(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Unified Tracing (Übersicht)

Letzte Aktualisierung: Mai 2012

Betrifft: Hyper-V Server 8 Beta, Windows 7, Windows 8, Windows Server 2003, Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012, Windows Vista, Windows XP

Dieses Thema bietet eine Übersicht über Unified Tracing in Windows Server® 2012. Außerdem werden in diesem Thema Beispiele aufgelistet, in denen Unified Tracing zur Diagnose des virtuellen Hyper-V-Switches verwendet werden kann.

Meinten Sie…

Unified Tracing ermöglicht Netzwerkadministratoren eine effizientere Erfassung von Netzwerkdatenverkehr und sorgt so für eine effektivere und effizientere Behandlung von Netzwerkproblemen. Mithilfe von Unified Tracing können Sie internen Datenverkehr virtueller Computer (Virtual Machines, VMs), der von VMs ausgeht oder dort endet, sowie Datenverkehr physischer Computer, der vom physischen Computer ausgeht oder dort endet, erfassen.

Erfassen von Netzwerkdatenverkehr zwischen VMs auf demselben physischen Computer: Stellen Sie sich eine Umgebung vor, in der sich mehrere virtuelle Netzwerke auf einem physischen Computer befinden. Unified Tracing kann Datenverkehr zwischen VMs im selben Netzwerk sowie zwischen VMs in verschiedenen virtuellen Netzwerken erfassen.

Beispiel: Ein mittelgroßes Unternehmen verfügt über zwanzig verschiedene Windows-Server für verschiedene Funktionen, von denen die meisten als VMs gehostet und auf drei physische Computer verteilt sind. Ein VPN-Server (virtuelles privates Netzwerk) und drei RADIUS-Server (Remote Authentication Dial-In User Service) für die Authentifizierung sind VMs und auf demselben physischen Server gehostet.

Ein allgemeiner IT-Verantwortlicher erhält ein Fehlerticket, dass Mitarbeiter, die versuchen, sich remote zu verbinden, sich nicht beim Netzwerk authentifizieren können. Er überprüft die Konfiguration auf den VPN- und RADIUS-Servern und stellt fest, dass diese richtig ist. Dann richtet er eine Test-Remotezugriffsverbindung ein und aktiviert die Erfassung von Datenverkehr zwischen dem VPN- und den RADIUS-Servern, indem er auf dem Hostcomputer einen einzelnen netsh-Befehl ausführt. Mit dem Start der Erfassung auf dem Hostcomputer wird die Ablaufverfolgung simultan auf allen VMs aktiviert. Er bemerkt, dass einer der RADIUS-Server viele vom VPN-Server gesendete Pakete verwirft. Daraufhin startet er den RADIUS-VM neu, und das Problem ist behoben.

Der Befehl "%%netsh trace"%% zum Starten der Erfassung von Datenverkehr erfasst jetzt auch Datenverkehr virtueller Hyper-V-Switches.

Über den neuen Parameter EnableVMCaptureCaptureFilter für diesen Befehl wird der Typ des zu erfassenden Datenverkehrs angegeben.

Welchen Wert fügt diese Änderung hinzu?

Unified Tracing kann Datenverkehr wie folgt erfassen:

  1. Erfassen von Datenverkehr auf dem physischen Computer und speziell Datenverkehr über den physischen Netzwerkadapter, wenn der Wert physical angegeben ist.

  2. Erfassen von Datenverkehr über den virtuellen Hyper-V-Switch, wenn der Wert VMSwitch angegeben ist.

  3. Erfassen des gesamten Datenverkehrs, wenn der Wert All angegeben ist.

Aus Gründen der Abwärtskompatibilität hat der Parameter CaptureFilter den Standardwert Physical.

Wird für CaptureFilter nur VMSwitch angegeben, wird Datenverkehr erfasst, der den Switch traversiert. Traversiert derselbe Datenverkehr den physischen Netzwerkadapter (z. B. wenn der Datenverkehr auch an einen anderen physischen Computer gesendet wird), wird er auf der Ebene des physischen Netzwerkadapters nicht erneut erfasst.

Im Folgenden finden Sie eine Liste verwandter Technologien:

  1. Virtueller Hyper-V-Switch (Übersicht) in der technischen Bibliothek zu Windows Server® 2012 auf TechNet.

  2. Verwenden von Netsh zum Verwalten von Ablaufverfolgungen in der Bibliothek des Microsoft Developer Network (MSDN).

  3. Netsh-Befehle für die Netzwerkablaufverfolgung in der technischen Bibliothek zu Windows Server® 2008 und Windows Server® 2008 R2 auf TechNet.

  4. Technische Referenz zu Netsh in der technischen Bibliothek zu Windows Server® 2008 und Windows Server® 2008 R2.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft