution Points Between Source and Destination Hierarchies des Themas About Shared Distribution Points in System Center 2012 Configuration Manager Migration.

Migrationsüberwachung

Überwachen der Migrationsaktivitäten. Sie überwachen den Migrationsfortschritt und -erfolg im Arbeitsbereich Verwaltung unter dem Knoten Migration.

Weitere Informationen finden Sie unter Planen der Migrationsüberwachung in System Center 2012 Configuration Manager.

Sammeln von Daten beenden

Das Beenden der Datensammlung von Quellstandorten. Wenn keine weiteren Daten mehr aus einer Quellhierarchie migriert oder die Migrationsaktivitäten vorübergehend unterbrochen werden sollen, kann die Zielhierarchie entsprechend konfiguriert werden, dass die Datensammlung in der Quellhierarchie beendet wird.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Migrationsdatensammlung des Themas Planen einer Strategie für Quellhierarchien in System Center 2012 Configuration Manager.

Bereinigung der Migrationsdaten

Das Abschließen der Migration von einer Quellhierarchie durch Entfernen von migrationsbezogenen Informationen aus der Datenbank der Zielhierarchie.

Weitere Informationen finden Sie unter Planen des Abschließens der Migration in System Center 2012 Configuration Manager.

noteHinweis
Die Informationen in diesem Abschnitt erscheinen auch in dem Handbuch Erste Schritte mit System Center 2012 Configuration Manager.

Für die Migration in Configuration Manager SP1 sind die folgenden neuen Optionen verfügbar:

  • Sie können Daten aus anderen Hierarchien mit denen in Ihrer eigenen Hierarchie zusammenführen, sofern alle betreffenden Hierarchien unter der gleichen Configuration Manager-Version ausgeführt werden. Dies gilt auch für die Migration von Daten aus einer Testumgebung in Ihre Produktionsumgebung.

  • Einige Bezeichnungen und Beschreibungen von Benutzeroberflächenelementen wurden aufgrund von Funktionsänderungen aktualisiert, die Ihnen die Migration von Daten zwischen zwei System Center 2012 Configuration Manager-Hierarchien ermöglichen.

noteHinweis
Die Informationen in diesem Abschnitt erscheinen auch in dem Handbuch Erste Schritte mit System Center 2012 Configuration Manager.

Die folgenden Elemente für die Migration sind neu oder wurden in System Center 2012 R2 Configuration Manager geändert:

  • Einige Bezeichnungen und Beschreibungen von Benutzeroberflächenelementen wurden geändert, um der geänderten Funktionalität in Bezug auf die Migration, nicht die Aktualisierung, von Verteilungspunkten zwischen Hierarchien zu entsprechen, die unter der gleichen System Center 2012 Configuration Manager-Version ausgeführt werden.

  • Wenn Sie den Assistenten für die Neuzuweisung freigegebener Verteilungspunkte verwenden, stehen Ihnen die gleichen Optionen wie beim Bereitstellen eines neuen Verteilungspunkts zu Verfügung. Hierzu gehören auch Optionen, die aus dem Verteilungspunkt einen Pullverteilungspunkt machen und diesen in Begrenzungsgruppen in der Zielhierarchie aufnehmen.

Siehe auch

-----
For additional resources, see Information and Support for Configuration Manager.

Tip: Use this query to find online documentation in the TechNet Library for System Center 2012 Configuration Manager. For instructions and examples, see Search the Configuration Manager Documentation Library.
-----
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft