(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Verwalten einer Hybridbereitstellung

Exchange 2013
 

Gilt für: Exchange Server 2013, Exchange Online

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-08-08

In diesem Thema wird erläutert, wie eine vorhandene Hybridbereitstellung für eine Microsoft Exchange Server 2013-Organisation und eine Exchange Online-Organisation in Office 365 für Unternehmen geändert werden kann. Angenommen, Sie möchten als Exchange-Administrator die folgenden Aktionen ausführen:

  • Deaktivieren des zentralen E-Mail-Transports   Dadurch wird die Exchange Online-Organisation so konfiguriert, dass die lokale Organisation umgangen wird und Nachrichten an externe Empfänger direkt mithilfe der externen DNS-Einstellungen des Empfängers übermittelt werden. Möglicherweise möchten Sie die zentralen E-Mails im Rahmen der Hybridbereitstellung deaktivieren, wenn Sie keine Transportregeln, Antivirusrichtlinien und Antispamregeln auf die von Exchange Online-Konten gesendeten Nachrichten anwenden müssen. In diesem Thema wird der Assistent für die Hybridkonfiguration verwendet, um den zentralen E-Mail-Transport für die Hybridbereitstellung zu deaktivieren.

  • Deaktivieren des sicheren E-Mail-Transports   Dadurch wird die Nachrichtenzustellung zwischen der lokalen und der Exchange Online-Organisation so konfiguriert, dass die TLS-Protokollanforderungen (Transport Layer Security) übergangen und als externe Nachrichten angezeigt werden. Möglicherweise möchten Sie den sicheren E-Mail-Transport im Rahmen der Hybridbereitstellung deaktivieren, wenn kein authentifizierter Nachrichtentransport zwischen der lokalen und der Exchange Online-Organisation erforderlich ist oder wenn Nachrichten, die zwischen der lokalen und der Exchange Online-Organisation gesendet werden, auf dieselbe Weise verarbeitet werden sollen wie Nachrichten, die von anderen externen Empfängern empfangen werden. In diesem Thema wird die Shell verwendet, um den sicheren E-Mail-Transport für die Hybridbereitstellung zu deaktivieren.

HinweisHinweis:
Sie können mit der Shell beide Hybridbereitstellungsfeatures deaktivieren. Mit dem Assistenten für die Hybridkonfiguration können Sie jedoch nur das Hybridfeature für den zentralen E-Mail-Transport deaktivieren. Wenn Sie andere Hybridbereitstellungsfeatures aktivieren oder deaktivieren möchten, müssen Sie die Shell verwenden.

Informationen zu weiteren Verwaltungsaufgaben in Bezug auf Hybridbereitstellungen finden Sie unter Verfahren in der Hybridbereitstellung.

WichtigWichtig:
Diese Funktion von Exchange Server 2013 ist nicht vollständig kompatibel mit dem von 21Vianet in China betriebenen Office 365. Möglicherweise sind einige Funktionseinschränkungen vorhanden. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Office 365 mit 21Vianet.

  • Geschätzte Zeit bis zum Abschließen des Vorgangs: 30 Minuten

  • Bevor Sie dieses Verfahren bzw. diese Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Hybridbereitstellungen" im Thema Exchange- und Shellinfrastrukturberechtigungen.

  • Sie benötigen die Anmeldeinformationen für ein lokales Konto, das Mitglied der Verwaltungsrollengruppe "Organisationsverwaltung" ist. Beispiel: das Kennwort für das Konto "domain\administrator".

  • Sie benötigen die Anmeldeinformationen für ein Office 365-Mandantenkonto, das Mitglied der Verwaltungsrollengruppe "Organisationsverwaltung" ist. Beispiel: das Kennwort für das Konto "administrator@contoso.onmicrosoft.com".

  • In diesem Thema wird die folgende Organisationskonfiguration der Hybridbereitstellung vorausgesetzt:

    Die Hybridbereitstellung wurde mit dem Assistenten für die Hybridkonfiguration erstellt und konfiguriert.

    Die Option Zentralen E-Mail-Transport aktivieren wurde bei der Erstellung und Konfiguration der Hybridbereitstellung mit dem Assistenten für die Hybridkonfiguration ausgewählt.

  • Informationen zu Tastenkombinationen für die Verfahren in diesem Thema finden Sie unter Tastenkombinationen in der Exchange-Verwaltungskonsole.

Liegt ein Problem vor? Bitten Sie in den Exchange-Foren um Hilfe. Besuchen Sie die Foren unter: Exchange Server, Exchange Online oder Exchange Online Protection

Verwenden Sie die Exchange-Verwaltungskonsole und den Assistenten für die Hybridkonfiguration, um das Feature für den zentralen E-Mail-Transport in der Hybridbereitstellung zu deaktivieren.

  1. Öffnen Sie die Verwaltungskonsole, und wählen Sie den Knoten Hybrid aus.

  2. Klicken Sie auf Ändern, um den Assistenten für die Hybridkonfiguration zu starten.

  3. Klicken Sie dann auf Weiter. Sie müssen die Domänen, die für die Hybridbereitstellung konfiguriert wurden, nicht aktualisieren.

  4. Klicken Sie dann auf Weiter. Sie müssen DNS-TXT-Einträge nicht konfigurieren.

  5. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Zentralen E-Mail-Transport aktivieren, um den zentralen E-Mail-Transport für die Hybridbereitstellung zu deaktivieren. Klicken Sie dann auf Weiter.

  6. Klicken Sie dann auf Weiter. Sie müssen die Clientzugriffsserver nicht aktualisieren.

  7. Klicken Sie dann auf Weiter. Sie müssen die Postfachserver nicht aktualisieren.

  8. Klicken Sie dann auf Weiter. Sie müssen kein anderes digitales Zertifikat auswählen.

  9. Klicken Sie dann auf Weiter. Sie müssen den FQDN der Clientzugriffsserver nicht aktualisieren.

  10. Füllen Sie folgende Felder aus:

    • Domäne\Benutzername   Geben Sie den Domänen- und den Benutzernamen für ein Konto ein, das Mitglied der Rollengruppe "Organisationsverwaltung" in der lokalen Organisation ist. Beispiel: "domain\administrator".

    • Kennwort   Geben Sie das Kennwort für das im Feld Domäne\Benutzername eingegebene lokale Konto ein. Klicken Sie dann auf Weiter.

  11. Füllen Sie folgende Felder aus:

    • Benutzer-ID   Geben Sie den Domänen- und den Benutzernamen für ein Konto ein, das Mitglied der Rollengruppe "Organisationsverwaltung" in der Office 365-Organisation ist. Beispiel: "administrator@contoso.onmicrosoft.com".

    • Kennwort   Geben Sie das Kennwort für das Office 365-Konto ein, das Sie im vorherigen Schritt angegeben haben. Klicken Sie dann auf Weiter.

  12. Klicken Sie auf Aktualisieren, um die neue Konfigurationsauswahl zu akzeptieren und die Hybridbereitstellung zu aktualisieren.

  13. Nachdem die Hybridbereitstellung konfiguriert wurde, zeigt der Assistent eine Meldung über den Abschluss der Konfiguration und die Schaltfläche OK an. Klicken Sie auf OK, um den Konfigurationsprozess für die Hybridbereitstellung abzuschließen und den Assistenten zu beenden.

Mithilfe der Shell können Sie das sichere E-Mail-Feature in der Hybridbereitstellung deaktivieren.

  1. Verwenden Sie den folgenden Befehl, um Ihre lokalen Anmeldeinformationen anzugeben. Führen Sie beispielsweise diesen Befehl aus, und geben Sie dann "admin@contoso.com" und das Kennwort für das Konto im Dialogfeld mit den Anmeldeinformationen ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

    $OnPremisesCreds = Get-Credential
    
  2. Verwenden Sie den folgenden Befehl, um die Anmeldeinformationen des Mandanten für Office 365 für Unternehmen anzugeben. Führen Sie beispielsweise diesen Befehl aus, und geben Sie dann "admin@contoso.onmicrosoft.com" und das Kennwort für das Konto im Dialogfeld mit den Anmeldeinformationen ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

    $TenantCreds = Get-Credential
    
  3. Mithilfe dieser Schritte wird das sichere E-Mail-Feature deaktiviert, und das Feature für den zentralen E-Mail-Transport, das durch die Schritte für den Assistenten für die Hybridkonfiguration geändert wurde, bleibt deaktiviert. Mithilfe dieses Schritts werden die Features für das Exchange-Onlinearchiv, E-Mail-Infos, die Outlook Web App-Umleitung, Frei/Gebucht-Informationen und die Nachrichtenverfolgung, die bereits zwischen lokalen und Exchange Online-Organisationen aktiviert waren, beibehalten.

    Set-HybridConfiguration -Features OnlineArchive,MailTips,OWARedirection,FreeBusy,MessageTracking
    
  4. Verwenden Sie den folgenden Befehl, um das HybridConfiguration-Objekt zu aktualisieren und die Anmeldeinformationen zu definieren, die beim Aktualisieren des HybridConfiguration-Objekts und beim Verbinden mit dem Mandanten für Office 365 für Unternehmen verwendet werden.

    Update-HybridConfiguration -OnPremisesCredentials $OnPremisesCreds -TenantCredentials $TenantCreds
    

Zum Überprüfen, ob der zentrale E-Mail-Transport und die sicheren E-Mails erfolgreich deaktiviert wurden, führen Sie für die lokale Organisation den folgenden Befehl in der Shell aus. Dieser Befehl zeigt die Features der Hybridkonfiguration an, die in der Hybridbereitstellung aktiviert sind. Stellen Sie sicher, dass SecureMail und CentralizedMail nicht in den Ergebnissen für den Parameter Feature aufgelistet werden.

Get-HybridConfiguration
 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft