(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Schreibfilterunterstützung

08.03.2012

Zahlreiche Windows Embedded-Betriebssysteme enthalten eine Schreibfilterfunktion, mit deren Hilfe Schreibvorgänge auf die Festplatte in den RAM oder auf ein temporäres Volume umgeleitet werden können. Das Abbild auf dem Gerät bleibt dauerhaft erhalten, und jede Sitzung nach einem Neustart des Geräts ist identisch. Device Manager 2011 unterstützt die folgenden Typen von Schreibfiltern:

Wenn Sie vom Gerätehersteller ein Gerät mit deaktivierten Schreibfiltern erhalten, aktivieren Sie mit dem Befehlszeilenprogramm FBWF Manager oder EWF Manager die Schreibfilter für die Erstverwendung. Weitere Informationen über FBWF Manager finden Sie unter FBWF Manager auf MSDN. Weitere Informationen über EWF Manager finden Sie unter EWF Manager Commands (EWF Manager-Befehle) auf MSDN. Weitere Informationen zur Verwendung eines Befehlszeilenprogramms in Configuration Manager finden Sie unter Befehlszeile ausführen in der Configuration Manager-Hilfe.

Mit Device Manager 2011 können Sie effizient Updates für Software auf verwalteten Clientgeräten mit aktivierten Schreibfiltern ausführen. In der folgenden Liste werden die drei Möglichkeiten beschrieben, wie Sie während einer Softwarebereitstellung Schreibfilter in Device Manager 2011 deaktivieren und anschließend wiederherstellen können:

  • Erstellen Sie mit dem Assistenten für neue Ankündigungen mit Schreibfilterbehandlung eine Ankündigung, mit der Schreibfilter deaktiviert und wiederhergestellt werden.
    Zur Bereitstellung eines einzelnen Pakets für eine Gerätesammlung mit aktiven Schreibfiltern verwenden Sie den Assistenten für neue Ankündigungen mit Schreibfilterbehandlung in der Configuration Manager-Konsole. Von diesem Assistenten wird automatisch eine Tasksequenz aus dem ausgewählten Paket erstellt, die die Schreibfilter deaktiviert, die Dienstaktionen im Paket ausführt und anschließend die Schreibfilter wiederherstellt.
  • Erstellen Sie eine Ankündigung, die Schreibfilter mithilfe eines benutzerdefinierten Skripts deaktiviert und wiederherstellt.
    Wenn Sie zum Erstellen einer Ankündigung, die Schreibfilter deaktiviert und dann wiederherstellt, ein benutzerdefiniertes Skript verwenden möchten, müssen Sie die WMI-Klasse EDM_WriteFilterAdvertisementFormatter verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter EDM_WriteFilterAdvertisementFormatter auf MSDN.
  • Erstellen Sie eine benutzerdefinierte Tasksequenz, die Schreibfilter deaktiviert und wiederherstellt.
    Zum Ausführen einer Reihe von Updates in einer bestimmten Reihenfolge mit mehreren Dienstaktionen im Paket, erstellen Sie eine benutzerdefinierte Tasksequenz. Von Device Manager 2011 werden dem Tasksequenz-Editor in der Configuration Manager-Konsole Erweiterungen zum Deaktivieren und Wiederherstellen von Schreibfiltern hinzugefügt.
Gg749244.note(de-de,TechNet.10).gifHinweis:
Die Verwendung benutzerdefinierter Skripts in Paketen zum Deaktivieren und Wiederherstellen von Schreibfiltern ist optional. Wenn Sie sich für benutzerdefinierte Skripts entscheiden, verwenden Sie Visual Basic Script und die WMI-Klasse EDM_WriteFilterAdvertisementFormatter. Ändern Sie die erstellte Tasksequenz, um die Schreibfilter zu deaktivieren, das Softwarepaket für die eingegebene Paket-/Programmkombination zu installieren und dann die Schreibfilter wiederherzustellen. Sie können auch Code zum Erstellen einer Ankündigung aus dieser Tasksequenz hinzufügen.

Während der Bereitstellung von Software wird von Device Manager 2011 das folgende einfache Verfahren verwendet. Wenn von Device Manager 2011 Schreibfilter erkannt wurden, werden die Konfigurationsinformationen gespeichert. Wenn HORM (Hibernate Once Resume Many) auf dem Gerät verwendet wird, wird HORM deaktiviert. Von dem Gerät wird der von Ihnen in Configuration Manager festgelegte Countdown angezeigt, um die Benutzer zu warnen, dass für das Gerät ein Update ausgeführt wird. Anschließend werden die Schreibfilter deaktiviert. Das Gerät wird von Device Manager 2011 mindestens einmal über das Betriebssystem neu gestartet. Außerdem wird für jedes durch erweiterte Schreibfilter im RAM Reg-Modus geschützte Laufwerk ein zusätzlicher Neustart ausgeführt. Das Gerät ist jetzt gesperrt, und nur Benutzer mit Administratoranmeldeinformationen können sich auf dem Gerät anmelden.

Anschließend wird die Tasksequenz neu gestartet. Wenn die Ankündigung obligatorisch ist, wird der von Ihnen in Configuration Manager festgelegte Countdown nach dem Neustarten der Tasksequenz von vorn begonnen. Danach beginnt die Softwarebereitstellung. Andernfalls beginnt die Softwarebereitstellung sofort. Nach Abschluss der Softwarebereitstellung werden die Schreibfilter von Device Manager 2011 wiederhergestellt. Wenn HORM zuvor auf dem Gerät verwendet wurde, wird HORM von Device Manager 2011 wiederhergestellt. Das Gerätebetriebssystem wird von Device Manager 2011 neu gestartet. Wenn HORM vorher nicht verwendet wurde, ist der Vorgang abgeschlossen. Nachdem HORM wiederhergestellt wurde, wird das Gerät in den Ruhezustand versetzt und bei Bedarf aus der Ruhezustanddatei neu gestartet.

Gg749244.note(de-de,TechNet.10).gifHinweis:
Bei erweitertem Schreibfilter im RAM Reg-Modus bleibt HORM auf 32-Bit- und 64-Bit-Geräten mit Windows Embedded Standard 7 deaktiviert. Sie können HORM manuell reaktivieren, nachdem die Ankündigung erfolgreich abgeschlossen wurde. Wenn vom erweiterten Schreibfilter die Standardoptimierungsoption (Optimale Leistung) verwendet wird, tritt dieses Problem nicht auf.

Hinzufügen von Schreibfilterunterstützung zu Ankündigungen

Informationen zum Hinzufügen der Schreibfilterunterstützung zu einer Ankündigung mithilfe des Assistenten für neue Ankündigungen mit Schreibfilterbehandlung

Löschen einer Ankündigung mit Schreibfilterunterstützung

Informationen zum Löschen einer Ankündigung mit Schreibfilterunterstützung

Hinzufügen von Schreibfilterunterstützung zu benutzerdefinierten Tasksequenzen

Informationen zum Hinzufügen der Schreibfilterunterstützung zu einer benutzerdefinierte Tasksequenz

Schreibfilterunterstützung in Hierarchien mit mehreren Standortservern

Informationen zur Schreibfilterunterstützung in mehreren Standortserverhierarchien

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft