(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
11 von 16 fanden dies hilfreich - Dieses Thema bewerten.

Allgemeine Verwaltungsaufgaben und Navigation in Windows Server 2012

Letzte Aktualisierung: August 2012

Betrifft: Windows Server 2012

Windows® 8 und Windows Server® 2012 unterstützen die neue Windows 8-Benutzeroberfläche. Mithilfe dieses Themas können Sie allgemeine Verwaltungstools suchen und öffnen, Verknüpfungen zu häufig verwendeten Programmen erstellen, Programme mit erhöhten Rechten ausführen und allgemeine Aufgaben wie das An- und Abmelden, Neustarten und Herunterfahren von Computern unter Windows Server 2012 und Windows 8 ausführen.

Es sind Optionen zum Installieren von Windows Server 2012 mit einer minimalen Benutzeroberfläche verfügbar, die sich gut für die Remoteverwaltung eignen. Weitere Informationen finden Sie unter Windows Server-Installationsoptionen.

Inhalt dieses Themas:

Der Startbildschirm ist die Startseite der Windows-Apps. Öffnen Sie den Startbildschirm mithilfe einer der folgenden Methoden:

  • Drücken Sie die WINDOWS-TASTE. Auf einem virtueller Computer können Sie STRG+ESC drücken.

  • Zeigen Sie mit dem Mauszeiger auf die obere rechte Ecke des Bildschirms, und klicken Sie dann auf Start.

  • Zeigen Sie auf dem Desktop mit dem Mauszeiger auf die untere linke Ecke des Bildschirms, und klicken Sie, wenn die Miniaturansicht der Startseite angezeigt wird.

  1. Zeigen Sie mit dem Mauszeiger auf die obere rechte Ecke des Bildschirms, und klicken Sie dann auf Start.

  2. Klicken Sie auf Ein/Aus und dann auf Herunterfahren.

  1. Zeigen Sie mit dem Mauszeiger auf die obere rechte Ecke des Bildschirms, und klicken Sie dann auf Start.

  2. Klicken Sie auf Ein/Aus und dann auf Neu starten.

  • Klicken Sie auf der Startseite in der oberen rechten Ecke auf Ihren Benutzernamen, und klicken Sie dann auf Sperren. Sie können auf der Startseite auch WINDOWS-TASTE+L drücken.

  • Klicken Sie auf der Startseite in der oberen rechten Ecke auf Ihren Benutzernamen, und klicken Sie dann auf Abmelden.

Wenn Windows-Apps wie z. B. Internet Explorer geöffnet sind, aber nicht verwendet werden, werden sie automatisch minimiert und inaktiv. Dies spart Ressourcen für andere Apps. Diese Funktionalität ähnelt einem Mobiltelefon, Tablet PC oder einem Mobilcomputer. Eine App muss nicht geschlossen werden, aber Sie können die Schritte in diesem Abschnitt befolgen, wenn Sie sie schließen möchten.

  • Zeigen Sie bei aktiver App auf den oberen Rand des Bildschirms, bis sich der Mauszeiger in eine Hand ändert. Klicken Sie auf die App, ziehen Sie sie bis zum unteren Rand des Bildschirms, und lassen Sie sie dann los.

  • Drücken Sie WINDOWS-TASTE+I, um die Leiste Einstellungen für den aktuellen Bildschirm zu öffnen (z. B. Start, den Desktop oder eine Windows-App).

  • Sie können auch mit dem Mauszeiger auf die obere rechte Ecke des Bildschirms zeigen und dann auf Einstellungen klicken.

Sie können über die Startseite und den Desktop auf die Systemsteuerung zugreifen.

  • Klicken Sie auf der Startseite auf Systemsteuerung.

  1. Zeigen Sie auf dem Desktop mit dem Mauszeiger auf die obere rechte Ecke des Bildschirms, und klicken Sie dann auf Einstellungen.

  2. Klicken Sie auf Systemsteuerung.

  1. Öffnen Sie die Systemsteuerung.

  2. Geben Sie im Suchfeld der Systemsteuerung Desktop ein.

  3. Klicken Sie in den Suchergebnissen der Systemsteuerung unter Anzeige auf Gemeinsame Symbole auf dem Desktop ein- oder ausblenden.

  4. Wählen Sie unter Desktopsymboleinstellungen die Option Systemsteuerung aus, und klicken Sie dann auf OK.

Der Ordner Verwaltung enthält Verknüpfungen zu allgemeinen MMC-Snap-Ins (Microsoft Management Console), einschließlich Computerverwaltung, Ereignisanzeige und den Verwaltungstools für installierte Rollen oder Features.

TipTipp
Die Einstellungen der Startseite (Aufruf durch Drücken von WINDOWS-TASTE+I auf der Startseite) enthalten eine Option zum Aktivieren oder Deaktivieren der in den Suchergebnissen und auf der Startseite angezeigten Verwaltung. Die Einstellung ist standardmäßig aktiviert.

  • Klicken Sie in der Server-Manager-Menüleiste auf Extras, um auf den Inhalt des Ordners Verwaltung zuzugreifen.

  1. Geben Sie auf der Startseite Verwaltung ein, und klicken Sie auf der Suchleiste auf Einstellungen.

  2. Klicken Sie in den Ergebnissen für Einstellungen auf Verwaltung.

TipTipp
Wenn die Einstellung Verwaltungstools anzeigen deaktiviert ist, werden der Ordner "Verwaltung" und sein Inhalt nicht in den Ergebnissen für Einstellungen angezeigt. Die Einstellung Verwaltungstools anzeigen ist verfügbar, wenn Sie mit dem Mauszeiger auf die oberen oder unteren Rand der Startseite zeigen und dann auf Einstellungen klicken.

  • Öffnen Sie die Systemsteuerung, klicken Sie auf System und Sicherheit und dann auf Verwaltung.

  1. Navigieren Sie im Windows-Explorer zum Ort des Programms, für das Sie eine Verknüpfung erstellen möchten.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die ausführbare Datei im Programmordner, und klicken Sie dann auf Verknüpfung erstellen. Unter Windows können in einigen Ordnern keine Verknüpfungen erstellt werden, darunter der Ordner Programme.

  3. Wenn Sie zum Wählen eines Speicherorts für die Verknüpfung aufgefordert werden, navigieren Sie zum Ordner Desktop.

  1. Suchen Sie auf der Startseite die App, die Sie an die Desktoptaskleiste anheften möchten, oder navigieren Sie zu dieser App.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die App-Kachel, und klicken Sie auf der App-Leiste auf An Taskleiste anheften.

  1. Öffnen Sie Windows-Explorer.

  2. Navigieren Sie zu dem Ordner, in dem sich das Programm befindet, das Sie an die Desktoptaskleiste anheften möchten.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die ausführbare Datei im Programmordner, und klicken Sie dann auf An Taskleiste anheften.

  1. Öffnen Sie Windows-Explorer.

  2. Navigieren Sie zu dem Programm oder Ordner, das bzw. den Sie an die Startseite anheften möchten.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die ausführbare Datei oder den Ordner, und klicken Sie dann auf An Startmenü anheften.

  • Drücken Sie auf dem Desktop WINDOWS-TASTE+R, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen.

    Sie können auch auf der Startseite Ausführen eingeben und dann die EINGABETASTE drücken.

  1. Navigieren Sie auf der Startseite zu der App, die Sie als Administrator ausführen möchten.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die App-Kachel, und klicken Sie auf Als Administrator ausführen.

  1. Klicken Sie im Windows-Explorer mit der rechten Maustaste auf die ausführbare Datei, oder klicken Sie auf dem Desktop mit der rechten Maustaste auf die Programmverknüpfung.

  2. Klicken Sie auf Als Administrator ausführen.

  • Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus.

    • Fügen Sie der App-Leiste den Befehl Als anderer Benutzer ausführen hinzu, indem Sie die folgende Gruppenrichtlinieneinstellung aktivieren: User Configuration/Administrative Templates/Start Menu and Taskbar/Show "Run as different user" command on Start. Geben Sie zum Starten des Editors für lokale Gruppenrichtlinien auf dem Startbildschirmgpedit.msc ein, und klicken Sie dann auf die angezeigte Kachel gpedit.

    • Führen Sie den Befehl runas an einer Eingabeaufforderung aus. Informationen zur Verwendung des Befehls runas erhalten Sie, wenn Sie an der Eingabeaufforderung runas /? eingeben und dann die EINGABETASTE drücken.

Der Server-Manager wird standardmäßig gestartet, wenn sich ein Mitglied der Gruppe Administratoren an einem Computer unter Windows Server 2012 anmeldet. Wenn der Server-Manager nicht bereits geöffnet ist, wenn Sie auf dem Server ein Standardbenutzer (kein Administrator) sind, oder wenn Administratoren die Standardeinstellungen des Server-Managers so geändert haben, dass er beim Anmelden nicht automatisch geöffnet wird, öffnen Sie den Server-Manager mithilfe der Vorgehensweisen in diesem Abschnitt.

  • Klicken Sie auf der Startseite auf Server-Manager.

TipTipp
Wenn die Einstellung Verwaltungstools anzeigen deaktiviert ist, wird die Server-Manager-Kachel nicht auf dem Startbildschirm angezeigt.

  • Klicken Sie auf der Taskleiste auf Server-Manager.

  • Klicken Sie auf der Startseite auf Windows PowerShell.

  • Klicken Sie auf der Taskleiste auf Windows PowerShell.

  • Wenn Sie Windows PowerShell als Administrator über die Startseite ausführen möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Kachel Windows PowerShell, und klicken Sie auf der App-Leiste auf Als Administrator ausführen.

  • Wenn Sie Windows PowerShell als Administrator über den Desktop ausführen möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf der Taskleiste auf die Verknüpfung Windows PowerShell, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

  1. Geben Sie auf der Startseite mstsc ein.

  2. Klicken Sie in den Ergebnissen für Apps suchen auf mstsc.

  1. Drücken Sie auf dem Desktop WINDOWS-TASTE+R, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen.

  2. Geben Sie im Dialogfeld Ausführen den Befehl mstsc ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

  1. Geben Sie auf der Startseite cmd ein.

  2. Klicken Sie in den Ergebnissen für Apps auf cmd.

  1. Drücken Sie auf dem Desktop WINDOWS-TASTE+R, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen.

  2. Geben Sie im Dialogfeld Ausführen den Befehl cmd ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

  1. Geben Sie auf der Startseite mmc ein.

  2. Klicken Sie in den Ergebnissen für Apps auf mmc.

  1. Drücken Sie auf dem Desktop WINDOWS-TASTE+R, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen.

  2. Geben Sie im Dialogfeld Ausführen den Befehl mmc ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

  1. Geben Sie auf der Startseite den Namen der ausführbaren Datei eines Snap-Ins ein.

    Beispiel: Geben Sie gpedit.msc ein.

  2. Wenn das Snap-In in den Ergebnissen für Apps angezeigt wird, klicken Sie auf die Kachel.

  1. Drücken Sie auf dem Desktop WINDOWS-TASTE+R, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen.

  2. Geben Sie den Namen der ausführbaren Datei eines Snap-Ins ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

    Beispiel: Geben Sie gpedit.msc ein.

TipTipp
Sie können auch ein spezielles Snap-In im Ordner Verwaltung öffnen. Weitere Informationen zum Zugreifen auf den Ordner Verwaltung finden Sie in diesem Thema unter Zugreifen auf die Verwaltung.

Dieser Abschnitt enthält Tastenkombination, die sich seit Windows 7 und Windows Server 2008 R2 nicht geändert haben, und eine Tabelle mit Tastenkombinationen, die in Windows 8 und Windows Server 2012 neu sind.

noteHinweis
Tastenkombinationen erfordern bestimmte Einstellungen und Umgebungen, damit sie in einer Remotedesktopsitzung und einer Sitzung mit einem virtuellen Computer verwendet werden können. Weitere Informationen finden Sie in diesem Thema unter Verwenden von Tastenkombinationen in einer Remotedesktopsitzung und Verwenden von Tastenkombinationen auf virtuellen Hyper-V-Computern.

Seit Windows 7 bzw. Windows Server 2008 R2 nicht geänderte Tastenkombinationen

Taste Funktionalität unter Windows 7 oder Windows Server 2008 R2

WINDOWS-TASTE

Anzeigen oder Ausblenden der Startseite

WINDOWS-TASTE+NACH-LINKS-TASTE

Andocken des aktiven Fensters einer Desktop-App auf der linken Hälfte des Bildschirms (keine Auswirkung auf Windows Store-Apps)

WINDOWS-TASTE+NACH-RECHTS-TASTE

Andocken des aktiven Fensters einer Desktop-App auf der rechten Hälfte des Bildschirms (keine Auswirkung auf Windows Store-Apps)

WINDOWS-TASTE+NACH-OBEN-TASTE

Maximieren des aktiven Fensters einer Desktop-App (keine Auswirkung auf Windows Store-Apps)

WINDOWS-TASTE+NACH-UNTEN-TASTE

Wiederherstellen oder Minimieren des aktiven Fensters einer Desktop-App (keine Auswirkung auf Windows Store-Apps)

WINDOWS-TASTE+UMSCHALT+NACH-OBEN-TASTE

Vertikales Maximieren des aktiven Fensters einer Desktop-App, wobei die Breite beibehalten wird (keine Auswirkung auf Windows Store-Apps)

WINDOWS-TASTE+UMSCHALT+NACH-UNTEN-TASTE

Vertikales Wiederherstellen oder Minimieren des aktiven Fensters einer Desktop-App (keine Auswirkung auf Windows Store-Apps)

WINDOWS-TASTE+UMSCHALT+NACH-LINKS-TASTE

Verschieben des aktiven Fensters einer Desktop-App nach links zur Überwachung (keine Auswirkung auf Windows Store-Apps)

WINDOWS-TASTE+UMSCHALT+NACH-RECHTS-TASTE

Verschieben des aktiven Fensters einer Desktop-App nach rechts zur Überwachung (keine Auswirkung auf Windows Store-Apps)

WINDOWS-TASTE+P

Anzeigen von Projektionsoptionen

WINDOWS-TASTE+POS1

Minimieren aller nicht aktiven Fenster, Wiederherstellen auf Tastendruck (keine Auswirkung auf Windows-Apps)

WINDOWS-TASTE+<Zahl>

Öffnen des Programms oder Wechseln zum Programm, das sich auf der Taskleiste unter der angegebenen Position befindet (Beispiel: WINDOWS-TASTE+1 öffnet das erste Programm.)

WINDOWS-TASTE+UMSCHALT+<Zahl>

Öffnen einer neuen oder zusätzlichen Sitzung im Programm, das sich auf der Taskleiste unter der angegebenen Position befindet

WINDOWS-TASTE+STRG+UMSCHALT+<Zahl>

Öffnen einer neuen oder zusätzlichen Sitzung des Programms, das sich auf der Taskleiste unter der angegebenen Position befindet, und Ausführen als Administrator

WINDOWS-TASTE+B

Einblenden des Infobereichs

WINDOWS-TASTE+UNTBR

Anzeigen des Dialogfelds „Systemeigenschaften“

WINDOWS-TASTE+D

Minimieren aller nicht aktiven Fenster, Wiederherstellen auf Tastendruck (keine Auswirkung auf Windows-Apps)

WINDOWS-TASTE+E

Öffnen des Windows-Explorers, um die Seite Computer anzuzeigen

WINDOWS-TASTE+STRG+F

Suchen nach Computern (wenn Sie sich in einem Netzwerk befinden)

WINDOWS-TASTE+G

Navigieren durch installierte Windows-Desktopgadgets

WINDOWS-TASTE+L

Sperren des Computer (wenn Sie mit einer Netzwerkdomäne verbunden sind) oder wechseln zwischen Benutzern (wenn Sie nicht mit einer Netzwerkdomäne verbunden sind)

WINDOWS-TASTE+M

Minimieren aller Fenster

WINDOWS-TASTE+UMSCHALT+M

Wiederherstellen minimierter Fenster auf dem Desktop (keine Auswirkung auf Windows-Apps)

WINDOWS-TASTE+R

Öffnen des Dialogfelds Ausführen

WINDOWS-TASTE+T

Einblenden der Taskleiste und Navigieren durch Programme

WINDOWS-TASTE+ALT+EINGABETASTE

Öffnen von Windows Media Center

WINDOWS-TASTE+U

Öffnen des Centers für die erleichterte Bedienung

WINDOWS-TASTE+X

Öffnen des Windows-Mobilitätscenters

WINDOWS-TASTE+F1

Öffnen von Windows-Hilfe und Support

WINDOWS-TASTE+N

Erstellen einer neuen Notiz (OneNote)

WINDOWS-TASTE+S

Öffnen des Bildschirmausschnitts (OneNote)

WINDOWS-TASTE+Q

Öffnen von Lync (Lync)

WINDOWS-TASTE+A

Annehmen eingehender Anrufe (Lync)

WINDOWS-TASTE+X

Ablehnen eingehender Anrufe (Lync)

WINDOWS-TASTE+MINUSTASTE (-)

Verkleinern (Bildschirmlupe)

WINDOWS-TASTE+PLUSTASTE (+)

Vergrößern (Bildschirmlupe)

WINDOWS-TASTE+ESC

Schließen der Bildschirmlupe

Neue Tastenkombinationen unter Windows 8 und Windows Server 2012

Taste Funktionalität unter Windows 8 oder Windows Server 2012

WINDOWS-TASTE+LEERTASTE

Wechseln der Eingabesprache und des Tastaturlayouts

WINDOWS-TASTE+O

Sperren der Geräteausrichtung

WINDOWS-TASTE+Y

Vorübergehendes Anzeigen des Desktops

WINDOWS-TASTE+V

Navigieren durch Benachrichtigungen

WINDOWS-TASTE+UMSCHALT+V

Navigieren durch Benachrichtigungen in umgekehrter Reihenfolge

WINDOWS-TASTE+EINGABETASTE

Öffnen der Sprachausgabe

WINDOWS-TASTE+BILD-AUF

Verschieben von Windows-Apps links auf den Monitor

WINDOWS-TASTE+BILD-AB

Verschieben von Windows-Apps rechts auf den Monitor

WINDOWS-TASTE+UMSCHALT+PUNKTTASTE (.)

Verschieben des Bundstegs nach links (dockt eine Anwendung an)

WINDOWS-TASTE+PUNKTTASTE (.)

Verschieben des Bundstegs nach rechts (dockt eine Anwendung an)

WINDOWS-TASTE+C

Öffnen der Kopfleiste

WINDOWS-TASTE+I

Öffnen des Bereichs „Einstellungen“

WINDOWS-TASTE+K

Öffnen des Bereichs „Geräte“

WINDOWS-TASTE+H

Öffnen des Bereichs „Teilen“

WINDOWS-TASTE+Q

Öffnen des Bereichs „Suchen“

WINDOWS-TASTE+W

Öffnen der App „Einstellungssuche“

WINDOWS-TASTE+F

Öffnen der App „Dateisuche“

WINDOWS-TASTE+TAB

Navigieren durch Windows-Apps

WINDOWS-TASTE+UMSCHALT+TAB

Navigieren durch Windows-Apps in umgekehrter Reihenfolge

WINDOWS-TASTE+STRG+TAB

Navigieren durch Windows-Apps und Andocken dieser nach dem Navigieren

WINDOWS-TASTE+Z

Öffnen der App-Leiste

Bevor Sie eine Verbindung mit einer Remotedesktopsitzung (auch als RDP-Sitzung bezeichnet) herstellen, können Sie die Sitzung so konfigurieren, dass Windows-Tastenkombinationen akzeptiert werden, unabhängig davon, ob die Sitzung in einem Fenster enthalten ist oder den gesamten Bildschirm einnimmt.

  1. Wenn das Dialogfeld Remotedesktopverbindung nicht bereits geöffnet ist, öffnen Sie es, indem Sie auf der Startseite mstsc eingeben und die EINGABETASTE drücken.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld "Remotedesktopverbindung" auf Optionen anzeigen, um Registerkarten für Verbindungseinstellungen anzuzeigen.

  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Lokale Ressourcen im Bereich Tastatur in der Dropdownliste Windows-Tastenkombinationen anwenden eine der folgenden Optionen aus.

    • Wählen Sie Nur bei Vollbild anwenden aus, um Tastenkombinationen auf eine Vollbild-Remotedesktopsitzung anzuwenden.

    • Wählen Sie Auf dem Remotecomputer anwenden aus, um Tastenkombinationen auf eine Remotedesktopsitzung anzuwenden, die sich in einem Fenster befindet.

  4. Wenn Sie mit dem Konfigurieren der anderen Einstellungen für die Remotedesktopsitzung fertig sind, klicken Sie auf Verbinden, um eine Verbindung mit der Sitzung herzustellen und mit der Arbeit zu beginnen. Oder klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf Speichern, um Ihre Verbindungseinstellungen als RDP-Datei zu speichern, die Sie für künftige Verbindungen verwenden können.

Bevor Sie eine Verbindung mit einem virtuellen Computer starten, können Sie Windows-Tastenkombinationen auf Verbindungen anwenden, die über einen physischen Computer mit virtuellen Computern hergestellt werden. Hierzu müssen Sie die Hyper-V-Einstellungen für den physischen Computer in der Hyper-V Manager-Konsole bearbeiten.

noteHinweis
Die Einstellung in diesem Verfahren wird standardmäßig ausgewählt, wenn auf dem Hyper-V-Hostcomputer Windows Server 2012 ausgeführt wird. Wird auf dem Hostcomputer Windows 8, Windows Server 2008 R2 oder Windows Server 2008 ausgeführt, müssen Sie die Einstellung ändern, um Windows-Tastenkombinationen auf Verbindungen mit virtuellen Computern anzuwenden.

  1. Öffnen Sie das Hyper-V-Manager-Snap-In, falls es nicht bereits geöffnet ist.

    • Wenn Sie Remoteserver-Verwaltungstools für Windows 8 oder Windows Server 2012 ausführen, öffnen Sie Server-Manager, und öffnen Sie dann Hyper-V-Manager über das Menü Extras in Server-Manager.

    • Klicken Sie auf der Startseite auf Hyper-V-Manager.

    • Wenn sich die Kachel Hyper-V-Manager nicht auf der Startseite befindet, geben Sie den gesamten oder einen Teil des Namens Hyper-V Manager ein, bis die Kachel Hyper-V-Manager auf der Startseite angezeigt wird.

  2. Klicken Sie im Strukturbereich mit der rechten Maustaste auf den physischen Hostcomputer, und klicken Sie dann auf Hyper-V-Einstellungen.

  3. Klicken Sie im Bereich Benutzer des Navigationsbereichs auf Tastatur, um die Einstellungen für Tastenkombinationen anzuzeigen.

  4. Wählen Sie Für virtuellen Computer verwenden aus, damit bei neuen Verbindungen mit virtuellen Computern Windows-Tastenkombinationen akzeptiert werden. Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern und das Dialogfeld "Hyper-V-Einstellungen" zu schließen.

    noteHinweis
    Diese Einstellung gilt nicht für bereits geöffnete Verbindungen mit virtuellen Computern.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.