(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Konfigurieren von Websitepostfächern in SharePoint Server 2013

SharePoint 2013
 

Gilt für: SharePoint Server 2013, Exchange Server 2013

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-12-18

Zusammenfassung: Konfigurieren von Exchange Server 2013 und SharePoint Server 2013 für Team-E-Mail mithilfe der Funktion "Websitepostfächer" von SharePoint Server 2013.

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie Websitepostfächer in SharePoint Server 2013 und Exchange Server 2013 konfigurieren. Die Funktion "Websitepostfächer" ermöglicht SharePoint Server 2013-Benutzern die Nutzung von Team-E-Mail auf einer SharePoint-Website. Außerdem werden über Websitepostfächer Links zu SharePoint-Dokumentbibliotheken in Outlook 2013 bereitgestellt. Darüber können Benutzer Dateien und E-Mail-Nachrichten mit anderen Mitgliedern eines Teams austauschen, die an einem gemeinsamen Projekt arbeiten.

Beachten Sie folgende Voraussetzungen, bevor Sie mit diesem Vorgang beginnen:

  • Websitepostfächer erfordern Exchange Server 2013.

  • Alle vorherigen Versionen der Exchange-Webdienste (Exchange Web Services, EWS) müssen von den SharePoint-Servern deinstalliert werden.

    HinweisHinweis:
    Es kann erforderlich sein zu ermitteln, ob eine vorherige Version von EWS installiert ist. Ist dies der Fall, sollten Sie das unten angegebene Check-SiteMailboxConfig-Skript ausführen. Ihre Version sollte 15.0.516.25 oder höher lauten.
  • Für die Nutzung der Funktion "Websitepostfächer" ist es erforderlich, dass die Benutzerprofilsynchronisierung in der Farm konfiguriert ist. Informationen zum Konfigurieren der Benutzerprofilsynchronisierung finden Sie unter Planen von Benutzerprofilen und Identitäten (SharePoint Server 2013) und Verwalten der Benutzerprofilsynchronisierung in SharePoint Server 2013.

  • Für die Funktion "Websitepostfächer" ist es erforderlich, dass die Dienstanwendung für die App-Verwaltung in der Farm konfiguriert ist. Informationen zur Konfiguration der Dienstanwendung für die App-Verwaltung finden Sie unter New-SPAppManagementServiceApplication.

  • Secure Sockets Layer (SSL) mit Konfiguration für die Standardzone ist eine Anforderung für Webanwendungen, die in Szenarios bereitgestellt werden, bei denen die Server-zu-Server-Authentifizierung und die App-Authentifizierung unterstützt wird. Dies ist solch ein Szenario. Als Voraussetzung für die Konfiguration von Websitepostfächern muss für den Computer, auf dem SharePoint Server ausgeführt wird, SSL konfiguriert sein. Weitere Informationen erhalten Sie unter Erstellen anspruchsbasierter Webanwendungen in SharePoint 2013, indem Sie die Schritte zur Erstellung einer SSL-Websitesammlung und eines Serverzertifikats ausführen.

    HinweisHinweis:
    Es kann erforderlich sein, das Exchange Server-SSL-Zertifikat aus Exchange 2013 nach SharePoint 2013 und aus SharePoint 2013 nach Exchange 2013 zu importieren. Dies ist nur erforderlich, wenn das Zertifikat für die API-Endpunkte nicht vertrauenswürdig ist (z. B. ein Self-SSL-Zertifikat in einer Laborumgebung).
    So importieren Sie ein nicht vertrauenswürdiges SSL-Zertifikat auf einen neuen Server
    • Öffnen Sie Internet Explorer, und navigieren Sie zu Outlook Web App (wenn sich die Bereitstellung auf SharePoint Server befindet) oder zur SSL-SharePoint-Website (wenn sich die Bereitstellung auf Exchange Server befindet): https://<ExServerName>/owa oder https://<SP_FQDN>.

    • Akzeptieren Sie das Zertifikat als vertrauenswürdig, indem Sie auf Continue to website (Zu dieser Website wechseln) klicken.

    • Klicken Sie in Internet Explorer neben der Adressleiste auf die Info Zertifikatfehler und dann auf Zertifikate anzeigen.

    • Wählen Sie die Option Zertifikat installieren und dann Alle Zertifikate in folgendem Speicher speichern.

    • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen zum Anzeigen der physischen Speicher.

    • Installieren Sie das Zertifikat unter "Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen > Lokaler Computer".

  • Um diese Verfahren durchführen zu können, müssen Sie Mitglied der Administratorgruppen von SharePoint und Exchange Server sein und über eine betriebsbereite Version von Exchange Server mit Endbenutzerpostfächern verfügen.

  • Bei einer SharePoint-Sicherungslösung werden Exchange-Websitepostfächer nicht einbezogen. Exchange-Administratoren müssen sicherstellen, dass regelmäßige Sicherungen der Websitepostfächer erstellt werden.

  • Für Benutzer, die über ein Websitepostfach auf Dateien in einer SharePoint-Dokumentbibliothek zugreifen, muss die Dokumentbibliothek im Browser als vertrauenswürdige Website konfiguriert sein. Andernfalls wird eine Warnmeldung angezeigt, in der Benutzer gefragt werden, ob sie die Datei als vertrauenswürdig einstufen.

HinweisHinweis:
Da SharePoint 2013 in Form von Websites in Internetinformationsdienste (IIS) ausgeführt wird, sind Administratoren und Benutzer auf die Features für Barrierefreiheit angewiesen, die in Browsern bereitgestellt werden. SharePoint 2013 unterstützt die Features für Barrierefreiheit von unterstützten Browsern. Weitere Informationen dazu finden Sie in den folgenden Ressourcen:

Der erste Schritt beim Konfigurieren von Websitepostfächern ist die Installation der Exchange Server-Webdienste-API auf jedem Web-Front-End-Server (WFE) der SharePoint Server 2013-Farm.

Installieren der Exchange-Webdienste-API auf SharePoint Server
  1. Laden Sie die Datei "EWSManagedAPI.msi" aus dem Microsoft Download Center (http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=35371) herunter, und speichern Sie sie auf den einzelnen WFE-Servern in einem Ordner.

  2. Öffnen Sie als Administrator ein Befehlsfenster, und greifen Sie auf den Ordner zu, in dem Sie die Datei "EWSManagedAPI.msi" gespeichert haben.

  3. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

    msiexec /i EwsManagedApi.msi addlocal="ExchangeWebServicesApi_Feature,ExchangeWebServicesApi_Gac"
    
  4. Setzen Sie IIS über die Befehlszeile zurück, indem Sie IISReseteingeben.

Im nächsten Schritt werden die folgenden beiden Skripts kopiert. Das erste Skript wird als "Set-SiteMailboxConfig.ps1" gespeichert, und das zweite Skript wird als "Check-SiteMailboxConfig.ps1" gespeichert.

Set-SiteMailboxConfig.ps1:

# .SYNOPSIS
#
# Set-SiteMailboxConfig helps configure Site Mailboxes for a SharePoint farm
#
# .DESCRIPTION
#
# Establishes trust with an Exchange Server, sets Site Mailbox settings and enables Site Mailboxes for a farm.
#
# .PARAMETER ExchangeSiteMailboxDomain
#
# The FQDN of the Exchange Organization where Site Mailboxes will be created
#
# .PARAMETER ExchangeAutodiscoverDomain
#
# [Optional] The FQDN of an Exchange Autodiscover Virtual Directory
#
# .PARAMETER WebApplicationUrl
#
# [Optional] The URL of a specific web application to configure. If not specified all Web Applications will be configured
#
# .PARAMETER Force
#
# [Optional] Indicate that the script should ignore any configuration issues and enable Site Mailboxes anyway
#

Param
(
   [Parameter(Mandatory=$true)]
   [ValidateNotNullOrEmpty()]   
   [string]$ExchangeSiteMailboxDomain,
   [Parameter(Mandatory=$false)]
   [ValidateNotNullOrEmpty()]   
   [string]$ExchangeAutodiscoverDomain,
   [Parameter(Mandatory=$false)]
   [ValidateNotNullOrEmpty()]   
   [string]$WebApplicationUrl,
   [Parameter(Mandatory=$false)]
   [switch]$Force
)

$script:currentDirectory = Split-Path $MyInvocation.MyCommand.Path

if($WebApplicationUrl -ne $NULL -and $WebApplicationUrl -ne "")
{
    $webapps = Get-SPWebApplication $WebApplicationUrl
}
else
{
    $webapps = Get-SPWebApplication
}

if($webapps -eq $NULL)
{
    if($WebApplicationUrl -ne $NULL)
    {
        Write-Warning "No Web Application Found at $($WebApplicationUrl). Please create a web application and re-run Set-SiteMailboxConfig"
    }
    else
    {
        Write-Warning "No Web Applications Found. Please create a web application and re-run Set-SiteMailboxConfig"
    }
    
    return
}

$rootWeb = $NULL

foreach($webapp in $webapps)
{
    if($rootWeb -eq $NULL)
    {
        $rootWeb = Get-SPWeb $webApp.Url -EA SilentlyContinue
    }
}

if($rootWeb -eq $NULL)
{
    Write-Warning "Unable to find a root site collection. Please create a root site collection on a web application and re-run Set-SiteMailboxConfig"
    return
}

$exchangeServer = $ExchangeAutodiscoverDomain

if($exchangeServer -eq $NULL -or $exchangeServer -eq "")
{
    $exchangeServer = "autodiscover.$($ExchangeSiteMailboxDomain)"
}

Write-Host "Establishing Trust with Exchange Server: $($exchangeServer)"

$metadataEndpoint = "https://$($exchangeServer)/autodiscover/metadata/json/1"

$exchange = Get-SPTrustedSecurityTokenIssuer | Where-Object { $_.MetadataEndpoint -eq $metadataEndpoint }

if($exchange -eq $NULL)  
{
    $exchange = New-SPTrustedSecurityTokenIssuer -Name $exchangeServer -MetadataEndPoint $metadataEndpoint
}

if($exchange -eq $NULL)
{
    Write-Warning "Unable to establish trust with Exchange Server $($exchangeServer). Ensure that $($metadataEndpoint) is accessible."

    if($ExchangeAutodiscoverDomain -eq $NULL -or $ExchangeAutodiscoverDomain -eq "")
    {
        Write-Warning "If $($metadataEndpoint) does not exist you may specify an alternate FQDN using ExchangeAutodiscoverDomain."
    }
    return
}

Write-Host "Granting Permissions to Exchange Server: $($exchangeServer)"
$appPrincipal = Get-SPAppPrincipal -Site $rootWeb.Url -NameIdentifier $exchange.NameId
Set-SPAppPrincipalPermission -AppPrincipal $appPrincipal -Site $rootWeb -Scope SiteSubscription -Right FullControl -EnableAppOnlyPolicy

Write-Host
Write-Host

Write-Host "Verifying Site Mailbox Configuration"
$warnings = & $script:currentDirectory\Check-SiteMailboxConfig.ps1 -ReturnWarningState

if($warnings -and -not $Force)
{
    Write-Warning "Pre-requisites not satisfied. Stopping Set-SiteMailboxConfig. Use -Force to override"
    return
}
elseif($warnings)
{
    Write-Warning "Pre-requisites not satisfied. -Force used to override"
}

foreach($webapp in $webapps)
{
    Write-Host "Configuring Web Application: $($webapp.Url)"
    Write-Host "Setting Exchange Site Mailbox Domain to $($ExchangeSiteMailboxDomain)"
    $webapp.Properties["ExchangeTeamMailboxDomain"] = $ExchangeSiteMailboxDomain
        
    if($ExchangeAutodiscoverDomain -ne $NULL -and $ExchangeAutodiscoverDomain -ne "")
    {
        Write-Host "Setting Exchange Autodiscover Domain to $($ExchangeAutodiscoverDomain)"
        $webapp.Properties["ExchangeAutodiscoverDomain"] = $ExchangeAutodiscoverDomain;
    }

    $webapp.Update()
}

$feature = Get-SPFeature CollaborationMailboxFarm -Farm -ErrorAction Ignore

if($feature -eq $NULL)
{
    Write-Host "Enabling Site Mailboxes for Farm"
    Enable-SPFeature CollaborationMailboxFarm
}
else
{
    Write-Host "Site Mailboxes already enabled for Farm"
}

Check-SiteMailboxConfig.ps1:

Param
(
   [Parameter(Mandatory=$false)]
   [ValidateNotNullOrEmpty()]   
   [switch]$ReturnWarningState
)

Add-PSSnapin Microsoft.SharePoint.Powershell

$anyWarnings = $false

Write-Host "Step 1: Checking for Exchange Web Services"

try
{
    $assm = [System.Reflection.Assembly]::Load("Microsoft.Exchange.WebServices, Version=15.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=31bf3856ad364e35")
    if($assm.GlobalAssemblyCache)
    {
        Write-Host -Foreground Green "Found Exchange Web Services in Global Assembly Cache"
        Write-Host "Exchange Web Services Version: $([System.Diagnostics.FileVersionInfo]::GetVersionInfo($assm.Location).FileVersion)"
    }
    else
    {
        Write-Warning "Unable to find Exchange Web Services in Global Assembly Cache"
        $anyWarnings = $true
    }
}
catch
{
    Write-Warning "Unable to find Exchange Web Services in Global Assembly Cache"
    $anyWarnings = $true
}


Write-Host
Write-Host

Write-Host "Step 2: Checking for https web application"

$webapps = Get-SPWebApplication -EA SilentlyContinue

$rootWeb = $NULL

if($webapps -ne $NULL)
{
    $sslWebAppExists = $false
    foreach($webapp in $webapps)
    {
        if($rootWeb -eq $NULL)
        {
            $rootWeb = Get-SPWeb $webApp.Url -EA SilentlyContinue
        }

        if(-not $webapp.Url.StartsWith("https://"))
        {
            Write-Warning "Web Application at $($webapp.Url) does not use HTTPS. Site Mailboxes will not work on this Web Application."
        }
        else
        {
            $sslWebAppExists = $true
            Write-Host -Foreground Green "Found Web Application at $($webapp.Url) that uses HTTPS"
        }
    }

    if(-not $sslWebAppExists)
    {
        Write-Warning "At least one Web Application must be configured for HTTPS in the default zone."
        $anyWarnings = $true
    }
}
else
{
    Write-Warning "No Web Applications Found. Please create a web application and re-run Check-SiteMailboxConfig"
    $anyWarnings = $true
    if($ReturnWarningState)
    {
        return $anyWarnings
    }
    return;
}

if($rootWeb -eq $NULL)
{
    Write-Warning "Unable to find any Sites. Please create a root site collection on a web application and re-run Check-SiteMailboxConfig"
    $anyWarnings = $true
    if($ReturnWarningState)
    {
        return $anyWarnings
    }
    return;
}

# Get App Permissions Management Objects
$appPrincipalManager = [Microsoft.SharePoint.SPAppPrincipalManager]::GetManager($rootWeb)
$appPrincipalPermissionsManager = New-Object -TypeName Microsoft.SharePoint.SPAppPrincipalPermissionsManager -ArgumentList $rootWeb        

Write-Host
Write-Host
Write-Host "Step 3: Checking for trusted Exchange Servers"

$trustedIssuers = Get-SPTrustedSecurityTokenIssuer
$trustedIssuerHosts = @()

if($trustedIssuers -ne $NULL)
{
    $foundTrustedIssuer = $false
    foreach($trustedIssuer in $trustedIssuers)
    {
        if($trustedIssuer.RegisteredIssuerName.StartsWith("00000002-0000-0ff1-ce00-000000000000@"))
        {
            if($trustedIssuer.IsSelfIssuer)
            {
                $foundTrustedIssuer = $true

                $uri = New-Object -TypeName System.Uri -ArgumentList $trustedIssuer.MetadataEndPoint
                
                Write-Host -Foreground Green "Found trusted Exchange Server at $($uri.Host)"
                $appPrincipalName = [Microsoft.SharePoint.SPAppPrincipalName]::CreateFromNameIdentifier($trustedIssuer.RegisteredIssuerName)
                $appPrincipal = $appPrincipalManager.LookupAppPrincipal([Microsoft.SharePoint.SPAppPrincipalIdentityProvider]::External, $appPrincipalName);
                


                if($appPrincipal -ne $NULL)
                {
                    $isValidAppPrincipal = $true;

                    if($appPrincipalPermissionsManager.GetAppPrincipalSiteSubscriptionContentPermission($appPrincipal) -eq [Microsoft.SharePoint.SPAppPrincipalPermissionKind]::FullControl)
                    {
                        Write-Host -Foreground Green "Exchange Server at $($uri.Host) has Full Control permissions"
                        
                    }
                    else
                    {
                        Write-Warning "Exchange Server at $($uri.Host) does not have Full Control permissions"
                        $isValidAppPrincipal = $false;
                        $anyWarnings = $true
                    }

                    if($appPrincipalPermissionsManager.IsAppOnlyPolicyAllowed($appPrincipal))
                    {
                        Write-Host -Foreground Green "Exchange Server at $($uri.Host) has App Only Permissions"
                    }
                    else
                    {
                        Write-Warning "Exchange Server at $($uri.Host) does not have App Only Permissions"
                        $isValidAppPrincipal = $false;
                        $anyWarnings = $true
                    }
                    
                    if($isValidAppPrincipal)
                    {
                        $trustedIssuerHosts += $uri.Host
                    }

                }
                else
                {
                    Write-Warning "Unable to get App Principal for $($uri.Host). Unable to check permissions for this Exchange Server"
                    $anyWarnings = $true
                }
            }
            else
            {
                Write-Warning "Found trusted Exchange Server at $($uri.Host) but it is not a Self Issuer"
                $anyWarnings = $true
            }
        }
    }

    if(-not $foundTrustedIssuer)
    {
        Write-Warning "Unable to find any trusted Exchange Servers"
        $anyWarnings = $true
    }
}
else
{
    Write-Warning "Unable to find any trusted Exchange Servers"
    $anyWarnings = $true
}

Write-Host
Write-Host
Write-Host "Step 4: Report current Site Mailbox Configuration"

if($webapps -ne $NULL)
{
    foreach($webapp in $webapps)
    {
        Write-Host
        Write-Host "Web Application Site Mailbox Configuration: $($webapp.Url)"
        Write-Host "Exchange Site Mailbox Domain: $($webapp.Properties["ExchangeTeamMailboxDomain"])"
        
        if($webapp.Properties["ExchangeAutodiscoverDomain"] -ne $NULL)
        {
            Write-Host "Exchange Autodiscover Domain: $($webapp.Properties["ExchangeAutodiscoverDomain"])"
        }
    }
}

Write-Host
Write-Host "Trusted Exchange Services: $([String]::Join(", ", $trustedIssuerHosts))"

$feature = Get-SPFeature CollaborationMailboxFarm -Farm -ErrorAction Ignore

if($feature -eq $NULL)
{
    Write-Host -ForegroundColor Red "Site Mailboxes are NOT enabled for Farm"
}
else
{
    Write-Host -ForegroundColor Green "Site Mailboxes are enabled for Farm"
}

if($ReturnWarningState)
{
    return $anyWarnings
}

Speichern Sie die beiden PS1-Dateien in demselben Ordner auf einem SharePoint 2013-WFE-Server, da ein Skript das andere Skript während der Ausführung aufruft. Navigieren Sie in einem Windows PowerShell-Fenster (zum Öffnen mit der rechten Maustaste auf das PowerShell-Symbol klicken und Als Administrator ausführen wählen) zum Ordner mit den PS1-Dateien, und führen Sie das Skript "Set-SiteMailboxConfig.ps1" aus. Benutzer können dann Folgendes tun:

  • Die Exchange-Metadaten abrufen und installieren, wobei sie dem Exchange-Dienstprinzipal Vollzugriff für das SharePoint-Websiteabonnement erteilen

  • Die Funktion "Websitepostfächer" in der SharePoint-Umgebung aktivieren

  • (optional) Die Zieldomäne für das Exchange-Websitepostfach festlegen, falls das DNS für die Domäne nicht für die AutoErmittlung konfiguriert wurde

"Check-SiteMailboxConfig.ps1" wird als Teil des Skripts "Set-SiteMailboxConfig" aufgerufen und verwendet, um zu bestätigen, dass die Konfiguration erfolgreich war (separate Ausführung möglich).

Das Format sollte wie folgt lauten:

.\Set-SiteMailboxConfig.ps1 -ExchangeSiteMailboxDomain <Domain> -ExchangeAutodiscoverDomain [Exchange Server] -WebApplicationUrl [URL]

Hierbei steht <Domain> für den FQDN der Domäne, in der sich Ihr Exchange Server befindet, und <Exchange Server> ist der Exchange Server, mit dem Sie die Verbindung herstellen möchten. Dieser Parameter ist erforderlich.

Optionale Parameter sind [Exchange Server], wobei es sich um den Exchange Server handelt, mit dem Sie die Verbindung herstellen möchten (dies ist erforderlich, wenn die AutoErmittlung nicht aktiviert oder nicht richtig konfiguriert wurde), und [URL], wobei es sich um eine bestimmte URL handelt, die Sie möglicherweise konfigurieren (normalerweise in einer Umgebung mit SSL- und Nicht-SSL-Webanwendungen verwendet).

Beispiel: .\Set-SiteMailboxConfig.ps1 -ExchangeSiteMailboxDomain tailspintoys.com -ExchangeAutodiscoverDomain exchange1.tailspintoys.com -WebApplicationUrl https://tailspintoys.com

Falls beim Ausführen des Skripts ein Fehler auftritt, sind die Informationen weiter unten im Abschnitt "Problembehandlung" hilfreich.

Im letzten Schritt werden auf dem Exchange-Server die OAuth-Vertrauensstellung und die Dienstberechtigungen eingerichtet.

Einrichten einer OAuth-Vertrauensstellung und Dienstberechtigung unter Exchange
  1. Öffnen Sie auf Ihrer Instanz von Exchange Server das Verwaltungsfenster der PowerShell als Administrator, und wechseln Sie in das Verzeichnis "C:\Programme\Microsoft\Exchange Server\V15\Scripts".

  2. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

    .\Configure-EnterprisePartnerApplication.ps1 -ApplicationType Sharepoint -AuthMetadataUrl https://<SP_FQDN>/_layouts/15/metadata/json/1
    

    Dabei ist <SP_FQDN> die URL der SharePoint-SSL-Stammwebsitesammlung, die Sie konfigurieren möchten.

Nutzen Sie bei Fehlern die folgenden Tabelle.

Tabelle mit Fehlercodes als Referenz beim Ausführen des Skripts mit der Konfigurationscheckliste

Fehlercode Fehler Hinweise

0

NoError

Überprüfen Sie die Voraussetzungen.

1

ExchangeClientNotAvailable

Der EWS-Client wurde auf dem SharePoint-WFE nicht gefunden. Führen Sie das Check-Skript aus, und stellen Sie sicher, dass die Einträge im GAC ordnungsgemäß vorhanden sind. Möglicherweise müssen Sie den EWS-Client neu installieren.

2

UnsupportedVersion

Die Version des EWS-Clients ist mit SharePoint inkompatibel. Führen Sie das Check-Skript aus, um sicherzustellen, dass die Version die Mindestanforderungen erfüllt. Alternativ dazu kann die Version des Exchange-Servers 2010 oder älter lauten.

3

InvalidUser

Der TeamMailboxDomain-Parameter ist kein gültiger FQDN oder keine gültige SMTP-Adresse.

4

UnauthorizedUser

Das Skript hat vom Exchange Server einen 401-Fehler erhalten. Überprüfen Sie die Schritte des Exchange-Setups.

5

ServerBusy

Für Exchange ist während der AutoErmittlung ein Timeout aufgetreten. Da dies normalerweise eine vorübergehende Unterbrechung ist, sollten Sie den Vorgang wiederholen. Wenden Sie sich an den Exchange-Administrator, falls der Fehler weiterhin besteht.

6

URLNotAvailable

Die AutoErmittlung konnte keine URL für ECP/OWA zurückgeben. Dies bedeutet in der Regel, dass die Version des EWS-Clients mit SharePoint nicht kompatibel ist. Es kann auch bedeuten, dass Websitepostfächer unter Exchange nicht aktiviert sind. Wenden Sie sich in diesem Fall an den Exchange-Administrator.

7

OAuthNotSupported

Im Namen von SharePoint konnte kein OAuth-Token generiert werden. Dies liegt normalerweise daran, dass die anspruchsbasierte Authentifizierung in der SharePoint-Webanwendung deaktiviert ist.

8

OAuthException

Beim OAuth-Handshake zwischen SharePoint und Exchange ist ein Fehler aufgetreten. Die Ursache sind meist Probleme mit der Server-zu-Server-Konfiguration, z. B. ein Bereichswertkonflikt auf einer Seite, Zertifikatprobleme für Exchange oder SharePoint usw. Überprüfen Sie die Zertifikate, und versuchen Sie, eine Vertrauensstellung einzurichten bzw. erneut einzurichten.

9

InvalidAutodiscoverDomain

Die Eigenschaft der AutoErmittlung-Domäne ist nicht auf einen gültigen FQDN festgelegt.

10

UnknownError

Es ist eine unbekannte Fehlerbedingung aufgetreten. Führen Sie das Check-Skript aus, und bestätigen Sie, dass eine gültige, vertrauenswürdige Instanz von SharePoint verfügbar ist. Überprüfen Sie die Voraussetzungen, und bestätigen Sie zusammen mit dem Exchange-Administrator, dass die AutoErmittlung richtig eingerichtet wurde.

101

OAuthNotSupportedOverHttp

Wenn dieser Fehler ausgelöst wird, ist die Standardzone der Webanwendung nicht auf SSL festgelegt und "AllowOauthoverHttp" auf "false" festgelegt. Führen Sie das Check-Skript aus, um sicherzustellen, dass für alle Webanwendungen, auf denen Websitepostfächer gehostet werden sollen, SSL in der Standardzone festgelegt ist (wie in den Voraussetzungen beschrieben).

102

AssociatedOwnersGroupNull

Eine oder beide standardmäßigen Gruppen "Besitzer" bzw. "Mitglieder" für die Website wurden gelöscht. Diese beiden Standardgruppen müssen auf allen Websites vorhanden sein, auf denen Benutzer Websitepostfächer installieren. Ein Websiteadministrator kann einen Websitebesitzer bei der Neuerstellung dieser erforderlichen Gruppen unterstützen.

103

ExchangeTeamMailboxDomainNotSet

Die ExchangeTeamMailboxDomain-Eigenschaft wurde nicht festgelegt.

104

ExchangeAppPrincipalNotFound

Es wurden keine vertrauenswürdigen Exchange-App-Prinzipale gefunden. Normalerweise bedeutet dies, dass der Schritt "New-SPTrustedSecureTokenService" ausgelassen wurde. Führen Sie das Check-Skript aus, und stellen Sie sicher, dass es sich bei den ausgegebenen App-Prinzipal-URLs um die richtigen URLs handelt.

105

ExchangeAppPrincipalMissingPermissions

Der Exchange-App-Prinzipal, mit dem eine Verbindung hergestellt wird, verfügt nicht über die richtigen Berechtigungen für die SharePoint-Farm. Führen Sie das Check-Skript aus, und stellen Sie sicher, dass der Exchange-App-Prinzipal über die erforderlichen Berechtigungen für die Farm verfügt.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft