(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Außerkraftsetzen der Benennungsrichtlinie für Verteilergruppen

Exchange Online
 

Gilt für: Exchange Server 2013, Exchange Online

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-10-13

Die Gruppenbenennungsrichtlinie für Verteilergruppen wird nur auf Gruppen angewendet, die von Benutzern erstellt werden. Wenn Sie oder andere Administratoren mithilfe der Exchange-Verwaltungskonsole Verteilergruppen erstellen, wird die Gruppenbenennungsrichtlinie ignoriert und nicht auf den Gruppennamen angewendet.

Wenn Sie jedoch die Exchange-Verwaltungsshell verwenden, um eine Verteilergruppe zu erstellen oder umzubenennen, wird die Gruppenbenennungsrichtlinie auch auf die von Administratoren erstellten Gruppen angewendet, sofern Sie sie nicht mit dem Parameter IgnoreNamingPolicy außer Kraft setzen.

  • Geschätzte Zeit bis zum Abschließen des Vorgangs: 2 Minuten.

  • Bevor Sie dieses Verfahren bzw. diese Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Verteilergruppen" im Thema Empfängerberechtigungen.

  • Informationen zu Tastenkombinationen für die Verfahren in diesem Thema finden Sie unter Tastenkombinationen in der Exchange-Verwaltungskonsole.

TippTipp:
Liegt ein Problem vor? Bitten Sie in den Exchange-Foren um Hilfe. Besuchen Sie die Foren unter: Exchange Server, Exchange Online oder Exchange Online Protection.

Führen Sie folgenden Befehl aus, um eine Gruppenbenennungsrichtlinie außer Kraft zu setzen.

New-DistributionGroup -Name <Group Name> -IgnoreNamingPolicy

Wenn die Gruppenbenennungsrichtlinie für die Organisation z. B. DG_<Gruppenname>_Users lautet, führen Sie den folgenden Befehl aus, um eine Gruppe mit dem Namen All Administrators zu erstellen.

New-DistributionGroup -Name "All Administrators" -IgnoreNamingPolicy

Wenn Microsoft Exchange diese Gruppe erstellt, wird All Administrators für die Parameter Name und DisplayName verwendet.

Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die Gruppenbenennungsrichtlinie beim Umbenennen einer vorhandenen Gruppe mit der Shell außer Kraft zu setzen.

Set-DistributionGroup -Identity <Old Group Name> -Name <New Group Name> -DisplayName <New Group Name> -IgnoreNamingPolicy

Ein Beispiel: Sie haben kurz vor Feierabend eine Gruppenbenennungsrichtlinie erstellt und am nächsten Morgen festgestellt, dass Sie die Textzeichenfolge im Präfix falsch geschrieben haben. Am nächsten Morgen sehen Sie, dass bereits eine neue Gruppe mit dem falsch geschriebenen Präfix erstellt wurde. Sie können die Gruppenbenennungsrichtlinie in der Exchange-Verwaltungskonsole korrigieren, zum Umbenennen der Gruppe mit dem falsch geschriebenen Namen müssen Sie jedoch die Shell verwenden. Führen Sie den folgenden Befehl aus.

Set-DistributionGroup -Identity "Goverment_Contracts_NWRegion" -Name "Government_ContractEstimates_NWRegion" -DisplayName "Government_ContractEstimates_NWRegion" -IgnoreNamingPolicy
WichtigWichtig:
Geben Sie beim Umbenennen einer Gruppe immer den Parameter DisplayName an. Andernfalls wird der alte Name weiter im freigegebenen Adressbuch und in den Feldern "An:", "Cc:" und "Von:" in E-Mails angezeigt.

Führen Sie die folgenden Befehle aus, um zu überprüfen, ob eine Verteilergruppe, in der die Gruppenbenennungsrichtlinie ignoriert wird, erfolgreich erstellt oder umbenannt wurde.

Get-DistributionGroup <Name> | FL DisplayName
Get-OrganizationConfig | FL DistributionGroupNamingPolicy

Wenn sich das Format des Anzeigenamens für die Gruppe von dem Format unterscheidet, das durch die Gruppenbenennungsrichtlinie Ihrer Organisation erzwungen wird, war der Vorgang erfolgreich.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.