(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Projektverwaltung und Buchhaltung [AX 2012]

Aktualisiert: August 6, 2014

Gilt für: Microsoft Dynamics AX 2012 R3, Microsoft Dynamics AX 2012 R2, Microsoft Dynamics AX 2012 Feature Pack, Microsoft Dynamics AX 2012

Das Projektverwaltungs- und Buchhaltungsmodul dient zum Planen, Erstellen, Verwalten, Steuern und Abschließen von Projekten für die Organisation. Kundenorientierte Projekte können auf Basis von Aufwands- oder Festpreisprojekten eingerichtet werden. Das Modul kann auch zum Verwalten von Kosten für interne Projekte und Investitionsprojekte verwendet werden.

Sie können Projektangebote erstellen, die in Projekte konvertiert werden können. Sie können Projektverträge mit mindestens einer Finanzierungsquelle erstellen, für die Projektkosten und -gebühren fakturiert werden. Zu den Finanzierungsquellen gehören u. a. Debitoren, interne Organisationen und Zuschüsse. Einem Projektvertrag kann mindestens ein Projekt zugeordnet sein. Jedes erstellte Projekt kann untergeordnete Projekte und Aktivitäten enthalten, die den Projektstrukturplan bilden.

Für eine flexible Projektplanung können Sie das Projektverwaltungs- und Buchhaltungsmodul in Microsoft Project Server integrieren.

Zur Kostenkontrolle können Sie Projektbudgets erstellen und überwachen. Mitarbeiter und Auftragnehmer können Projektarbeitsnachweise und Spesenabrechnungen eingeben, um den projektbezogenen Zeit- und Geldaufwand zu erfassen.

Sie können Projekte erstellen, die auf die Dienstleistungsbranche ausgerichtet sind und hauptsächlich aus Dienstleistungen bestehen, die von Arbeitskräften bereitgestellt werden. Für diese Art von Projekten können Sie Funktionen wie Vertragsverwaltung, Angebote, Budgetierung, Projektrichtlinien, Projektparameter und Kategorien nutzen.

Sie können den Arbeitskräften Merkmale wie projektbezogene Qualifikationen und Erfahrung zuordnen. Sie können auch nach Arbeitskräften suchen und diese basierend auf den Qualifikationen und der Verfügbarkeit der Arbeitskräfte oder basierend auf den Projektanforderungen einem Projekt zuordnen.

Sie können indirekte Kosten zuweisen, die Berechnungen für die Beträge indirekter Kosten definieren und indirekte Kosten einem Projekt zuordnen. Indirekte Kosten werden auf der Grundlage von Arbeitskraftstunden berechnet, die einem Projekt hinzugefügt werden.

Sie können fakturierte Beträge erfassen, die von einem Debitor einbehalten werden, bis der Status in einem Projekt eine vereinbarte Phase erreicht. Sie können auch einen Prozentsatz Kreditorenrechnungen einbehalten, bis Sie die Qualität der Arbeit eines Anbieters bestätigen, der ein Zulieferer für ein Projekt ist, oder bis Sie Zahlungen von einem Debitor oder einer anderen Finanzierungsquelle erhalten.

Sie können Fakturierungsregeln einrichten, die den Verlaufstatus für ein Projekt verfolgen und festlegen, wann und wie Debitorenrechnungsbeträge für Vorauszahlungen, Projektmeilensteine, abgeschlossene Einheiten, Beträge, die von Debitoren beibehalten werden, und Verwaltungsgebühren berechnet werden.

Projekt-Manager können Berichte mit Projektdetails anzeigen und Projektfinanzdaten aus verschiedenen Perspektiven analysieren.

Das Projektverwaltungs- und Buchhaltungsmodul kann in die folgenden Module und Microsoft-Programme integriert werden:


Ankündigungen: Um bekannte Probleme sowie neue Fixes zu finden, verwenden Sie Problemsuche in Microsoft Dynamics Lifecycle Services (LCS).
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft