(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Deaktivieren oder Deinstallieren von Office Web Apps (installiert in SharePoint 2010-Produkten)

Office 2010
 

Gilt für: Word Web App Preview, PowerPoint Web App Preview, Excel Online

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-06-22

Dieser Artikel enthält Informationen und Verfahren zum lokalen Deaktivieren oder Deinstallieren von Microsoft Office Web Apps in Microsoft SharePoint 2010-Produkten in einer Organisation. Office Web Apps sind die Onlinebegleitprodukte zu Microsoft Word, Microsoft Excel, Microsoft PowerPoint und Microsoft OneNote. Soweit nichts anderes angegeben ist, bezieht sich der Ausdruck "SharePoint 2010-Produkte" in diesem Artikel auf Microsoft SharePoint Foundation 2010 und Microsoft SharePoint Server 2010.

In den meisten Fällen können Sie Office Web Apps erfolgreich mithilfe der Systemsteuerung deinstallieren. Unter Umständen erhalten Sie jedoch nach der Deinstallation von Office Web Apps mit der Systemsteuerung eine Fehlermeldung. Weitere Informationen finden Sie unter Beim Deinstallieren von Office Web Apps wird eine Fehlermeldung angezeigt, dass es bereits deinstalliert wurde.

Sie erhalten auch eine Fehlermeldung, wenn Sie SharePoint Server 2010 deinstallieren, aber Office Web Apps nicht deinstallieren oder nicht deinstallieren können, und dann versuchen, SharePoint Server 2010 auf demselben Server erneut zu installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Bei einer Neuinstallation von SharePoint Server 2010 auf einem Computer wird die Fehlermeldung angezeigt, dass ein Konflikt mit zuvor installierten SharePoint 2010-Produkten besteht.

VorsichtCaution
Bei der Installation von Office Web Apps in einer Serverfarm wird dieses eng in die SharePoint 2010-Produkte integriert.
Wenn Sie Office Web Apps auf einem Server für SharePoint 2010-Produkte deinstallieren, der Teil einer Farm ist, geschieht Folgendes:
  • Auf allen Websites einschließlich der Website für die Zentraladministration geht Funktionalität verloren, bis Office Web Apps vollständig deinstalliert und der Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte auf allen Servern der Farm ausgeführt wurde.

  • Alle IIS-Webanwendungen (Internet Information Services, Internetinformationsdienste) und -Websites werden vom Server entfernt.

  • Der Server wird aus der Farm entfernt.

  • Alle von Ihnen vorgenommenen Anpassungen werden entfernt und müssen erneut angewendet werden, nachdem Sie die Server wieder der Farm hinzugefügt haben. Dies betrifft unter anderem folgende Anpassungen:

    • Änderungen an der Datei web.config auf Web-Front-End-Servern

    • Auf Web-Front-End-Servern hinzugefügte SSL-Zertifikate (Secure Sockets Layer)

    • Manuell bereitgestellte Features

Wenn Sie Ausfallzeiten vermeiden möchten oder signifikante Anpassungen vorgenommen haben, ist es möglicherweise günstiger, Office Web Apps zu deaktivieren statt zu deinstallieren.
Nach dem Deaktivieren von Office Web Apps müssen Sie dennoch weiterhin alle Updates für Office Web Apps auf die Server in der Farm anwenden, da die Office Web Apps-Dateien auf den Servern verbleiben.

Inhalt dieses Artikels

Der Vorgang zum Deaktivieren von Office Web Apps verläuft auf einem eigenständigen Server für SharePoint 2010-Produkte und in einer Serverfarm für SharePoint 2010-Produkte gleich. Sie können das Office Web Apps-Feature für eine einzelne Websitesammlung deaktivieren, indem Sie mit einem Browser auf die Seite "Websitesammlungsfeatures" zugreifen und diese konfigurieren, oder Sie können Windows PowerShell verwenden. Wenn Sie über zahlreiche Websitesammlungen verfügen, ist es vorteilhaft, das Feature mit Windows PowerShell für alle Websitesammlungen gleichzeitig zu deaktivieren.

Um zu verhindern, dass Websitesammlungsadministratoren das Feature wieder aktivieren, sollten Sie das Feature deaktivieren, die Dienstanwendungen löschen und dann die Dienste beenden.

WichtigImportant
Nach dem Deaktivieren von Office Web Apps müssen Sie dennoch weiterhin alle Updates für Office Web Apps auf die Server in der Farm anwenden, da die Office Web Apps-Dateien auf den Servern verbleiben.

Führen Sie alle Verfahren in diesem Abschnitt in der folgenden Reihenfolge aus:

  1. Deaktivieren des Office Web Apps-Features

  2. Aktivieren des OpenInClient-Features

  3. Löschen der Office Web Apps-Dienstanwendungen

  4. Beenden der Office Web Apps-Dienste

So deaktivieren Sie das Office Web Apps-Feature für eine einzelne Websitesammlung mithilfe der Websiteeinstellungen
  1. Stellen Sie sicher, dass das Konto, unter dem Sie das Verfahren ausführen, ein Administrator für die Websitesammlung ist.

  2. Öffnen Sie in einem unterstützten Browser die SharePoint-Website, klicken Sie auf Websiteaktionen und dann auf Websiteeinstellungen.

  3. Klicken Sie auf der Seite Websiteeinstellungen im Abschnitt Websitesammlungsverwaltung auf Websitesammlungsfeatures.

  4. Klicken Sie auf der Seite Features für Office Web Apps auf Deaktivieren.

So deaktivieren Sie das Office Web Apps-Feature für eine einzelne Websitesammlung mithilfe von Windows PowerShell
  1. Stellen Sie sicher, dass die folgenden Mindestanforderungen erfüllt sind: Weitere Informationen finden Sie unter Add-SPShellAdmin. Stellen Sie außerdem sicher, dass das Konto, unter dem Sie das Verfahren ausführen, Mitglied der Gruppe Administratoren auf dem Computer mit Windows PowerShell und Mitglied der SharePoint-Gruppe Farmadministratoren ist.

  2. Kopieren Sie folgenden Code, und fügen Sie ihn in einen Texteditor wie Editor ein:

    
    $webAppsFeatureId = $(Get-SPFeature -limit all | where {$_.displayname -eq "OfficeWebApps"}).ID
    $singleSiteCollection = Get-SPSite -Identity <http://site_name>
    Disable-SPFeature $webAppsFeatureId -Url $singleSiteCollection.URL
    
  3. Ersetzen Sie die folgenden Platzhalter durch Werte:

    <http://site_name> ist die URL der Websitesammlung.

  4. Speichern Sie die Datei unter dem Namen Deactivate-WebApps.ps1.

    HinweisNote
    Sie können auch einen anderen Dateinamen wählen. Wichtig ist, dass die Datei als ANSI-codierte Textdatei mit der Dateinamenerweiterung .ps1 gespeichert wird.
  5. Klicken Sie auf Start, auf Alle Programme und dann auf Microsoft SharePoint 2010-Produkte.

  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SharePoint 2010-Verwaltungsshell, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

  7. Navigieren Sie zu dem Verzeichnis, in dem Sie die Datei gespeichert haben.

  8. Geben Sie an der Windows PowerShell-Eingabeaufforderung folgenden Befehl ein:

    ./Deactivate-WebApps.ps1
    
So deaktivieren Sie das Office Web Apps-Feature für alle Websitesammlungen mithilfe von Windows PowerShell
  1. Stellen Sie sicher, dass die folgenden Mindestanforderungen erfüllt sind: Weitere Informationen finden Sie unter Add-SPShellAdmin. Stellen Sie außerdem sicher, dass das Konto, unter dem Sie das Verfahren ausführen, Mitglied der Gruppe Administratoren auf dem Computer mit Windows PowerShell und Mitglied der SharePoint-Gruppe Farmadministratoren ist.

  2. Kopieren Sie folgenden Code, und fügen Sie ihn in einen Texteditor wie Editor ein:

    $webAppsFeatureId = $(Get-SPFeature -limit all | where {$_.displayname -eq "OfficeWebApps"}).ID
    Get-SPSite -limit ALL | foreach {Disable-SPFeature $webAppsFeatureId -url $_.URL}
    
  3. Speichern Sie die Datei unter dem Namen Deactivate-WebAppsAll.ps1.

    HinweisNote
    Sie können auch einen anderen Dateinamen wählen. Wichtig ist, dass die Datei als ANSI-codierte Textdatei mit der Dateinamenerweiterung .ps1 gespeichert wird.
  4. Klicken Sie auf Start, auf Alle Programme und dann auf Microsoft SharePoint 2010-Produkte.

  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SharePoint 2010-Verwaltungsshell, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

  6. Navigieren Sie zu dem Verzeichnis, in dem Sie die Datei gespeichert haben.

  7. Geben Sie an der Windows PowerShell-Eingabeaufforderung folgenden Befehl ein:

    ./Deactivate-WebAppsAll.ps1
    

So aktivieren Sie das OpenInClient-Feature für eine einzelne Websitesammlung mithilfe der Websiteeinstellungen
  1. Stellen Sie sicher, dass das Konto, unter dem Sie das Verfahren ausführen, ein Administrator für die Websitesammlung ist.

  2. Öffnen Sie in einem unterstützten Browser die SharePoint-Website, klicken Sie auf Websiteaktionen und dann auf Websiteeinstellungen.

  3. Klicken Sie auf der Seite Websiteeinstellungen im Abschnitt Websitesammlungsverwaltung auf Websitesammlungsfeatures.

  4. Klicken Sie auf der Seite Features unter Dokumente standardmäßig in Clientanwendungen öffnen auf Aktivieren.

So aktivieren Sie das OpenInClient-Feature für eine einzelne Websitesammlung mithilfe von Windows PowerShell
  1. Stellen Sie sicher, dass die folgenden Mindestanforderungen erfüllt sind: Weitere Informationen finden Sie unter Add-SPShellAdmin. Stellen Sie außerdem sicher, dass das Konto, unter dem Sie das Verfahren ausführen, Mitglied der Gruppe Administratoren auf dem Computer mit Windows PowerShell und Mitglied der SharePoint-Gruppe Farmadministratoren ist.

  2. Kopieren Sie folgenden Code, und fügen Sie ihn in einen Texteditor wie Editor ein:

    
    $defaultOpenBehaviorFeatureId = $(Get-SPFeature -limit all | where {$_.displayname -eq "OpenInClient"}).ID
    Enable-SPFeature $defaultOpenBehaviorFeatureId -Url http://<site_name>
    
    
  3. Ersetzen Sie die folgenden Platzhalter durch Werte:

    <http://site_name> ist die URL der Websitesammlung.

  4. Speichern Sie die Datei unter dem Namen Activate-OpenInClient.ps1.

    HinweisNote
    Sie können auch einen anderen Dateinamen wählen. Wichtig ist, dass die Datei als ANSI-codierte Textdatei mit der Dateinamenerweiterung .ps1 gespeichert wird.
  5. Klicken Sie auf Start, auf Alle Programme und dann auf Microsoft SharePoint 2010-Produkte.

  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SharePoint 2010-Verwaltungsshell, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

  7. Navigieren Sie zu dem Verzeichnis, in dem Sie die Datei gespeichert haben.

  8. Geben Sie an der Windows PowerShell-Eingabeaufforderung folgenden Befehl ein:

    ./Activate-OpenInClient.ps1
    
So aktivieren Sie das OpenInClient-Feature für alle Websitesammlungen mithilfe von Windows PowerShell
  1. Stellen Sie sicher, dass die folgenden Mindestanforderungen erfüllt sind: Weitere Informationen finden Sie unter Add-SPShellAdmin. Stellen Sie außerdem sicher, dass das Konto, unter dem Sie das Verfahren ausführen, Mitglied der Gruppe Administratoren auf dem Computer mit Windows PowerShell und ein Administrator für alle Websitesammlungen oder ein Mitglied der SharePoint-Gruppe Farmadministratoren ist.

  2. Kopieren Sie folgenden Code, und fügen Sie ihn in einen Texteditor wie Editor ein:

    $defaultOpenBehaviorFeatureId = $(Get-SPFeature -limit all | where {$_.displayname -eq "OpenInClient"}).ID
    Get-SPSite -limit ALL |foreach{ Enable-SPFeature $defaultOpenBehaviorFeatureId -url $_.URL }
    
  3. Speichern Sie die Datei unter dem Namen Activate-OpenInClientAll.ps1.

    HinweisNote
    Sie können auch einen anderen Dateinamen wählen. Wichtig ist, dass die Datei als ANSI-codierte Textdatei mit der Dateinamenerweiterung .ps1 gespeichert wird.
  4. Klicken Sie auf Start, auf Alle Programme und dann auf Microsoft SharePoint 2010-Produkte.

  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SharePoint 2010-Verwaltungsshell, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

  6. Navigieren Sie zu dem Verzeichnis, in dem Sie die Datei gespeichert haben.

  7. Geben Sie an der Windows PowerShell-Eingabeaufforderung folgenden Befehl ein:

    ./Activate-OpenInClientAll.ps1
    

So löschen Sie die Office Web Apps-Dienstanwendungen mithilfe der Zentraladministration
  1. Stellen Sie sicher, dass das Konto, mit dem dieses Verfahren ausgeführt wird, Mitglied der SharePoint-Gruppe Farmadministratoren ist.

  2. Klicken Sie auf der Website für die Zentraladministration im Abschnitt Anwendungsverwaltung auf Dienstanwendungen verwalten.

  3. Klicken Sie auf der Seite Dienstanwendungen verwalten in der Spalte Typ auf PowerPoint-Dienstanwendung, und klicken Sie dann im Menüband auf Löschen.

  4. Lassen Sie im Dialogfeld Dienstanwendung löschen das Kontrollkästchen Den Dienstanwendungen zugeordnete Daten löschen deaktiviert, und klicken Sie dann zweimal auf OK.

  5. Wiederholen Sie diese Schritte, um die Dienstanwendung Word-Anzeigedienstanwendung zu löschen.

    HinweisNote
    Standardmäßig wird auf einem Server mit SharePoint Server 2010 Enterprise, der die Website für die Zentraladministration hostet, die Dienstanwendung Dienste für Excel-Berechnungen erstellt und aktiviert, auch wenn Office Web Apps nicht auf dem Server installiert ist. Da Benutzer möglicherweise in der Lage sein sollen, Excel-Dokumente im Browser zu öffnen, nachdem Sie Office Web Apps deaktiviert haben, sollten Sie die Dienstanwendung Dienste für Excel-Berechnungen nicht löschen, sofern sie diese Dienstanwendung nicht bei der Installation von Office Web Apps erstellt haben.
So löschen Sie die Office Web Apps-Dienstanwendung mithilfe von Windows PowerShell
  1. Vergewissern Sie sich, dass die folgenden Mindestanforderungen erfüllt sind: Weitere Informationen finden Sie unter Add-SPShellAdmin. Stellen Sie außerdem sicher, dass das Konto, mit dem Sie das Verfahren ausführen, Mitglied der SharePoint-Gruppe Farmadministratoren ist.

  2. Klicken Sie im Startmenü auf Alle Programme und dann auf Microsoft SharePoint 2010-Produkte.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SharePoint 2010-Verwaltungsshell, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

  4. Geben Sie an der Windows PowerShell-Eingabeaufforderung die folgenden Befehle ein:

    • Geben Sie den folgenden Befehl ein, um die zu löschende Dienstanwendung abzurufen:

      $spapp = Get-SPServiceApplication -Name "<Service application display name>"
      

      Dabei ist <Service application display name> der Anzeigename der Dienstanwendung, die Sie löschen möchten.

      Die Dienstanwendungsinformationen werden in der Variablen $spapp gespeichert.

      WichtigImportant
      Sie müssen den Anzeigenamen in Anführungszeichen einschließen, und die Eingabe muss genau mit dem Anzeigenamen der Dienstanwendung übereinstimmen. Hierzu zählt auch die Groß-/Kleinschreibung. Es wird dringend davon abgeraten, mehrere Dienstanwendungen mit dem gleichen Anzeigenamen zu erstellen. Sollte dies dennoch der Fall sein, können Sie mit dem Cmdlet Get-SPServiceApplication alle Dienstanwendungen auflisten. Anschließend können Sie mithilfe der Dienstanwendungs-GUID (Id) und dem Parameter –Identity die Dienstanwendung angeben, die Sie löschen möchten. Weitere Informationen finden Sie unter Get-SPServiceApplication.
    • Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die ausgewählte Dienstanwendung zu löschen.

      Remove-SPServiceApplication $spapp
      
    HinweisNote
    Standardmäßig wird auf einem Server mit SharePoint Server 2010 Enterprise, der die Website für die Zentraladministration hostet, die Dienstanwendung Dienste für Excel-Berechnungen erstellt und aktiviert, auch wenn Office Web Apps nicht auf dem Server installiert ist. Da Benutzer möglicherweise später in der Lage sein sollen, Excel-Dokumente im Browser zu öffnen und zu bearbeiten, nachdem Sie Office Web Apps deaktiviert haben, sollten Sie die Dienstanwendung Dienste für Excel-Berechnungen nicht löschen.

So beenden Sie einen Dienst mithilfe der Zentraladministration
  1. Stellen Sie sicher, dass das Konto, mit dem dieses Verfahren ausgeführt wird, Mitglied der SharePoint-Gruppe Farmadministratoren ist.

  2. Klicken Sie auf der Website für die Zentraladministration auf Systemeinstellungen.

  3. Klicken Sie auf der Seite Systemeinstellungen im Abschnitt Server auf Dienste auf dem Server verwalten.

  4. Klicken Sie zum Auswählen des Servers, auf dem der Dienst beendet werden soll, im Menü Server auf 'Server' ändern und anschließend auf den gewünschten Servernamen.

  5. Klicken Sie unter PowerPoint-Dienst in der Spalte Aktion auf Beenden, und klicken Sie dann im Bestätigungsdialogfeld auf OK.

  6. Klicken Sie unter Word-Anzeigedienst in der Spalte Aktion auf Beenden, und klicken Sie dann im Bestätigungsdialogfeld auf OK.

    HinweisNote
    Standardmäßig wird auf einem Server mit SharePoint Server 2010 Enterprise, der die Website für die Zentraladministration hostet, der Dienst Dienste für Excel-Berechnungen gestartet, auch wenn Office Web Apps nicht auf dem Server installiert ist. Da Benutzer möglicherweise in der Lage sein sollen, Excel-Dokumente im Browser zu öffnen, nachdem Sie Office Web Apps deaktiviert haben, sollten Sie den Dienst Dienste für Excel-Berechnungen nicht beenden.
  7. Wiederholen Sie diese Schritte für jeden Server in der Farm.

So beenden Sie einen Dienst mithilfe von Windows PowerShell
  1. Stellen Sie sicher, dass die folgenden Mindestanforderungen erfüllt sind: Weitere Informationen finden Sie unter Add-SPShellAdmin. Stellen Sie außerdem sicher, dass das Konto, unter dem Sie das Verfahren ausführen, Mitglied der Gruppe Administratoren auf dem Computer mit Windows PowerShell und Mitglied der SharePoint-Gruppe Farmadministratoren ist.

  2. Klicken Sie auf Start, auf Alle Programme und dann auf Microsoft SharePoint 2010-Produkte.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SharePoint 2010-Verwaltungsshell, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

  4. Geben Sie an der Windows PowerShell-Eingabeaufforderung folgenden Befehl ein:

    Stop-SPServiceInstance -Identity <ServiceGUID>
    

    Dabei ist <ServiceGUID> die GUID des Diensts. Geben Sie folgenden Befehl ein, um eine Liste aller Dienste in der Farm zusammen mit den zugehörigen GUIDs abzurufen:

    Get-SPServiceInstance | where {$_.Status -eq "Online"}
    

    Weitere Informationen finden Sie unter Stop-SPServiceInstance.

Verwenden Sie das Verfahren in diesem Abschnitt nur, um Office Web Apps auf einem eigenständigen Server für SharePoint 2010-Produkte zu deinstallieren.

So deinstallieren Sie Office Web Apps auf einem eigenständigen Server für SharePoint 2010-Produkte
  1. Klicken Sie im Startmenü auf Systemsteuerung und dann auf Programm deinstallieren.

  2. Wählen Sie in der Programmliste Microsoft Office Web Apps aus, und klicken Sie dann auf Deinstallieren.

  3. Klicken Sie in dem Dialogfeld, in dem Sie informiert werden, dass Office Web Apps entfernt wird, auf Ja. Klicken Sie anschließend im Warnungsdialogfeld auf OK.

  4. Nach der Deinstallation von Office Web Apps muss der Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte ausgeführt werden. Klicken Sie zum Starten des Assistenten auf Start, auf Alle Programme, auf Microsoft SharePoint 2010-Produkte und dann auf Konfigurations-Assistent für SharePoint 2010-Produkte.

  5. Klicken Sie auf der Seite Willkommen bei den SharePoint-Produkten auf Weiter.

  6. Klicken Sie in dem Dialogfeld, in dem Sie darüber informiert werden, dass einige Dienste während der Konfiguration möglicherweise gestartet oder zurückgesetzt werden müssen, auf Ja, um mit der Konfiguration zu beginnen.

  7. Klicken Sie auf der Seite Die Konfiguration war erfolgreich auf Fertig stellen.

Verwenden Sie die Verfahren in diesem Abschnitt nur, um Office Web Apps in einer Serverfarm für SharePoint 2010-Produkte zu deinstallieren. Sie müssen diese Verfahren auf jedem Server in der Farm ausführen.

WichtigImportant
Vor dem Deinstallieren von Office Web Apps in einer Farm müssen Sie die folgenden wichtigen Informationen sammeln. Diese werden benötigt, um die Server für die SharePoint 2010-Produkte nach der Deinstallation von Office Web Apps wieder der Farm hinzuzufügen.
  • Die Portnummer der Webanwendung für die Zentraladministration

    Sie können die Portnummer bestimmen, indem Sie auf der Website für die Zentraladministration auf Webanwendungen verwalten klicken. Notieren Sie sich die Portnummer der Webanwendung unter Aktuelle Auswahl SharePoint-Zentraladministration v4.

  • Der Name der Konfigurationsdatenbank für die Serverfarm

    Sie können den Namen der Konfigurationsdatenbank bestimmen, indem Sie auf der Website für die Zentraladministration auf Systemeinstellungen und dann auf Server in dieser Farm verwalten klicken. Notieren Sie sich den Namen der Konfigurationsdatenbank aus dem Abschnitt Farminformationen.

  • Die Server in der Farm, die die Webanwendung für die Zentraladministration hosten

    Sie können bestimmen, welche Server die Webanwendung für die Zentraladministration hosten, indem Sie auf der Website für die Zentraladministration auf Systemeinstellungen und dann auf Server in dieser Farm verwalten klicken. Suchen Sie in der Spalte Ausgeführte Dienste, auf welchen Servern der Dienst Zentraladministration ausgeführt wird.

  • Die Passphrase der Serverfarm

    Die Passphrase der Farm wird nicht in einem anzeigbaren Format gespeichert. Daher können Sie sie nicht aus der Konfigurationsdatenbank abrufen. Sollten Sie die Passphrase vergessen haben, können Sie sie mit dem Cmdlet Set-SPPassPhrase neu festlegen.

  • Der IIS-Standardauthentifizierungstyp der Farm: entweder Windows-Abfrage/Rückmeldung (NTLM) oder Aushandeln (Kerberos)

    Sie können die Standardauthentifizierung der Farm bestimmen, indem Sie auf der Website für die Zentraladministration auf Sicherheit und dann auf Authentifizierungsanbieter angeben klicken. Klicken Sie auf der Seite Authentifizierungsanbieter auf die Schaltfläche Webanwendung, dann auf Webanwendung ändern, auf SharePoint-Zentraladministration v4 und anschließend auf Standard. Notieren Sie sich den Authentifizierungstyp, der auf der Seite Authentifizierung bearbeiten im Bereich IIS-Authentifizierungseinstellungen angegeben ist.

So deinstallieren Sie Office Web Apps in einer Serverfarm für SharePoint 2010-Produkte
  1. Klicken Sie im Startmenü auf Systemsteuerung und dann auf Programm deinstallieren.

  2. Wählen Sie in der Programmliste Microsoft Office Web Apps aus, und klicken Sie dann auf Deinstallieren.

  3. Klicken Sie in dem Dialogfeld, in dem Sie informiert werden, dass Office Web Apps entfernt wird, auf Ja. Klicken Sie anschließend im Warnungsdialogfeld auf OK.

  4. Sie müssen dieses Verfahren auf jedem Server in der Farm ausführen, bevor Sie mit dem nächsten Verfahren beginnen.

So führen Sie den Konfigurations-Assistenten für SharePoint-Produkte aus
  1. Nach der Deinstallation von Office Web Apps auf allen Servern der Farm muss auf jedem Server der Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte ausgeführt werden. Klicken Sie zum Starten des Assistenten auf Start, auf Alle Programme, auf Microsoft SharePoint 2010-Produkte und dann auf Konfigurations-Assistent für SharePoint 2010-Produkte.

    WichtigImportant
    Führen Sie den Konfigurations-Assistenten für SharePoint-Produkte zunächst auf einem Server aus, der als Standardhost für die Webanwendung für die Zentraladministration dienen soll. Auf den nachfolgenden Servern tritt eine der folgenden Situationen ein:
    • Falls der Server zuvor die Webanwendung für die Zentraladministration gehostet hat, ist dies standardmäßig weiterhin der Fall, wenn Sie den Server wieder der Farm zuordnen.

    • Falls der Server zuvor nicht die Webanwendung für die Zentraladministration gehostet hat, können Sie beim Hinzufügen des Servers zur Farm angeben, ob der Server die Webanwendung hosten soll.

  2. Klicken Sie auf der Seite Willkommen bei den SharePoint-Produkten auf Weiter.

  3. Klicken Sie in dem Dialogfeld, in dem Sie darüber informiert werden, dass einige Dienste während der Konfiguration möglicherweise gestartet oder zurückgesetzt werden müssen, auf Ja, um mit der Konfiguration zu beginnen.

  4. Klicken Sie auf der Seite Verbindung mit einer Serverfarm herstellen auf Verbindung mit einer vorhandenen Serverfarm herstellen, und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Führen Sie auf der Seite Einstellungen für die Konfigurationsdatenbank angeben folgende Schritte aus:

    1. Geben Sie im Feld Datenbankserver den Namen des Computers mit SQL Server ein, und klicken Sie dann auf Datenbanknamen abrufen.

    2. Wählen Sie im Feld Datenbankname die betreffende Datenbank aus der Liste aus, oder geben Sie den Namen der Konfigurationsdatenbank der Serverfarm ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

      WichtigImportant
      Wenn der angegebene Server mit SQL Server mehrere Konfigurationsdatenbanken hostet und Sie die falsche Datenbank für die Farm auswählen, wird nach dem Klicken auf Weiter möglicherweise die Seite Status der Serverfarmprodukte und -patches mit dem Hinweis angezeigt, dass Serverfarmprodukte fehlen. Klicken Sie in diesem Fall auf Zurück, um die richtige Datenbank auszuwählen.
  6. Geben Sie auf der Seite Farmsicherheitseinstellungen angeben die Passphrase für die Serverfarm ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

  7. Gehen Sie auf der Seite Webanwendung für die SharePoint-Zentraladministration konfigurieren folgendermaßen vor:

    1. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Portnummer angeben, und geben Sie die Portnummer für die Farm ein.

      WichtigImportant
      Sie müssen dieselbe Portnummer angeben, die Sie bei der ursprünglichen Erstellung der Serverfarm verwendet haben. Wenn Sie einen anderen Port verwenden, ändern sich die URLs der Websites für die SharePoint-Zentraladministration. Dadurch werden die Links im Startmenü auf allen Servern und alle zuvor erstellten Desktopsymbole oder sonstigen Verknüpfungen mit der Website für die SharePoint-Zentraladministration ungültig.
    2. Klicken Sie entweder auf NTLM oder auf Aushandeln (Kerberos), und klicken Sie dann auf Weiter

      WichtigImportant
      Es wird empfohlen, denselben Authentifizierungsanbieter zu verwenden wie beim Erstellen der Serverfarm. Wenn Sie den Authentifizierungsanbieter von NTLM in Aushandeln (Kerberos) ändern möchten, sind zusätzliche Konfigurationsschritte erforderlich. Weitere Informationen finden Sie unter Planen der Kerberos-Authentifizierung (SharePoint Server 2010) oder Konfigurieren der Kerberos-Authentifizierung (SharePoint Foundation 2010).
  8. Überprüfen Sie auf der Seite Der Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte wird abgeschlossen die Konfigurationseinstellungen, und führen Sie dann eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wenn Sie den Assistenten ausführen, um den ersten Server wieder der Farm hinzuzufügen, klicken Sie auf Weiter, um mit der Konfiguration zu beginnen.

      WichtigImportant
      Führen Sie den Konfigurations-Assistenten für SharePoint-Produkte zunächst auf einem Server aus, der die Webanwendung für die Zentraladministration hosten soll. Auf nachfolgenden Servern können Sie entscheiden, ob der Server die Webanwendung für die Zentraladministration hosten soll.
    • Wenn Sie der Farm einen weiteren Server hinzufügen und dieser die Webanwendung für die Zentraladministration hosten soll, klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen und dann auf Diesen Computer als Host für die Website verwenden.

      HinweisNote
      Wenn Sie der Farm weitere Server hinzufügen, lautet die Standardeinstellung Diesen Computer nicht als Host für die Website verwenden.
  9. Klicken Sie auf der Seite Die Konfiguration war erfolgreich auf Fertig stellen.

    HinweisNote
    Sie müssen den Assistenten für die Farmkonfiguration kein weiteres Mal ausführen.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft