(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Hinzufügen eines zusätzlichen Berichtsservers zu einer Farm (Horizontales Skalieren für SSRS)

SQL Server 2012

Wenn Sie einen zweiten oder mehrere Berichtsserver im SharePoint-Modus zur SharePoint-Farm hinzufügen, kann die Leistung und die Antwortzeit der Berichtsserververarbeitung verbessert werden, falls sie sich verlangsamt hat, nachdem Sie dem Berichtsserver mehr Benutzer, Berichte und andere Anwendungen hinzugefügt haben. Es wird außerdem empfohlen, einen zweiten Berichtsserver hinzuzufügen, um die Verfügbarkeit von Berichtsservern zu vergrößern, wenn es Probleme mit der Hardware gibt oder Sie allgemeine Wartungsarbeiten auf einzelnen Servern in der Umgebung durchführen. Ab Version SQL Server 2012 entsprechen die Schritte für horizontales Skalieren einer Reporting Services-Umgebung im SharePoint-Modus der Standardbereitstellung von SharePoint-Farmen und nutzen die SharePoint-Lastenausgleichsfunktionen.

Wichtiger Hinweis Wichtig

Das horizontales Skalieren von Reporting Services wird nicht in allen Editionen von SQL Server unterstützt. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Reporting Services unter Von den SQL Server 2012-Editionen unterstützte Funktionen.

Tipp Tipp

Ab Version SQL Server 2012 verwenden Sie nicht mehr den Reporting Services-Konfigurations-Manager, um Server hinzuzufügen und Berichtsserver zu skalieren. SharePoint-Produkte verwalten das horizontale Skalieren von Berichtsdiensten, da SharePoint-Server mit dem Reporting Services-Dienst der Farm hinzugefügt werden.

Informationen zum horizontalen Skalieren von Berichtsservern im einheitlichen Modus finden Sie unter Configuring Reporting Services for Scale-Out Deployment.

Der Lastenausgleich von Reporting Services-Dienstanwendungen wird automatisch von SharePoint verwaltet, außer wenn die Umgebung eine benutzerdefinierte oder eine Drittanbieter-Lastenausgleichslösung hat. Das Standard-SharePoint-Lastenausgleichsverhalten ist, dass jede Reporting Services-Dienstanwendung von allen Anwendungsservern ausgeglichen wird, wo Sie den Reporting Services-Dienst gestartet haben. Um zu überprüfen, ob der Reporting Services-Dienst installiert und gestartet ist, klicken Sie auf Dienste auf dem Server verwalten in der SharePoint-Zentraladministration.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

  • Sie müssen lokaler Administrator sein, um SQL Server-Setup auszuführen.

  • Der Computer muss einer Domäne hinzugefügt werden.

  • Sie müssen den Namen des vorhandenen Datenbankservers wissen, der die SharePoint-Konfiguration und Inhaltsdatenbanken hostet.

  • Der Datenbankserver muss konfiguriert sein, um Remotedatenbankverbindungen zu berücksichtigen. Wenn nicht, sind Sie nicht in der Lage, den neuen Server zur Farm hinzuzufügen, da der neue Server nicht in der Lage ist, eine Verbindung mit den SharePoint-Konfigurationsdatenbanken herzustellen.

  • Auf dem neuen Server muss die gleiche Version von SharePoint installiert sein, die auf den aktuellen Farmservern ausgeführt wird. Wenn auf der Farm z. B. bereits SharePoint 2010 Service Pack 1 (SP1) installieren ist, müssen Sie SP1 auch auf dem neuen Server installieren, bevor er zur Farm hinzugefügt werden kann.

  • Überprüfen Sie die folgenden weiteren Themen, um System- und Versionsanforderungen zu verstehen:

    Leitfaden zum Verwenden von SQL Server BI-Funktionen in einer SharePoint 2010-Farm

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Die Schritte in diesem Thema gehen davon aus, dass ein SharePoint-Farmadministrator den Server installiert und konfiguriert. Das Diagramm zeigt eine typische dreistufige Umgebung, und die nummerierten Elemente im Diagramm werden in der folgenden Liste beschrieben:

  • (1) Mehrere Web-Front-End (WFE)-Server. Die WFE-Server erfordern das Reporting Services-Add-In für SharePoint 2010.

  • (2) Ein Einzelanwendungsserver, der Reporting Services und Websites ausführt, z. B. Zentraladministration. Mit den folgenden Schritte wird dieser Ebene ein zweiter Anwendungsserver hinzugefügt.

  • (3) Zwei SQL Server-Datenbankserver.

  • (4) Stellt eine Software oder eine Hardware-Netzwerklastenausgleichslösung (NLB) dar

Hinzufügen eines Reporting Services-Anwendungsserver

Die folgenden Schritte gehen davon aus, dass ein Administrator den Server installiert und konfiguriert. Der Server wird als neuer Anwendungsserver in der Farm eingerichtet und nicht als Web-Front-End (WFE) verwendet.

Schritt

Beschreibung und Link

Führen Sie das Vorbereitungstool für SharePoint 2010-Produkte aus.

Sie müssen über die Installationsmedien für SharePoint 2010 verfügen. Das Vorbereitungstool heißt PrerequisiteInstaller.exe auf dem Installationsmedium.

Installieren Sie ein SharePoint 2010-Produkt.

  1. Wählen Sie den Installationstyp Serverfarm aus.

  2. Wählen Sie als Servertyp Vollständig aus.

  3. Wenn die Installation abgeschlossen ist, führen Sie nicht den Konfigurations-Assistenten für SharePoint-Produkte aus, wenn die vorhandene SharePoint-Farm SharePoint 2010 SP1 installiert hat. Sie sollten SharePoint SP1 vor dem Ausführen des Konfigurations-Assistenten für SharePoint-Produkte installieren.

Installieren Sie SharePoint Server 2010 SP1.

Wenn die vorhandene SharePoint-Farm SharePoint 2010 SP1 installiert hat, laden Sie SharePoint 2010 SP1 unter http://support.microsoft.com/kb/2460045 herunter und installieren Sie es.

Weitere Informationen zu SharePoint 2010 SP1 finden Sie unter Bekannte Probleme bei der Installation von Office 2010 SP1 und SharePoint 2010 SP1:

Führen Sie den Konfigurations-Assistenten für SharePoint-Produkte aus, um den Server zur Farm hinzuzufügen.

  1. Klicken Sie in der Programmgruppe Microsoft SharePoint 2010-Produkte auf Konfigurations-Assistent für Microsoft SharePoint 2010-Produkte.

  2. Klicken Sie auf der Seite Verbindung mit einer Serverfarm herstellen auf Verbindung mit einer vorhandenen Serverfarm herstellen und dann auf Weiter.

  3. Geben Sie auf der Seite Einstellungen für die Konfigurationsdatenbank angeben den Namen des für die vorhandene Farm verwendeten Datenbankservers und den Namen der Konfigurationsdatenbank ein. Klicken Sie auf Weiter.

    Wichtiger Hinweis Wichtig

    Wenn Sie eine Fehlermeldung ähnlich wie folgende sehen, und Sie überprüft haben, dass Sie über die Berechtigungen verfügen, dann überprüfen Sie, welche Protokolle für die SQL Server-Netzwerkkonfiguration im SQL Server-Konfigurations-Manager aktiviert sind.

    Fehler beim Herstellen einer Verbindung mit dem Datenbankserver. Stellen Sie sicher, dass die Datenbank vorhanden ist und für SQL Server ist, und dass Sie über die entsprechenden Berechtigungen verfügen, um auf den Server zuzugreifen.

    Wichtiger Hinweis Wichtig

    Wenn die Seite Status der Serverfarmprodukte und -patches angezeigt wird, müssen Sie die Informationen auf der Seite überprüfen und den Server mit den benötigten Dateien aktualisieren, bevor Sie damit fortfahren können, den Server zur Farm hinzuzufügen.

  4. Geben Sie auf der Seite Farmsicherheitseinstellungen angeben die Passphrase der Farm ein, und klicken Sie auf Weiter. Klicken Sie auf der Bestätigungsseite auf Weiter, um den Assistenten auszuführen.

  5. Klicken Sie auf Weiter, um den Assistent für die Farmkonfiguration auszuführen.

Überprüfen Sie, dass der Server zur SharePoint-Farm hinzugefügt wurde.

  1. Klicken Sie in der SharePoint-Zentraladministration in der Gruppe Systemeinstellungen auf Server in dieser Farm verwalten.

  2. Überprüfen Sie, ob der neue Server hinzugefügt wurde und der Status richtig ist.

  3. Beachten Sie, dass Sie den Service SQL Server Reporting Services-Dienst nicht sehen. Der Dienst wird im nächsten Schritt installiert.

  4. Um diesen Server aus der WFE-Rolle zu entfernen, klicken Sie auf Dienste auf dem Server verwalten, und beenden Sie den Microsoft SharePoint Foundation-Webanwendungsdienst.

Installieren und konfigurieren Sie Reporting Services im SharePoint-Modus.

Führen Sie die SQL Server 2012-Installation aus. Weitere Informationen zur Installation von Reporting Services im SharePoint-Modus finden Sie unter Installieren des SharePoint-Modus von Reporting Services als einzelne Serverfarm

Wenn der Server nur als Anwendungsserver verwendet wird und der Server nicht als WFE verwendet wird, müssen Sie Reporting Services-Add-In für SharePoint-Produkte nicht auswählen.

  1. Wählen Sie auf der Seite Setuprolle die Option SQL Server-Funktionsinstallation aus.

  2. Wählen Sie auf der Seite Funktionsauswahl die Option Reporting Services - SharePoint aus.

  3. Überprüfen Sie auf der Seite Reporting Services-Konfiguration, ob die Option Nur installieren für SharePoint-Modus von Reporting Services aktiviert ist.

Überprüfen Sie, ob der Reporting Services betriebsbereit ist.

  1. Klicken Sie in der SharePoint-Zentraladministration in der Gruppe Systemeinstellungen auf Server in dieser Farm verwalten.

  2. Überprüfen Sie den Dienst SQL Server Reporting Services-Dienst.

Weitere Informationen finden Sie unter Überprüfen einer Installation von Reporting Services.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Sie können einzelne Reporting Services-Server in einer horizontal skalierten Bereitstellung optimieren, um nur die Hintergrundverarbeitung auszuführen, damit sie bei der interaktiven Berichtsausführung keine zusätzlichen Ressourcen verbrauchen. Hintergrundverarbeitung schließt Zeitpläne, Abonnements und Datenwarnungen ein.

Legen Sie <IsWebServiceEnable> in der Konfigurationsdatei RSreportServer.config auf false fest, um das Verhalten einzelner Berichtsserver zu ändern.

Standardmäßig wird bei der Konfiguration von Berichtsservern der Wert <IsWebServiceEnable> auf TRUE festgelegt. Wenn alle Server auf TRUE festgelegt werden, besteht bei der interaktiven und Hintergrundverarbeitung ein Lastenausgleich über alle Knoten hinweg in der Farm.

Wenn Sie bei der Konfiguration sämtlicher Berichtsserver den Wert <IsWebServiceEnable> auf FALSE festlegen, wird eine Fehlermeldung angezeigt, die der Fehlermeldung ähnelt, die angezeigt wird, wenn Sie versuchen Reporting Services-Funktionen zu verwenden.

Der Reporting Services-Webdienst ist nicht aktiviert. Konfigurieren Sie mindestens eine Instanz des Reporting Services SharePoint-Dienst, um <IsWebServiceEnable> auf TRUE festzulegen. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern einer Reporting Services-Konfigurationsdatei (RSreportserver.config).

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.