(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

New-SPWOPIBinding

Office Web Apps

Gilt für: SharePoint Server 2013, SharePoint Foundation 2013, Office Web Apps

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-12-18

Erstellt eine neue Bindung, um Dateinamenerweiterungen oder Anwendungen Aktionen in der aktuellen SharePoint-Farm zuzuordnen, in der dieses Cmdlet ausgeführt wird.

New-SPWOPIBinding -ServerName <String> [-Action <String>] [-AllowHTTP <SwitchParameter>] [-Application <String>] [-AssignmentCollection <SPAssignmentCollection>] [-Confirm [<SwitchParameter>]] [-Extension <String>] [-FileName <String>] [-ProgId <String>] [-WhatIf [<SwitchParameter>]]

Das New-SPWOPIBinding-Cmdlet ordnet Dateinamenerweiterungen oder Anwendungen den Aktionen in der aktuellen SharePoint-Farm zu, in der dieses Cmdlet ausgeführt wird. Jede Bindung ermöglicht Ihnen die Verwendung der WOPI-Anwendung zum Anzeigen oder Bearbeiten von Dateien in Ihrer SharePoint-Bibliothek. Sieht ein Benutzer beispielsweise ein Word-Dokument in einer SharePoint-Dokumentliste, zeigt die SharePoint-List basierend auf den Aktionen, die in dieser SharePoint-Farm an Word gebunden sind, die verfügbaren Optionen zum Anzeigen oder Bearbeiten des Dokuments an.

Zum Verwenden einer WOPI-Anwendung, z. B. ein Server, auf dem Office Web Apps Server ausgeführt wird, für Office Web Apps müssen Sie dieses Cmdlet in der SharePoint-Farm ausführen, bevor Sie Office Web Apps verwenden können.

Wenn Sie New-SPWOPIBinding für eine Anwendung oder Dateinamenerweiterung ausführen, für die die Bindung (oder Zuordnung) bereits vorhanden ist, schlägt das Cmdlet fehl.

Informationen zu Berechtigungen sowie Aktuelles zu Windows PowerShell für SharePoint Online finden Sie in der Onlinedokumentation unter http://go.microsoft.com/fwlink/p/?LinkId=251831.

Parameter Erforderlich Typ Beschreibung

ServerName

Erforderlich

System.String

Gibt den Namen bzw. den vollqualifizierten Domänennamen (FQDN) der WOPI-Anwendung an (z. B. ein Server, auf dem Office Web Apps Server ausgeführt wird).

Action

Optional

System.String

Gibt die zu bindende Aktion an, z. B. “view”, “edit” und “embedview.” Führen Sie Get-SPWOPIBinding aus, um eine Liste mit von der WOPI-Anwendung unterstützten Aktionen zu erhalten. In der Regel verwenden Sie diesen Parameter nicht. Wenn Sie einige Aktionen angeben und einige nicht angeben, funktionieren u. U. einige SharePoint-Funktionen nicht.

AllowHTTP

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Gibt an, dass das Cmdlet zum HTTP verwenden kann, um zu ermitteln, das von der WOPI-Anwendung unterstützt wird. Ist hierfür "True" festgelegt, werden die Suchinformationen von der WOPI-Anwendung über eine nicht sichere Verbindung gesendet.

Application

Optional

System.String

Gibt die zu bindenden Anwendungen an. Folgende Anwendungen sind möglich: “Word", “Excel", “PowerPoint" und “OneNote". Führen Sie Get-SPWOPIBinding aus, um die vollständige Liste mit von der WOPI-Anwendung unterstützten Anwendungen zu erhalten.

AssignmentCollection

Optional

Microsoft.SharePoint.PowerShell.SPAssignmentCollection

Verwaltet Objekte zum Zweck der ordnungsgemäßen Beseitigung. Die Verwendung von Objekten wie beispielsweise SPWeb oder SPSite kann sehr viel Arbeitsspeicher erfordern, und für die Verwendung dieser Objekte in Windows PowerShell-Skripts muss der Arbeitsspeicher entsprechend verwaltet werden. Mit dem SPAssignment-Objekt können Sie einer Variablen Objekte zuweisen und die Objekte beseitigen, wenn sie nicht mehr benötigt werden, um Arbeitsspeicher freizugeben. Wenn die Objekte SPWeb, SPSite oder SPSiteAdministration verwendet werden, werden diese automatisch beseitigt, falls keine Zuweisungsauflistung oder kein Global-Parameter verwendet wird.

HinweisHinweis:
Wenn der Global-Parameter verwendet wird, sind alle Objekte im globalen Speicher enthalten. Es kann vorkommen, dass nicht genügend Arbeitsspeicher vorhanden ist, falls Objekte nicht sofort verwendet werden oder mit dem Befehl Stop-SPAssignment beseitigt werden.

Confirm

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Fordert Sie zum Bestätigen auf, bevor der Befehl ausgeführt wird. Geben Sie den folgenden Befehl ein, um weitere Informationen zu erhalten: get-help about_commonparameters

Extension

Optional

System.String

Gibt die zu bindenden Dateinamenerweiterungen an. Führen Sie Get-SPWOPIBinding aus, um die Liste mit von der WOPI-Anwendung unterstützten Dateinamenerweiterungen zu erhalten.

FileName

Optional

System.String

Gibt den Pfad der XML-Datei an, die die Suchinformationen für die WOPI-Anwendung enthält. Sie können Suchinformationen aus einer XML-Datei laden, anstatt sie direkt von der WOPI-Anwendung anzufordern.

ProgId

Optional

System.String

Gibt die Programmkennungen (ProgID) für eine zu bindende Anwendung an. Führen Sie Get-SPWOPIBinding aus, um die Liste mit von der WOPI-Anwendung unterstützten ProgIDs zu erhalten. Verwenden Sie diesen Parameter nur, um eine Aktion einem OneNote-Ordner zuzuordnen.

WhatIf

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Zeigt eine Meldung an, die die Auswirkung des Befehls beschreibt, anstatt den Befehl auszuführen. Geben Sie den folgenden Befehl ein, um weitere Informationen zu erhalten: get-help about_commonparameters

--------------BEISPIEL 1-----------------

New-SPWOPIBinding -ServerName "Server.corp.Contoso.com"

In diesem Beispiel werden Bindungen für alle Anwendungen und Dateinamenerweiterungen erstellt, die die WOPI-Anwendung in der aktuellen SharePoint-Farm unterstützt, in der dieses Cmdlet ausgeführt wird.

--------------BEISPIEL 2-----------------

New-SPWOPIBinding -ServerName "Server.corp.Contoso.com" -Application "Excel"

In diesem Beispiel wird Excel allen Aktionen zugeordnet, die die WOPI-Anwendung in der aktuellen SharePoint-Farm für Excel unterstützt, in der dieses Cmdlet ausgeführt wird.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.