(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Problembehandlung bei speziellen Fehlern in Office Professional Plus für Office 365

Office 365

Veröffentlicht: 05. April 2011

Falls bei Benutzern bei der Ausführung von Office Professional Plus für Office 365 Aktivierungsfehler, Abonnementfehler oder andere Fehler auftreten, folgen Sie den Anleitungen in diesem Artikel, um diese Probleme zu beheben.

Wenn bei einem Benutzer ein Fehler auftritt, der in diesem Artikel nicht besprochen wird, oder wenn Sie ein Problem mit den hier beschriebenen Schritten nicht lösen können, finden Sie zusätzliche Hinweise zur Fehlerbehebung unter Allgemeine Problembehandlung in Office Professional Plus für Office 365.

Inhalt dieses Artikels

Problem: Microsoft Office-Abonnementfehler

Zusammenfassung:   Der Benutzer erhält die Fehlermeldung Microsoft Office-Abonnementfehler.

Ursache:   Dieser Fehler weist auf ein Problem mit den Diensten von Office Professional Plus für Office 365 hin.

Lösung:   Reparieren Sie die Office-Installation, und setzen Sie den Lizenzierungsstatus zurück.

  1. Klicken Sie im Startmenü auf Systemsteuerung und dann auf Software bzw. in Windows 7 auf Programme und Funktionen.

  2. Wählen Sie Microsoft Office Professional Plus 2010 aus, und klicken Sie auf Ändern.

  3. Wählen Sie nach dem Start des Setups Reparieren aus, und klicken Sie auf Weiter.

  4. Nach Abschluss des Reparaturprozesses setzen Sie den Lizenzstatus des Benutzers auf dem Computer zurück. Führen Sie dazu folgende Schritte aus:

    1. Öffnen Sie das Startmenü, geben Sie im Feld Suchen die Zeichenfolge cmd ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

    2. Suchen Sie an der Eingabeaufforderung die Datei OSAUI.exe heraus. Die Datei OSAUI.exe befindet sich im folgenden Verzeichnis:

      • 64-Bit-Edition von Windows mit 32-Bit-Version von Office: %CommonProgramFiles(x86)%\microsoft shared\OFFICE14

      • 32-Bit-Edition von Windows oder 64-Bit-Version von Office mit 64-Bit-Edition von Windows: %CommonProgramFiles%\microsoft shared\OFFICE14

    3. Klicken Sie auf die Windows-Schaltfläche Start. Geben Sie im Feld Suchen die Zeichenfolge cmd ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

    4. Geben Sie OSAUI.exe /F ein. Beispiel:

      C:\Program Files\Common Files\Microsoft Shared\OFFICE14\OSAUI.exe /F
      
    5. Drücken Sie die EINGABETASTE.

    6. Bitten Sie den Benutzer, die Microsoft Online Services-ID und das zugehörige Kennwort einzugeben.

Falls Sie das Problem mit diesen Schritten nicht beheben können, deinstallieren Sie Office Professional Plus für Office 365, und installieren Sie es von der ursprünglichen Installationsquelle neu.

Problem: Office-Abonnement entfernt

Zusammenfassung:   Der Benutzer erhält die Fehlermeldung Office-Abonnement entfernt.

Ursache:   Dieses Symptom kann folgende Ursachen haben:

  • Die Bereitstellung des Kontos mit der Microsoft Online Services-ID des Benutzers wurde für Office Professional Plus für Office 365 aufgehoben.

  • Der Computer wurde vom Konto des Benutzers entfernt, als der Benutzer versuchte, einen zusätzlichen Computer zu aktivieren.

Lösung:   Überprüfen Sie die Lizenzbereitstellung für den Benutzer, und setzen Sie den Lizenzierungsstatus zurück.

  1. Melden Sie sich beim Office 365-Portal an, und vergewissern Sie sich, dass das Konto des Benutzers vorhanden ist und die Microsoft Online Services-ID des Benutzers der Lizenz für Office Professional Plus für Office 365 zugeordnet ist.

  2. Falls das Konto des Benutzers nicht vorhanden ist, fügen Sie es hinzu. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Erstellen, Bearbeiten oder Löschen von Benutzern (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=212872&clcid=0x407).

  3. Ordnen Sie die Lizenz der Microsoft Online Services-ID des Benutzers zu. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Lizenzen (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=212968&clcid=0x407).

  4. Zum Zurücksetzen des Lizenzstatus auf dem Computer klicken Sie auf Start, geben Sie im Feld Suchen die Zeichenfolge cmd ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

  5. Suchen Sie an der Eingabeaufforderung die Datei OSAUI.exe heraus. Die Datei OSAUI.exe befindet sich im folgenden Verzeichnis:

    • 64-Bit-Edition von Windows mit 32-Bit-Version von Office: %CommonProgramFiles(x86)%\microsoft shared\OFFICE14

    • 32-Bit-Edition von Windows oder 64-Bit-Version von Office mit 64-Bit-Edition von Windows: %CommonProgramFiles%\microsoft shared\OFFICE14

  6. Geben Sie OSAUI.exe /K ein. Beispiel:

    C:\Program Files\Common Files\Microsoft Shared\OFFICE14\OSAUI.exe /K
    
  7. Drücken Sie die EINGABETASTE.

  8. Öffnen Sie nach einer Minute eine Office-Anwendung.

  9. Falls das Problem dadurch nicht behoben wird, schließen Sie alle Office-Anwendungen. Gehen Sie zurück zu Schritt 4, und führen Sie OSAUI.exe /F statt OSAUI.exe /K aus.

  10. Bitten Sie den Benutzer, die Microsoft Online Services-ID und das zugehörige Kennwort einzugeben.

Falls Sie das Problem mit diesen Schritten nicht beheben können, deinstallieren Sie Office Professional Plus für Office 365, und installieren Sie es von der ursprünglichen Installationsquelle neu.

Problem: Kein Abonnement gefunden

Zusammenfassung:   Der Benutzer erhält die Fehlermeldung Kein Abonnement gefunden.

Ursache:   Dieses Symptom kann folgende Ursachen haben:

  • Die eingegebene Microsoft Online Services-ID und das zugehörige Kennwort sind keinem bekannten Office Professional Plus für Office 365-Konto zugeordnet.

  • Von Office Professional Plus für Office 365-Dienste wurde versucht, einen Computer vom Konto des Benutzers zu entfernen, und der Benutzer konnte anhand der gespeicherten Anmeldeinformationen nicht authentifiziert werden.

Lösung:   Überprüfen Sie die Lizenzbereitstellung für den Benutzer.

  1. Melden Sie sich beim Office 365-Portal an, und vergewissern Sie sich, dass das Konto des Benutzers vorhanden ist und die Microsoft Online Services-ID des Benutzers der Lizenz für Office Professional Plus für Office 365 zugeordnet ist.

  2. Falls das Konto des Benutzers nicht vorhanden ist, fügen Sie es hinzu. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Erstellen, Bearbeiten oder Löschen von Benutzern (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=212872&clcid=0x407).

  3. Ordnen Sie die Lizenz der Microsoft Online Services-ID des Benutzers zu. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Lizenzen (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=212968&clcid=0x407).

  4. Klicken Sie im Dialogfeld Kein Abonnement gefunden auf Wiederholen.

Falls Sie das Problem mit diesen Schritten nicht beheben können, deinstallieren Sie Office Professional Plus für Office 365, und installieren Sie es von der ursprünglichen Installationsquelle neu. Besteht das Problem danach weiterhin, wenden Sie sich an den Office 365-Support. Wenn Sie ein IT-Administrator sind, lesen Sie die Informationen unter Anfordern von Unterstützung für Office 365 (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=212880&clcid=0x407). Andernfalls bitten Sie Ihren IT-Administrator um Hilfe.

Problem: Aktivierungsfehler

Zusammenfassung:   Der Benutzer erhält die Fehlermeldung Aktivierungsfehler.

Ursache:   Dieser Fehler weist darauf hin, dass die Office Professional Plus für Office 365-Dienste Office nicht aktivieren können.

Lösung:   Reparieren Sie die Office-Installation, und überprüfen Sie die Internetverbindung.

  1. Klicken Sie im Startmenü auf Systemsteuerung und dann auf Software bzw. in Windows 7 auf Programme und Funktionen.

  2. Wählen Sie Microsoft Office Professional Plus 2010 aus, und klicken Sie auf Ändern.

  3. Wählen Sie nach dem Start des Setups Reparieren aus, und klicken Sie auf Weiter.

  4. Stellen Sie nach Abschluss des Reparaturprozesses sicher, dass die Dienste eine Verbindung zum Internet herstellen können. Führen Sie hierzu folgende Schritte aus:

    1. Bitten Sie den Benutzer, einen Webbrowser zu öffnen und die folgende URL aufzurufen:

      https://osub.microsoft.com/APIService/Microsoft.Office.SubscriptionServer.API.APIService.svc

    2. Erhält der Benutzer eine Fehlermeldung, überprüfen Sie, ob u. U. eine Blockierung durch Firewalls, Probleme beim Proxyzugriff, widersprüchliche Richtlinien oder lokale Konfigurationen verhindern, dass Office Professional Plus für Office 365-Dienste eine Verbindung zum Internet herstellen können. Vergewissern Sie sich, dass Port 443 und 80 nicht durch Firewalls blockiert werden und dass der Netzwerkadministrator HTTPS-Datenverkehr über TCP auf Port 443 zulässt. Beachten Sie, dass eine Firewall bei manchen Konfigurationen den Zugriff auf diese Seite über einen Webbrowser zulässt und dennoch unterbindet, dass Office Professional Plus für Office 365-Dienste eine Verbindung herstellen können.

    3. Wenn Sie den Link in diesem Abschnitt öffnen können und beim Starten von Office Professional Plus for Office 365 dennoch die Fehlermeldung “Eine Internetverbindung wird benötigt” erhalten, überprüfen Sie die Proxyeinstellungen. Führen Sie hierzu folgende Schritte aus:

      1. Öffnen Sie ein Internet Explorer-Browserfenster.

      2. Klicken Sie auf der Menüleiste auf Extras und dann auf Internetoptionen. Das Dialogfeld Internetoptionen wird geöffnet.

      3. Klicken Sie auf die Registerkarte Verbindungen und dann auf die Schaltfläche LAN-Einstellungen.

      4. Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen Automatische Suche der Einstellungen aktiviert ist.

      5. Wenn für Ihre Organisation Internetverbindungen über einen bestimmten Proxyserver erforderlich sind und Automatische Suche der Einstellungen deaktiviert sein muss, müssen Sie Office 365 zum Herstellen der Verbindung aktivieren. Dazu verwenden Sie das Befehlszeilentool Bitsadmin und führen den folgenden Befehl aus:

        bitsadmin /util /setieproxy networkservice MANUAL_PROXY proxyserver:port
        
        Weitere Informationen finden Sie unter "BITSAdmin"-Tool (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=214212&clcid=0x407).

Problem: Fehler bei der Aktivierung

Zusammenfassung:   Der Benutzer erhält die Fehlermeldung Fehler bei der Aktivierung.

Ursache:   Dieses bekannte Problem tritt auf, wenn ein Benutzer ein Office-Produkt mit Volumenlizenz installiert, nachdem er Office Professional Plus für Office 365 installiert hat.

Office Professional Plus für Office 365 kann nicht auf dem gleichen Computer verwendet werden wie eine Volumenlizenzversion von Office 2010. Vergewissern Sie sich, dass der Benutzer Office Professional Plus für Office 365 verwendet. Öffnen Sie dazu eine Office-Anwendung, klicken Sie auf Datei und dann auf Hilfe. Unter den Versionsinformationen sollte der Text Bestandteil des Microsoft Office Professional Plus 2010-Abonnements angezeigt werden. Wenn in den Versionsinformationen nicht das Wort "Abonnement" enthalten ist, lesen Sie den KB-Artikel Die Installation einer Volumenlizenzedition von Office 2010 bewirkt, dass ein Abonnement von Office 2010 in den Modus mit eingeschränkter Funktionalität übergeht (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=213806&clcid=0x407).

Lösung: Informationen hierzu finden Sie im KB-Artikel Die Installation einer Volumenlizenzedition von Office 2010 bewirkt, dass ein Abonnement von Office 2010 in den Modus mit eingeschränkter Funktionalität übergeht (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=213806&clcid=0x407).   

Problem: Eine Internetverbindung wird benötigt

Zusammenfassung:   Der Benutzer erhält die Fehlermeldung Eine Internetverbindung wird benötigt.

Für Office Professional Plus für Office 365 wird eine Internetverbindung zu Office 365 Online Services benötigt, damit Office aktiviert und voll funktionsfähig bleibt.

Ursache:   Die Office Professional Plus für Office 365-Dienste können keine Verbindung zum Internet herstellen.

Lösung:   Überprüfen Sie die Serververbindung.

  1. Damit Sie überprüfen können, ob die Office 365-Dienste eine Verbindung zum Internet herstellen können, bitten Sie den Benutzer, einen Webbrowser zu öffnen und die folgende URL aufzurufen:

    https://osub.microsoft.com/APIService/Microsoft.Office.SubscriptionServer.API.APIService.svc

  2. Erhält der Benutzer eine Fehlermeldung, überprüfen Sie, ob u. U. eine Blockierung durch Firewalls, Probleme beim Proxyzugriff, widersprüchliche Richtlinien oder lokale Konfigurationen verhindern, dass Office Professional Plus für Office 365-Dienste eine Verbindung zum Internet herstellen können. Vergewissern Sie sich, dass Port 443 und 80 nicht durch Firewalls blockiert werden und dass der Netzwerkadministrator HTTPS-Datenverkehr über TCP auf Port 443 zulässt. Beachten Sie, dass eine Firewall bei manchen Konfigurationen den Zugriff auf diese Seite über einen Webbrowser zulässt und dennoch unterbindet, dass Office Professional Plus für Office 365-Dienste eine Verbindung herstellen können.

    Wenn Sie den Link in diesem Abschnitt öffnen können und beim Starten von Office Professional Plus für Office 365 dennoch die Fehlermeldung “Eine Internetverbindung wird benötigt” erhalten, überprüfen Sie die Proxyeinstellungen. Führen Sie hierzu folgende Schritte aus:

    1. Öffnen Sie ein Internet Explorer-Browserfenster.

    2. Klicken Sie auf der Menüleiste auf Extras und dann auf Internetoptionen. Das Dialogfeld Internetoptionen wird geöffnet.

    3. Klicken Sie auf die Registerkarte Verbindungen und dann auf die Schaltfläche LAN-Einstellungen.

    4. Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen Automatische Suche der Einstellungen aktiviert ist.

    5. Wenn für Ihre Organisation Internetverbindungen über einen bestimmten Proxyserver erforderlich sind und Automatische Suche der Einstellungen deaktiviert sein muss, müssen Sie Office 365 zum Herstellen der Verbindung aktivieren. Dazu verwenden Sie das Befehlszeilentool Bitsadmin und führen den folgenden Befehl aus:

      bitsadmin /util /setieproxy networkservice MANUAL_PROXY proxyserver:port
      
      Weitere Informationen finden Sie unter "BITSAdmin"-Tool (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=214212&clcid=0x407).

Problem: Ein vom Office-Abonnementdienst benötigtes Programm wird nicht ausgeführt.

Zusammenfassung:   Der Benutzer erhält die Fehlermeldung Ein vom Office-Abonnementdienst benötigtes Programm wird nicht ausgeführt.

Ursache:   Einer der Dienste, die von Office Professional Plus für Office 365 verwendet werden, wird nicht ausgeführt.

Lösung:   Starten Sie den Computer neu. Besteht das Problem weiterhin, stellen Sie sicher, dass die Office Professional Plus für Office 365-Dienste ausgeführt werden. Führen Sie dazu die Schritte aus, die in der Lösung zu Problem: Abonnementdienst für Office kann nicht gestartet werden beschrieben sind.

Problem: Abonnementdienst für Office kann nicht gestartet werden

Zusammenfassung:   Der Benutzer erhält die Fehlermeldung Abonnementdienst für Office kann nicht gestartet werden.

Ursache:   Einer der Dienste, die von Office Professional Plus für Office 365 verwendet werden, wird nicht ausgeführt.

Lösung:   Überprüfen Sie die Office 365-Komponenten.

  1. Stellen Sie sicher, dass die lokalen Dienste Office-Softwareschutzplattform und Microsoft Office 2010-Abonnement-Agent gestartet sind und der automatische Start für sie festgelegt ist. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste, und klicken Sie dann auf Task-Manager starten. Das Dialogfeld Windows Task-Manager wird angezeigt.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Windows Task-Manager auf die Registerkarte Dienste.

  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Dienste.

  4. Suchen Sie die lokalen Dienste Office-Softwareschutzplattform und Microsoft Office 2010-Abonnement-Agent heraus.

  5. Stellen Sie sicher, dass die Dienste gestartet sind und der automatische Start für sie festgelegt ist, indem Sie jeden Dienst einzeln auswählen, mit der rechten Maustaste darauf klicken und dann Eigenschaften auswählen.

  6. Wenn die Dienste nicht gestartet werden, müssen Sie u. U. die Office-Installation reparieren. Führen Sie dazu die Schritte aus, die in der Lösung zu Problem: Microsoft Office-Abonnementfehler beschrieben sind.

  7. Überprüfen Sie die Registrierung, um sicherzustellen, dass der Registrierungswert OfficeSubscriptionAgent sich unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run befindet. Dieser Eintrag sollte auf eine der folgenden beiden Dateien zeigen:

    • 64-Bit-Edition von Windows mit 32-Bit-Version von Office: %CommonProgramFiles(x86)%\Microsoft Shared\Office14\osaui.exe

    • 32-Bit-Edition von Windows oder 64-Bit-Edition von Windows mit 64-Bit-Version von Office: %CommonProgramFiles%\Microsoft Shared\Office14\osaui.exe

  8. Überprüfen Sie die Registrierung, um sicherzustellen, dass der Wert UserOperations unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\OfficeSoftwareProtectionPlatform auf “1” festgelegt ist.

  9. Vergewissern Sie sich, dass auf dem Computer des Benutzers in der Systemsteuerung das richtige Datum, die richtige Uhrzeit und die richtige Zeitzone eingestellt ist.

    Für Benutzer von Windows Vista und Windows 7 lesen Sie den Artikel Einstellen der Uhrzeit (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=213094&clcid=0x407).

  10. Wenn Sie fehlerhafte Konfigurationen vorfinden, berichtigen Sie sie, und starten Sie dann den Computer neu.

Problem: Fehler bei Systemuhr

Zusammenfassung:   Der Benutzer erhält die Fehlermeldung Fehler bei Systemuhr.

Ursache:   Bei der Aktivierung von Office Professional Plus für Office 365 ist ein Fehler aufgetreten, weil ein Problem mit der Systemuhr des Computers vorliegt.

Lösung:   Stellen Sie das Datum, das Jahr, die Uhrzeit und die Zeitzone korrekt ein, und setzen Sie den Lizenzstatus zurück.

  1. Vergewissern Sie sich, dass auf dem Computer der Benutzers in der Systemsteuerung das richtige Datum, die richtige Uhrzeit und die richtige Zeitzone eingestellt ist. Für Benutzer von Windows Vista und Windows 7 lesen Sie den Artikel Einstellen der Uhrzeit (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=213094&clcid=0x407).

  2. Wenn Sie fehlerhafte Konfigurationen vorfinden, berichtigen Sie sie, und starten Sie dann den Computer neu.

  3. Nach dem Neustarten des Computers setzen Sie das Office-Abonnement des Benutzers zurück und stellen es erneut bereit. Führen Sie hierzu folgende Schritte aus:

    1. Klicken Sie auf Start, und geben Sie im Feld Suchen die Zeichenfolge cmd ein.

    2. Drücken Sie die EINGABETASTE.

    3. Suchen Sie an der Eingabeaufforderung die Datei OSAUI.exe heraus. Die Datei OSAUI.exe befindet sich im folgenden Verzeichnis:

      • 64-Bit-Edition von Windows mit 32-Bit-Version von Office: %CommonProgramFiles(x86)%\microsoft shared\OFFICE14

      • 32-Bit-Edition von Windows oder 64-Bit-Version von Office mit 64-Bit-Edition von Windows: %CommonProgramFiles%\microsoft shared\OFFICE14

    4. Geben Sie OSAUI.exe /F ein. Beispiel:

      C:\Program Files\Common Files\Microsoft Shared\OFFICE14\OSAUI.exe /F
      
    5. Drücken Sie die EINGABETASTE.

    6. Bitten Sie den Benutzer, die Microsoft Online Services-ID und das zugehörige Kennwort einzugeben.

Problem: Microsoft Office muss repariert werden

Zusammenfassung:   Der Benutzer erhält die Fehlermeldung Microsoft Office muss repariert werden.

Ursache:   Einer der Dienste, die von Office Professional Plus für Office 365 verwendet werden, wird nicht ausgeführt.

Lösung:   Reparieren Sie die Office-Installation.

  1. Klicken Sie im Startmenü auf Systemsteuerung und dann auf Software bzw. in Windows 7 auf Programme und Funktionen.

  2. Wählen Sie Microsoft Office Professional Plus 2010 aus, und klicken Sie auf Ändern.

  3. Wählen Sie nach dem Start des Setups Reparieren aus, und klicken Sie auf Weiter.

Siehe auch

Änderungsverlauf

Datum Beschreibung Grund

05. April 2011

Erstveröffentlichung

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft