(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Konfigurieren von Anwendungskatalog und Softwarecenter in Configuration Manager

Letzte Aktualisierung: November 2012

Betrifft: System Center 2012 Configuration Manager, System Center 2012 Configuration Manager SP1, System Center 2012 R2 Configuration Manager

In diesem Thema werden die erforderlichen Schritte zum Konfigurieren des Anwendungskatalogs und Softwarecenters in System Center 2012 Configuration Manager beschrieben.

noteHinweis
Das Softwarecenter wird bei der Installation des Configuration Manager-Clients automatisch auf Clientcomputern installiert. Das Softwarecenter enthält einen Link zum Anwendungskatalog. Sie müssen den Anwendungskatalog unabhängig von der Clientbereitstellung installieren und konfigurieren.

Führen Sie die folgenden Schritte und zusätzlichen Verfahren aus, um die Standortsystemrollen für den Anwendungskatalog zu installieren und zu konfigurieren.

In der folgenden Tabelle finden Sie Schritte, Details und weitere Informationen zum Installieren und Konfigurieren von Anwendungskatalog und Softwarecenter zur Unterstützung der Anwendungsverwaltung.

ImportantWichtig
Vergewissern Sie sich, dass alle Voraussetzungen erfüllt sind, bevor Sie diese Schritte ausführen. Weitere Informationen finden Sie unter Voraussetzungen für die Anwendungsverwaltung in Configuration Manager.

 

Schritte Details Weitere Informationen

Schritt 1: Wenn Sie planen, HTTPS-Verbindungen zu verwenden, muss zuvor ein Webserverzertifikat auf den Standortsystemservern bereitgestellt werden.

Stellen Sie ein Webserverzertifikat auf den Standortsystemservern bereit, auf denen der Anwendungskatalog-Websitepunkt und der Anwendungskatalog-Webdienstpunkt ausgeführt werden sollen.

Wenn darüber hinaus Clients über das Internet auf den Anwendungskatalog zugreifen sollen, stellen Sie ein Webserverzertifikat auf mindestens einem Verwaltungspunkt-Standortsystemserver bereit, und konfigurieren Sie ihn für Clientverbindungen über das Internet.

Informationen zu den Zertifikatanforderungen finden Sie unter PKI-Zertifikatanforderungen für Configuration Manager.

Eine Beispielbereitstellung, bei der dieses Webserverzertifikat erstellt und installiert wird, finden Sie unter Bereitstellen des Webserverzertifikats für Standortsysteme mit IIS.

Schritt 2: Wenn Sie planen, ein PKI-Clientzertifikat für Verbindungen mit Verwaltungspunkten zu verwenden, stellen Sie ein Clientauthentifizierungszertifikat auf den Clientcomputern bereit.

Obwohl für die Verbindung von Clients mit dem Anwendungskatalog kein PKI-Clientzertifikat verwendet werden muss, ist eine Verbindung mit einem Verwaltungspunkt erforderlich, um den Anwendungskatalog verwenden zu können. In folgenden Situationen müssen Sie ein Clientauthentifizierungszertifikat auf Clientcomputern bereitstellen:

  • Von allen Verwaltungspunkten im Intranet werden nur HTTPS-Clientverbindungen akzeptiert.

  • Die Verbindung von Clients mit dem Anwendungskatalog wird über das Internet hergestellt.

Informationen zu den Zertifikatanforderungen finden Sie unter PKI-Zertifikatanforderungen für Configuration Manager.

Eine Beispielbereitstellung, bei der dieses Clientzertifikat erstellt und installiert wird, finden Sie unter Bereitstellen des Clientzertifikats für Clientcomputer.

Schritt 3: Installieren und konfigurieren Sie den Anwendungskatalog-Webdienstpunkt und die Anwendungskatalog-Website.

Sie müssen diese beiden Standortsystemrollen an demselben Standort installieren. Die Installation auf demselben Standortsystemserver oder in derselben Active Directory-Gesamtstruktur ist nicht erforderlich. Allerdings muss der Anwendungskatalog-Webdienstpunkt sich in der gleichen Gesamtstruktur befinden wie die Standortdatenbank.

Weitere Informationen zur Platzierung von Standortsystemrollen finden Sie unter Site System Role Placement in the Hierarchy.

Hinweise zum Konfigurieren von Anwendungskatalog-Websitepunkt und Anwendungskatalog-Webdienstpunkt finden Sie im folgenden Verfahren in diesem Thema: Schritt 3: Installieren und Konfigurieren der Standortsystemrollen für den Anwendungskatalog.

Schritt 4: Wenn Benutzer aus anderen Domänen zu berücksichtigen sind:

  • Konfigurieren Sie den NTFS-Zugriff für Benutzer der anderen Domänen.

Standardmäßig können die Domänenbenutzer der aktuellen Domäne in Configuration Manager ohne Service Pack auf den Anwendungskatalog zugreifen. Sie müssen die Benutzer aus anderen Domänen dem Anwendungskatalogordner hinzufügen und ihnen Zugriff gewähren. In Configuration Manager SP1 können Benutzer standardmäßig aus anderen Domänen auf den Anwendungskatalog zugreifen.

Der Name des Anwendungskatalogordners lautet CMApplicationCatalog. Dieser Ordner wird an einem der folgenden Speicherorte oder an einem benutzerdefinierten Speicherort installiert, wenn der Configuration Manager-Client nicht am Standardspeicherort installiert wurde.

  • <Laufwerk>:\SMS_CCM\

  • <Laufwerk>:\Programme\SMS_CCM\

  • <Laufwerk>:\Windows\CCM\

Gewähren Sie den Benutzern die folgenden Berechtigungen für den Ordner CMApplicationCatalog und den Ordner CMApplicationCatalog\Content\Images\AppIcons:

  • Lesen & Ausführen

  • Ordnerinhalt auflisten

  • Lesen         

noteHinweis
Wenn die Anwendungskatalog-Websiterolle erneut installiert wird, werden diese Berechtigungen auf die Standardwerte zurückgesetzt. Neben der manuellen Neuinstallation kann diese Standortsystemrolle von Configuration Manager automatisch neu installiert werden, wenn Sie die Clientverbindungen in bzw. von HTTP und HTTPS ändern, ein Sprachpaket für einen Client oder Server hinzufügen oder entfernen, den Standort aktualisieren oder einen Hotfix anwenden.

Zusätzlich zu den Berechtigungen für den Ordner CMApplicationCatalog müssen Sie explizit Berechtigungen für den Ordner AppIcons festlegen. Dies liegt daran, dass der Ordner AppIcons keine Berechtigungen von seinem übergeordneten Ordner erbt.

Schritt 5: Konfigurieren Sie die Clienteinstellungen für Anwendungskatalog und Softwarecenter.

Konfigurieren Sie die Clientstandardeinstellungen, wenn alle Benutzer über die gleichen Einstellungen verfügen sollen. Andernfalls können Sie auch benutzerdefinierte Clienteinstellungen für bestimmte Sammlungen konfigurieren.

Weitere Informationen zu Clienteinstellungen finden Sie unter Informationen zu Clienteinstellungen in Configuration Manager.

Informationen zum Konfigurieren dieser Clienteinstellungen finden Sie im folgenden Verfahren in diesem Thema: Schritt 5: Konfigurieren der Clienteinstellungen für Anwendungskatalog und Softwarecenter.

Schritt 6: Überprüfen Sie, ob der Anwendungskatalog betriebsbereit ist.

Sie können den Anwendungskatalog direkt über einen Browser oder über das Softwarecenter aufrufen.

Informationen finden Sie im folgenden Verfahren in diesem Thema: Schritt 6: Überprüfen, ob der Anwendungskatalog betriebsbereit ist.

Verwenden Sie die folgenden Informationen, wenn die Schritte in der vorstehenden Tabelle zusätzliche Verfahren erfordern.

Mit diesen Verfahren werden die Standortsystemrollen für den Anwendungskatalog konfiguriert. Wählen Sie je nachdem, ob Sie einen neuen Standortsystemserver installieren oder einen bestehenden Standortsystemserver verwenden, eines der folgenden Verfahren aus:

noteHinweis
Der Anwendungskatalog kann auf einem sekundären Standort oder einem Standort der zentralen Verwaltung nicht installiert werden.

  1. Klicken Sie in der Configuration Manager-Konsole auf Verwaltung.

  2. Erweitern Sie im Arbeitsbereich Verwaltung den Knoten Standortkonfiguration, und klicken Sie dann auf Server und Standortsystemrollen..

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Startseite in der Gruppe Erstellen auf Standortsystemserver erstellen.

  4. Geben Sie auf der Seite Allgemein die allgemeinen Einstellungen für den Standortsystemserver an, und klicken Sie dann auf Weiter.

    TipTipp
    Wenn Sie Clientcomputern den Zugriff auf den Anwendungskatalog über das Internet ermöglichen möchten, geben Sie den Internet-FQDN (vollqualifizierter Domänenname) an.

  5. Wählen Sie auf der Seite Systemrollenauswahl in der Liste der verfügbaren Rollen Anwendungskatalog-Webdienstpunkt und Anwendungskatalog-Websitepunkt aus, und klicken Sie dann auf Weiter.

  6. Beenden Sie den Assistenten.

  1. Klicken Sie in der Configuration Manager-Konsole auf Verwaltung.

  2. Erweitern Sie im Arbeitsbereich Verwaltung den Bereich Standortkonfiguration, klicken Sie auf Server und Standortsystemrollen, und wählen Sie den Server aus, den Sie für den Anwendungskatalog verwenden möchten.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Startseite in der Gruppe Erstellen auf Standortsystemrollen hinzufügen.

  4. Geben Sie auf der Seite Allgemein die allgemeinen Einstellungen für den Standortsystemserver an, und klicken Sie dann auf Weiter.

    TipTipp
    Wenn Sie Clientcomputern den Zugriff auf den Anwendungskatalog über das Internet ermöglichen möchten, geben Sie den Internet-FQDN (vollqualifizierter Domänenname) an.

  5. Wählen Sie auf der Seite Systemrollenauswahl in der Liste der verfügbaren Rollen Anwendungskatalog-Webdienstpunkt und Anwendungskatalog-Websitepunkt aus, und klicken Sie dann auf Weiter.

  6. Beenden Sie den Assistenten.

Überprüfen Sie die Installation dieser Standortsystemrollen mithilfe von Statusmeldungen und Protokolldateien:

  1. Statusmeldungen: Verwenden Sie die Komponenten SMS_PORTALWEB_CONTROL_MANAGER und SMS_AWEBSVC_CONTROL_MANAGER.

    Beispielsweise wird anhand der Status-ID 1015 für SMS_PORTALWEB_CONTROL_MANAGER bestätigt, dass der Anwendungskatalog-Websitepunkt vom Standortkomponenten-Manager erfolgreich installiert wurde.

  2. Protokolldateien: Suchen Sie nach SMSAWEBSVCSetup.log und SMSPORTALWEBSetup.log.

    Suchen Sie nach den Protokolldateien awebsvcMSI.log und portlwebMSI.log, um detailliertere Informationen zu erhalten.

Mithilfe dieses Verfahrens werden die Clientstandardeinstellungen für Anwendungskatalog und Softwarecenter konfiguriert, die für alle Geräte in der Hierarchie gelten. Wenn Sie diese Einstellungen nur auf einige Geräte anwenden möchten, können Sie eine benutzerdefinierte Clienteinstellung erstellen und für eine Sammlung mit den Geräten bereitstellen, auf die Sie diese Einstellungen anwenden möchten. Weitere Informationen zum Erstellen von benutzerdefinierten Geräteeinstellungen finden Sie im Abschnitt Erstellen und Bereitstellen von benutzerdefinierten Clienteinstellungen des Themas Konfigurieren von Clienteinstellungen in Configuration Manager.

  1. Klicken Sie in der Configuration Manager-Konsole auf Verwaltung.

  2. Klicken Sie im Arbeitsbereich Verwaltung auf Clienteinstellungen.

  3. Klicken Sie auf Clientstandardeinstellungen.

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Startseite in der Gruppe Eigenschaften auf Eigenschaften.

  5. Überprüfen und konfigurieren Sie die Einstellungen, die sich auf Benutzerbenachrichtigungen, Anwendungskatalog und Softwarecenter beziehen. Zum Beispiel:

    1. Gruppe Computer-Agent:

      • Websitepunkt des Standardanwendungskatalogs

      • Standardanwendungskatalog-Website zur Internet Explorer-Zone der vertrauenswürdigen Sites hinzufügen

      • Im Softwarecenter angezeigter Organisationsname

        TipTipp
        Zum Angeben des Organisationsnamens für die Anzeige im Anwendungskatalog und zum Konfigurieren des Websitedesigns verwenden Sie in den Websiteeigenschaften des Anwendungskatalogs die Registerkarte Anpassung.

      • Berechtigungen installieren

      • Benachrichtigung für neue Bereitstellungen anzeigen

    2. Gruppe Energieverwaltung:

      • Benutzern das Ausschließen ihres Geräts aus der Energieverwaltung gestatten

    3. Gruppe Remotetools:

      • Benutzer können Richtlinien- oder Benachrichtigungseinstellungen im Softwarecenter ändern

    4. Gruppe Affinität zwischen Benutzer und Gerät:

      • Benutzern das Festlegen primärer Geräte gestatten

    noteHinweis
    Weitere Informationen zu den Clienteinstellungen finden Sie unter Informationen zu Clienteinstellungen in Configuration Manager.

  6. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Clientstandardeinstellungen zu schließen.

Die Clientcomputer werden beim nächsten Clientrichtliniendownload mit diesen Einstellungen konfiguriert. Zum Initiieren des Richtlinienabrufs für einen einzelnen Client lesen Sie den Abschnitt Initiieren des Richtlinienabrufs für einen Configuration Manager-Client des Themas Verwalten von Clients in Configuration Manager.

Verwenden Sie die folgenden Verfahren, um zu überprüfen, ob der Anwendungskatalog betriebsbereit ist. Sie können den Anwendungskatalog direkt über einen Browser oder über das Softwarecenter aufrufen.

noteHinweis
Für den Anwendungskatalog ist Microsoft Silverlight erforderlich, das automatisch als Configuration Manager-Clientvoraussetzung installiert wird. Wenn Sie auf den Anwendungskatalog direkt über einen Browser auf einem Computer zugreifen, auf dem der Configuration Manager-Client nicht installiert ist, müssen Sie zunächst überprüfen, ob Microsoft Silverlight auf dem Computer installiert ist.

TipTipp
Fehlende Voraussetzungen sind einer der häufigsten Gründe dafür, dass der Anwendungskatalog nach der Installation nicht ordnungsgemäß funktioniert. Stellen Sie sicher, dass die Standortsystemrollen-Voraussetzungen für die Standortsystemrollen des Anwendungskatalogs erfüllt sind. Verwenden Sie dafür den Abschnitt Anforderungen für Standortsysteme des Themas Supported Configurations for Configuration Manager.

  • Geben Sie im Browser die Adresse der Anwendungskatalog-Website ein, und überprüfen Sie, ob die Webseite mit den folgenden drei Registerkarten angezeigt wird: Anwendungskatalog, Eigene Anwendungsanforderungen und Eigene Geräte.

    Wählen und verwenden Sie unten die geeignete Adresse des Anwendungskatalogs, wobei <Server> der Computername, der Intranet-FQDN oder der Internet-FQDN ist:

    • HTTPS-Clientverbindungen und Standardeinstellungen für die Standortsystemrolle: https://<Server>/CMApplicationCatalog

    • HTTP-Clientverbindungen und Standardeinstellungen für die Standortsystemrolle: http://<Server>/CMApplicationCatalog

    • HTTPS-Clientverbindungen und benutzerdefinierte Einstellungen für die Standortsystemrolle: https://<Server>:<Port>/<Webanwendungsname>

    • HTTP-Clientverbindungen und benutzerdefinierte Einstellungen für die Standortsystemrolle: http://<Server>:<Port>/<Webanwendungsname>

  1. Klicken Sie auf dem Clientcomputer auf Start, Alle Programme, Microsoft System Center 2012, Configuration Manager und dann auf Softwarecenter.

  2. Wenn Sie für das Softwarecenter bereits einen Organisationsnamen als Clienteinstellung konfiguriert haben, überprüfen Sie, ob dieser ordnungsgemäß angezeigt wird.

  3. Klicken Sie auf Zusätzliche Anwendungen im Anwendungskatalog suchen, und überprüfen Sie, ob die Seite mit den folgenden drei Registerkarten angezeigt wird: Anwendungskatalog, Eigene Anwendungsanforderungen und Eigene Geräte.

WarningWarnung
Nach der Installation der Standortsystemrollen für den Anwendungskatalog wird beim Klicken auf den Link Zusätzliche Anwendungen im Anwendungskatalog suchen im Softwarecenter nicht sofort der Anwendungskatalog angezeigt. Der Anwendungskatalog steht erst nach dem nächsten Herunterladen der Clientrichtlinie durch den Client oder bis zu 25 Stunden nach der Installation der Standortsystemrollen für den Anwendungskatalog zur Verfügung.

-----
For additional resources, see Information and Support for Configuration Manager.

Tip: Use this query to find online documentation in the TechNet Library for System Center 2012 Configuration Manager. For instructions and examples, see Search the Configuration Manager Documentation Library.
-----
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft