(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Übersicht über USMT (User State Migration Tool)

Mit User State Migration Tool (USMT) 5.0 können Sie die Benutzerstatusmigration bei umfangreichen Windows-Betriebssystembereitstellungen optimieren und vereinfachen. USMT erfasst Benutzerkonten, Benutzerdateien, Betriebssystemeinstellungen und App-Einstellungen und migriert diese dann zu einer neuen Windows-Installation. Sie können USMT sowohl für PC-Ersetzungs- als auch für PC-Auffrischungsmigrationen verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Häufige Migrationsszenarien.

USMT bietet Ihnen folgende Möglichkeiten:

  • Konfigurieren Sie Ihre Migration mithilfe der XML-Migrationsregeldateien entsprechend Ihren Geschäftsanforderungen, um genau zu steuern, welche Dateien und Einstellungen migriert und wie sie migriert werden. Weitere Informationen zum Ändern dieser Dateien finden Sie unter USMT-XML-Referenz.

  • Integrieren Sie Ihre angepasste Migration mithilfe der Tools ScanState und LoadState, die die Sammlung und Wiederherstellung von Benutzerdateien und -einstellungen steuern, in Ihren automatisierte Bereitstellungsprozess. Weitere Informationen finden Sie unter USMT-Befehlszeilensyntax.

  • Führen Sie Offlinemigrationen durch. Sie können Migrationen offline ausführen, indem Sie ScanState in Microsoft(R) Windows PE verwenden, oder Migrationen von vorherigen Windows-Installationen in einem Verzeichnis „Windows.old“ durchführen. Weitere Informationen zu den Migrationstypen finden Sie unter Auswählen eines Migrationsspeichertyps und Offlinemigrationsreferenz.

USMT bietet Unternehmen, die Windows-Betriebssysteme bereitstellen, die folgenden Vorteile:

  • Sichere Migration von Benutzerkonten, Betriebssystem- und App-Einstellungen

  • Geringere Kosten der Windows-Bereitstellung durch Beibehaltung des Benutzerstatus

  • Kürzere Ausfallzeit der Endbenutzer, da das Anpassen der Desktops und die Suche nach fehlenden Dateien weitgehend entfallen

  • Weniger Anrufe beim Helpdesk

  • Geringerer Zeitaufwand für die Benutzer, um das neue Betriebssystem kennen zu lernen

  • Höhere Mitarbeiterzufriedenheit mit dem Migrationsverlauf

USMT dient für Administratoren, die große automatisierte Bereitstellungen durchführen. Wenn Sie nur die Benutzerstatus von einigen wenigen PCs migrieren, können Sie Windows-EasyTransfer verwenden.

In einigen Szenarien wird die Verwendung von USMT nicht empfohlen. Dazu zählen:

  • Migrationen, bei denen eine Endbenutzerinteraktion erforderlich ist

  • Migrationen, bei denen für jeden PC individuelle Anpassungen vorgenommen werden müssen

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft