(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Konfigurieren einer BI-Infrastruktur: praktische Übungseinheiten

SharePoint 2010

Veröffentlicht: 26. Mai 2011

In dieser Artikelreihe können Sie praktische Erfahrungen mit dem Konfigurieren der verschiedenen in Microsoft SharePoint Server 2010 verfügbaren Business Intelligence-Dienste sammeln. Dabei werden Sie eine SharePoint Server 2010-Farm in einer isolierten Testumgebung konfigurieren und dann eine Reihe von Übungseinheiten absolvieren, um genau die Verfahren auszuführen, die zum Konfigurieren der verschiedenen Business Intelligence-Dienstanwendungen erforderlich sind.

Diese Artikelreihe enthält Übungseinheiten zum Konfigurieren der folgenden Komponenten:

  • Excel Services

  • Visio Services

  • PerformancePoint Services

Für jede Komponente gibt es eine Übungseinheit zum Konfigurieren der Dienstanwendung und der zugehörigen Konten sowie zusätzliche Übungseinheiten zum Konfigurieren des Datenzugriffs.

Der erste Teil dieser Übungseinheiten besteht aus Übungseinheiten zum Erstellen der Basisumgebung, auf der die anderen Übungseinheiten basieren. Dies beinhaltet das Erstellen der SharePoint Server 2010-Farm, das Konfigurieren von Secure Store Service und das Erstellen eines Business Intelligence Center.

Die Basisumgebung wird mithilfe von Windows Server 2008 Hyper-V-Technologie erstellt. Sie könnten die Umgebung zwar mithilfe anderer Virtualisierungstechnologien oder mithilfe physischer Hardware erstellen, aber diese Optionen werden in diesen Übungseinheiten nicht behandelt.

Zum Erstellen der Basisumgebung benötigen Sie einen Computer unter Windows Server 2008 oder Windows Server 2008 R2 mit aktiviertem Hyper-V.

Hh223276.note(de-de,office.14).gifHinweis:

Für den Fall, dass Sie Hyper-V noch nicht konfiguriert haben, sind Konfigurationsanweisungen vorhanden.

Der Computer, den Sie für die Basisumgebung verwenden, benötigt mindestens 8 GB Arbeitsspeicher (RAM) und 100 GB freien Speicherplatz. Zusätzliches RAM verbessert die Leistung, ebenso wie die Verteilung der virtuellen Computer auf mehrere physische Datenträger.

Hh223276.Important(de-de,office.14).gifWichtig:

Durch die Übungseinheiten in dieser Artikelreihe können Sie praktische Erfahrungen mit dem Konfigurieren der Business Intelligence-Angebote in SharePoint Server 2010 mithilfe einer isolierten Hyper-V-Testumgebung sammeln. Diese Übungseinheiten sollten nicht zum Erstellen einer Produktionsbereitstellung von SharePoint Server 2010 in Hyper-V verwendet werden. Informationen zum Bereitstellen Ihrer SharePoint Server 2010-Produktionsfarm mithilfe von Hyper-V finden Sie unter Anleitungen für virtuelle Computer (SharePoint Server 2010).

Informationen zu den ersten Schritten mit den Übungseinheiten finden Sie unter Erstellen einer Basisumgebung für eine BI-Testumgebung.

Änderungsverlauf

Datum Beschreibung

26. Mai 2011

Erstveröffentlichung

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.