(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Exchange Admin Center in Exchange Online

Exchange Online
 

Gilt für: Exchange Online

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2014-06-17

Die Exchange-Verwaltungskonsole ist die webbasierte Verwaltungskonsole, mit der Sie die Elemente im Zusammenhang mit E-Mail verwalten, die Sie nicht über das Office 365 Admin Center verwalten können. Die Exchange-Verwaltungskonsole ersetzt die Exchange-Systemsteuerung. Über diese Benutzeroberfläche wurde die Exchange-Organisation in früheren Versionen von Exchange Online verwaltet.

Suchen Sie die Exchange Server 2013-Version dieses Themas? Weitere Informationen finden Sie unter Exchange-Verwaltungskonsole in Exchange 2013.

Suchen Sie die Exchange Online Protection-Version dieses Themas? Weitere Informationen finden Sie unter Exchange Admin Center in Exchange Online Protection.

Sie können über das Office 365 Admin Center auf die Exchange-Verwaltungskonsole zugreifen. Navigieren Sie zu Verwaltung > Exchange, wie in der folgenden Abbildung gezeigt:

Exchange-Verwaltungskonsole auswählen

Wenn Ihre Organisation zurzeit zur aktuellen Version von Exchange Online migriert wird, befinden sich einige Postfächer in der früheren Version und einige in der aktuellen. Wenn Sie Administrator sind und sich Ihr Postfach noch in Exchange Online befindet, werden Sie zur Exchange-Systemsteuerung geleitet. Wenn sich Ihr Postfach in der aktuellen Version befindet, werden Sie zur Exchange-Verwaltungskonsole geleitet. Da Sie die Exchange-Systemsteuerung für die Verwaltung älterer Postfächer benötigen und die Exchange-Verwaltungskonsole für die Verwaltung der neueren, müssen Sie möglicherweise zwischen den beiden Verwaltungscentern hin- und herwechseln. Um auf die Exchange-Systemsteuerung zuzugreifen, verwenden Sie das folgende URL-Format: https://<Exchange Online URL>/ecp/?ExchClientVer=14. Um auf die Exchange-Verwaltungskonsole zuzugreifen, verwenden Sie das folgende URL-Format: https://<Exchange Online URL>/ecp/?ExchClientVer=15.

In diesem Abschnitt werden die Elemente der Benutzeroberfläche beschrieben, die in der gesamten Exchange-Verwaltungskonsole verwendet werden.

Allgemeine Elemente der Benutzeroberfläche in der Exchange-Verwaltungskonsole

Dies ist die erste Navigationsebene für die meisten Aufgaben, die Sie in der Exchange-Verwaltungskonsole ausführen. Der Featurebereich ist nach Featuregruppen angeordnet, sodass Sie leicht die gewünschte Aufgabe finden können.

  • Empfänger   Mit diesem Feature können Sie Postfächer, Gruppen, Ressourcenpostfächer, Kontakte, freigegebene Postfächer sowie Postfachmigrationen anzeigen und verwalten.

  • Berechtigungen   Mit diesem Feature können Sie Administrator- und Benutzerrollen sowie Outlook Web App-Richtlinien verwalten.

  • Verwaltung der Richtlinientreue   Mit diesem Feature können Sie die Compliance-eDiscovery, Compliance-Archive, Überwachung, Verhinderung von Datenverlust, Aufbewahrungsrichtlinien, Aufbewahrungstags und Journalregeln verwalten.

  • Organisation   Mit diesem Feature können Sie Organisationsfreigabe und Apps für Outlook verwalten.

  • Schutz   Mit diesem Feature können Sie Schadsoftwarefilter, Verbindungsfilter, Inhaltsfilter, ausgehende Spamnachrichten und Quarantäne für Ihre Organisation verwalten.

  • Nachrichtenfluss   Mit diesem Feature können Sie Regeln, Zustellungsberichte, Nachrichtenablaufverfolgung, akzeptierte Domänen sowie Sende- und Empfangsconnectors verwalten.

  • Mobil   Mit diesem Feature können Sie die mobilen Geräte verwalten, über die Sie Verbindungen mit Ihrer Organisation zulassen. Sie können den Zugriff auf und die Richtlinien für mobile Geräte verwalten.

  • Öffentliche Ordner   Mit diesem Feature können Sie öffentliche Ordner und Postfächer öffentlicher Ordner verwalten.

  • Unified Messaging   Mit diesem Feature können Sie UM-Wähleinstellungen und UM-IP-Gateways verwalten.

Die Registerkarten sind Ihre zweite Ebene der Navigation. Alle Featurebereiche enthalten verschiedene Registerkarten, die jeweils ein vollständiges Feature repräsentieren.

Für die meisten Registerkarten wird eine Symbolleiste angezeigt, nachdem Sie auf sie geklickt haben. Die Symbolleiste enthält Symbole, die jeweils eine bestimmte Aktion auslösen. In der folgenden Tabelle werden die gängigsten Symbole und ihre Aktionen beschrieben. Um die Aktion einzublenden, die einem Symbol zugeordnet ist, bewegen Sie den Mauszeiger über dem Symbol.

 

Symbol Name Aktion

Hinzufügen (Symbol)

Hinzufügen, Neu

Über dieses Symbol können Sie ein neues Objekt erstellen. Bei einigen dieser Symbole gibt es einen dazugehörigen nach unten zeigenden Pfeil, auf den Sie klicken können, um weitere Objekte anzuzeigen, die Sie erstellen können. Wenn Sie beispielsweise unter Empfänger > Gruppen auf den Pfeil nach unten klicken, werden die zusätzlichen Optionen Verteilergruppe, Sicherheitsgruppe und Dynamische Verteilergruppe angezeigt.

Bearbeiten (Symbol)

Bearbeiten

Über dieses Symbol können Sie ein Objekt bearbeiten.

Löschen (Symbol)

Löschen

Über dieses Symbol können Sie ein Objekt löschen. Bei einigen Löschsymbolen gibt es einen nach unten zeigenden Pfeil, auf den Sie zum Einblenden weiterer Optionen klicken können.

Suchen (Symbol)

Suche

Über dieses Symbol können Sie ein Suchfeld öffnen, in das Sie den Suchbegriff für ein zu suchendes Objekt eingeben können.

Aktualisieren (Symbol)

Aktualisieren

Über dieses Symbol können Sie die Listenansicht aktualisieren.

Weitere Optionen (Symbol)

Weitere Optionen

Über dieses Symbol können Sie mehrere Aktionen anzeigen, die Sie auf die Objekte dieser Registerkarte anwenden können. Unter Empfänger > Postfächer werden durch Klicken auf dieses Symbol die folgenden Optionen angezeigt: Spalten hinzufügen/entfernen, Gelöschte Postfächer, Daten in eine CSV-Datei exportieren und Erweiterte Suche.

NACH-OBEN-TASTE (Symbol)   NACH-UNTEN-TASTE (Symbol)

Pfeil nach oben und Pfeil nach unten

Mithilfe dieser Symbole können Sie die Priorität eines Objekts nach oben oder unten verschieben. Klicken Sie beispielsweise in Nachrichtenfluss > Regeln auf den nach oben zeigenden Pfeil, um die Priorität einer Regel zu erhöhen. Mit diesen Pfeilen können Sie auch in der Hierarchie öffentlicher Ordner navigieren.

Kopieren (Symbol)

Kopieren

Über dieses Symbol können Sie ein Objekt kopieren, damit Sie es ändern können, ohne das ursprüngliche Objekt zu ändern. Wählen Sie beispielsweise in Berechtigungen > Administratorrollen in der Listenansicht eine Rolle aus, und klicken Sie auf dieses Symbol. Nun können Sie eine neue Rollengruppe erstellen, die auf einer vorhandenen Rollengruppe basiert.

Entfernen

Entfernen

Über dieses Symbol können Sie ein Element aus einer Liste entfernen. Im Dialogfeld Berechtigungen für Öffentliche Ordner können Sie beispielsweise Benutzer aus der Liste der Benutzer entfernen, die auf den öffentlichen Ordner zugreifen dürfen, indem Sie den Benutzer auswählen und auf dieses Symbol klicken.

Wenn Sie auf eine Registerkarte klicken, sehen Sie in den meisten Fällen eine Listenansicht. Die Listenansicht in der Exchange-Verwaltungskonsole wurde umgestaltet, sodass es einige Einschränkungen nicht mehr gibt, die für die Exchange-Systemsteuerung galten. In der Exchange-Systemsteuerung konnten nur bis zu 500 Objekte angezeigt werden, und um Objekte anzuzeigen, die im Detailbereich nicht aufgeführt wurden, mussten Sie mithilfe von Such- und Filterfunktionen nach diesen Objekten suchen. In Exchange Online können in der Listenansicht der Exchange-Verwaltungskonsole ca. 10.000 Objekte angezeigt werden. Darüber hinaus können Sie die Ergebnisse seitenweise anzeigen. In der Listenansicht Empfänger können Sie außerdem die Seitengröße konfigurieren und die Daten in eine CSV-Datei exportieren.

Wenn Sie in der Listenansicht ein Objekt auswählen, werden Informationen zu diesem Objekt im Detailbereich angezeigt. In einigen Fällen (z. B. bei Empfängerobjekten) enthält der Detailbereich Schnellverwaltungsaufgaben. Wenn Sie z. B. zu Empfänger > Freigegeben navigieren und ein freigegebenes Postfach in der Listenansicht auswählen, wird im Detailbereich eine Option angezeigt, über die Sie das Archiv für dieses Postfach aktivieren oder deaktivieren können. Der Detailbereich kann auch für die Massenbearbeitung mehrerer Objekte genutzt werden. Klicken Sie bei gedrückter STRG-TASTE auf die für die Massenbearbeitung gewünschten Objekte, und wählen Sie anschließend im Detailbereich die Optionen aus. Durch Auswählen mehrerer freigegebener Postfächer können Sie beispielsweise eine Massenaktualisierung u. a. von Kontakt- und Organisationsinformationen, benutzerdefinierten Attributen und Outlook Web App-Einstellungen durchführen.

Über die Konsolen-Kachel können Sie zwischen Verwaltungskonsolen wechseln. Über die Ich-Kachel können Sie sich von der Exchange-Verwaltungskonsole abmelden und als ein anderer Benutzer anmelden. Über das Dropdownmenü der Hilfe Hilfe (Symbol) können Sie folgende Aktionen ausführen:

  • Hilfe   Klicken Sie auf Hilfe (Symbol), damit der Inhalt der Onlinehilfe angezeigt wird.

  • Hilfe-Sprechblase deaktivieren   In der Hilfe-Sprechblase wird Kontexthilfe für Felder angezeigt, wenn Sie ein Objekt erstellen oder bearbeiten. Sie können die Hilfe-Sprechblase deaktivieren oder aktivieren, wenn sie deaktiviert ist.

Für eine optimale Nutzung von Exchange Online sollten Sie immer die neuesten Browser, Office-Clients und Apps verwenden. Zudem wird empfohlen, dass Sie Softwareupdates installieren, sobald sie verfügbar werden. Weitere Informationen zu den unterstützten Browsern und zu den Systemanforderungen für Exchange Online und Office 365 finden Sie unter Office 365-Systemanforderungen. Die komplette Liste unterstützter Browser für Outlook Web App finden Sie unter Unterstützte Browser für Outlook Web App.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft