(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Konfigurieren von IRM in Hybridbereitstellungen

Exchange 2013
 

Gilt für: Exchange Server 2013, Exchange Online

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-07-10

Wenn Sie die Verwaltung von Informationsrechten (IRM) in Ihrer lokalen Exchange-Organisation nutzen und die Exchange Online-Benutzer IRM auch in ihren Hybridbereitstellungen verwenden sollen, finden Sie die Erläuterungen zur Umsetzung in diesem Thema.

Informationen zu weiteren Verwaltungsaufgaben in Bezug auf Hybridbereitstellungen finden Sie unter Verfahren in der Hybridbereitstellung.

  • Geschätzte Zeit bis zum Abschließen des Vorgangs: 30 Minuten

  • Bevor Sie dieses Verfahren bzw. diese Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Konfiguration der Verwaltung von Informationsrechten" im Thema Messagingrichtlinie und -einhaltung – Berechtigungen.

  • Konfigurieren Sie Ihre Exchange-Organisation für eine Hybridbereitstellung mithilfe des Assistenten für die Hybridkonfiguration.

  • Informationen zu Tastenkombinationen für die Verfahren in diesem Thema finden Sie unter Tastenkombinationen in der Exchange-Verwaltungskonsole.

TippTipp:
Liegt ein Problem vor? Bitten Sie in den Exchange-Foren um Hilfe. Besuchen Sie die Foren unter: Exchange Server, Exchange Online oder Exchange Online Protection

Zum Konfigurieren von IRM in einer Hybridbereitstellung müssen Sie Windows PowerShell für den Zugriff auf die lokalen AD RMS-Server verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Windows PowerShell zum Verwalten von AD RMS (möglicherweise in englischer Sprache). Gehen Sie wie folgt vor, um die lokalen AD RMS-Server zu konfigurieren:

  1. Exportieren Sie TPD-Daten aus der lokalen Organisation. Weitere Informationen finden Sie unter Exportieren einer vertrauenswürdigen Veröffentlichungsdomäne.

  2. Konfigurieren Sie den Zugriff auf AD RMS-Server für externe Clients. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen einer Extranet-Cluster-URL (möglicherweise in englischer Sprache).

Wenn Sie die TPD-Daten von den lokalen AD RMS-Servern exportiert haben, müssen Sie diese Daten in die Exchange Online-Organisation importieren und dann IRM aktivieren.

  1. Führen Sie in der Exchange Online-Organisation den folgenden Befehl aus, um die TPD-Daten zu importieren.

    Import-RMSTrustedPublishingDomain -FileData $( [Byte[]] (Get-Content -Encoding Byte -Path "<Path to exported TPD file>" -ReadCount 0))
    
    
  2. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um IRM in der Exchange Online-Organisation zu aktivieren.

    Set-IRMConfiguration -InternalLicensingEnabled $True
    

Nachdem Sie IRM in der Exchange Online-Organisation aktiviert haben, müssen Sie die importierten AD RMS-Vorlagen verteilen. Folgende Exchange Online-Benutzer und -Funktionen verwenden AD RMS-Vorlagen:

  • Microsoft Outlook Web App-Benutzer

  • Exchange ActiveSync-Benutzer

  • Transportregeln

  • Journalberichtentschlüsselung

  • Outlook-Schutzregeln

Gehen Sie wir folgt vor, um die AD RMS-Vorlagen zu verteilen:

  1. Führen Sie in der Exchange Online-Organisation den folgenden Befehl aus, um eine Liste der AD RMS-Vorlagen abzurufen.

    Get-RMSTemplate -Type All
    
    
  2. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die AD RMS-Vorlagen an Benutzer und Features in der Exchange Online-Organisation zu verteilen.

    Set-RMSTemplate <template name> -Type Distributed
    
    HinweisAnmerkung:
    Sie können die AD RMS-Vorlage "Nicht weiterleiten" nicht ändern.

Outlook Web App-Benutzer müssen in der Lage sein, AD RMS-Vorlagen auf neue Nachrichten anzuwenden. Outlook Web App- und Exchange ActiveSync-Benutzer müssen in der Lage sein, Nachrichten zu lesen, auf die AD RMS-Vorlagen angewendet wurden. Außerdem sollten alle AD RMS-Vorlagen, die von der lokalen Organisation importiert wurden, aufgelistet werden, wenn Sie das Cmdlet "Get-RMSTemplate" ausführen.

Führen Sie den folgenden Befehl in der Exchange Online-Organisation aus, um zu überprüfen, ob IRM erfolgreich konfiguriert wurde.

Get-RMSTemplate
 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft