(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Systemanforderungen für Windows Server 2012 Essentials

Veröffentlicht: Juli 2012

Letzte Aktualisierung: April 2014

Betrifft: Windows Server 2012 Essentials

Bei der Windows Server 2012 Essentials-Serversoftware handelt es sich um ein Betriebssystem, das nur in der 64-Bit-Version verfügbar ist. Tabelle 1 definiert die empfohlenen Mindesthardwareanforderungen für Windows Server 2012 Essentials. Tabelle 2 definiert zusätzliche Hardware- und Softwareanforderungen für den Server.

noteHinweis
Suchen Sie die Systemanforderungen für Windows Server 2012? Wenn dies der Fall ist, gehen Sie zu Installieren von Windows Server 2012 in der TechNet-Bibliothek für Windows Server.

Tabelle 1: Systemanforderungen für Windows Server 2012 Essentials

Komponente Minimum Empfohlen*

CPU-Socket

1,4 GHz (64-Bit-Prozessor) oder schneller für CPU mit einem Kern

1,3 GHz (64-Bit-Prozessor) oder schneller für CPU mit mehreren Kernen

3,1 GHz (64-Bit-Prozessor) oder schneller für CPU mit mehreren Kernen

Arbeitsspeicher (RAM)

2 GB

8 GB

Festplatten und verfügbarer Speicherplatz

160-GB-Festplatte mit einer 60-GB-Systempartition

*Empfohlene Hardwareanforderungen zur Unterstützung der maximalen Anzahl an Benutzern und Geräten von Windows Server 2012 Essentials.

Tabelle 2: Zusätzliche Hardware- und Softwareanforderungen für Windows Server 2012 Essentials

Komponente Beschreibung

Netzwerkadapter

Gigabit-Ethernet-Adapter (10/100/1000baseT PHY/MAC)

Internet

Für einige Funktionen ist möglicherweise ein Internetzugang (ggf. kostenpflichtig) oder ein Windows Live® ID-Konto erforderlich.

Unterstützte Clientbetriebssysteme

Windows 8, Windows 7, Macintosh OS X, Version 10.5 bis 10.8

Router

Ein Router oder eine Firewall mit Unterstützung für IPv4 NAT

Zusätzliche Anforderungen

  • Super-VGA 800 x 600-Monitor (min.) oder Monitor mit einer Auflösung von 1024 × 768 (empfohlen) oder höher (nur Multi-Monitor-Modus)

  • Tastatur und Microsoft®-Maus oder anderes kompatibles Zeigegerät (nur Multi-Monitor-Modus)

  • DVD-ROM-Laufwerk

Unterstützte Netzwerkkonfiguration

  • Der Servercomputer muss über ein Netzwerkkabel mit einem Router verbunden werden.

  • Der Router sollte ein UPnP-zertifiziertes Gerät sein (optional).

  • Der Router sollte sich im Subnetz 192.168.x.x befinden (optional).

 

Die unterstützten Netzwerkkonfiguration für Windows Server Essentials lauten wie folgt:

  • Ein Computer, auf dem Windows Server Essentials ausgeführt wird und der über einen Router oder eine Firewall mit dem Netzwerk verbunden ist. Weitere Informationen finden Sie unter "Verbinden von Computern mit dem Server mithilfe der Connector-Software" unter Herstellen von Verbindungen in Windows Server Essentials.

  • Clientcomputer, auf denen ein unterstütztes Betriebssystem ausgeführt wird. Weitere Informationen finden Sie unter "Vorbereiten der Verbindung zwischen Computern und dem Server" unter Herstellen von Verbindungen in Windows Server Essentials.

Einige Hardwarehersteller stellen Netzwerkadapter und -treiber mit Fehlertoleranztechnologie bereit. Diese Technologie ermöglicht es Ihnen, Netzwerkadapterports für eine Verbindung mit einem einzigen physischen Segment zu gruppieren. Dies wird als "NIC-Teamvorgang" bezeichnet. Wenn die Verbindung durch einen Port nicht funktioniert, wird automatisch ein anderer Port aktiviert. Dieser Vorgang ist für das Betriebssystem und andere Geräte im Netzwerk transparent.

In Windows Server Essentials unterstützen die Assistenten für Netzwerke, z. B. der Assistent für Remotewebzugriff, keine NIC-Teamvorgänge, weil es sich hier um ein für Umgebungen von kleinen Unternehmen eher untypisches Szenario handelt.

Wenn Sie einen NIC-Teamvorgang konfigurieren möchten, sollten Sie diese Aufgabe erst ausführen, nachdem Sie den Server installiert und alle Aufgaben im Zusammenhang mit der Serverkonfiguration ausgeführt haben.

Außerdem sollten Sie die Assistenten für Netzwerke in Windows Server Essentials nach dem Konfigurieren des NIC-Teamvorgangs nicht mehr verwenden, da dies bisher unbekannte Auswirkungen auf das Team haben kann.

ImportantWichtig
Da Assistenten für Netzwerke in Windows Server Essentials NIC-Teamvorgänge nicht unterstützen, werden Sie, wenn Sie Sie NIC-Teamvorgänge konfigurieren und dann Microsoft Support um Unterstützung bitten, angewiesen, NIC-Teamvorgänge zu entfernen und dann die Assistenten für Netzwerke in Windows Server Essentials für das korrekte Konfigurieren des Servers für das Netzwerk zu verwenden.

  1. Deinstallieren Sie die Software für NIC-Teamvorgänge, und starten Sie dann den Server neu, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

  2. Verwenden Sie den Geräte-Manager, um den virtuellen Netzwerkadapter zu deinstallieren, und starten Sie dann den Server neu, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft