(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Ändern der Einstellungen für Medienstreaming

Veröffentlicht: Juli 2012

Letzte Aktualisierung: Oktober 2012

Betrifft: Windows Server 2012 Essentials

Für das Ändern der Einstellungen für Medienstreaming sind mehrere Optionen möglich. Die folgenden Optionen sind verfügbar:

Sie können das Remote-Medienstreaming-Add-In ausblenden, indem Sie der Registrierung einen Eintrag hinzufügen.

  1. Bewegen Sie Ihre Maus auf dem Server in die obere rechte Ecke des Bildschirms, und klicken Sie auf Suchen.

  2. Geben Sie im Suchfeld Sucheregedit ein und klicken Sie dann auf die Regedit-Anwendung.

  3. Erweitern Sie den linken Fensterbereich bis zum folgenden Registrierungseintrag:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows Server\RemoteAccess\DisabledAddIns

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf DisabledAddIns, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie dann auf DWORD-Wert.

  5. Geben Sie als neuen Wert 497796c6-9cc7-43be-aa26-4e6b5695370d, d. h. den Bezeichner für das Remote-Medienstreaming-Add-In ein, und drücken Sie dann Enter.

  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Wert, und klicken Sie dann auf Ändern.

  7. Geben Sie 1 für die Wertdaten ein, und klicken Sie anschließend auf OK.

Sie können den Namen der Medienbibliothek mithilfe einer Klasse im SDK für Windows Server-Lösungen festlegen. Zum Festlegen des Namens können Sie die SetMediaLibraryName-Methode der Klasse MediaStreamingManager im Namespace Microsoft.WindowsServerSolutions.MediaStreaming verwenden. Im folgenden Beispiel wird der Name der Medienbibliothek festgelegt:


MediaStreamingManager mediaStreamingManager = new MediaStreamingManager();
string mediaLibraryName = Guid.NewGuid().ToString("B"); 
mediaStreamingManager.SetMediaLibraryName(mediaLibraryName);

Weitere Informationen finden Sie im SDK für Windows Server-Lösungen.

Sie legen die Videostreamingqualität fest, indem Sie die WinSAT-CPU-Bewertung abrufen und dann die XML-Datei, die Informationen zur WinSAT-Bewertung enthält, erstellen und installieren. Wenn die XML-Datei, die die Informationen zur WinSAT-Bewertung enthält, vor dem Ausführen der Erstkonfiguration installiert wird, wird dem Kunden die Benutzeroberfläche für das Festlegen der Videoqualität nicht angezeigt. Weitere Informationen finden Sie unter Festlegen der WinSAT-Bewertung auf dem Server.

Sie können Medienstreaming mithilfe einer Klasse im SDK für Windows Server-Lösungen programmgesteuert aktivieren oder deaktivieren. Zum Aktivieren oder Deaktivieren von Medienstreaming können Sie die SetMediaStreamingEnabled-Methode der Klasse MediaStreamingManager im Namespace Microsoft.WindowsServerSolutions.MediaStreaming verwenden. Im folgenden Codebeispiel wird Medienstreaming aktiviert:


MediaStreamingManager mediaStreamingManager = new MediaStreamingManager();
mediaStreamingManager.SetMediaStreamingEnabled(true);

Im folgenden Codebeispiel wird Medienstreaming deaktiviert:


MediaStreamingManager mediaStreamingManager = new MediaStreamingManager();
mediaStreamingManager.SetMediaStreamingEnabled(false);

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft