(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Übersicht über USMT (User State Migration Tool)

Mit User State Migration Tool (USMT) 5.0 können Sie die Benutzerstatusmigration bei umfangreichen Windows-Betriebssystembereitstellungen optimieren und vereinfachen. USMT erfasst Benutzerkonten, Benutzerdateien, Betriebssystemeinstellungen und App-Einstellungen und migriert diese dann zu einer neuen Windows-Installation. Sie können USMT sowohl für PC-Ersetzungs- als auch für PC-Auffrischungsmigrationen verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Häufige Migrationsszenarien.

USMT bietet Ihnen folgende Möglichkeiten:

  • Konfigurieren Sie Ihre Migration mithilfe der XML-Migrationsregeldateien entsprechend Ihren Geschäftsanforderungen, um genau zu steuern, welche Dateien und Einstellungen migriert und wie sie migriert werden. Weitere Informationen zum Ändern dieser Dateien finden Sie unter USMT-XML-Referenz.

  • Integrieren Sie Ihre angepasste Migration mithilfe der Tools ScanState und LoadState, die die Sammlung und Wiederherstellung von Benutzerdateien und -einstellungen steuern, in Ihren automatisierte Bereitstellungsprozess. Weitere Informationen finden Sie unter USMT-Befehlszeilensyntax.

  • Führen Sie Offlinemigrationen durch. Sie können Migrationen offline ausführen, indem Sie ScanState in Microsoft(R) Windows PE verwenden, oder Migrationen von vorherigen Windows-Installationen in einem Verzeichnis „Windows.old“ durchführen. Weitere Informationen zu den Migrationstypen finden Sie unter Auswählen eines Migrationsspeichertyps und Offlinemigrationsreferenz.

USMT bietet Unternehmen, die Windows-Betriebssysteme bereitstellen, die folgenden Vorteile:

  • Sichere Migration von Benutzerkonten, Betriebssystem- und App-Einstellungen

  • Geringere Kosten der Windows-Bereitstellung durch Beibehaltung des Benutzerstatus

  • Kürzere Ausfallzeit der Endbenutzer, da das Anpassen der Desktops und die Suche nach fehlenden Dateien weitgehend entfallen

  • Weniger Anrufe beim Helpdesk

  • Geringerer Zeitaufwand für die Benutzer, um das neue Betriebssystem kennen zu lernen

  • Höhere Mitarbeiterzufriedenheit mit dem Migrationsverlauf

USMT dient für Administratoren, die große automatisierte Bereitstellungen durchführen. Wenn Sie nur die Benutzerstatus von einigen wenigen PCs migrieren, können Sie Windows-EasyTransfer verwenden.

In einigen Szenarien wird die Verwendung von USMT nicht empfohlen. Dazu zählen:

  • Migrationen, bei denen eine Endbenutzerinteraktion erforderlich ist

  • Migrationen, bei denen für jeden PC individuelle Anpassungen vorgenommen werden müssen

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft