(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Ändern der Reihenfolge und der Gruppierung von Registerkarten

Veröffentlicht: Juli 2012

Letzte Aktualisierung: Oktober 2012

Betrifft: Windows Server 2012 Essentials

Sie können die Reihenfolge der Registerkarten im Dashboard ändern, damit Ihre Registerkarte die erste (auf der linken Seite) in der Reihe von Registerkarten ist. Dazu fügen Sie der Registrierung einen Eintrag hinzu. Sie können auch die Gruppierung von Registerkarten beeinflussen, indem Sie der Registrierung Einträge hinzufügen. Mögliche Reihenfolge der Registerkarten: Ihre Hauptregisterkarte, gefolgt von integrierten Microsoft-Registerkarten, gefolgt von Ihren weiteren Registerkarten, gefolgt von Registerkarten von Drittanbietern.

Sie müssen der Registrierung den Bezeichner des Add-Ins hinzufügen, das Ihre Registerkarte anzeigt, um die Reihenfolge zu definieren.

  1. Klicken Sie auf dem Referenzcomputer auf Start, geben Sie regedit ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

  2. Erweitern Sie im linken Bereich HKEY_LOCAL_MACHINE, SOFTWARE, dann Microsoft und schließlich Windows Server. Wenn der Schlüssel OEM nicht vorhanden ist, müssen Sie ihn mit den folgenden Schritten erstellen:

    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Windows Server, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie dann auf Schlüssel.

    2. Geben Sie OEM als Namen des Schlüssels ein.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf OEM, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie dann auf Zeichenfolgenwert.

  4. Geben Sie DashboardMainTabID als Zeichenfolgennamen ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

  5. Klicken Sie im rechten Fensterbereich mit der rechten Maustaste auf die neue Zeichenfolge, und klicken Sie anschließend auf Ändern.

  6. Geben Sie die GUID ein, die für die Registerkarte der obersten Ebene definiert wurde, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

    Weitere Informationen zum Erstellen und Identifizieren von Registerkarten der obersten Ebene finden Sie unter Erstellen einer Registerkarte der obersten Ebene im SDK für Windows Server-Lösungen.

  7. Speichern Sie die Änderungen an der Registrierung.

  8. Sie müssen die GUID für Ihre Hauptregisterkarte der obersten Ebene auch in die Liste der Bezeichner zum Gruppieren von Registerkarten aufnehmen. Führen Sie dazu die Schritte unter Ändern der Gruppierung von Registerkarten im Dashboard durch.

Sie können sicherstellen, dass Ihre Registerkarten gruppiert und in der Liste der integrierten Microsoft-Registerkarten enthalten sind, indem Sie der Registrierung die Bezeichner hinzufügen.

  1. Wenn "regedit" nicht geöffnet ist, klicken Sie auf Start, geben Sie regedit ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

  2. Erweitern Sie im linken Bereich HKEY_LOCAL_MACHINE, SOFTWARE, dann Microsoft und schließlich Windows Server.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf OEM, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie dann auf Schlüssel.

  4. Geben Sie DashboardAddIns als Schlüsselname ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf DashboardAddIns, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie dann auf Zeichenfolgenwert.

  6. Geben Sie den GUID-Bezeichner für die Registerkarte als Zeichenfolge ein. Ein Wert ist nicht erforderlich.

  7. Wiederholen Sie die Schritte 5 und 6 für alle Registerkarten und Unterregisterkarten.

  8. Speichern Sie die Änderungen an der Registrierung.

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft