(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Sicherheit und Richtlinientreue für Exchange Online

Exchange Online
 

Gilt für: Exchange Online

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2014-10-09

E-Mails sind für Information-Worker in Organisationen aller Größen ein zuverlässiges und allgegenwärtiges Kommunikationsmedium. Nachrichtenspeicher und Postfächer sind heute Repositorys mit wertvollen Daten. Organisationen müssen Messagingrichtlinien formulieren, die die regelkonforme Verwendung ihrer Nachrichtensysteme vorschreiben, den Benutzern Anleitungen zur Umsetzung der Richtlinien zur Verfügung stellen und ggf. Details zu den Kommunikationsarten bereitstellen, die nicht zulässig sind.

Organisationen müssen auch Richtlinien zum Lebenszyklus von E-Mails erstellen, Nachrichten so lange aufbewahren, wie es aus geschäftlichen oder rechtlichen Gründen notwendig ist, E-Mail-Datensätze zu Beweissicherungs- und Untersuchungszwecken aufbewahren und darauf vorbereitet sein, jegliche E-Mail-Datensätze zu finden und bereitzustellen, die zur Erfüllung von eDiscovery-Anforderungen benötigt werden.

Vertrauliche Informationen wie geistiges Eigentum, Betriebsgeheimnisse, Geschäftspläne sowie personenbezogene Informationen (Personally Identifiable Information, PII), die von Ihrer Organisation erfasst oder verarbeitet werden, müssen vor Lecks geschützt werden.

Die folgende Tabelle bietet einen Überblick über die Funktionen für Sicherheit und Richtlinientreue in Microsoft Exchange Online und enthält Links zu Themen, in denen Sie weitere Informationen zu diesen Funktionen und ihrer Verwaltung finden.

 

Funktion Beschreibung

Compliance-Archivierung

Die In-Situ-Archivierung unterstützt Sie dabei, die Kontrolle über die Messagingdaten in Ihrer Organisation zurückzuerlangen, da keine PST-Dateien mehr benötigt werden und Benutzer Nachrichten in einem Archiv speichern können, auf das in Outlook und Outlook Web App zugegriffen werden kann.

Compliance-Archiv

Mithilfe des In-Situ-Speichers und des Beweissicherungsverfahrens können Sie Postfachinhalte zur Einhaltung der Richtlinientreue und für eDiscovery beibehalten oder archivieren.

Compliance-eDiscovery

Compliance-eDiscovery bietet autorisierten Compliance Officers in Ihrer Organisation die Möglichkeit, Postfachdaten in Ihrer gesamten Exchange-Organisation zu durchsuchen, Suchergebnisse in der Vorschau anzuzeigen, diese in ein Discovery-Postfach zu kopieren oder sie in eine PST-Datei zu exportieren.

Inaktive Postfächer in Exchange Online

Mithilfe von inaktiven Postfächern können Sie die Inhalte gelöschter Postfächer für unbegrenzte Zeit aufbewahren. Ein inaktives Postfach können Sie erstellen, indem Sie einen In-Situ-Speicher oder ein Beweissicherungsverfahren für das Postfach aktivieren und anschließend das entsprechende Office 365-Benutzerkonto löschen. Neben der Aufbewahrung von Postfachinhalten können Administratoren oder Compliance Officers Compliance-eDiscovery verwenden, um den Inhalt eines inaktiven Postfachs zu durchsuchen.

Verhinderung von Datenverlust (DLP)

Mit DLP-Richtlinien (Data Loss Prevention, Verhinderung von Datenverlust) können Sie vertrauliche Informationen identifizieren und überwachen, z. B. Personalausweis- oder Kreditkartennummern oder Standardformulare, die in Ihrem Unternehmen verwendet werden. Sie können DLP-Richtlinien festlegen, um Benutzer darüber zu informieren, dass sie vertrauliche Informationen senden, oder um die Übertragung vertraulicher Informationen zu blockieren.

Exchange-Überwachungsberichte

Mit den Überwachungsfunktionen in Exchange Online können Sie Änderungen nachverfolgen, die von Microsoft und den Administratoren Ihrer Organisation an Ihrer Exchange Online-Konfiguration vorgenommen wurden. Außerdem können Sie den Postfachzugriff durch Personen, bei denen es sich nicht um den Postfachbesitzer handelt, überwachen. In Exchange Online werden überwachte Aktionen aufgezeichnet und können in einem Onlinebericht angezeigt oder in eine Datei exportiert werden.

Messaging-Datensatzverwaltung (MRM)

Mithilfe der Messaging-Datensatzverwaltung (Messaging Records Management, MRM) kann Ihre Organisation den E-Mail-Lebenszyklus verwalten, um geschäftliche und gesetzliche Anforderungen zu erfüllen und die mit E-Mails einhergehenden rechtlichen Risiken zu verringern. In Exchange Online können Sie den In-Situ-Speicher und das Beweissicherungsverfahren verwenden, um E-Mails aufzubewahren, und Aufbewahrungstags und Aufbewahrungsrichtlinien verwenden, um E-Mails zu archivieren und zu löschen.

Verwaltung von Informationsrechten in Exchange Online

Mithilfe von Information Rights Management (IRM) können Sie und Ihre Benutzer steuern, wer auf vertrauliche Daten in einer E-Mail zugreifen und E-Mails weiterleiten, drucken oder kopieren kann. IRM kann Ihren lokalen AD RMS-Server (Active Directory-Rechteverwaltungsdienste, Active Directory Rights Management Services) oder Azure RMS nutzen.

Office 365-Nachrichtenverschlüsselung

Mithilfe der Office 365-Nachrichtenverschlüsselung können Sie verschlüsselte Nachrichten an Personen innerhalb und außerhalb Ihrer Organisation senden, unabhängig davon, ob der E-Mail-Zieldienst Outlook.com, Yahoo, Google Mail oder ein anderer Dienst ist. Bestimmte Empfänger können verschlüsselte Antworten senden.

S/MIME für die Nachrichtensignierung und -verschlüsselung

Secure/Multipurpose Internet Mail Extensions (S/MIME) ermöglicht E-Mail-Benutzern den Schutz vertraulicher Informationen durch das Versenden signierter und verschlüsselter E-Mails innerhalb der Organisation. Als Administrator können Sie S/MIME-basierte Sicherheit für Ihre Organisation aktivieren, wenn Sie Postfächer in Exchange 2013 SP1 oder Exchange Online besitzen.

Journale

Mithilfe der Aufzeichnung eingehender und ausgehender E-Mail-Kommunikation in Journalen können rechtliche, regulatorische und organisatorische Auflagen eingehalten werden. In Exchange Online können Sie Journalregeln erstellen, um Journalberichte an Ihr lokales Postfach oder Archivierungssystem oder an einen externen Archivierungsdienst zu übermitteln.

Transportregeln

Mithilfe von Transportregeln können Sie von Benutzern gesendete oder erhaltene Nachrichten untersuchen und Maßnahmen ergreifen, wie beispielsweise Nachrichten blockieren oder als unzustellbar erklären, Nachrichten zur Überprüfung durch einen Vorgesetzten oder Administrator zurückstellen oder eine Kopie an einen anderen Empfänger zustellen, wenn die Nachricht bestimmte Bedingungen erfüllt.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft