(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Roadmap für Rights Management

Veröffentlicht: Juli 2012

Letzte Aktualisierung: Juli 2012

Betrifft: Office 365

Führen Sie die folgenden Schritte durch, um Rights Management für Ihre Organisation vorzubereiten, zu implementieren und zu verwalten:

Schritt 1: Richten Sie Ihr Office 365-Konto ein

Wenn Sie bereits eine Einladung erhalten haben, um für Ihre Organisation ein Microsoft Office 365-Konto einzurichten, und sich registriert haben, können Sie die ersten Schritte schon bald ausführen. Abhängig von der Funktionalität, die Sie auszuprobieren oder zu beurteilen beabsichtigen, müssen Sie für Windows Azure AD-Rechteverwaltung nur wenige zusätzliche Schritte ausführen und es für die Verwendung aktivieren.

Schritt 2: Bereiten Sie Ihr Mandantenkonto für die Verwendung von Rights Management vor

Bevor Sie mit der Verwendung von Rechteverwaltung beginnen, müssen Sie zunächst Ihr Office 365-Konto vorbereiten. Hierzu gehört das Erstellen der passenden Gruppen, wie sie zur Administration des Rechteverwaltung-Diensts benötigt werden, und das Aktivieren für die Verwendung. Ferner müssen Sie das Windows PowerShell-Modul für Rechteverwaltung installieren, um Änderungen vorzunehmen, die für die Verbindungsherstellung mit dem Rechteverwaltung-Dienst und dessen Aktivierung erforderlich sind. Weitere Informationen finden Sie unter Windows PowerShell für Rights Management installieren und Vorbereitung auf Rights Management.

Schritt 3: Konfigurieren Sie Ihre Anwendungen

Das Konfigurieren Ihrer Anwendungen kann die Konfiguration von Office-Anwendungen auf Clientcomputern, aber auch die Konfiguration und Aktivierung der Unterstützung für IRM-Funktionen (Verwaltung von Informationsrechten) in SharePoint Online oder Exchange Online umfassen.

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Themen: Office-Integration mit Rights Management, Aktivieren von IRM-Diensten in SharePoint Online und Aktivieren von IRM-Diensten mit Exchange Online

Schritt 4: Veröffentlichen und nutzen Sie Inhalte mit geschützten Rechten

Nachdem Clientcomputer und Office 365-Anwendungen für Rechteverwaltung aktiviert wurden, können Sie mit der Verwendung der Funktion beginnen, um geschützten Inhalt zu veröffentlichen und zu nutzen. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Rights Management.

Schritt 5: Rights Management nach Bedarf für Ihr Mandantenkonto verwalten

Wenn Sie mit der Verwendung von Rechteverwaltung beginnen, sollten Sie das Rechteverwaltung-Modul für Windows PowerShell verwenden, da es von Zeit zu Zeit notwendig werden kann, weitere administrative Änderungen vorzunehmen. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Rights Management mit Windows PowerShell.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.