(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Erstellen einer benutzerdefinierten DLP-Richtlinie

Exchange Online
 

Gilt für: Exchange Server 2013, Exchange Online

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-09-26

Mit einer benutzerdefinierten Richtlinie zur Verhinderung von Datenverlust (Data Loss Prevention, DLP) können Sie Bedingungen, Regeln und Aktionen einrichten, mit denen Sie bestimmte Anforderungen Ihrer Organisation erfüllen können, die von keiner der vorhandenen DLP-Vorlagen abgedeckt werden.

Die für Sie in einer einzelnen Richtlinie verfügbaren Regelbedingungen enthalten zusätzlich zu allen herkömmlichen Transportregeln die neuen Typen vertraulicher Informationen, die unter Verfügbare Arten von vertraulichen Informationen vorgestellt werden. Weitere Informationen zu Transportregeln in Exchange 2013 finden Sie unter Transportregeln.

VorsichtVorsicht:
Sie sollten Ihre DLP-Richtlinien im Testmodus aktivieren, bevor Sie sie in der Produktionsumgebung ausführen. Während dieser Tests wird empfohlen, dass Sie Beispielbenutzerpostfächer konfigurieren und Testnachrichten senden, die Ihre Testrichtlinien aufrufen, um die Ergebnisse zu bestätigen.

Informationen zu weiteren Verwaltungsaufgaben im Zusammenhang mit der Erstellung einer benutzerdefinierten DLP-Richtlinie finden Sie unter DLP-Verfahren.

  • Geschätzte Zeit bis zum Abschließen des Vorgangs: 60 Minuten

  • Bevor Sie dieses Verfahren bzw. diese Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Verhinderung von Datenverlust (Data Loss Prevention, DLP)" im Thema Messagingrichtlinie und -einhaltung – Berechtigungen.

  • Damit Sie neue benutzerdefinierte DLP-Richtlinien erstellen können, müssen Sie die Installationsanweisungen für Exchange 2013 beachten. Weitere Informationen zur Bereitstellung finden Sie unter Planung und Bereitstellung.

  • Informationen zu Tastenkombinationen für die Verfahren in diesem Thema finden Sie unter Tastenkombinationen in der Exchange-Verwaltungskonsole.

TippTipp:
Liegt ein Problem vor? Bitten Sie in den Exchange-Foren um Hilfe. Besuchen Sie die Foren unter: Exchange Server, Exchange Online oder Exchange Online Protection

  1. Navigieren Sie in der Exchange-Verwaltungskonsole zu Verwaltung der Richtlinientreue > Verhinderung von Datenverlust. Alle vorhandenen Richtlinien, die Sie konfiguriert haben, werden in einer Liste angezeigt.

  2. Klicken Sie auf den Pfeil neben dem Symbol Hinzufügen Hinzufügen (Symbol), und wählen Sie Neue benutzerdefinierte Richtlinie aus.

    WichtigWichtig:
    Wenn Sie nicht auf den Pfeil, sondern auf Hinzufügen Hinzufügen (Symbol) klicken, erstellen Sie eine neue Richtlinie, die auf einer Vorlage basiert. Weitere Informationen zum Verwenden von Vorlagen finden Sie unter Erstellen einer DLP-Richtlinie aus einer Vorlage.
  3. Füllen Sie auf der Seite Neue benutzerdefinierte Richtlinie die folgenden Felder aus:

    1. Name   Fügen Sie einen Namen ein, der diese Richtlinie von anderen unterscheidet.

    2. Beschreibung   Fügen Sie eine optionale Beschreibung mit einer Zusammenfassung dieser Richtlinie hinzu.

    3. Status auswählen   Wählen Sie den Status oder Modus für diese Richtlinie aus. Die neue Richtlinie wird erst vollständig aktiviert, wenn Sie dies angeben. Der Standardmodus für eine Richtlinie sieht einen Test ohne Benachrichtigungen vor.

  4. Klicken Sie auf Speichern, um das Erstellen der Referenzinformationen der neuen Richtlinie zu beenden. Die Richtlinie wird der Liste der von Ihnen konfigurierten Richtlinien hinzugefügt, obwohl es noch keine Regeln oder Aktionen gibt, die mit dieser neuen benutzerdefinierten Richtlinie verknüpft sind.

  5. Doppelklicken Sie auf die soeben erstellte Richtlinie, oder wählen Sie sie aus, und klicken Sie auf Bearbeiten Bearbeiten (Symbol).

  6. Klicken Sie auf der Seite DLP-Richtlinie bearbeiten auf Regeln.

    Klicken Sie auf Hinzufügen Hinzufügen (Symbol), um eine neue leere Regel hinzufügen. Sie können Bedingungen mit allen herkömmlichen Transportregeln sowie den Typen vertraulicher Informationen einrichten.

    Damit Sie die Übersicht behalten, sollten Sie jedem Bestandteil Ihrer Richtlinie oder Regel einen eindeutigen Namen geben, wenn Sie eine eigene Zeichenfolge bereitstellen können. Es stehen Ihnen mehrere zusätzliche Optionen zur Verfügung:

    1. Klicken Sie auf den Pfeil neben dem Symbol Hinzufügen Hinzufügen (Symbol), um eine Regel zur Absenderbenachrichtigung oder zum Zulassen von Außerkraftsetzungen hinzuzufügen.

    2. Um eine Regel zu entfernen, markieren Sie die Regel und klicken auf Löschen Löschen (Symbol).

    3. Klicken Sie auf Weitere Optionen Weitere Optionen (Symbol), um weitere Bedingungen und Aktionen für diese Regel hinzuzufügen, etwa zeitgebundene Beschränkungen für eine Erzwingung oder Effekte für andere Regeln in dieser Richtlinie.

  7. Klicken Sie auf Speichern, um die Bearbeitung der Richtlinie zu beenden und Ihre Änderungen zu speichern.

DLP-Richtlinienvorlagen sind ein Feature von Microsoft Exchange, das es Ihnen ermöglicht, ein robustes Richtlinien- und Einhaltungssystem für Ihre Messagingumgebung zu entwerfen und anzuwenden. Weitere Informationen zu Kompatibilitätsfunktionen finden Sie unter Messagingrichtlinie und -einhaltung.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft