(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Überprüfen des einmaligen Anmeldens mit Shibboleth

Veröffentlicht: Juni 2012

Letzte Aktualisierung: Februar 2013

Betrifft: Office 365, Windows Azure Active Directory, Windows Intune

noteHinweis
Dieses Thema enthält Onlinehilfe für mehrere Microsoft-Clouddienste, einschließlich Windows Intune und Office 365.

Bevor Sie als Administrator das einmalige Anmelden (auch als Identitätsverbund bezeichnet) überprüfen und verwalten, sollten Sie die Informationen in den folgenden Themen lesen und die dort erläuterten Schritte für die Einrichtung des einmaligen Anmeldens mit Shibboleth Identity Provider ausführen:

  1. Vorbereiten des einmaligen Anmeldens

  2. Konfigurieren von Shibboleth für die Verwendung mit dem einmaligen Anmelden

  3. Installieren von Windows PowerShell für das einmalige Anmelden mit Shibboleth

  4. Einrichten einer Vertrauensstellung zwischen Shibboleth und Windows Azure AD

  5. Befolgen Sie die ausführlichen Anleitungen unter Roadmap für die Verzeichnissynchronisierung, um die Verzeichnissynchronisierung vorzubereiten, zu aktivieren, ein Tool hierfür zu installieren und die Verzeichnissynchronisierung zu überprüfen.

Nachdem Sie das einmalige Anmelden mit Shibboleth eingerichtet haben, überprüfen Sie, ob es ordnungsgemäß ausgeführt wird.

Überprüfen, ob das einmalige Anmelden ordnungsgemäß eingerichtet wurde

Sie können das folgende Verfahren ausführen, um zu überprüfen, ob das einmalige Anmelden ordnungsgemäß eingerichtet wurde und Sie sich mit Ihren Unternehmensanmeldeinformationen bei Clouddienst anmelden können. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Testen des einmaligen Anmeldens in anderen Verwendungsszenarien.

noteHinweis
  • Wenn Sie eine Domäne konvertiert haben, statt eine hinzuzufügen, kann die Einrichtung des einmaligen Anmeldens bis zu 24 Stunden dauern.

  • Bevor Sie das einmalige Anmelden überprüfen, sollten Sie die Einrichtung der Active Directory-Synchronisierung abschließen, die Verzeichnisse synchronisieren und die synchronisierten Benutzer aktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter Roadmap für die Verzeichnissynchronisierung.

Führen Sie zum Überprüfen, ob das einmalige Anmelden ordnungsgemäß eingerichtet wurde, die folgenden Schritte aus.

  1. Öffnen Sie auf einem Computer, der einer Domäne angehört, das Microsoft Office 365-Portal.

  2. Melden Sie sich mit dem Anmeldenamen an, den Sie auch als Unternehmensanmeldeinformationen verwenden.

  3. Klicken Sie in das Kennwortfeld. Wenn das einmalige Anmelden eingerichtet ist, ist das Kennwortfeld abgeblendet, und die folgende Meldung wird angezeigt: „Sie müssen sich jetzt bei <Ihr Unternehmen> anmelden.“

  4. Klicken Sie auf den Link Anmelden bei <Ihr Unternehmen>.

    Wenn Sie sich anmelden können, wurde das einmalige Anmelden eingerichtet.

Testen des einmaligen Anmeldens in anderen Verwendungsszenarien

Nachdem Sie überprüft haben, ob die Einrichtung des einmaligen Anmeldens abgeschlossen wurde, testen Sie die folgenden Anmeldeszenarien, um sicherzustellen, dass das einmalige Anmelden mithilfe von Shibboleth Identity Provider richtig konfiguriert ist. Bitten Sie eine Gruppe Ihrer Benutzer, ihren Zugriff auf Clouddienst-Dienste sowohl über Browser als auch über Rich Client-Anwendungen wie Microsoft Office 2010 in den folgenden Umgebungen zu testen:

  • Über einen Computer, der einer Domäne angehört

  • Über einen Computer im Unternehmensnetzwerk, der keiner Domäne angehört

  • Über einen Computer außerhalb des Unternehmensnetzwerks, der einer Roamingdomäne angehört

  • Über die unterschiedlichen Betriebssysteme, die in Ihrem Unternehmen eingesetzt werden

  • Über einen Heimcomputer

  • Über einen Internetkiosk (Zugriff auf Clouddienst nur über einen Browser testen)

  • Über ein Smartphone (beispielsweise ein Smartphone, das Microsoft Exchange ActiveSync verwendet)

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft