(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Datensynchronisierungsstatus einer Verfügbarkeitsdatenbank ist nicht fehlerfrei

Themenstatus: Einige Informationen in diesem Thema sind vorläufig und können in zukünftigen Versionen geändert werden. In den Vorabinformationen werden neue Funktionen oder Änderungen an vorhandenen Funktionen in Microsoft SQL Server 2014 beschrieben.

Richtlinienname

Datensynchronisierungsstatus des Verfügbarkeitsreplikats

Problem

Der Datensynchronisierungsstatus einer Verfügbarkeitsdatenbank ist nicht fehlerfrei.

Kategorie

Warnung

Facet

Verfügbarkeitsreplikat

Diese Richtlinie überprüft den Datensynchronisierungsstatus der Verfügbarkeitsdatenbank (auch bekannt als "Datenbankreplikat"). Die Richtlinie befindet sich in einem fehlerhaften Zustand, wenn der Datensynchronisierungsstatus NOT SYNCHRONIZING lautet oder wenn der Status für das Datenbankreplikat mit synchronem Commit SYNCHRONIZED lautet.

Hinweis Hinweis

Für diese Version von SQL Server 2014 finden Sie Informationen zu möglichen Ursachen und Lösungen im TechNet Wiki unter Datensynchronisierungsstatus der Verfügbarkeitsdatenbank ist nicht fehlerfrei.

Mindestens eine Verfügbarkeitsdatenbank des Replikats verfügt über einen fehlerhaften Datensynchronisierungsstatus. Falls es sich dabei um ein Verfügbarkeitsreplikat für asynchrone Commits handelt, sollten sich alle Verfügbarkeitsdatenbanken im Status SYNCHRONIZING befinden. Falls es sich dabei um ein Verfügbarkeitsreplikat für synchrone Commits handelt, sollten sich alle Verfügbarkeitsdatenbanken im Status SYNCHRONIZED befinden. Dieses Problem kann folgende Ursachen haben:

  • Die Verbindung des Verfügbarkeitsreplikats wurde getrennt.

  • Die Datenverschiebung wurde angehalten.

  • Auf die Datenbank kann nicht zugegriffen werden.

  • Es liegt ein vorübergehendes Verzögerungsproblem aufgrund der Netzwerklatenzzeit oder der Last auf dem primären oder sekundären Replikat vor.

Beheben Sie alle Probleme in Bezug auf die Verbindung oder auf die angehaltene Datenverschiebung. Überprüfen Sie die Ereignisse für dieses Problem mit SQL Server Management Studio, und ermitteln Sie den Datenbankfehler. Führen Sie die entsprechenden Schritte der Problembehandlung für den Fehler aus.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft