(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Koordinieren von Access Services-Aktionen mit SharePoint-Berechtigungsstufen (SharePoint Server 2010)

SharePoint 2010
 

Gilt für: SharePoint Server 2010 Enterprise

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-03-22

Microsoft SharePoint Server 2010 enthält standardmäßig fünf Berechtigungsstufen. Sie können die für diese Berechtigungsstufen verfügbaren Berechtigungen anpassen oder aber neue Berechtigungsstufen erstellen, die bestimmte Berechtigungen enthalten. Die Berechtigungsstufen lauten Vollzugriff, Entwerfen, Mitwirken, Lesen und Eingeschränkter Zugriff.

In der folgenden Tabelle ist die Zuordnung zwischen den Standardberechtigungsstufen von SharePoint Server 2010 und Access Services in Microsoft SharePoint Server 2010-Aktionen aufgeführt.

 

SharePoint-Berechtigungsstufe Access Services-Aktion

Daten lesen

In Access öffnen (aktivieren/offline schalten)

Daten hinzufügen/ändern

Objekte erstellen/ändern und synchronisieren

Schema erstellen/bearbeiten

Veröffentlichen

Vollzugriff

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Entwerfen

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Mitwirken

Ja

Ja

Ja

Nein

Nein

Nein

Lesen

Ja

Ja

Nein

Nein

Nein

Nein

Eingeschränkter Zugriff

Ja

Ja

Nein

Nein

Nein

Nein

Jeder Benutzer mit Berechtigungen für die Website (z. B. ein Leser, Mitwirkender oder Designer) kann die Objekte in der Entwurfsansicht anzeigen oder ändern (z. B. Formulare, Berichte, Makros oder Code). Nur ein Designer kann jedoch ein Commit der Änderungen zurück auf den Server ausführen. Wenn der Code kompiliert werden muss, sollten Sie weiterhin ACCDE-Dateien verwenden.

HinweisNote
Eine ACCDE-Datei ist eine "gesperrte" Version der ursprünglichen ACCDB-Datei. Falls die ACCDB-Datei VBA-Code enthält, wird nur der kompilierte Code in die ACCDE-Datei einbezogen. Deshalb kann der VBA-Code nicht vom Benutzer angezeigt oder geändert werden. Benutzer, die ACCDE-Dateien verwenden, können keine Entwurfsänderungen an Formularen oder Berichten vornehmen.
WichtigImportant
Die Veröffentlichung einer kompilierten Datenbank (ACCDE, ADE oder MDE) wird in Access Services nicht unterstützt.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft