(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Übersicht über das Dashboard in Windows Server Essentials

Veröffentlicht: August 2012

Letzte Aktualisierung: Januar 2014

Betrifft: Windows Server 2012 Essentials, Windows Server 2012 R2, Windows Server 2012 R2 Essentials

Dieses Thema gilt für einen Server mit Windows Server 2012 Essentials oder Windows Server 2012 R2 Essentials bzw. für einen Server mit Windows Server 2012 R2 Standard oder Windows Server 2012 R2 Datacenter mit installierter Windows Server Essentials Experience-Rolle.

Windows Server Essentials und Windows Server 2012 R2 Standard mit aktivierter Windows Server Essentials Experience-Rolle enthalten ein Administrations-Dashboard, um die Aufgaben zu vereinfachen, die Sie bei der Verwaltung von Windows Server Essentials-Netzwerk und -Server ausführen. Mithilfe des Windows Server Essentials-Dashboards können Sie folgende Aktionen ausführen:

  • Einrichtung des Servers fertigstellen

  • Auf allgemeine Verwaltungsaufgaben zugreifen und diese ausführen

  • Serverwarnungen anzeigen und entsprechende Maßnahmen ergreifen

  • Servereinstellungen einrichten und ändern

  • Nach Hilfethemen im Internet suchen oder darauf zugreifen

  • Auf Community-Ressourcen im Internet zugreifen

  • Benutzerkonten verwalten

  • Geräte und Sicherungen verwalten

  • Zugriff und Einstellungen für Serverordner und Festplatten verwalten

  • Add-In-Anwendungen anzeigen und verwalten

  • Mit Microsoft-Onlinediensten integrieren

Dieses Thema enthält:

Das Windows Server Essentials-Dashboard hilft Ihnen, rasch auf wichtige Informationen und Verwaltungs-Features des Servers zuzugreifen. Das Dashboard umfasst mehrere Abschnitte, wie in Abbildung 1 dargestellt. In der Tabelle unter der Abbildung werden die einzelnen Abschnitte beschrieben.

Abbildung 1

Windows Server 2012 Essentials-Dashboardseite

 

Element Dashboard-Feature Beschreibung

1

Navigationsleiste

Klicken Sie auf einen Abschnitt in der Navigationsleiste, um Zugriff auf die Informationen und Aufgaben zu erhalten, die diesem Abschnitt zugeordnet sind. Jedes Mal, wenn Sie das Dashboard öffnen, wird die Startseite standardmäßig angezeigt.

2

Unterabschnittsregisterkarten

Die Unterabschnittsregisterkarten ermöglichen den Zugriff auf eine zweite Ebene von Windows Server Essentials-Verwaltungsaufgaben.

3

Listenbereich

In der Listenansicht erscheinen die Objekte, die Sie verwalten können. Sie enthält grundlegende Informationen zu jedem Objekt.

4

Detailbereich

Im Detailbereich werden zusätzliche Informationen zu einem Objekt angezeigt, das Sie in der Listenansicht auswählen.

5

Aufgabenbereich

Der Aufgabenbereich enthält Links zu Informationen und Tools, die Sie dabei unterstützen, die Eigenschaften für ein bestimmtes Objekt (z. B. ein Benutzerkonto oder einen Computer) oder globale Einstellungen für die Objektkategorie zu verwalten. Der Aufgabenbereich ist in die folgenden zwei Abschnitte unterteilt:

  • Objektaufgaben – Enthält Links zu Informationen und Tools, die Sie dabei unterstützen, die Eigenschaften für ein bestimmtes Objekt (z. B. ein Benutzerkonto oder einen Computer) zu verwalten, das Sie in der Listenansicht auswählen.

  • Globale Aufgaben – Enthält Links zu Informationen und Tools, mit denen Sie globale Einstellungen für einen Feature-Bereich verwalten. Globale Aufgaben umfassen Aufgaben, um neue Objekte hinzuzufügen, Richtlinien festzulegen usw.

6

Informationen und Einstellungen

Dieser Abschnitt ermöglicht den direkten Zugriff auf den Servereinstellungen und liefert einen Hilfelink zu Informationen über die Dashboardseite, die Sie anzeigen.

7

Status der Benachrichtigungen

Der Status der Benachrichtigungen liefert eine rasche Übersicht von Informationen über den Zustand des Servers. Klicken Sie auf das Warnungsbild, um kritische und wichtige Warnungen anzuzeigen.

noteHinweis
In Windows Server 2012 R2 Essentials und Windows Server 2012 R2 Standard mit installierter Windows Server Essentials Experience-Rolle wird der Status der Warnungen Status auf der Registerkarte Informationen und Einstellungen angezeigt.

8

Statusleiste

Die Statusleiste gibt die Anzahl der Objekte an, die in der Listenansicht angezeigt werden. Add-In-Anwendungen können auch andere Statusanzeigen liefern.

Wenn Sie das Dashboard öffnen, wird standardmäßig die Startseite angezeigt, auf der die Kategorie SETUP geöffnet ist. Die Startseite des Windows Server Essentials-Dashboards ermöglicht den schnellen Zugriff auf die Aufgaben und Informationen, die Sie beim Anpassen des Servers und beim Konfigurieren wichtiger Features unterstützen. Die Startseite besteht aus vier Funktionsbereichen, auf denen Informationen und Konfigurationsaufgaben für die Optionen verfügbar sind, die Sie auswählen. Abbildung 2 beschreibt die Funktionsbereiche der Startseite. In der Tabelle unter der Abbildung werden die Features beschrieben.

Abbildung 2

Windows Server 2012 Essentials-Dashboard – Startseite

 

Element Feature Beschreibung

1

Navigationsleiste

Klicken Sie auf einen Abschnitt auf der Navigationsleiste, um Zugriff auf die Informationen und Aufgaben zu erhalten, die diesem Abschnitt zugeordnet sind. Jedes Mal, wenn Sie das Dashboard öffnen, wird die Startseite standardmäßig angezeigt.

2

Kategorienbereich

In diesem Bereich werden Feature-Bereiche angezeigt, die den schnellen Zugriff auf die Informations- und Konfigurationstools ermöglichen, die Sie beim Anpassen und Konfigurieren des Servers unterstützen. Klicken Sie auf eine Kategorie, um die Aufgaben und Ressourcen anzuzeigen, die dieser Kategorie zugeordnet sind.

3

Aufgabenbereich

In diesem Bereich werden Links zu Aufgaben und Informationen zu einer ausgewählten Kategorie angezeigt. Klicken Sie auf eine Aufgabe oder Ressource, um zusätzliche Informationen anzuzeigen.

4

Aktionsbereich

Dieser Bereich enthält eine kurze Beschreibung eines Features oder einer Aufgabe und stellt Links bereit, über die Konfigurationsassistenten und Informationsseiten geöffnet werden können. Klicken Sie auf einen Link, um weitere Maßnahmen zu ergreifen.

Im Windows Server Essentials-Dashboard sind Netzwerkinformationen und administrative Aufgaben in Funktionsbereichen organisiert. Die Verwaltungsseite für die einzelnen Funktionsbereiche enthält Informationen zu den Objekten, die diesem Bereich zugeordnet sind, z. B. Benutzer oder Geräte. Die Verwaltungsseite enthält auch Aufgaben, mit denen Sie Einstellungen anzeigen oder ändern oder Programme zur Automatisierung von Aufgaben ausführen können, für die mehrere Schritte erforderlich sind.

Die folgende Tabelle beschreibt die Administrationsabschnitte des Dashboards, die nach der Installation standardmäßig verfügbar sind. Die Tabelle enthält auch die Aufgaben, die in den einzelnen Abschnitten verfügbar sind.

 

Abschnitt Beschreibung

POS1

Die Startseite wird standardmäßig bei jedem Öffnen des Dashboards angezeigt. Sie enthält Aufgaben und Informationen in den folgenden Kategorien:

  • SETUP – Führen Sie die Aufgaben in dieser Kategorie durch, um den Server erstmalig zu konfigurieren. Informationen zu diesen Aufgaben finden Sie unter Installieren und Konfigurieren von Windows Server 2012 Essentials.

  • E-MAIL – Wählen Sie eine Option in dieser Kategorie, um einen E-Mail-Dienst mit dem Server zu integrieren.

    noteHinweis
    Diese Kategorie ist nur in Windows Server 2012 Essentials verfügbar.

  • DIENSTE – Wählen Sie eine Aufgabe in dieser Kategorie, um Microsoft-Onlinedienste mit dem Server zu integrieren.

    noteHinweis
    Diese Kategorie ist nur in Windows Server 2012 R2 Essentials und Windows Server 2012 R2 Standard mit aktivierter Windows Server Essentials Experience-Rolle verfügbar.

  • ADD-INS – Klicken Sie auf diese Kategorie, um wertvolle Add-Ins für Ihr Unternehmen installieren.

  • KURZE STATUSINFOS – Zeigt den allgemeinen Serverstatus an. Klicken Sie auf den Status, um Informations- und Konfigurationsoptionen für dieses Feature anzuzeigen. Wenn Sie die Aufgaben in der Kategorie SETUP abgeschlossen haben, wird diese Kategorie oben im Bereich Kategorie angezeigt.

  • HILFE – Verwenden Sie das Suchfeld, um nach Hilfe im Internet zu suchen. Klicken Sie auf einen Link, um die Website für die ausgewählten Support-Option zu besuchen.

Users

Damit Benutzer auf Ressourcen, die Windows Server Essentials bereitstellt, zugreifen können, müssen Sie mithilfe des Windows Server Essentials-Dashboards Benutzerkonten erstellen. Nachdem Sie Benutzerkonten erstellen haben, können Sie die Konten mithilfe der Aufgaben verwalten, die auf der Seite Benutzer des Dashboards verfügbar sind. Aufgaben, die Sie auf dieser Seite ausführen können:

  • Eine Liste von Benutzerkonten anzeigen.

  • Eigenschaften von Benutzerkonten anzeigen und verwalten.

  • Benutzerkonten aktivieren oder deaktivieren.

  • Benutzerkonten hinzufügen oder entfernen.

  • Konten im lokalen Netzwerk zu Microsoft-Onlinedienst-Konten hinzufügen, wenn der Server mit Office 365 integriert ist.

  • Kennwörter von Benutzerkonten ändern und die Kennwortrichtlinien verwalten.

Informationen zum Verwalten von Benutzerkonten finden Sie unter Verwalten von Benutzerkonten in Windows Server Essentials.

Benutzergruppen

noteHinweis
Dieses Feature ist nur in Windows Server 2012 R2 Essentials und Windows Server 2012 R2 Standard mit aktivierter Windows Server Essentials Experience-Rolle verfügbar.

Aufgaben, die Sie auf dieser Seite ausführen können:

  • Eine Liste von Benutzergruppen anzeigen.

  • Eigenschaften von Benutzergruppen anzeigen und verwalten.

  • Benutzergruppen hinzufügen oder entfernen.

Verteilergruppen

noteHinweis
Dieses Feature ist nur in Windows Server 2012 R2 Essentials und Windows Server 2012 R2 Standard mit aktivierter Windows Server Essentials Experience-Rolle verfügbar. Diese Registerkarte wird nur angezeigt, wenn Windows Server Essentials in Office 365 integriert ist.

Aufgaben, die Sie auf dieser Seite ausführen können:

  • Eine Liste von Verteilergruppen anzeigen.

  • Verteilergruppen hinzufügen oder entfernen.

Geräte

Wenn Sie Computer mit dem Windows Server Essentials-Netzwerk verbunden haben, können Sie die Computer über die Seite Geräte des Dashboards verwalten. Aufgaben, die Sie auf dieser Seite ausführen können:

  • Eine Liste von Computern anzeigen, die mit dem Netzwerk verbunden sind.

  • Mobile Geräte mittels der Funktion für die Verwaltung mobiler Geräte von Office 365 verwalten.

    noteHinweis
    Dieses Feature ist nur in Windows Server 2012 R2 Essentials und Windows Server 2012 R2 Standard mit aktivierter Windows Server Essentials Experience-Rolle verfügbar.

  • Computereigenschaften und Integritätswarnung für jeden Computer anzeigen.

  • Computersicherungen einrichten und verwalten.

  • Dateien und Ordner auf dem Computer wiederherstellen.

  • Eine Remotedesktopverbindung zu einem Computer herstellen

  • Einstellungen für Computersicherung und Dateiversionsverlauf anpassen



Informationen zum Verwalten von Computern und Sicherungen finden Sie unter Verwalten von Geräten in Windows Server Essentials.

Speicher

Je nach Version von Windows Server Essentials, die Sie ausführen, enthält der Abschnitt Speicher des Dashboards standardmäßig die folgenden Abschnitte.

  • Der Unterabschnitt Serverordner enthält Aufgaben, die Ihnen helfen, die Eigenschaften von Serverordnern anzuzeigen und zu verwalten. Die Seite enthält auch Aufgaben, um Serverordner zu öffnen und hinzuzufügen.

  • Die Seite Festplatten enthält die Aufgaben, die Ihnen helfen, die Integrität der Festplatten anzuzeigen und zu überprüfen, die mit dem Server verbunden sind.

  • In Windows Server 2012 R2 Essentials und Windows Server 2012 R2 Standard mit aktivierter Windows Server Essentials Experience-Rolle enthält die Seite SharePoint-Bibliotheken Aufgaben, die Sie bei der Verwaltung der SharePoint-Bibliotheken im Office 365-Dienst unterstützen.

Informationen zum Verwalten von Serverordnern finden Sie unter Verwalten von Serverordnern in Windows Server Essentials.

Informationen zum Verwalten von Festplatten finden Sie unter Manage Server Storage in Windows Server Essentials.

Anwendungen

Der Abschnitt Anwendungen des Windows Server Essentials-Dashboards umfasst standardmäßig zwei Unterabschnitte.

Informationen zum Verwalten von Add-In-Anwendungen finden Sie unter Verwalten von Anwendungen in Windows Server Essentials.

  • Der Unterabschnitt Add-Ins zeigt eine Liste der installierten Add-Ins an und stellt Aufgaben bereit, mit denen Sie ein Add-In entfernen und auf zusätzliche Informationen zu einem ausgewählten Add-In zugreifen können.

  • Der Unterabschnitt Microsoft Pinpoint zeigt eine Liste der Anwendungen, die über Microsoft Pinpoint verfügbar sind.

Office 365

Die Office 365 Registerkarte wird nur angezeigt, wenn Windows Server Essentials in Microsoft Office 365 integriert ist. Dieser Abschnitt enthält Informationen zum Office 365-Abonnement und zum Administratorkonto.

noteHinweis
Wenn Sie ein Add-In für das Windows Server Essentials-Dashboard installieren, kann das Add-In zusätzliche Administrationsabschnitte erstellen. Diese Abschnitte werden möglicherweise auf der Hauptnavigationsleiste oder auf einer Unterabschnittsregisterkarte angezeigt.

Sie können mithilfe einer der folgenden Methoden das Dashboard zugreifen. Die gewählten Methode hängt davon ab, ob Sie auf das Dashboard vom Server, von einem Computer, der mit dem Windows Server Essentials-Netzwerk verbunden ist, oder von einem Remotecomputer aus zugreifen.

Um ein sicheres Netzwerk zu gewährleisten, können nur Benutzer mit Administratorrechten auf das Windows Server Essentials-Dashboard zugreifen. Darüber hinaus können Sie das integrierte Administratorkonto nicht verwenden, um sich aus dem Launchpad beim Windows Server Essentials-Dashboard anzumelden.

Bei der Installation von Windows Server Essentials wird beim Installationsvorgang eine Verknüpfung zum Dashboard im Start-Bildschirm und auch auf dem Desktop erstellt. Wenn diese Verknüpfung dort nicht vorhanden ist, können Sie im Bereich Suchen nach dem Dashboard-Programm suchen und dieses ausführen.

  • Melden Sie sich beim Server als Administrator an und führen Sie dann eine der folgenden Aktionen aus:

    • Klicken Sie im Start-Bildschirm auf Dashboard.

    • Doppelklicken Sie auf dem Desktop auf Dashboard.

    • Geben Sie im Bereich Suchendashboard ein, und klicken Sie dann in den Suchergebnissen auf Dashboard.

Nachdem Sie einen Computer mit dem Netzwerk verbunden haben, können Administratoren in Windows Server Essentials das Launchpad verwenden, um vom Computer aus auf das Server-Dashboard zuzugreifen.

WarningWarnung
Um in Windows Server 2012 R2 Essentials eine Verbindung zum Dashboard vom Clientcomputer aus herzustellen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol für Infobereich, und öffnen Sie dann das Dashboard über das Kontextmenü.

  1. Öffnen Sie auf einem Computer, der dem Netzwerk hinzugefügt wurde, das Launchpad.

  2. Klicken Sie im Launchpad auf Dashboard.

  3. Geben Sie auf der Seite Anmeldung des Dashboards Ihre Anmeldeinformationen als Netzwerkadministrator ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

    Eine Remoteverbindung mit dem Windows Server Essentials-Dashboard wird geöffnet.

Bei der Arbeit von einem Remotecomputer können Sie über die Website Remotewebzugriff auf das Windows Server Essentials-Dashboard zugreifen.

  1. Öffnen Sie auf dem Remotecomputer einen Internetbrowser, z. B. Internet Explorer.

  2. Geben Sie in die Adressleiste des Internetbrowsers Folgendes ein:https://<DomainName>/remote, wobei Domänenname der Name der externen Domäne der Organisation ist (z. B. "contoso.com").

  3. Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort ein, um sich bei der Website Remotewebzugriff anzumelden..

  4. Suchen Sie im Abschnitt Computer Abschnitt der RemotewebzugriffStart-Seite nach Ihrem Server, und klicken Sie auf Verbinden.

    Eine Remoteverbindung mit dem Dashboard wird geöffnet.

    noteHinweis
    Wenn der Server nicht im Abschnitt Computer Abschnitt der Startseite angezeigt wird, klicken Sie auf Verbindung mit weiteren Computern, suchen Sie in der Liste nach Ihrem Server, und klicken Sie dann auf den Server, um eine Verbindung dazu herzustellen.

    Auf einen Benutzer die Berechtigung zum Zugriff auf das Dashboard von Remotewebzugriff aus zu erteilen,, öffnen Sie die Eigenschaftenseite für das Benutzerkonto, und wählen Sie anschließend die Option Server-Dashboard auf der Registerkarte Zugriff überall aus.

Das Feature Abgesicherter Modus von Windows Server Essentials überwacht die Add-Ins, die auf dem Server installiert sind. Wenn das Dashboard instabil wird oder nicht reagiert, erkennt und isoliert der abgesicherte Modus Add-Ins, die möglicherweise das Problem verursachen, und zeigt diese auf der Seite Einstellungen des abgesicherten Modus an, wenn Sie das nächste Mal das Dashboard öffnen. Von der Seite Einstellungen des abgesicherten Modus aus können Sie Add-Ins einzeln deaktivieren und aktivieren, um zu ermitteln, welches Add-In das Problem verursacht. Sie können dann wählen, das Add-In bei zukünftigen Starts deaktiviert zu lassen, oder Sie können das Add-In deinstallieren.

Sie können jederzeit eine Liste aller Add-Ins anzeigen, die auf dem Server installiert sind. Sie können das Dashboard auch im abgesicherten Modus öffnen. Dadurch werden automatisch alle Nicht-Microsoft-Add-Ins deaktiviert. In Windows Server Essentials können Sie auch von einem anderen Computer im Netzwerk aus auf das Dashboard im abgesicherten Modus zugreifen.

  • Klicken Sie im Dashboard auf Hilfe, und klicken Sie dann auf Einstellungen für abgesicherten Modus.

  • Geben Sie im Bereich Suchensafe ein, und klicken Sie dann in den Suchergebnissen auf Dashboard (Abgesicherter Modus).

  1. Öffnen Sie auf einem Computer, der mit dem Netzwerk verbunden ist, das Windows Server Essentials-Launchpad, und klicken Sie dann auf Dashboard.

  2. Geben Sie auf dem Dashboard-Anmeldeseite den Benutzernamen und das Kennwort für ein Konto mit der Berechtigung der Anmeldung beim Server ein, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Auswahl der zu ladenden Add-Ins zulassen, und klicken Sie dann auf den Pfeil, um sich anzumelden.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft