(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Konfigurieren der Lizenzierung in SharePoint Server 2013

SharePoint 2013
 

Gilt für: SharePoint Server 2013 Standard, SharePoint Server 2013 Enterprise

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-12-18

Zusammenfassung: Hier erhalten Sie Informationen zur neuen Funktion für die Lizenzverwaltung und zum Konfigurieren der Lizenzverwaltung in SharePoint Server 2013.

WichtigWichtig:
Die in diesem Artikel beschriebenen Schritte gelten für die Standard- und die Enterprise-Version von SharePoint Server 2013.

Inhalt dieses Artikels:

In Office SharePoint Server 2007 und SharePoint Server 2010 konnten, wenn ein Unternehmen eine SharePoint Server-Enterprise-Clientzugriffslizenz (Client Access License, CAL) erwarb und einen Server mit SharePoint Server Enterprise bereitstellte, alle Benutzer, die auf diesen Server zugriffen, das gesamte Enterprise-Featurepaket nutzen. Es gab keine Möglichkeit, festzustellen, welche Clientzugriffslizenz ein bestimmter Benutzer besaß. Die einzige Möglichkeit, sicherzustellen, dass nur Benutzer mit einer Enterprise-Clientzugriffslizenz Enterprise-Features verwendeten, bestand darin, getrennte Enterprise- und Standard-Serverbereitstellungen zu verwenden.

In SharePoint 2013 können Farmadministratoren jetzt Benutzern Lizenzen zuweisen und Lizenzüberprüfungen aktivieren. Mit dieser neuen Funktion lässt sich sicherstellen, dass nur Benutzer mit einer entsprechenden Lizenz ein bestimmtes Feature verwenden können. Diese Lizenzimplementierung von SharePoint Server wird mithilfe von neuen Windows PowerShell-Cmdlets verwaltet. Standardmäßig ist die Lizenzverwaltung in SharePoint Server deaktiviert. Administratoren können sie jedoch mithilfe von Windows PowerShell aktivieren.

Benutzerlizenzen werden "zugewiesen", indem Ansprüche einem bekannten Lizenztyp zugeordnet werden. Ein Anspruch kann beispielsweise eine Sicherheitsgruppe von Active Directory-Domänendienste (AD DS) sein. Durch Zuordnen der Sicherheitsgruppe "ContosoFinanceDept" zu einer "Enterprise"-Lizenz können Sie allen Mitgliedern dieser Gruppe eine Enterprise-Lizenz zuweisen. Benutzern, die sich bei SharePoint Server anmelden, werden Ansprüche zugewiesen. SharePoint Server untersucht die Ansprüche von Benutzern, um deren Lizenzen zu ermitteln. Besitzt ein Benutzer keine Lizenz zur Verwendung eines bestimmten Features, wird dieses Feature zur Laufzeit für ihn gesperrt.

WichtigWichtig:
Sie müssen Windows PowerShell verwenden, um Zuordnungen für Lizenztypen zu erstellen und Benutzerlizenztypen zurückzugeben. Für dieses Feature gibt es keine Benutzeroberfläche.

Zum Konfigurieren der Unterstützung für die Lizenzverwaltung in SharePoint Server 2013 führen Sie die folgenden Schritte in der angegebenen Reihenfolge aus:

  • Rufen Sie eine Liste der unterstützten Lizenzen ab.

  • Erstellen Sie Zuordnungsobjekte.

  • Fügen Sie Zuordnungsobjekte hinzu.

  • Aktivieren Sie die Lizenzverwaltung.

HinweisHinweis:
Damit Fehlermeldungen bei der Lizenzierung vermieden werden, führen Sie den Schritt Aktivieren Sie die Lizenzverwaltung zuletzt aus.
So konfigurieren Sie die Lizenzverwaltung mithilfe von Windows PowerShell
  1. Vergewissern Sie sich, dass Sie über die folgenden Mitgliedschaften verfügen:

    • Feste Serverrolle Securityadmin in der SQL Server-Instanz.

    • Feste Datenbankrolle db_owner in allen Datenbanken, die aktualisiert werden sollen.

    • Administratorgruppe auf dem Server, auf dem Sie die Windows PowerShell-Cmdlets ausführen.

    Ein Administrator kann mithilfe des Add-SPShellAdmin-Cmdlets Berechtigungen zum Verwenden des SharePoint 2013-Cmdlets erteilen.

    HinweisHinweis:
    Wenn Sie die benötigten Berechtigungen nicht besitzen, fordern Sie die erforderlichen Berechtigungen bei Ihrem Setupadministrator oder beim SQL Server-Administrator an. Weitere Informationen zu Windows PowerShell-Berechtigungen finden Sie unter Add-SPShellAdmin.
  2. Starten Sie die SharePoint 2013-Verwaltungsshell.

    • Für Windows Server 2008 R2:

      • Klicken Sie im Menü Start auf Alle Programme und dann auf Microsoft SharePoint 2013-Produkte und SharePoint 2013-Verwaltungsshell.

    • Für Windows Server 2012:

      1. Klicken Sie auf dem Bildschirm Start auf SharePoint 2013-Verwaltungsshell.

        Falls SharePoint 2013-Verwaltungsshell auf dem Bildschirm Start nicht angezeigt wird:

      2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Computer, und klicken Sie dann auf Alle Apps und SharePoint 2013-Verwaltungsshell.

    Weitere Informationen zur Interaktion mit Windows Server 2012 finden Sie unter Allgemeine Verwaltungsaufgaben und Navigation in Windows Server 2012.

  3. Geben Sie an der Windows PowerShell-Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein:

    Get-SPUserLicense
    
    $a = New-SPUserLicenseMapping -SecurityGroup <yoursecuritygroup> -License Enterprise
    
    $a | Add-SPUserLicenseMapping
    
    Enable-SPUserLicensing
    

    Dabei gilt Folgendes:

    • $a ist die Variable, in der das Zuordnungsobjekt gespeichert wird, das als Eingabe für das Add-SPUserLicenseMapping-Cmdlet zu verwenden ist.

    • <yoursecuritygroup> entspricht einer Sicherheitsgruppe in Active Directory.

Weitere Informationen finden Sie unter Get-SPUserLicense Get-SPUserLicensing Add-SPUserLicenseMapping New-SPUserLicenseMapping Remove-SPUserLicenseMapping.

HinweisHinweis:
Es wird empfohlen, Windows PowerShell zum Ausführen von administrativen Befehlszeilenaufgaben zu verwenden. Das Befehlszeilentool Stsadm ist veraltet, aber weiterhin vorhanden, um die Kompatibilität mit früheren Produktversionen zu gewährleisten.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft