(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Warten von Updates auf einem Server Core-Server

Veröffentlicht: August 2012

Letzte Aktualisierung: August 2012

Betrifft: Windows Server 2012

In diesem Thema werden die verschiedenen Möglichkeiten erläutert, die Sie haben, um einen Server Core-Server mit Updates auf dem neuesten Stand zu halten. Sie können Updates wie folgt durchführen:

  • Automatische Verwendung von Windows Update oder in Verbindung mit WSUS: Indem Sie Windows Update (entweder automatisch oder mit Befehlszeilentools) oder Windows Server Update Services (WSUS) verwenden, können Sie Server mit Server Core-Installation warten.

  • Manuell: Auch in Organisationen, in denen Windows Update oder WSUS nicht eingesetzt wird, können Sie Updates manuell anwenden.

 

Aufgabe Beschreibung

1.1 Automatisches Verwalten von Updates mit Windows Update

Automatisches Verwalten von Updates mit Windows Update

1.2 Verwalten von Updates mit WSUS

Verwalten von Updates mit Windows Server Update Services

1.3 Manuelles Verwalten von Updates

Manuelles Verwalten von Updates

noteHinweis
Dieses Thema enthält Windows PowerShell-Beispiel-Cmdlets, mit denen Sie einige der beschriebenen Vorgehensweisen automatisieren können. Weitere Informationen finden Sie im Thema zum Ausführen eines Windows PowerShell-Cmdlets.

Führen Sie den folgenden Befehl an einer Eingabeaufforderung aus, um die aktuelle Windows Update-Einstellung zu ermitteln:

Cscript scregedit.wsf /AU /v

Führen Sie die folgenden Befehle aus, um automatische Updates zu aktivieren:

Net stop wsuaserv

cscript scregedit.wst /AU 4

net start wsuaserv

Führen Sie die folgenden Befehle aus, um automatische Updates zu deaktivieren:

Net stop wsuaserv

cscript scregedit.wsf /AU 1

net start wsuaserv

Wenn der Server Mitglied einer Domäne ist, können Sie Windows Update auch mithilfe einer Gruppenrichtlinie konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=192470. Bei Verwendung dieser Methode ist jedoch nur Option 4 ("Autom. Herunterladen und laut Zeitplan installieren") für Server Core-Installationen relevant, weil keine grafische Benutzeroberfläche vorhanden ist. Um besser steuern zu können, welche Updates zu welchem Zeitpunkt installiert werden, können Sie ein Skript verwenden. Das Skript stellt ein Befehlszeilenäquivalent der meisten Optionen der grafischen Windows Update-Benutzeroberfläche dar. Informationen zum Skript finden Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=192471.

Führen Sie den folgenden Befehl aus, um zu erzwingen, dass Windows Update alle verfügbaren Updates sofort erkennt und installiert:

wuauclt /detectnow

Je nach den installierten Updates kann es sein, dass Sie den Computer neu starten müssen, auch wenn vom System keine entsprechende Meldung angezeigt wird. Um zu ermitteln, ob der Installationsprozess abgeschlossen ist, vergewissern Sie sich im Task-Manager, dass der Wuauclt- bzw. Trusted Installer-Prozess nicht aktiv ausgeführt wird. Sie können auch die Methoden im Abschnitt "Anzeigen installierter Updates" verwenden, um die Liste der installierten Updates zu überprüfen.

Wenn der Server Core-Server Mitglied einer Domäne ist, können Sie diesen mithilfe einer Gruppenrichtlinie für die Verwendung eines WSUS-Servers konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=192472.

Falls der Server kein Mitglied einer Domäne ist, können Sie in der Registrierung eine Änderung vornehmen, um den Server für die Verwendung eines WSUS-Servers zu konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=192473.

Stellen Sie beim Konfigurieren der WSUS-Einstellungen sicher, dass Sie Optionen auswählen, die für Server Core-Installationen gültig sind. Da keine grafische Benutzeroberfläche vorhanden ist, gibt es beispielsweise keine Möglichkeit zum Empfangen von WSUS-Benachrichtigungen. Um besser steuern zu können, welche Updates zu welchem Zeitpunkt installiert werden, können Sie ein Skript verwenden. Das Skript stellt ein Befehlszeilenäquivalent der meisten Optionen der grafischen Windows Update-Benutzeroberfläche dar. Informationen zum Skript finden Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=192471.

Um ein Update manuell zu installieren, laden Sie es herunter und stellen es für den Server Core-Computer bereit. Führen Sie dann den folgenden Befehl aus:

Wusa <update>.msu /quiet

noteHinweis
Je nach den installierten Updates kann es sein, dass Sie den Computer neu starten müssen, auch wenn vom System keine entsprechende Meldung angezeigt wird.

Um ein Update manuell zu deinstallieren, laden Sie es herunter und stellen es für den Server Core-Computer bereit. Führen Sie dann den folgenden Befehl aus:

Wusa /uninstall <update>.msu /quiet

noteHinweis
Je nach den installierten Updates kann es sein, dass Sie den Computer neu starten müssen, auch wenn vom System keine entsprechende Meldung angezeigt wird.

Führen Sie einen der unten folgenden Befehle aus, um die installierten Updates anzuzeigen:

systeminfo

wmic qfe list

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft