(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Verfügbarkeitsgruppe nicht bereit für automatischen Failover

Themenstatus: Einige Informationen in diesem Thema sind vorläufig und können in zukünftigen Versionen geändert werden. In den Vorabinformationen werden neue Funktionen oder Änderungen an vorhandenen Funktionen in Microsoft SQL Server 2014 beschrieben.

Richtlinienname

Bereitschaft der Verfügbarkeitsgruppe für automatisches Failover

Problem

Die Verfügbarkeitsgruppe ist nicht für das automatische Failover bereit.

Kategorie

Kritisch

Facet

Verfügbarkeitsgruppe

Diese Richtlinie überprüft, ob die Verfügbarkeitsgruppe über mindestens ein sekundäres Replikat verfügt, das bereit für das Failover ist. Die Richtlinie befindet sich in einem fehlerhaften Zustand, und es wird eine Warnung ausgelöst, wenn für das primäre Replikat der automatische Failovermodus aktiviert ist, aber keines der sekundären Replikate in der Verfügbarkeitsgruppe für das Failover bereit ist.

Die Richtlinie befindet sich in einem ordnungsgemäßen Zustand, wenn mindestens ein sekundäres Replikat bereit für das automatische Failover ist.

Hinweis Hinweis

Für diese Version von SQL Server 2014 finden Sie Informationen zu möglichen Ursachen und Lösungen im TechNet Wiki unter Verfügbarkeitsgruppe nicht bereit für automatischen Failover.

Die Verfügbarkeitsgruppe ist nicht für das automatische Failover bereit. Das primäre Replikat wurde für das automatische Failover konfiguriert. Das sekundäre Replikat ist jedoch nicht für das automatische Failover bereit. Das sekundäre Replikat, das für automatisches Failover konfiguriert wurde, ist ggf. nicht verfügbar, oder dessen Datensynchronisierungsstatus lautet derzeit SYNCHRONIZED.

Für dieses Problem gibt es die folgenden möglichen Lösungen:

  • Stellen Sie sicher, dass mindestens ein sekundäres Replikat für automatisches Failover konfiguriert ist. Falls kein sekundäres Replikat für automatisches Failover konfiguriert ist, aktualisieren Sie die Konfiguration eines sekundären Replikats, sodass es als Ziel für das automatische Failover mit synchronem Commit dient.

  • Überprüfen Sie anhand der Richtlinie, ob die Daten einen Synchronisierungsstatus aufweisen und ob das Ziel für das automatische Failover SYNCHRONIZED lautet. Beheben Sie dann das Problem des Verfügbarkeitsreplikats.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft